Stadtarchiv Leipzig - Personenstandsregister

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • A Be
    Erfahrener Benutzer
    • 24.03.2011
    • 1305

    #46
    Richter

    Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen
    Hallo Jana und JoAchim,

    die Mutter von Ernst Kurt Richter geb. 1877 war Amalie Auguste Richter geborene Straßburger.
    Hallo,

    dann war der Carl Friedrich Ernst Richter von der ersten Ehefrau geb. Straßburger geschieden
    Amalie Auguste Straßburger, 1.oo Richter, 2.00 Pinkstein (siehe Anhang)

    LG JoAchim
    Angehängte Dateien

    Kommentar

    • A Be
      Erfahrener Benutzer
      • 24.03.2011
      • 1305

      #47
      Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen

      Auf der Sterbeurkunde vom Maurer Friedrich Schkuhr steht das sein Sohn Friedrich Carl Schkuhr den Tod anzeigte.
      Er wohnte in der Schulstraße 26 und sein Vater bei ihm.

      Der Maurer war geboren zu Dahlitzsch
      und war Ehemann der Karoline Christiane Wilhelmine Schkuhr geborene Müller zu Leipzig Volkmarsdorf.
      das heißt dann die Ehefrau Karoline Christiane Wilhelmine müsste da noch gelebt haben

      der Sohn hat den Sterbefall vom Vater angezeigt:
      Friedrich Carl, geb. 10.06.1870,
      oo 02.04.1894 St. A. II Nr. 178
      hat Zwillinge Friedrich Karl & Marie Bertha * 22.09.1894 St. A. II Nr. 3122 & 3123

      LG JoAchim
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Pumbaa
        Erfahrener Benutzer
        • 25.04.2021
        • 190

        #48
        Hallo JoAchim,


        ja das klingt so als ob sie noch lebt.
        Mich stört etwas der Klammervermerk (weiteres wisse er nicht) was immer damit auch gemeint ist.


        Viele Grüße


        Ramona

        Kommentar

        • A Be
          Erfahrener Benutzer
          • 24.03.2011
          • 1305

          #49
          Hallo Ramona & Jana,
          Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen
          ja das klingt so als ob sie noch lebt.
          wenn das so auf der Urkunde steht, wie du schreibst,
          Ehemann der Karoline Christiane Wilhelmine Schkuhr geborene Müller zu Leipzig Volkmarsdorf
          dann würde ich davon ausgehen, dass sie noch in Volkmarsdorf lebt, sonst würde ja stehen, dass er verw. war

          Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen
          Mich stört etwas der Klammervermerk (weiteres wisse er nicht) was immer damit auch gemeint ist.
          das hat mich auch etwas stutzig gemacht, weiß aber auch nicht was das heißen soll

          LG JoAchim

          Kommentar

          • A Be
            Erfahrener Benutzer
            • 24.03.2011
            • 1305

            #50
            Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen

            sein Sohn Friedrich Carl Schkuhr den Tod anzeigte.
            Er wohnte in der Schulstraße 26 und sein Vater bei ihm.
            der Sohn Friedrich Julius *29.11.1878 in Volkmarsdorf
            wohnte ebenfalls in der Schulstr. 26

            oo 1900 St. A. Leipzig II Nr. 722
            * 1901 Sohn in Schulstr. 26
            * 1901 / + 1902 Tochter in Schulstr. 26
            * 1903 / + 1903 Tochter in Schulstr. 26

            LG JoAchim
            Angehängte Dateien

            Kommentar

            • Janasuchtihrevorfahren
              Erfahrener Benutzer
              • 11.12.2009
              • 207

              #51
              Hallo Ramona, hallo JoAchim,


              erstmal vielen lieben Dank für das Heraussuchen der Daten.


              Bitte Ramona, teile mir mit, was ich Dir schuldig bin.



              Zu der Diskussion, daß der Sohn den Tod des Vaters anzeigt und die Mutter benennt, aber weiter wisse er nichts - das liest sich doch seltsam.


