Kekule und Ahnenschwund

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • offer
    Erfahrener Benutzer
    • 20.08.2011
    • 1731

    Kekule und Ahnenschwund

    Hallo!

    Angeregt durch diesen Thread habe ich mich etwas mit den Themen "Kekule" und "Ahnenschwund" beschäftigt.
    Herausgekommen ist dabei wieder ein kleines Programm, welches
    • eine GEDCOM-Datei einliest
    • Namen, Vornamen, Geburtsdatum, -ort, Taufdatum, -ort, Sterbedatum, -ort, Beerdigungsdatum, -ort in einer Liste darstellt
    • die Liste nach Name, Vorname, Geburts-, Tauf-, Sterbe- und/oder Beerdigungsdaten sortieren kann
    • die sortierte Liste oder einen Teilbereich in die Zwischenablage übernehmen kann zwecks weiterer Bearbeitung
    • Eltern, Ehepartner/-in, Kinder eines ausgewählten Probanden darstellt
    • alle Vorfahren eines gewählten Probanden in einer weiteren Liste darstellt
    • diese Liste enthält Spalten für Generation (Proband=1), Kekule-Zahl, Name, Vorname, Geburtstag und -ort
    • mehrfach vorhandene Vorfahren werden in der Liste farbig hervorgehoben (Ahnenschwund)
    • für eine bestimmte Generation die Zahl der vorhandenen Angehörigen festgestellt werden
    • für einen Probanden die Anzahl der Nachkommen feststellen
    • für einen Probanden eine Nachkommenliste erstellen
    • einige Informationen grafisch darstellt
    • PDF-Dateien der Vorfahren- und Nachfahrenliste mit Namenindex erstellt
    • für einen Probanden eine Liste der Spitzenahnen erstellt.


    Die Bedienung
    Hilfedatei im Programm durch Taste "F1" aufrufbar.

    Hinweis:
    Ich stelle dieses Programm so wie es ist zur Verfügung. Ich habe es aber nur in sehr begrenztem Umfang testen können, da mir einerseits nicht alle möglichen Varianten von GEDCOM-Datein zur Verfügung stehen und ich auch nicht in beliebigen Generationentiefen getestete habe.
    Über Erfahrungsbericht zu meinem Programm, Fehlermeldungen, Änderungswünsche o.ä. würde ich mich sehr freuen.
    Das Programm ist nicht freigeschaltet für Windowsversionen neuer als Win7!

    offer
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von offer; 18.03.2023, 13:17. Grund: Neue Version 3.3.2(x64): kleinere Fehler behoben
    This is an offer you can't resist!
  • Kara
    Erfahrener Benutzer
    • 04.11.2011
    • 136

    #2
    hallo offer,

    herzlichen Dank an dich, habe grade mal fix in das Programm reingeschaut. Ca 2500 Personen schnell geladen, Listen in maximal 30 Sekunden fertig (14 Generationen)

    Alles in Allem tolle Sache, es wäre eventuell nur sinnvoll, die Tastenkombinationen in einer Textdatei mit in die ZIP zu packen.


    Kara (die jetzt Stiefel vor die Tür stellt)

    Kommentar

    • theodorus
      Benutzer
      • 21.02.2012
      • 78

      #3
      Hallo offer, danke für dieses kleine nützliche Programm. Gerne möchte ich deinem Wunsch nach Erfahrungen nachkommen. Bei mir ist das Problem aufgetreten, dass nur die Vornamen und nicht die Nachnamen übernommen wurden. Ich nutze FTM 2010 und generiere damit eine gedcom 5.5-Datei. Auch kann ich die Annahme bestätigen, dass man bei 21 Generationen ruhig eine Kaffeepause einlegen kann, was aber nicht weiter schlimm ist ;-). Gruß Theodorus P.S.: Hoffentlich hat der Nikolaus auch was gebracht.

