Suche Anton Domayr/Thommayr, Kordonist, später Vagabund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Xaverl
    Benutzer
    • 17.04.2024
    • 15

    Suche Anton Domayr/Thommayr, Kordonist, später Vagabund

    Werte Gemeinde,

    ich stecke beim Bruder einer meiner Vorfahren fest, durch dessen mir noch fehlende Einträge (Hochzeit zB) ich mir Informationen über seine Eltern erhoffe. (die Mutter suche ich https://forum.ahnenforschung.net/for...urgischen-heer hier)

    Es handelt sich um Anton Domayr, geboren 1753-06-07 in Ampflwang https://data.matricula-online.eu/de/...%252F03/?pg=23 als Sohn eines Baders. Er wurde später Kordonist, also Grenzpolizist (wie ich glaube, dazu findet man erstaunlich wenig, Infos zu diesem Beruf auch erwünscht). Er war also sehr wahrscheinlich an der damaligen österreichisch-bayrischen Grenze im Hausruckwald, da das Innviertel damals ja noch bei Bayern war. Als das dann 1779, als Anton 26 Jahre alt war, zu Österreich kam, so meine Theorie, wurde seine Stelle nicht mehr gebraucht (oder er an den Inn verlegt) und er wurde Vagabund.

    Die beiden Positionen "Kordonist" und "Vagabund" stammen von der einzigen anderen Quelle für ihn, die ich zufällig mal entdeckt habe: Er hatte ein (eheliches!) Kind mit einer Theresia Reichenberger 1790-08-08 in Utzenaich, also schon weit hinter der alten Staatsgrenze. https://data.matricula-online.eu/de/...%252F03/?pg=69 "Vagabundus de Ampflwang") - Dieses Kind starb auch zwei Tage später. https://data.matricula-online.eu/de/...%252F01/?pg=50 ("verabschiedeter Kordonist, nunc vagabundus")

    Zu seiner Frau Theresia Reichenberger, 1790 "porturiens" (Quartiererin? Einlegerin?), habe ich nicht viel gefunden, der Nachname stammt wahrscheinlich von Georg Rächperger, der ihn 1715 von St.Florian/Inn nach Aurolzmünster/Utzenaich brachte. Hochzeit 1715: https://data.matricula-online.eu/de/...252F03/?pg=141 , was damit womöglich ihr Großvater ist. Danach taucht der Name so gut wie nicht mehr auf, er wurde bei Georgs Kindern schon ein paar Mal mit dem in der Gegend geläufigen Namen "Rachbauer" verwechselt. Aber auch bei den Rachbauers fand ich nichts. Einzig 1797 starb in Aurolzmünster ein Joseph Rächberger https://data.matricula-online.eu/de/...252F07/?pg=213, womöglich der 1720 geborene Sohn von Georg, und 18 Jahre darauf im selben Haus vermutlich seine Frau. Dieser Josef könnte Theresias Vater sein, allerdings finde ich weder Heiratseintrag noch Theresias Geburtseintrag oder den möglicher Geschwister.

    Sterbeeinträge zu Anton und Theresia finde ich natürlich auch keine oder weitere Kinder.

    (Die folgenden Absätze haben nur vielleicht etwas mit meinem gesuchten Anton zu tun:

    Über alle möglichen Recherchen bin ich irgendwann auf den Namen Thannmayr gestoßen, den es in der Gegend mindestens zweimal gibt, beide Fälle womöglich mit Anton verwandt. Einmal ein Joseph Dogmair (seine Kinder später "Thanmayr" u.Ä.), der 1802 auf Utzenaich geheiratet hat https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=157 und eine ganze Linie begründet hat, und einmal ein Johann Thanmair, der 1813 auf St. Martin i.I. geheiratet hat https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=285 und hier eine Linie begründet hat, die es heute noch gibt. Bei diesem Johann (Geb. ~1788/90) steht als Vater ein Anton(!) dabei aus Antiesenhofen. Dort habe ich natürlich alles abgesucht, nichts gefunden. Seine Mutter soll eine Theresia, aber eine Zinnhobl und keine Reichenberger sein, deswegen bin ich skeptisch. Sie starb 1821 in Johanns Haus in St. Martin als Witwe https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=313, also war ab da wohl kein Thanmayr mehr in Antiesenhofen.