              Hätte nicht die Frau den Tod anzeigen können?
              Warum weiß der Sohn nichts weiteres von seiner Mutter??? Müßte diese nicht mit dort gewohnt haben, wo Sohn und Vater wohnten?????


              Sehr eigenartig das Ganze.


              Super, daß Du gleich nach den Namen der Geschiedenen Frau geschaut hast.
              Wenigstens ein schöner Name "Straßburger"


              Ansonsten habt ihr ja auch gleich wieder gegraben und gefunden!!!! Das macht mich sprachlos. Ich komme mir so faul vor Dabei versuche ich selbst auch etwas zu finden, aber ihr seid immer schneller. Schlaft ihr auch manchmal?


              Muss ich jetzt erstmal wieder alles sortieren und abarbeiten. Es ist viel! Aber auch total lieb und schön, wie ihr mir helft.


              Ramona: Von wegen der FN SCHKUHR ist selten, haha, wenn sogar eine bei Deinen Vorfahren die Babys zur Welt gebracht hat? Waren dann wahrscheinlich in der Region ganz schon zahlreich vorhanden zu dieser Zeit


              ERstmal einen schönen Abend in die Runde - Jana

              Bockwa: Miller
              Chemnitz: Gühling, Jacob
              Dahlitzsch: Schkuhr
              Ebersbrunn: Richter
              Jerisau: Kirsch
              Leipzig: Richter
              Mülsen/Niedermülsen: Donath
              Reinsdorf: Ebersbach, Leichsenring, Meyer
              Römersgrün: Gräf
              Stangendorf: Bauer, Clem
              Steinpleis: Walch, Richter
              St. Egidien: Mathes
              Thurm: Bernhardt, Clem
              Werda: Müller
              Wüstenbrand: Barthels, Clem

              Eibenstock: Gühling, Günnel, Scönfelder, Stemmler, Unger
              Lugau: Bochmann

              Erlbach: Francke
              Ruppertsgrün: Burkhardt

              Kommentar

              • Pumbaa
                Erfahrener Benutzer
                • 25.04.2021
                • 190

                #52
                Hallo JoAchim,

                ja, genauso steht es auf der Urkunde wie ich es geschrieben habe.
                Ich lese es auch so das sie noch am Leben ist.
                Bin gespannt ob sie noch irgendwo auftaucht



                Hallo Jana,

                ich freue mich das ich dir helfen konnte. Bestimmt kommt noch mehr dazu und du kannst erst mal sammeln. Die Kosten sind moderat. Für ein ausgedrucktes A4 Blatt bezahle ich im Archiv 50 Cent. Jetzt muss ich nur noch wissen wie ich dir die Urkunde zukommen lassen soll. Als Anhang in einer EMail ? Dann bräuchte ich noch deine Mailadresse per PN.

                Das gleiche was du denkst habe ich mich auch gefragt. Ist schon sehr merkwürdig das der Sohn nichts weis. Na mal sehen was wir noch so rausfinden.

                Das mit der Hebamme finde ich auch kurios.

                Am 21. bin ich wieder im Archiv. Wenn ich noch was von dem was JoAchim gefunden hat ausdrucken soll dann sag bescheid.

                Liebe Grüße

                Ramona

                Kommentar

                • Basil
                  Erfahrener Benutzer
                  • 16.06.2015
                  • 2468

                  #53
                  Moin zusammen,

                  zu dem Vermerk "weiteres wisse er nicht".

                  Ich habe meine Leipziger Sterbeeinträge durchgeschaut und diesen Vermerk finde ich mehrfach, obwohl der gesamte verfügbare Bereich (7 Zeilen) voll geschrieben wurde. Üblicherweise steht da etwas über Ehefrau/-mann (Name und (letzter) Wohnort) und die Eltern (z.B. Sohn des ...).