      Kommentar

      • offer
        Erfahrener Benutzer
        • 20.08.2011
        • 1731

        #4
        @all
        Sorry für die späte Rückmeldung. War über's WE kurz weg, trotz Xaver.
        Ebenso habe ich gerade festgestellt, daß ich eine Tastenkombination
        des Programmes vergessen habe: [UMSCH][ESC]
        Damit läßt sich die Erstellung der Kekule-Liste abbrechen. (Wenn man nicht
        so viel Kaffee trinken möchte? )

        @Kara
        Danke für Deine Rückmeldung.
        Darf ich fragen, mit welchem Programm Du die GEDCOM-Datei erstellst?
        Den Hinweis mit der Textdatei werde ich im Hinterkopf behalten, falls ich eine
        mal eine überarbeitet Version hier einstellen sollte.
        Solange kann man sich ja die entsprechenden Textteile hier aus dem Forum
        herauskopieren.

        @theodorus
        Ebenfalls Danke für Deinen Beitrag.
        Also 21 Generationen sind doch schon etwas mehr, als ich testen konnte.
        Da reichte eine Tasse Kaffee wohl dann doch nicht.
        Zu dem Problem mit den nicht übernommenen Nachnamen:
        könntest Du mir da eine GEDCOM-Datei (mit fiktiven Personen) zukommen
        lassen? Da kann ich das Problem sicherlich finden.
        GEDCOM ist zwar ein Standart, aaaaaber.....
        Getestet hatte ich übrigens mit Dateien erzeugt von Ages!, Familienbande und
        GenProfi Stammbaum.
        Was den Nikolaus betrifft: Da waren meine Frau und ich eher als Nikoläuse bei
        den Enkeln tätig denn als Beschenkte.
        This is an offer you can't resist!

        Kommentar

        • Kara
          Erfahrener Benutzer
          • 04.11.2011
          • 136

          #5
          hallo offer,

          ich nutze Ages, habe eber zu Testzwecken die gedcom auch mit Ahnenblatt, Legacy, FTB 7 und Gramps generiert (hatte am Wochenende Langeweile ). Funktioniert bei alles Gedcoms probelmlos (jeweils ca 2500 Personen in 14 Generationen)

          Nur bei Ahnenblatt-Gedcom traten Probleme auf, die allerdings bei Ahnenblatt liegen, da dieses Programm nicht alle Felder der anderen Programme übernimmt. Beim Einlesen dieser Ged tritt Buchstabensalat in den einzelnen Feldern auf)
          Bei einer in Ahnenblatt erstellten (also nicht aus anderem Programm übernommenen Gedcom) gibts dann keinen Buchstabensalat mehr.
          Für mich ist dieses Problem allerdings Nebensache, ich nutze Ahnenblatt nur mobil und trage Daten in Ages händig ein.


          Einen schönen Restsonntag
          Kara

          Kommentar

          • offer
            Erfahrener Benutzer
            • 20.08.2011
            • 1731

            #6
            Hallo Kara!
            Danke für die Antwort bezüglich der benutzten Programme.
            Es scheint, daß grundsätzlich das Einlesen der GEDCOM-Dateien zu funktionieren scheint.
            Jetzt muß ich nur noch die Ursache für das Nachnamenproblem beim FTM finden.
            Wünsche allen noch einen schönen Adventssonntagabend.
            This is an offer you can't resist!

            Kommentar

            • theodorus
              Benutzer
              • 21.02.2012
              • 78

              #7
              Hallo offer,
              anliegend eine FTM-Ged zu Testzwecken. Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. Ich habe sowieso den Verdacht, dass FTM den GED-Standart etwas freier auslegt . Bei der Konvertierung in andere Programme habe ich z.B auch immer ein Problem mit der Übernahme der Paten. Die kommen im GEDCOM-Standart aber auch gar nicht vor, oder?
              Gruß Theodorus
              Angehängte Dateien

              Kommentar

              • offer
                Erfahrener Benutzer
                • 20.08.2011
                • 1731

                #8
                Hallo Theodorus!
                Zitat von theodorus Beitrag anzeigen
                Hallo offer,
                anliegend eine FTM-Ged zu Testzwecken. Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. Ich habe sowieso den Verdacht, dass FTM den GED-Standart etwas freier auslegt . Bei der Konvertierung in andere Programme habe ich z.B auch immer ein Problem mit der Übernahme der Paten. Die kommen im GEDCOM-Standart aber auch gar nicht vor, oder?
                Gruß Theodorus
                Ich habe nicht unbedingt den Eindruck, daß FTM den Standard freier auslegt
                als andere Programme. Da nehmen die sich nichts. Alle haben so ihre Eigenarten.
                Ich habe jedenfalls einen Weg gefunden, auch von FTM erzeugte GEDCOM-Dateien
                zu verarbeiten.
                Was die Paten betrifft habe ich beim Überfliegen des GEDCOM-Standards keinen
                direkten Hinweis gefunden, wie diese einzubinden sind.
                Zumindest in einer (inoffiziellen) deutschen Übersetzung aus 2012 für den Entwurf
                zu Version 5.5.1 konnte ich dazu nichts finden.

