FN Simm und Wächtler in Flöha und Falkenau

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Mährischer Westpreuße
    Erfahrener Benutzer
    • 16.07.2022
    • 231

    FN Simm und Wächtler in Flöha und Falkenau

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1875
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Flöha
    Konfession der gesuchten Person(en):ev
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): MyHeritage
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    gibt es die Standesamtsregister von Sachsen nicht online einsehbar?
    Ich kenne die NRW-Bestände, da gibt es natürlich auch nicht alle Jahrgänge, aber von Sachsen finde ich null.

    Ich suche Daten meiner Ur-ur-Oma und ihrer Eltern....

    Meine Uroma Lina Helene Simm (verw. Graf) ist am 16.03.1875 in Falkenau (Sachsen) geboren.
    Verstorben ist sie am 12.12.1939 in Lünen-Brambauer (NRW).
    Geheiratet hat sie am 04.04.1914 in Marl meinen Uropa Karl Ernst Weber aus Görlitz.
    Zum Zeitpunkt der Heirat lebte mein Ur-ur-Opa Oswald Simm in Flöha.
    Seine Frau, Emma Auguste Wächtler, war bereits verstorben.

    Ich habe keine Daten von Oswald und Emma, und auch keine Namen ihrer Eltern.
    Lediglich ein Bruder von Lina, Max Oswald Simm, ist bekannt.

    Gruß
    Michael
  • debert
    Erfahrener Benutzer
    • 22.03.2012
    • 909

    #2
    Hallo,


    Meine Erfahrung der letzten Monate waren, dass ich diese Einträge noch nie online gefunden habe, aber meist sehr schnell und unkompliziert von den Archiven. Die meisten dieser Akten sind vom Standesamt an die Stadtarchive übergeben worden. Bei mir hat meist eine Mail und ein kurzer Anruf gereicht und ich habe die Daten + Kopien innerhalb kurzer Zeit erhalten.


    Viel Erfolg

    Kommentar

    • Basil
      Erfahrener Benutzer
      • 16.06.2015
      • 2448

      #3
      Zitat von Mährischer Westpreuße Beitrag anzeigen
      gibt es die Standesamtsregister von Sachsen nicht online einsehbar?
      Ich kenne die NRW-Bestände, da gibt es natürlich auch nicht alle Jahrgänge, aber von Sachsen finde ich null.
      Moin Michael,

      dass deutsche Bundesländer Personenstandsregister online stellen, ist die Ausnahme, nicht die Regel. Ich kenne bisher nur Berlin, Hamburg, Hessen und NRW. Also nein, die Personenstandsregister von Sachsen sind nicht online einsehbar. Ausgenommen die Register von Dresden, Zschopau usw. bei Ancestry durch Kooperation mit dem jeweiligen kommunalen Archiv. Das Stadtarchiv Bautzen hat in Eigenregie die Register online gestellt. Leipzig, Görlitz und der Erzgebirgskreis haben Namensverzeichnisse zu den Personenstandsregistern online gestellt.

      Noch etwas zum Hintergrund: In NRW und Hessen haben die Personenstandsarchive die Nebenregister digitalisiert und online gestellt. Die Hauptregister sind kommunal archiviert. In der damaligen DDR wurde der Großteil der Zweitbücher vernichtet, da das Personenstandsgesetz von 1981 die Zweitbücher nicht mehr vorsah. Nur die Sterbezweitbücher 1933-45 wurden zentral archiviert und später an die Länder zurückgegeben. Die sächsischen Sterbezweitbücher und Leipziger Zweitbücher, die der Vernichtung entgingen, sind im Staatsarchiv Leipzig.

      Grüße
      Basil
      Zuletzt geändert von Basil; 20.12.2022, 15:24. Grund: Ergänzung
      Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
      Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
      Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
      Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


      Kommentar

      • podenco
        Erfahrener Benutzer
        • 05.01.2011
        • 1534

        #4
        Hallo Michael,

        kennst du diesen Eintrag?

        Sterberegister Berlin

        Max Oswald SIMM, Motorschlosser und Flieger der Flugzeugmeisterei Adlershof, wohnhaft Berlin, Alte Schönhauserstraße 14, 15, *Flöha, Sohn d. pensionierten Eisenbahn Lokomotivführers Oswald SIMM u. d. Emma Auguste WÄCHTLER, beide verstorben, zuletzt in Flöha, oo mit Julia BILKOVA, +16.07.1918 Kreislazarett St. Hedwigskrankenhaus, 31 Jahre

        Die Eheschließung war am 16.04.1918 in Berlin. Geburt d. Max Oswald 24. Dez 1886

        Gruß
        Gaby
        Zuletzt geändert von podenco; 20.12.2022, 16:38. Grund: Ergänzung
        ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
        SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
        HAUGH in Mettmann und Wülfrath
        KOSIEK in Velbert und (Essen)Borbeck
        JÄGER in Zellingen
        RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen

        Kommentar

        • Paulchen_DD
          Erfahrener Benutzer
          • 30.09.2013
          • 691

          #5
          Hallo Michael,
          schau auch mal in die Adressbücher

          Den Lokomotivführer findest Du da auch ...


          Viele Grüße
          Paulchen

          Kommentar

          • Mährischer Westpreuße
            Erfahrener Benutzer
            • 16.07.2022
            • 231

            #6
            Danke "Debet", ich werde den direkten Weg versuchen;

            Danke "Basil", das ist kompliziert, aber auch teilweise nachvollziehbar, dankeschön für die ausführliche Info;

            Danke "Gaby", ja genau. Durch diesen Registereintrag kannte ich den Bruder von Lina. Habe ich. Trotzdem vielen Dank für den Hinweis;

            Danke "Paulchen", da werde ich mal durchstöbern, guter Tipp.