                  Der Vermerk muss also nicht auf die Ehefrau bezogen sein. Vielleicht wusste der Anzeigende nichts weiteres über die Eltern des Verstorbenen.

                  Viele Grüße
                  Basil
                  Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
                  Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
                  Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
                  Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


                  Kommentar

                  • A Be
                    Erfahrener Benutzer
                    • 24.03.2011
                    • 1305

                    #54
                    Zitat von Basil Beitrag anzeigen
                    zu dem Vermerk "weiteres wisse er nicht".

                    Üblicherweise steht da etwas über Ehefrau/-mann (Name und (letzter) Wohnort) und die Eltern (z.B. Sohn des ...).

                    Vielleicht wusste der Anzeigende nichts weiteres über die Eltern des Verstorbenen.
                    Hallo zusammen,

                    Angaben zur Ehefrau sind ja gemacht
                    Ehemann der Karoline Christiane Wilhelmine Schkuhr geborene Müller zu Leipzig Volkmarsdorf
                    also wird "weiteres wisse er nicht" sich wohl auf die Eltern des Verstorbenen beziehen

                    Namensverzeichnisse
                    6.1.5 Zettelrepertorien
                    6.1.5.2 Leipzig 1876 – 85
                    6.1.5.3 Leipzig 1886 – 95
                    6.1.5.4 Leipzig 1896 – 1905
                    6.1.5.5 Vororte 1876 – 1895
                    habe ich alle durch, aber die Ehefrau bzw. Witwe vom Maurer Friedrich Schkuhr nicht gefunden,
                    vielleicht ist sie erst nach 1905 verstorben, wäre durchaus möglich (1905 erst 73 Jahre alt)

                    gefunden habe ich Heirat von den Söhnen
                    Friedrich Julius oo 1900 & Friedrich Carl oo 1894
                    und Kinder von beiden (viele sind früh verstorben)

                    LG JoAchim

                    Kommentar

                    • hionoxy
                      Erfahrener Benutzer
                      • 31.03.2021
                      • 630

                      #55
                      Hallo Zusammen,


                      mein Vorfahr Johann Leonhard Kühn aus Augsburg war nach Erhalt seines Lehrbriefes in der Heimat Augsburg (30 März 1840) nach Leipzig gewandert, allerdings nur kurzeitig (Apr 1841–September 1841).

                      In der Zeit war er zunächst untergekommen bei:

                      Weißbäckermeister Johann Carl Friedrich Marcus (wohl in Leipzig selbst)

                      und folgend bei einem Meister (welches Backhandwerk genau, konnte ich nicht lesen) Fuchs in Crottendorf.

                      Denkt ihr, man könnte zu Leonhard Kühn etwas im Archiv finden? (Zu dieser Zeit und in dieser kurzen Zeitspanne?)

                      Alles Liebe
                      Lukas
                      • Bernolsheim (Elsass): Johann Georg Higel(l)/Hügel/Heigel/Heichel (geb. 1726–1751)
                      • Augsburg: Dil(l)baum/Tüllbaum/Thillbaum und Negges/Neggis/Neggiß/Neckhes (jeweils vor 1531)
                      • Staufen/Pfalz-Neuburg: Brandl/Brandle/Brandlin
                      • Ulm: Aitinger, Schilling, Hillmann (16. Jh.)
                      • Nördlingen: Geißel, Moll, Krauß
                      • Oberthulba: Kleinhenz, Schmitt, Veith, Hergenröther
                      • Allgäu: Vagabundenfamilie Filler/Füller (18. Jh.)

                      Kommentar

                      • A Be
                        Erfahrener Benutzer
                        • 24.03.2011
                        • 1305

                        #56
                        Zitat von hionoxy Beitrag anzeigen

                        Johann Leonhard Kühn aus Augsburg

                        nur kurzeitig (Apr 1841–September 1841).

