Zufallsfunde

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Marlies

    Zufallsfunde

    Valentin Lerbin gebürtig aus Flandern welcher im 30jährigen Krieg bey dem niederhessischen Volk ein Gefreyter unter dem Herrn General Guise und Herrn Oberst Hans von Eisenhard im rotbunten bentheimischen Regiment gewesen und jetzt zu Göttingen der Hühe hütet, läßt mit seiner Frau 1650 und 1658 in Oberrosphe bei Marburg ein Kind taufen
  • Marlies

    #2
    Everhard Steinmann aus Gröl

    Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 20. April 1825


    Vom Wohllöblichen Inquisitoriat zu Münster ist uns am 7/II d. M. folgender Steckbrief zugegangen:

    Der nachstehend signalisirte, des Verbrechens, über dessen Strafbarkeit das allgemeine Land-Recht Thl.II Tit. 20 § 1096 seq. verfügt hat, dringend verdächtige Everhard Steinmann hat sich unter dem Vorgeben, ein Unterkommen bei einem Schuster suchen zu wollen, in der Hälfte des verwichenen Monats März von seinem einstwilligen Aufenthaltsorte entfernt, ohne daß es den angestellten polizeilichen Nachforschungen gelungen ist, ihn zur Haft zu bringen.

    Signalement

    Everhard Steinmann gebürtig aus Gröl im Königreiche Niederlande, Schuster, 36 Jahre alt, evangelischer Religion, 5 Fuß 2 bis 3 Zoll groß, hat blondes Haar, etwas gebogene Nase, ovale Gesichtsbildung, gesunde Farbe, und ist von mittlerer Statur, er spricht holländisch und gebrochen deutsch, war bekleidet mit einem runden Hute, blauen Oberrock, dito Hose, und versehen mit einem Wohlverhaltungs-Atteste der Polizeibehörde zu Utrecht und einem Reisepasse derselben Behörde vom 10ten November v. J. welcher am 12ten März in Beckum zur Reise nach Hamm visirt worden ist

    und ersuchen deshalb sämmtliche betreffende Behörden auf denselben sorgfältig zu wachen ihn im Betretungsfalle zu verhaften und unter sicherer Bedeckung hieher ausliefern zu lassen

    Paderborn den 12. April 1825

    Kommentar

    • ubbenkotte
      Moderator
      • 13.04.2006
      • 1840

      #3
      RE: Everhard Steinmann aus Gröl

      Hallo Marlies,

      den Namen Gröl kann man als Ortsnamen in den Niederlanden nicht finden. Wahrscheinlich meint man mit Gröl die Stadt Groenlo in der Achterhoek in der Provinz Gelderland, nahe der niederländisch-westfälischen Grenze (Kreis Borken). Die Stadt ist eine alte Festungsstadt und ihr Bier, Grolsch (heutzutage in Enschede gebrauen), ist inzwischen weltweit erhältlich (wegen dem Reinheitsgebot wahrscheinlich nicht in Deutschland )

      Viele Grüße aus Hengelo von einem nichtbiertrinkenden

      Freddy

      Kommentar

      • Marlies

        #4
        RE: Everhard Steinmann aus Gröl

        Hallo Freddy,

        ich habe extra noch einmal nachgeschaut, ob meinerseits ein Tippfehler vorliegt:
        Aber Dein Tipp wird sicher denjenigen, der sucht, auf die richtige Spur bringen, vielleicht hieß Groenlo ja im Jahre 1825 Gröl.

        Schöne Grüße nach Hengelo
        Marlies

        Kommentar

        • ubbenkotte
          Moderator
          • 13.04.2006
          • 1840

          #5
          RE: Everhard Steinmann aus Gröl

          Hallo Marlies,

          in unserem niedersächsischen Dialekt (Osten der Niederlande) heißt Groenlo Grolle.

          Good goan oet Hengel

          Freddy

          Kommentar

          • itau

            #6
            Gelegenheitsfund : Nieder - bentheim

            Keller Dr. J. Hermann oo 26.02.1709 Keller Clara zu Neuenhaus ( Nienhuis ) , Tochter v.: Hindrick K. Bürgermeister , oo Lubley Gesyna ;
            Clara hatte einen Bruder : Jan Keller und 3 Schwestern : Aleyda , Geertruyt und Marigien.
            Aus der Ehe Keller - Keller , 3 Kinder :
            Hinderik * 14.02.1710 + 05.06.1718
            Sjoukina * 17.07.1712 + 21.06.1718
            Gesina * 31.05.1714 + vermutlich vor 1745

            Keller Henr. , ernannt als Konrektor " an der Lateinschule zu Oldenzahl " anno 1696
            1711 ist er predikant ( Pastor ) zu Losser , nahe Oldenzahl.