                Eine neue Version des Programms erscheint dann demnächst hier in meinem ersten
                Beitrag. Damit läßt sich eine (wie von Dir gelieferte) FTM-Variante einlesen.
                Übrigens ist dann auch die Zeit der langen Kaffeepausen vorbei.
                This is an offer you can't resist!

                Kommentar

                • offer
                  Erfahrener Benutzer
                  • 20.08.2011
                  • 1731

                  #9
                  Hallo!

                  So, eine neue (schnellere?) Version befindet sich jetzt als Anhang im ersten Posting.
                  Damit sind dann die Kaffeepausenzeiten vorbei, es darf wieder durchgearbeitet werden.
                  FTM-Dateien (jedenfalls die von theodorus) werden jetzt auch mit Nachnamen eingelesen.
                  Dem Wunsche Karas entsprechend findet sich auch eine kleine Textdatei mit der Befehls-
                  übersicht in der ZIP-Datei.

                  Sehr interssieren würde mich, ob das Programm wirklich alle Konstellationen des Ahnen-
                  schwundes erkennt.
                  Ich würde mich sehr über entsprechende Rückmeldungen dazu freuen.
                  This is an offer you can't resist!

                  Kommentar

                  • 1975reinhard
                    Erfahrener Benutzer
                    • 30.10.2008
                    • 326

                    #10
                    Zitat von theodorus Beitrag anzeigen
                    Hallo offer,
                    .... Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. ...
                    Gruß Theodorus
                    Für die fehlenden Taufen könnte es folgende Ursache geben:
                    Im GEDCOM-Standard sind für die Taufe unterschiedliche GEDCOM-Tags definiert, nämlich BAPM und CHR.
                    Das Programm Brother's Keeper z.B. generiert daraus die beiden Eingabemöglichkeiten "Taufe" und "getauft".
                    Die meisten Programme nutzen nur die Taufe mit dem GEDCOM-Tag CHR als Ersatz für fehlende Geburtsdaten, z.B. zur Altersberechnung oder in Ausdrucken.
                    Prüf doch kurz, welches Taufereignis in deinem GEDCOM-Export vorhanden ist.

                    Gruß,
                    Reinhard
                    Forschungsgebiete:

                    waldviertel-genealogie.jimdo.com/
                    • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim

                    suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
                    • Südmähren: Gebiet um Joslowitz

                    traunviertel-genealogie.jimdo.com/
                    • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...

                    http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
                    • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
                    • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
                    • (Süd-)Mähren: Lispitz

                    Kommentar

                    • theodorus
                      Benutzer
                      • 21.02.2012
                      • 78

                      #11
                      Hallo offer,
                      klappt jetzt insoweit, dass die Nachnamen übernommen werden. Taufdatum und Ort jedoch nicht. Soweit ich es erkennen kann, wurden bei mir alle Konstellationen des Ahnenschwunds gefunden und zwar jetzt rasend schnell. Das reicht noch nicht mal für einen Espresso .
                      Vielen Dank

                      @reinhard,
                      Taufe wird bei mir in der FTM-GEDCOM folgendermaßen erfasst:

                      1 BAPM = Anmerkungen
                      2 DATE = Datum der Taufe
                      2 PLAC = Taufort

                      Die Paten werden unter

                      1 EVEN = Name
                      2 TYPE = Paten m. bzw. w.

                      Gruß Theodorus

                      Kommentar

                      • offer
                        Erfahrener Benutzer
                        • 20.08.2011
                        • 1731

                        #12
                        Hallo theodorus!