                        In der Zeit war er zunächst untergekommen bei:

                        Weißbäckermeister Johann Carl Friedrich Marcus (wohl in Leipzig selbst)

                        Denkt ihr, man könnte zu Leonhard Kühn etwas im Archiv finden? (Zu dieser Zeit und in dieser kurzen Zeitspanne?)
                        Hallo Lukas,

                        wenn er dort geheiratet oder Kinder gezeugt, dann in den Kirchenbüchern?

                        zum Bäckermeister MARCUS
                        laut Adreßbuch Leipzig 1841 war der im Salzgäßchen 1 (in der östlichen Leipziger Altstadt)

                        LG JoAchim
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar

                        • hionoxy
                          Erfahrener Benutzer
                          • 31.03.2021
                          • 630

                          #57
                          Hi JoAchim,

                          danke für deine Mühe. Jetzt weiß ich ja, wo mein Vorfahr wohl kurze Zeit gearbeitet hat. Lustigerweise saß ich da schon in den Cafés in der Gegend.

                          Und nein, Leonhard Kühn war wohl nur circa. fünf Monate in Leipzig und kehrte dann nach Augsburg zurück. Er war wohl selbst erkrankt und dann wohl sein Vater in Augsburg (auch Bäcker; Bäckermeister)

                          Lieber Gruß
                          Lukas
                          • Bernolsheim (Elsass): Johann Georg Higel(l)/Hügel/Heigel/Heichel (geb. 1726–1751)
                          • Augsburg: Dil(l)baum/Tüllbaum/Thillbaum und Negges/Neggis/Neggiß/Neckhes (jeweils vor 1531)
                          • Staufen/Pfalz-Neuburg: Brandl/Brandle/Brandlin
                          • Ulm: Aitinger, Schilling, Hillmann (16. Jh.)
                          • Nördlingen: Geißel, Moll, Krauß
                          • Oberthulba: Kleinhenz, Schmitt, Veith, Hergenröther
                          • Allgäu: Vagabundenfamilie Filler/Füller (18. Jh.)

                          Kommentar

                          • A Be
                            Erfahrener Benutzer
                            • 24.03.2011
                            • 1305

                            #58
                            Zitat von Janasuchtihrevorfahren Beitrag anzeigen
                            Ansonsten habt ihr ja auch gleich wieder gegraben und gefunden!
                            hallo Jana,

                            habe noch was weiteres gefunden

                            und zwar die Anmeldung der Fam. in Volkmarsdorf 1878

                            letzter Aufenthaltsort war von Ostern 1873 bis 25.04.1878 in Tanzberg b. Magdeborn
                            am 01.05.1878 Anmeldung in Volkmarsdorf

                            bei der Anmeldung in Volkmarsdorf ist noch ein weiterer Sohn mit dabei
                            - Julius Gottlob * 03.01.1857 der ist in Thierbach geboren, Beruf Maurer
                            und noch ein weiterer
                            - Friedrich * 06.04.1877 in Dahlitzsch der dann aber 1883/85 nicht mehr dabei ist

                            bei Anmeldung und den weiteren Melderegistern steht überall die Ehefrau
                            Christiane Karoline geb. Müller ist aus Warnsdorf

                            LG JoAchim
                            Angehängte Dateien

                            Kommentar

                            • Janasuchtihrevorfahren
                              Erfahrener Benutzer
                              • 11.12.2009
                              • 207

                              #59
                              Zitat von Pumbaa Beitrag anzeigen
                              Hallo Jana,

                              ich freue mich das ich dir helfen konnte. Bestimmt kommt noch mehr dazu und du kannst erst mal sammeln. Die Kosten sind moderat. Für ein ausgedrucktes A4 Blatt bezahle ich im Archiv 50 Cent. Jetzt muss ich nur noch wissen wie ich dir die Urkunde zukommen lassen soll. Als Anhang in einer EMail ? Dann bräuchte ich noch deine Mailadresse per PN.

                              Das gleiche was du denkst habe ich mich auch gefragt. Ist schon sehr merkwürdig das der Sohn nichts weis. Na mal sehen was wir noch so rausfinden.