    In Johanns Haus (Sindhöring 6) bekamen zwei (vielleicht dieselbe) (Anna)Marias, wmgl seine Schwester(n), jeweils ein Kind: einmal 1817 eine "Anna Maria Thanmayerin von der Pfarr W???n" (hier wäre ich sehr stark um Lesehilfe dankbar!) https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=345 und einmal 1832 eine Maria Thanmayr, Tochter eines Soldaten(!). https://data.matricula-online.eu/de/...252F1832/?pg=3 "Soldat" schön und gut, immerhin war Anton ja ein *verabschiedeter* Kordonist, aber ist ein spannender Eintrag.
    )

    Nun meine Frage, was man alles von einem verabschiedeten Grenzpolizisten nach dem Verschieben einer Staatsgrenze erwarten kann, wo er geheiratet haben kann, ob es realistisch ist, dass er noch bis an den Inn (also Antiesenhofen) vorgeschritten ist, wenn er 1790 schon ein Kind weiter südlich hatte (das aber gestorben ist).

    Und natürlich, was es noch alles als Quellen gibt! Habe ja bis jetzt nur Matricula online und Anno verwendet.

    Grüße, Xaver
    Zuletzt geändert von Xaverl; 22.05.2024, 21:32.
  • podenco
    Erfahrener Benutzer
    • 05.01.2011
    • 1557

    #2
    Hallo Xaverl,

    folgender Heiratseintrag findet sich bei Ancestry:
    Name Anton Dommayr
    Aufzeichnungstyp Heirat (Eheschließung)
    Heiratsdatum 21. Mai 1776
    Gemeinde der Eheschließung St Georgen im Attergau
    Heiratsort Oberösterreich, Österreich
    Beschreibung Trauungsbuch 04 (IV); 1755-1784
    Bandnummer 201_04
    Vater Georg Dommayr
    Mutter Anna Maria Dommayr
    Ehepartner Theresia Reichenberger
    Leider kann ich nicht alles lesen.
    Anton ist der Sohn d. Georg Dommayr, Baader zu Ampflwang und der Anna Maria Craus?
    Theresia ist die Tochter d. Joseph Reichenberger , Soldat und Theresia

    Der Link zu matricula: Trauungsbuch 04 (IV) - 201/04 | St. Georgen im Attergau | Oberösterreich: Rk. Diözese Linz | Österreich | Matricula Online (matricula-online.eu)

    Gruß
    Gaby
    Zuletzt geändert von podenco; 23.05.2024, 12:06.
    ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
    SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
    HAUGH in Mettmann und Wülfrath
    KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
    JÄGER in Zellingen
    RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

    Kommentar

    • Uschibaldi
      Erfahrener Benutzer
      • 10.11.2010
      • 1244

      #3
      Anton ist Cordonist. Nein, die Mutter heißt nicht Craus, Das heißt Braut.
      Joseph Reichenberger, Soldat und Theresia
      Zuletzt geändert von Uschibaldi; 23.05.2024, 11:43.

      Kommentar

      • podenco
        Erfahrener Benutzer
        • 05.01.2011
        • 1557

        #4
        Danke, Uschibaldi, jetzt wo du es sagst... Schreibt der Pfarrer ja auch immer so, hätte ich wissen können...

        Gruß
        Gaby
        ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
        SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
        HAUGH in Mettmann und Wülfrath
        KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
        JÄGER in Zellingen
        RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

        Kommentar

        • podenco
          Erfahrener Benutzer
          • 05.01.2011
          • 1557

          #5
          Sterbeeinträge zu Anton und Theresia finde ich natürlich auch keine oder weitere Kinder.
          Johannes get. 10.12.1791 Antiesenhofen
          Maria *16.01.1794 Moosbach

          ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
          SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
          HAUGH in Mettmann und Wülfrath
          KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
          JÄGER in Zellingen
          RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

          Kommentar

          • Xaverl
            Benutzer
            • 17.04.2024
            • 15

            #6
            Vielen Dank Gaby und Uschi!

            Auf St. Georgen wäre ich nie gekommen. Ich hab bis Vöcklabruck und Vöcklamarkt geschaut, aber südlicher nicht mehr.

            podenco Zu den Kindern 1791 Johann und 1794 Maria hätte ich die Taufbücher gecheckt und auch jetzt noch einmal geschaut, aber nichts gefunden. Hier https://data.matricula-online.eu/de/...%252F04/?pg=43 müsste Johannes stehen und hier https://data.matricula-online.eu/de/...%252F04/?pg=95 Maria.

            Sind die zwei Einträge von Ancestry? Ansonsten findet da wahrscheinlich auch nicht mehr, also Kinder vor 1790, Antons Tod oder Herkunft seiner Eltern.