            Quelle : Dr. jur. Herbert P. Schaap ; AsF Heft4 , 1961

            Kommentar

            • anika
              Erfahrener Benutzer
              • 08.09.2008
              • 2601

              #7
              zufallsfund

              Hallo
              Aus dem Kirchenbuch Bredevoort(NL)
              Am 07.04.1719 heiratet Daniel Friedrich Gascher geboren in Treptow(Pommern) Jenneken Jasper Tochter von Lucas Jasper aus Bredevoort.
              anika
              Ahnenforschung bildet

              Kommentar

              • Konni
                Erfahrener Benutzer
                • 19.08.2008
                • 2999

                #8
                Düsseldorfer Amtsblatt vom 11.07.1857

                Am 23. Juni d. J. ist der Anton Franke aus Dortrecht, Matrose auf dem Niederländischen Dampfschiffe Stolzenfels, bei Neuwied in den Rhein gestürzt und ertrunken. Er war 22 Jahre alt, von kleiner Statur und mager, hatte dunkelblondes Haar, keinen Bart, blaue Augen und war bekleidet mit einer blau und weiß gestreiften Jacke, dunkler Hose, die von einem ledernen Riemen gehalten wurde, neuen Pantoffeln und einem halbwollenen weißen Hemde.

                Ich ersuche um Nachricht, wenn der Leichnam des Verunglückten aufgefunden werden sollte.

                Neuwied den 29. Juni 1857
                Der Ober-Staats-Anwalt: Neuenburg

                Düsseldorfer Anzeiger vom 07.10.1857

                Behufs Vernehmung der unverhelichten Caroline van Grünenthal aus Nünhem im Königreich Holland, welche bis zum August v. J. in Waldhausen, Bürgermeisterei Gladbach als Dienstmagd gewohnt hat, bedarf es der Ermittlung des gegenwärtigen unbekannten Aufenthaltsortes dieser Person.

                Wir veranlassen resp. ersuchen daher sämmtliche Polizeibehörden, welche über den Aufenthaltsort der van Grünenthal Auskunft zu geben vermögen, hierüber uns eine nähere Mittheilung zukommen zu lassen.

                Düsseldorf den 26. September 1857
                Viele Grüsse
                Konni

                Kommentar

                • clarissa1874
                  Erfahrener Benutzer
                  • 07.10.2006
                  • 2221

                  #9
                  Lahir

                  Casper Lahir, "bekannt unter dem Namen Lauer gewesener Hornist", 27 Jahre alt,
                  Vater: "Nicolai Lahir Kunstgärtner zu Bechinger bei Luxemburg verstorben"
                  heiratet am 22.04.1823 in 1. Ehe in Neuruppin
                  Anna Dorothea Sachse, 26 Jahre alt, einzige Tochter des Musketiers Johann Christian Sachse, verstorben

                  Zufallsfund im ev. Traubuch Neuruppin, Brandenburg, 1823, Nr. 19
                  FN: Beutler, Kasch, Oertel, Schleusener, Treichel, Zoch in Berlin
                  FN: Beutler [Büdeler o.ä.], Brandt, Döring [Düring], Fahrenholz, Granzow, Heitmann, Herm, Klages, Kleemann, Kremp, Malzahn, Mehser, Oertel, Ostwald, Ramin, Rauhöft, Scherff, Schwager, Weigelt, Welzin [Welzien] in Brandenburg
                  FN: Alex, Aschmutat, Haak, Huhlgram, Klamm, Mack, Mucharski, Stortz, Treichel [Treuchel, Treichler], Weidemann, Weidhorn, Wohlgemuth, Zech in Westpreußen
                  FN: Berthold, Heybach [Heubach], Köhler in Sachsen

                  Kommentar

                  • itau

                    #10
                    Zufallsfund : Johann VICTOR aus Luxemburg

                    Steckbrief

                    Johann Victor * aus Eselborn , Kreis Diekirch im Großherzogtum Luxemburg , 33 Jahre alt , welcher wegen nicht gehörig visirtem Passe ins Arresthaus nach Bitburg gebracht, und bald nach seiner Verhaftung eines in der Gegend verübten Diebstahls und zugleich wegen Desertion aus holländischen Diensten mit Grund beschuldigt wurde , hat sich , durch das nachläßige Benehmen des Gefangenwärters begünstigt , in der Nacht vom 15. zum 16. davongemacht .

                    Alle Polizei - Behörden werden ........................................

                    Bitburg den 17. November 1815

                    Amtsblatt für das Saar - Departement , Jahrgang 1815

                    Kommentar

                    • itau

                      #11
                      Signalment eines am 5. Februar 1821 aus dem Militärarrest zu Jülich entwichenen Holländischen Deserteurs


                      Johann Ernst , aus Sittard bei Mastrich gebürtig , 21 Jahre alt , 5 Fuß 5 Zoll groß , ist von katholischer Religion , hat schwarzbraune Haare , runde Stirn , braune Augen , schwarzbraune Augenbrauen , gewöhnliche Nase und Mund , rundes Kinn , längliches Gesicht , blatternnarbige gesunde Gesichtsfarbe , wenig Bart , mittelmäßige Statur.

                      Auf dem rechten Arm in blauroter Farbe die Figur Adam und Eva.