                              Das mit der Hebamme finde ich auch kurios.

                              Am 21. bin ich wieder im Archiv. Wenn ich noch was von dem was JoAchim gefunden hat ausdrucken soll dann sag bescheid.

                              Liebe Grüße

                              Ramona

                              Liebe Ramona,


                              50 Cent???? Das ist kein Witz????


                              Hier ist meine eMail (die Nachrichten-Funktion soll ja nicht mehr gehen?)


                              richter.meerane@web.de


                              Ich schaue mal in Ruhe, ob noch etwas für den 21. nachzusehen wäre. Hatte jetzt auch erstmal in Vorbereitung des Denkmal-Tages zu recherchieren, jetzt werde ich mich wieder intensiver mit meinen Vorfahren beschäftigen können.


                              Nochmals lieben Dank!!!



                              Wünsche einen schönen Sonntag-Abend noch - Jana

                              Bockwa: Miller
                              Chemnitz: Gühling, Jacob
                              Dahlitzsch: Schkuhr
                              Ebersbrunn: Richter
                              Jerisau: Kirsch
                              Leipzig: Richter
                              Mülsen/Niedermülsen: Donath
                              Reinsdorf: Ebersbach, Leichsenring, Meyer
                              Römersgrün: Gräf
                              Stangendorf: Bauer, Clem
                              Steinpleis: Walch, Richter
                              St. Egidien: Mathes
                              Thurm: Bernhardt, Clem
                              Werda: Müller
                              Wüstenbrand: Barthels, Clem

                              Eibenstock: Gühling, Günnel, Scönfelder, Stemmler, Unger
                              Lugau: Bochmann

                              Erlbach: Francke
                              Ruppertsgrün: Burkhardt

                              Kommentar

                              • Janasuchtihrevorfahren
                                Erfahrener Benutzer
                                • 11.12.2009
                                • 207

                                #60
                                Zitat von Basil Beitrag anzeigen
                                Moin zusammen,

                                zu dem Vermerk "weiteres wisse er nicht".

                                Ich habe meine Leipziger Sterbeeinträge durchgeschaut und diesen Vermerk finde ich mehrfach, obwohl der gesamte verfügbare Bereich (7 Zeilen) voll geschrieben wurde. Üblicherweise steht da etwas über Ehefrau/-mann (Name und (letzter) Wohnort) und die Eltern (z.B. Sohn des ...).

                                Der Vermerk muss also nicht auf die Ehefrau bezogen sein. Vielleicht wusste der Anzeigende nichts weiteres über die Eltern des Verstorbenen.

                                Viele Grüße
                                Basil

                                Hallo Basil,


                                das ist aber nett, daß Du Deine Leipziger Sterbeeinträge dahingehend durchgeschaut hast. Vielen Dank für die viele Mühe.


                                Wenn Du das so erklärst, dann macht es wieder Sinn.



                                Es ist schön, wie sich das Puzzle Stück für Stück zusammen setzt mit eurer Hilfe!!!!


                                Liebe Grüße - Jana

                                Bockwa: Miller
                                Chemnitz: Gühling, Jacob
                                Dahlitzsch: Schkuhr
                                Ebersbrunn: Richter
                                Jerisau: Kirsch
                                Leipzig: Richter
                                Mülsen/Niedermülsen: Donath
                                Reinsdorf: Ebersbach, Leichsenring, Meyer
                                Römersgrün: Gräf
                                Stangendorf: Bauer, Clem
                                Steinpleis: Walch, Richter
                                St. Egidien: Mathes
                                Thurm: Bernhardt, Clem
                                Werda: Müller
                                Wüstenbrand: Barthels, Clem

                                Eibenstock: Gühling, Günnel, Scönfelder, Stemmler, Unger
                                Lugau: Bochmann

                                Erlbach: Francke
                                Ruppertsgrün: Burkhardt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X