            P.S.: Ich habe Johann und Maria gefunden. Mein Denkfehler war zuerst, dass ich dachte, mit Moosbach war die *Ortschaft* Moosbach von Antiesenhofen gemeint. Aber 1. heißt die Maasbach (verlesen) und 2. gibt es ja eine Gemeinde auch. Die ist aber auch erstaunlich weit weg, daran hätte ich nie gedacht. Dementsprechend war Johann auch nicht in Antiesenhofen Zentrum geboren, sondern in irgendeiner der Ortschaften (in dem Fall Münsteuer) und ich hätte alle Ortschaften durchsuchen müssen.
            Dennoch bleibt die Frage, ob er noch weitere Kinder bekommen hat vor 1790, wo er gestorben ist und wo seine Eltern herkommen...

            Grüße, Xaver
            Zuletzt geändert von Xaverl; 23.05.2024, 16:35.

            Kommentar

            • podenco
              Erfahrener Benutzer
              • 05.01.2011
              • 1557

              #7
              Hallo Xaver,

              weitere Kinder habe ich bei Ancestry nicht gefunden, auch keine Tauf- oder Sterbeeinträge der Eltern.

              Was ich nur noch gefunden habe, sind weitere Kinder von Georg (Anton Georg) und Anna Maria in Ampflwang:


              - Josephus Antonius begraben 19.07.1744
              - Franciscus getauft 29.06.1745 *16.06. ? (Spalten nicht beschriftet) begraben 03.11.1747 2J.
              - Antonius getauft 17.01.1752 begraben 20.02.1752

              Grüße
              Gaby

              ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
              SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
              HAUGH in Mettmann und Wülfrath
              KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
              JÄGER in Zellingen
              RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

              Kommentar

              • mariechen_im_garten
                Erfahrener Benutzer
                • 23.11.2014
                • 1408

                #8
                Maasbach Pfarre Antiesenhofen wird gemeint sein (nicht Moosbach).

                Liebe Grüße Mimi
                Zuletzt geändert von mariechen_im_garten; 24.05.2024, 09:23.

                Kommentar

                • Xaverl
                  Benutzer
                  • 17.04.2024
                  • 15

                  #9
                  Danke podenco, aber gut dass nicht alles so einfach nachzuforschen ist, sonst wäre ja meine ganze manuelle Arbeit umsonst gewesen. Aber du schreibst "Anton Georg", steht das auch bei Ancestry? Diese anderen Kinder hab ich natürlich auch schon gefunden gehabt, aber der Vater heißt im Taufbuch immer Johann Georg (oder wenn dann nur Georg).

                  Undmariechen_im_garten ja genau das dachte ich auch, aber tatsächlich , wider allen Erwartens, sind Anton und Theresia die 30km nach Moosbach gezogen. Wobei das aber auch nichts ist gegen die Strecken, die er davor schon alle zurückgelegt hat

                  Kommentar

                  • podenco
                    Erfahrener Benutzer
                    • 05.01.2011
                    • 1557

                    #10
                    aber der Vater heißt im Taufbuch immer Johann Georg (oder wenn dann nur Georg).
                    Entschuldigung, natürlich Johann Georg! Frag mich nicht, warum ich Anton hingeschrieben habe...
                    ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
                    SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
                    HAUGH in Mettmann und Wülfrath
                    KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
                    JÄGER in Zellingen
                    RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

                    Kommentar

                    • mariechen_im_garten
                      Erfahrener Benutzer
                      • 23.11.2014
                      • 1408

                      #11
                      Alles klar! Bitte stelle noch die Links zu den Taufen von Johann und Maria ein.

                      Liebe Grüße Mimi
                      Zuletzt geändert von mariechen_im_garten; 25.05.2024, 13:32.

                      Kommentar

                      • Xaverl
                        Benutzer
                        • 17.04.2024
                        • 15

                        #13
                        Zitat von mariechen_im_garten Beitrag anzeigen
                        Alles klar! Bitte stelle noch die Links zu den Taufen von Johann und Maria ein.

                        Liebe Grüße Mimi
                        Hier G 1791-12-10 Johann Domayer, Münsteuer 3 https://data.matricula-online.eu/de/...252F04/?pg=172

                        Hier G 1794-01-16 Maria Domayr, Reisach 2 https://data.matricula-online.eu/de/...%252F02/?pg=99


                        Und danke Uschibaldi, dann stehen wir also am selben Punkt an. Ja, die Linie von Antons Bruder Franz (meine Vorfahrenlinie) hatte auch für ein, zwei Generationen die Schreibweise Dan/Thannmayr, unabhängig davon, dass Antons eigene Linie dann über seinen Sohn Johann zu Danmayr wurde (und dabei blieb).

                        Ich werde zu Johann Georg wahrscheinlich in Bälde noch einen eigenen Post machen, ich hab da die gesamte Oberpfalz (wo der Name Dobmayr herkommt) und Wien (wo viele Dobmayrs um 1700 hingezogen sind) abgesucht, aber nichts Überzeugendes gefunden.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X