                      Trier den 14. Februar 1821


                      Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1821

                      Der Vagabund Augustin Reichling , 38 Jahre alt , gebürtig aus """ Tondeln "" in Holland ohne besonderen Aufenthaltsort , spricht Deutsch ,ist nach abgebüßter 6monatiger Gefängnißstrafe unter gehöriger Verwarnung über die Grenze verwiesen worden .

                      Trier den 10. August 1821

                      Kommentar

                      • Konni
                        Erfahrener Benutzer
                        • 19.08.2008
                        • 2999

                        #12
                        Öffentlicher Anzeiger zum Amtsblatte der Königlich Preußischen Regierung zu Trier 1890

                        Gegen den unten beschriebenen Schuhmachergesellen Johann Hubert Collin aus Stacheln, geb. am 1. August 1867 zu Maastricht, welcher flüchtig ist, soll eine durch vollstreckbares Urtheil des Königlichen Landgerichts vom 15. November 1889 erkannte
                        Gefängnißstrafe von drei Monaten vollstreckt werden. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in die hiesige Strafanstalt abzuliefern.

                        Aachen, den 21. Januar 1890
                        Königliche Staatsanwaltschaft

                        Beschreibung:
                        Alter 22 Jahre, Größe 1,70 m, Statur schlank, Haare röthlich blond, Stirn hoch, Bart ohne, Augen blau, Nase stumpf, Kinn rund, Gesichtsfarbe gesund, Sprache holländisch und deutsch. Besondere Kennzeichen: Sommersprossen.
                        Viele Grüsse
                        Konni

                        Kommentar

                        • Karen

                          #13
                          aus dem Standesamt Angermund, Regierungsbezirk Düsseldorf, Urkunden Nr. 41/1881:

                          Den Eheleuten
                          Tagelöhner Hubert Kaelen, wohnhaft zu Horn, Provinz Limburg, Königreich der Niederlande, dermalen in Huckingen im Haus No 442 1/2 sich aufhaltend, katholischer Religion und seiner Ehefrau Gertrud Kaelen, geb. Rentergent, katholisch, wohnhaft in Horn bei ihm, zu Huckingen sich aufhaltend wurde am
                          03. März 1881 nachmittags um drei Uhr ein Sohn mit dem Namen Joseph Carl geboren.

                          Standesamt Angermund, Regierungsbezirk Düsseldorf, Urkunden-Nr. 102/1876:

                          Den Eheleuten
                          Tagelöhner Gerhard Martin Jansen, wohnhaft zu Loo, Provinz Gelderland, Königreich der Niederlande, dermalen sich in Huckingen, Haus Nr. 32 hier aufhaltend, katholischer Religion und seiner Ehefrau Anna Maria Jansen, geb. Schaus, wohnhaft bei ihm, zu Huckigen sich aufhaltend, wurde am 20. April 1876 morgens um 9 Uhr ein Sohn mit dem Namen Peter geboren.
                          Randvermerk auf der Urkunde: gestorben 1971, Standesamt Weeze, Testament vorhanden

                          Standesamt Angermund, Regierungsbezirk Düsseldorf, Urk.-Nr. 177/1875

                          Den Eheleuten Gerhard Koppers, 29 Jahre, Tagelöhner, wohnhaft zu Druten, Königreich der Niederlande, dermalen in Huckingen sich aufhaltend und Gertrud Roelofs, 27 Jahre, ohne Gewerbe, zu Huckingen sich aufhaltend, mit dem deklaranten Gerhard Koppers verheiratet wurde am 3. August 1875 nachmittags um drei Uhr zu Huckingen im Haus No. 46 1/2 ein Sohn namens Jakob Johann geboren.
                          Zeugen der Erklärung: Anton Fettweis, 32 Jahre, Küster, wohnhaft zu Angermund und Bernard Brand, 31 Jahre, Schreiner, wohnhaft zu Huckingen

                          Kommentar

                          • Konni
                            Erfahrener Benutzer
                            • 19.08.2008
                            • 2999

                            #14
                            Bayer. Central-Polizei-Blatt 1866

                            Landesverwiesen wurde:

                            van Ham David, Israelit, Kaufmannssohn v. Amsterdam, (21 J. a., 5' 11'' groß, schlank, blaß, mit braunen Haaren, blauen Augen, eleganter Kleidung) durch Erk. des k. Bez.-Ger. München l/I. v. 3. Jänner 1866 unter Verurtheilung zu 4monatlichem Gefängniß wegen Betrugs.
                            Viele Grüsse
                            Konni

                            Kommentar

                            • anika
                              Erfahrener Benutzer
                              • 08.09.2008
                              • 2601

                              #15
                              Zufallsfund Simes

                              Hallo
                              Bei den Mormonen im Kirchenbuch Rees
                              Heiraten

                              Helene Simes geboren in Leedam (Zeedam ?)
                              Alter 40 Jahre
                              Heiratet am 12.04.1818 in Rees
                              Wilhelm Küpper
                              Alter 22 Jahre

                              anika
                              Ahnenforschung bildet

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X