            Gruß
            Michael

            Kommentar

            • Mährischer Westpreuße
              Erfahrener Benutzer
              • 16.07.2022
              • 231

              #7
              Sooo,

              ich habe Flöha mal angeschrieben.
              Schauen wir was kommt.
              Ich werde berichten.

              Gruß
              Michael

              Kommentar

              • Mährischer Westpreuße
                Erfahrener Benutzer
                • 16.07.2022
                • 231

                #8
                Hallo,

                3x erfolglos angeschrieben, nie eine Antwort bekommen,

                Schade

                Gruß
                Michael

                Kommentar

                • Mährischer Westpreuße
                  Erfahrener Benutzer
                  • 16.07.2022
                  • 231

                  #9
                  Hallo,
                  ich habe eine Antwort von Flöha bekommen.

                  Leider ohne weitere Erkenntnisse, aber mit einer Kopie für 15€.

                  Schade.

                  Gruß
                  Michael

                  Kommentar

                  • Mährischer Westpreuße
                    Erfahrener Benutzer
                    • 16.07.2022
                    • 231

                    #10
                    Auf dem Geburtsregister von Max Oswald Simm steht als Adresse "Flöha No. 92".

                    Wo war das denn damals?

                    Gruß
                    Michael

                    Kommentar

                    • Paulchen_DD
                      Erfahrener Benutzer
                      • 30.09.2013
                      • 691

                      #11
                      Hallo Michael,
                      die Frage kann ich zwar nicht beantworten, aber in den Adressbüchern https://adressbuecher.sachsendigital.de
                      steht bei Flöha im Eingangstext (hier die Angaben von 1891), dass es 146 Brandkataster-Nummern gibt. Die angebenene Adresse dürfte die Brandkatasternummer sein.
                      Dein Ahn ist (war damals häufig so) oft umgezogen (hast Du ja sicherlich in den Asdressbüchern schon gesehen). Eine seiner Adressen (1891) Brandkataster 63 kann ich auflösen: das ist eines der Bahnhofsgebäude.


                      Vielleicht lohnt es sich, wegen der Kataster-Nummern die Gemeinde mal anzurufen.


                      Viele Grüße
                      Paulchen

                      Kommentar

                      • Mährischer Westpreuße
                        Erfahrener Benutzer
                        • 16.07.2022
                        • 231

                        #12
                        Hallo Paulchen,
                        danke für deine Antwort.

                        Zu deinem Link habe ich damals schon einige Funde machen können.
                        Interessanterweise auch Wächtler, die ja die Eltern von Emma Auguste sein könnten. Da fehlt mir aber der Zusammenhang, den die Antwort vom StA Flöha leider auch nicht enthält.

                        Brandkataster ist eine gute Info, Dankeschön.
                        "Gemeinde anrufen" na ich weiß nicht.....

                        Gruß
                        Michael

                        Kommentar

                        • Paulchen_DD
                          Erfahrener Benutzer
                          • 30.09.2013
                          • 691

                          #13
                          ... nu, wenn die es nicht wissen, können die Dir sicherlich einen Kontakt zum Heimatverein o.ä. vermitteln.


                          Ansonsten: im Adressbuch 1904 (das letzte mit Kat.-Nummern) die Bewohner der 92 heraussuchen und dann 1927 (das erste Adressbuch mit Straßen+Hausnummern) hoffen, dass noch jemand an der gleichen Adresse wohnt.


                          Manchmal findet sich in Adressbüchern auch eine Tabelle der Häuser mit Angaben zu den Kataster-Nummern. Das habe ich aber bisher nur bei größeren Orten gesehen, z.B. Chemnitz 1908 https://digital.slub-dresden.de/werk...%5Bpage%5D=959

                          Kommentar

                          • A Be
                            Erfahrener Benutzer
                            • 24.03.2011
                            • 1305

                            #14
                            Hallo Michael
                            Zitat von Paulchen_DD Beitrag anzeigen

                            Dein Ahn ist (war damals häufig so) oft umgezogen (hast Du ja sicherlich in den Asdressbüchern schon gesehen).
                            hallo Paulchen ... mei guhdsdorr
                            das sehe ich etwas anders, da haben sich eher die Hausbezeichnungen/Nummern geändert

                            die 112d ist die alte Häusernummer in Flöha, 63V dann die Kataster Nr., spätere Adresse bzw. Straßenbezeichnung ?

                            Simm, Oswald, Lokomotivführer und Hausbesitzer in Flöha 112d (63V)
                            1891 ist er Hausbesitzer in 112d *
                            1895 112d (63V) * (da steht in Klammer das die 112d die 63V ist)
                            1899 63V *
                            1901 63V *
                            1904 63V ist nicht mehr angegeben wer der Hausbesitzer ist
                            1905 bis 1926 ist die Lücke zu groß um was nachzuvollziehen
                            1927 ist er nicht mehr im Adressbuch

                            ich würde mich da mal ans Stadtarchiv wenden, die können da bestimmt weiterhelfen
                            > https://www.floeha.de/stadt-verwaltu...g/stadtarchiv/

                            LG JoAchim
                            Zuletzt geändert von A Be; 03.06.2023, 08:14. Grund: Ergänzung

                            Kommentar

                            • Mährischer Westpreuße
                              Erfahrener Benutzer
                              • 16.07.2022
                              • 231

                              #15
                              Hallo JoAchim,

                              danke für die Antwort.

                              Super Sache mit den Hausnummeränderungen.
                              Prima.

                              Wie ich schon beschrieben hatte, habe ich das Archiv 3x angeschrieben und nach langer Zeit kam jetzt die spärliche Antwort ohne weitere Vorfahren.

                              Gruß
                              Michael

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X