                        Es tut mir leid. Die Tatsache, daß die Taufen aus Deiner GEDCOM-Datei nicht
                        übernommen hatte ich leider vergessen zu berücksichtigen. Ich hatte mich nur
                        auf den Nachnamen "gestürtzt".
                        Ich habe das jetzt so eingebaut, daß zuerst auf "CHR" und dann auf "BAPM"
                        geprüft wird. Das bedeute aber auch, daß vorhandene "CHR"-Daten durch vor-
                        handene "BAPM"-Daten überschrieben würden. Ich gehe aber erstmal davon aus,
                        daß entweder der "CHR"-Tag oder der "BAPM"-Tag Verwendung findet und nicht
                        beide. Falls diese Annahme nicht zutrifft, biite kurze Meldung an mich, damit ich
                        das ändere.

                        Die korrigierte Version stelle ich gleich im ersten Posting ein.
                        Darin enthalten sind noch zwei weitere Tastenkombinationen für die Kekule-Liste.
                        Ist ein Eintrag farbig als "Ahnenschwund" markiert und der erste (grüne) Eintrag
                        ausgewählt, kann mit
                        [STRG][N] der dazugehörige nächste Eintrag angesprungen und mit
                        [STRG][P] der dazugehörige vorherige Eintrag angesprungen werden,
                        wenn ein weiterer (roter) Eintrag ausgewählt ist.
                        Wird mit der Maus oder den Pfeiltasten ein roter Ahnenschwundeintrag angewählt,
                        springt die Liste sofort zum dazugehörigen ersten (grünen) Eintrag.
                        This is an offer you can't resist!

                        Kommentar

                        • theodorus
                          Benutzer
                          • 21.02.2012
                          • 78

                          #13
                          funzt

                          Kommentar

                          • offer
                            Erfahrener Benutzer
                            • 20.08.2011
                            • 1731

                            #14
                            Hallo!

                            Und nochmal eine neue Version.

                            Übernahme großer Listen in den Zwischenspeicher mittels [STRG][C] geht jetzt schneller.

                            Ich hoffe das Programm läuft so gut wie bei mir.
                            Sind schon Mängel bei der Ahnenschwunddarstellung aufgefallen?
                            This is an offer you can't resist!

                            Kommentar

                            • offer
                              Erfahrener Benutzer
                              • 20.08.2011
                              • 1731

                              #15
                              Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
                              Für die fehlenden Taufen könnte es folgende Ursache geben:
                              Im GEDCOM-Standard sind für die Taufe unterschiedliche GEDCOM-Tags definiert, nämlich BAPM und CHR.
                              Das Programm Brother's Keeper z.B. generiert daraus die beiden Eingabemöglichkeiten "Taufe" und "getauft".
                              Die meisten Programme nutzen nur die Taufe mit dem GEDCOM-Tag CHR als Ersatz für fehlende Geburtsdaten, z.B. zur Altersberechnung oder in Ausdrucken.
                              Prüf doch kurz, welches Taufereignis in deinem GEDCOM-Export vorhanden ist.

                              Gruß,
                              Reinhard
                              BAPM- und CHR-Tag haben unterschiedliche Bedeutungen, die je nach Religion
                              und anderer Umstände genutzt werden (sollten).
                              Das BAPM-Tag (Batism) ist grundsätzlich für die Taufe gedacht. Jetzt muß aber
                              berücksichtigt werden, daß der GEDCOM-Standard von den Mormonen definiert
                              wurde/wird. Dort (und bei anderen) werden Kinder (bis ~8 Jahren) nicht getauft.
                              Ebenfalls berücksicht werden muß, daß der GEDCOM-Standard neben BAPM-
                              noch BARM-, BASM- und BLES-Tag definieren. Diese sind gleichbedeutend de-
                              finiert und werden je nach Religion genutzt.
                              Insbesondere in der evangelischen Religion wird die Kleinkindtaufe durchgeführt.
                              Für diesen Fall wird meistens der CHR-Tag (Christening) genutzt. Beachtet wer-
                              den muß hier aber, daß der GEDCOM-Standard CHR identisch zu BIRT definiert.
                              Bei der tatsächlich vorhandenen Bedeutung der Tags muß also auch immer die
                              Herkunft der Quelle (GEDCOM-Datei) beachtet werden.

                              Weitere Info:


                              This is an offer you can't resist!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X