Genealogie-Programm TNG / Mormonen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • gerardo126
    Benutzer
    • 03.05.2009
    • 33

    Genealogie-Programm TNG / Mormonen

    Wenn ich das Genealogie-Programm TNG benutze landen meine Daten dann in der Mormonen-Datenbank in Utha/USA ?
    Ich hörte, das komplette evangelische Kirchenbücher wie auch immer, dort
    auf Mikrofilm zu finden sind und die Mormonen damit ihre klerikalen Vorstellungen ausnutzen. Vielleicht besteht jedoch keinerlei Verbindung vom TNG Apache Webserver (Provider 1&1) zum Headquarter der Mormonen in Utah.


    Liebe Grüße
    Gerhard
  • kkhno
    Erfahrener Benutzer
    • 15.07.2011
    • 385

    #2
    [QUOTE=gerardo126;1371110]Wenn ich das Genealogie-Programm TNG benutze landen meine Daten dann in der Mormonen-Datenbank in Utha/USA ?QUOTE]

    Hallo Gerhard,

    The Next Generation Sitebuilding (TNG) ist eine Webserver Anwendung, bei der du Eigentümer der Anwendung und selbstverständlich deiner Daten bist. Es gibt keine Schnittstelle zu FamilySearch (Mormonen). Insofern ist deine Frage mit einem klaren "Nein" zu beantworten.

    Ich verwende selbst TNG seit Jahren und bin sehr zufrieden. Wenn du keinen Online-Webserver bei einem Provider benutzen möchtest und keine Anwenderverwaltung brauchst, kannst du die PHP-Scripte auch auf einem lokalen Webserver (WAMP) installieren, wenn du es wie ein lokales Programm nutzen möchtest und die absolute Sicherheit über deine Daten haben willst.
    Zuletzt geändert von kkhno; 19.05.2021, 17:47.
    Lg. kkhno

    Kommentar

    • nix
      Erfahrener Benutzer
      • 21.06.2018
      • 157

      #3
      Zitat von gerardo126 Beitrag anzeigen
      Wenn ich das Genealogie-Programm TNG benutze landen meine Daten dann in der Mormonen-Datenbank in Utha/USA ?
      Ich hörte, das komplette evangelische Kirchenbücher wie auch immer, dort
      auf Mikrofilm zu finden sind und die Mormonen damit ihre klerikalen Vorstellungen ausnutzen. Vielleicht besteht jedoch keinerlei Verbindung vom TNG Apache Webserver (Provider 1&1) zum Headquarter der Mormonen in Utah.

      Hallo,


      das ist für mich eine Aneinanderreihung falscher Vorurteile.


      Ich kenne kein einziges Programm, das automatisch alle Daten an FamilySearch übergibt. Alle Programme, die ihre Daten in FamilySearch speichern können, machen das nur auf Aufforderung durch den Anwender.



      Was hat TNG damit zu tun, das FamilySearch Mikrofilme hat von Kirchenbücher? Sowas haben z. B. auch Ancestry und My Heritage (OK, die nicht auf Mikrofilm sondern nur digital). Und nicht nur evangelische Kirchenbücher, sondern auch katholische, freikirchliche, jüdische, staatliche, usw.


      "Klerikale Vorstellungen" meint vermutlich die die Verordnungen im Tempel für Verstorbene. Sowas findet selbstverständilch statt, das ist einer der Hauptgründe warum die ihre Tempel bauen. Aber da werden nicht einfach komplette Kirchenbücher durchgetauft. Sowas ist sogar strikt untersagt. man darf nur Handlungen für eigene Vorfahren durchführen.


      Ich frage mich woher eine solche Anhäufung von Falschaussagen kommt.

      Kommentar

      • 1975reinhard
        Erfahrener Benutzer
        • 30.10.2008
        • 325

        #4
        Zitat von kkhno Beitrag anzeigen
        ... Wenn du keinen Online-Webserver bei einem Provider benutzen möchtest und keine Anwenderverwaltung brauchst, kannst du die PHP-Scripte auch auf einem lokalen Webserver (WAMP) installieren, wenn du es wie ein lokales Programm nutzen möchtest und die absolute Sicherheit über deine Daten haben willst.
        Spannend finde ich in dem Zusammenhang die Kombination von TNG oder Webtrees mit einem energiesparenden Einplatinencomputer wie z.B. Raspberry Pi, Cubietruck o.ä.
        Mir persönlich fehlen aber die Fachkenntnis und der Wille mich da einzuarbeiten.



