Ursula Schenk, geb. ca. 1721 irgendwo in Südtirol

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • OswaldH54
    Benutzer
    • 15.06.2023
    • 15

    Ursula Schenk, geb. ca. 1721 irgendwo in Südtirol

    Liebe Forschergemeinde,


    ich muss euch um Hilfe bitten, da ich im Moment einfach feststecke:



    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1721

    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Südtirol (geht leider nicht genauer)
    Konfession der gesuchten Person(en): röm. kath.
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



    Konkret:
    Ursula Schenk hat vermutlich zwischen 1745 und 1753 Joseph Zingerle (geb. am 27. Okt. 1725 in Sterzing als Sohn d. Gallus Zingerle und der Ursula Mader) geheiratet. Der Ort der Eheschließung ist unbekannt.
    Ursula Zingerle geb. Schenk ist am 19. Jän. 1785 in St. Jodok (Nordtirol) verstorben.


    Aus der Ehe Zingerle oo Schenk sind zuimdnest zwei Kinder hervorgegangen:
    Joseph, * 28. Okt. 1753 in St. Jodok
    Johann, * 2. Dez. 1755 in St. Jodok.


    Große Frage: Woher stammt Ursula Schenk, wann wurde sie geboren, wer waren ihre Eltern???


    Alle oben angeführten Daten stammen aus den jeweiligen Matriken.


    Ich bin für jeden, auch ganz kleinen Hinweis der mich weiterbringt sehr dankbar.



    HJerzliche Grüße


    Oswald
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 20066

    #2
    Woher stammt die Herkunftsangabe Südtirol?
    Wurden St. Jodok und die umliegenden Dörfer nach Namensträgern Schenk durchsucht (Zuzug von Ursula mit ihren Eltern)?
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • Uschibaldi
      Erfahrener Benutzer
      • 10.11.2010
      • 1244

      #3
      Hallo Oswald!
      Mich würde eher interessieren, woher Du weißt, dass er in Sterzing geboren ist. Wo steht das? Ich habe es nirgends gelesen. Aus den umgebenden Gemeinden kommt sie jedenfalls nicht.
      Liebe Grüße Uschi

      Kommentar

      • OswaldH54
        Benutzer
        • 15.06.2023
        • 15

        #4
        Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
        Woher stammt die Herkunftsangabe Südtirol?
        Wurden St. Jodok und die umliegenden Dörfer nach Namensträgern Schenk durchsucht (Zuzug von Ursula mit ihren Eltern)?

        Danke für deine Nachfrage.

        Zugegeben, die Angabe "Südtirol" ist historisch nicht korrekt. Im 18. Jahrhundert gab es diese Bezeichnung noch nicht, da gabe es nur "ein Tirol". Die Herkunftsangabe ergibt sich aus "Finsterwalder Karl: Familiennamenkunde".


        Da Joseph Zingerle aus Sterzing stammte ist davon auszugehen dass auch seine Frau Ursula Schenk aus dem Landesteil stammt, den wir heute als Südtirol bezeichnen - zumal der Name dort gar nicht so selten ist.


        LG
        Oswald

        Kommentar

        • OswaldH54
          Benutzer
          • 15.06.2023
          • 15

          #5
          Zingerle - Sterzing

          Zitat von Uschibaldi Beitrag anzeigen
          Hallo Oswald!
          Mich würde eher interessieren, woher Du weißt, dass er in Sterzing geboren ist. Wo steht das? Ich habe es nirgends gelesen. Aus den umgebenden Gemeinden kommt sie jedenfalls nicht.
          Liebe Grüße Uschi

          Hallo Uschi,


          bei der zweiten Eheschließung des Joseph Zingerle - er war 58 Jahre - wurde im TRB angemerkt, dass er von Sterzing kommt.
          Siehe dazu TRB Steinach, Band 1678 - 1786, Seite 196.


          In der Tat scheint dann in TFB Sterzing ein passender Joseph Zingerle am 27. Okt. 1725 auf.
          Siehe dazu TFB Sterzing, Band VII, 1701 – 1752, fol. 2.418

          Kommentar

          • Uschibaldi
            Erfahrener Benutzer
            • 10.11.2010
            • 1244

            #6
            Ja, könnte sein. Das einzige, was mich stört ist, dass er davor Wirt in St. Jodok war und dann Bauer am Steidlhof in Steinach. Ich weiß wo der ist. Es passt zwar ihr Tod und seine Heirat aber.... Der Steidlhof ist auf dem Weg von Steinach nach Nösslach. Heute zumindest. Wenn er den Steidlhof gekauft hat, müsste das in den Verfachbüchern Steinach stehen.
            LG Uschi
            Zuletzt geändert von Uschibaldi; 17.02.2024, 15:27.

            Kommentar

            • OswaldH54
              Benutzer
              • 15.06.2023
              • 15

              #7
              Also dass er zuvor Wirt in St. Jodok war und dann Bauer am Steidlhof stört mich absolut nicht und ist im Moment auch nicht die zentrale Frage auf die ich eine Antwort suche. Es ist eher ein Indiz dafür, dass der Joseph Zingerle, den ich mit großer Wahrscheinlichkeit ja längst gefunden habe auch der Ehemann von Ursula Schenk ist. Ursula geb. Mader war die Tochter von Jakob Mader, Wirt in St. Jodok. Ich weiß, lässt sich alles mit Hilfe der Verfachbücher rekonstruieren. Ich sollte aber herausfinden woher die URSULA SCHENK kommt? Da ich über die nur sehr wenig ain nachprüfbaren Informationen habe ist das ein äußerst schwieriges Unterfangen.

              Kommentar

              • Uschibaldi
                Erfahrener Benutzer
                • 10.11.2010
                • 1244

                #8
                Guten Morgen!
                Dass das ein schwieriges Unterfangen ist, Ursula Schenck zu finden, ist mir klar. Sie hat weder in Gossensass noch an anderen Orten vor dem Brenner geheiratet. Ich persönlich habe sehr viel zu meiner Familie in den Verfachbüchern oder Gerichtsbüchern von Steinach gefunden. Ich würde also bei ihrem Tod nachschauen. Vielleicht steht da was. Oder beim Tod des Jacob Mader. Weiterhin viel Glück beim Suchen.
                Uschi

                Kommentar

                Lädt...
                X