        .
        Forschungsgebiete:

        waldviertel-genealogie.jimdo.com/
        • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim

        suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
        • Südmähren: Gebiet um Joslowitz

        traunviertel-genealogie.jimdo.com/
        • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...

        http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
        • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
        • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
        • (Süd-)Mähren: Lispitz

        Kommentar

        • kkhno
          Erfahrener Benutzer
          • 15.07.2011
          • 385

          #5
          Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
          Spannend finde ich in dem Zusammenhang die Kombination von TNG oder Webtrees mit einem energiesparenden Einplatinencomputer wie z.B. Raspberry Pi, Cubietruck o.ä.
          .
          Hallo,

          für den Raspberry PI2 gibt es hier eine Anleitung. Mit den neueren Modellen vor allem mit dem PI4 sollte das richtig gut laufen (wobei keine hohe RAM Ausstattung notwendig ist).

          Grüße,
          kkhno
          Lg. kkhno

          Kommentar

          • Xtine
            Administrator

            • 16.07.2006
            • 28681

            #6
            Hallo Gerhard,

            Zitat von gerardo126 Beitrag anzeigen
            Ich hörte, das komplette evangelische Kirchenbücher wie auch immer, dort
            auf Mikrofilm zu finden sind und die Mormonen damit ihre klerikalen Vorstellungen ausnutzen.
            wo liest man denn so einen Blödsinn? (bezieht sich auf den letzten Teil des Zitates)

            1. Die Bücher wurden ja auch mit Zustimmung der (diversen!) Kirchen verfilmt. Und wenn die Kirche keine Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben hat, dann kann man sie auch online nicht einsehen, sondern höchstens in einem Familiencenter. Aber selbst dort sind nicht unbedingt alle Filme einsehbar, da gibt es regionale Unterschiede.

            2. Was hat ein Genealogie Programm mit den Online-Digitalisaten bei FS zu tun?

            3. Bei jedem meiner bisherigen Besuche in einem FamilienCenter waren alle sehr freundlich! Keiner hat in irgendeiner Weise versucht mir seine Ansichten aufzudrängen! Für uns Ahnenforscher ist FS eine hervorragende Anlaufstelle um in, ansonsten weit entfernten Gegenden, die KB zu durchsuchen. Und das ganze auch noch kostenlos!
            Es gibt wesentlich "schlimmere" (Daten-Sammel-) Seiten
            Viele Grüße .................................. .
            Christine

            .. .............
            Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
            (Konfuzius)

            Kommentar

            • larspiet
              Erfahrener Benutzer
              • 27.02.2013
              • 117

              #7
              #6
              Hi, kann deine Auffassung nur teilen. Habe selbst jahrelang in einem Center in HH geforscht. Das Personal, ob Profi oder "Hilfskraft" war immer ausnehmend freundlich und hilfsbereit. Selbst meine Teilnahme an einem Meeting, bei dem man die Nutzung eines Ahnenprogramms, welches mich interessierte, wurde ohne "Missionierungsversuche" toleriert.


              larspiet

              Kommentar

              • nix
                Erfahrener Benutzer
                • 21.06.2018
                • 157

                #8
                Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
                3. Bei jedem meiner bisherigen Besuche in einem FamilienCenter waren alle sehr freundlich! Keiner hat in irgendeiner Weise versucht mir seine Ansichten aufzudrängen! Für uns Ahnenforscher ist FS eine hervorragende Anlaufstelle um in, ansonsten weit entfernten Gegenden, die KB zu durchsuchen. Und das ganze auch noch kostenlos!
                Es gibt wesentlich "schlimmere" (Daten-Sammel-) Seiten
                Volle Zustimmung

                Kommentar

                • Asterix
                  Erfahrener Benutzer
                  • 13.12.2014
                  • 142

                  #9
                  Bestätigung!
                  Habe seit ca. 20 Jahren auch nie nur den leisesten Anflug einer Beinflussung oder gar Missionierung erfahren!
                  Viele Grüße
                  Asterix

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X