Meine toten Punkte in Dresden und Freiberg/Sachsen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • NT Ipsum
    Erfahrener Benutzer
    • 14.10.2013
    • 457

    Meine toten Punkte in Dresden und Freiberg/Sachsen

    Hallo zusammen,
    wer kann mir bitte weiterhelfen?

    Ich suche die Vorfahren folgendes Ehepaars - gehören zu den Vorfahren meiner Frau:
    Klempner Gustav Adolf Schubert, geb. 25.03.1852 in??, gestorben 13.01.1914 in Halle, soll in Radeberg Anna Conad aus Freiberg/Sachsen geheiratet haben. Diese soll am 13.08.1852 in ?? geboren sein und 1929 in Halle gestorben.

    Der Vater der Anna Conrad könnte der Schneider Johann Gottfried Conrad sein, der im Adreßbuch der Stadt Freiberg 1855 in der Theatergasse erwähnt wird. Er scheint auch eine leihbibliothek gehabt zu haben.

    In den Adressbüchern 1906 und 1912 der Stadt Halle gibt es eine Klempnerei A. oder Adolf Schubert in der Rathausstraße 89. Dabei handelt es sich um den Sohn des o.g. Ehepaars, der am 12.12.1882 in ?? geboren wurde und 1968 in Halle starb.

    Ich vermute, dass die Familei Schubert aus Dresden oder Umgebung stammte, denn die Tochter Hewdig Schubert wurde am 17.07.1880 in Dresden geboren.

    Wer hat bitte Informationen, Hilfe und Tipps, wie ich da weiterkomme.

    Vielen Dank und liebe Grüße, Ingo
  • Basil
    Erfahrener Benutzer
    • 16.06.2015
    • 2456

    #2
    Hallo Ingo,

    es gibt ja mehrere Halle in Deutschland, es wäre also gut, das genauer zu benennen. In Sachsen konnte ich keinen Ort Halle finden.

    Aber in Halle an der Saale konnte ich folgendes finden:

    Ernst Gustav Adolf Schubert, gest. am 9. Januar 1913, 60 Jahre alt, geb. in Kötzschenbroda, Sachsen

    verheiratet mit

    Anna Berta, geb. Conrad, gest. am 29. Juni 1929, 76 Jahre alt, geb. in Großschirma bei Freiberg, Sachsen

    Bei beiden Sterbefällen ist der Anzeigende ein Klempner(-meister) Adolf Schubert, Anschrift Rathausstraße 8/9.

    Können das die Gesuchten sein?

    Grüße
    Basil
    Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
    Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
    Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
    Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


    Kommentar

    • Basil
      Erfahrener Benutzer
      • 16.06.2015
      • 2456

      #3
      Der Sohn Gustav Adolf Schubert (Klempnermeister) wurde am 19. Juli 1879 in Dresden geboren und starb am 23. Januar 1955 in seiner Wohnung, Rathausstraße 8-9, Halle/Saale. Verheiratet mit Minna Clara geb. Kunze (∞ 1905 in Altenburg).

      Basil
      Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
      Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
      Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
      Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


      Kommentar

      • A Be
        Erfahrener Benutzer
        • 24.03.2011
        • 1305

        #4
        Hallo Ingo,

        Schubert Ernst Gustav Adolf (Klempner)
        oo Anna Bertha geb. Conrad in Großschirma 27. April 1879

        5 Geburten in Dresden

        1879 Gustav Adolf
        ausgewiesen durch Trauschein "Großschirna 27.April 1879"

        1880 Anna Hewig

        1882 Max Rudolf

        1884 Johanna Maria Lisbeth

        1886 Max Georg Arthur (Vorname wurde erst später erteilt)

        LG JoAchim
        Zuletzt geändert von A Be; 06.02.2022, 18:43. Grund: Nachtrag/Ergänzung

        Kommentar

        • NT Ipsum
          Erfahrener Benutzer
          • 14.10.2013
          • 457

          #5
          Hallo Basil und Joachim,

          vielen, vielen Dank für diese Infos. Ihr seid großartig. Jawohl, das sind die richtigen Leute.

          Die Anna Hedwig Schubert von 1880 ist die Urgroßmutter meiner Frau. Mein Schwiegervater hatte nach der Wende kurz Kontakt zu einigen alten Tanten, die ihm so behilflich waren, wie sie eben konnten, und aber einiges an Daten und Orten verwechselt oder auch Namen vergessen haben.

          Z.B. dass der Gustav Adolf Schubert 1852-1913 eben als ersten Namen ERNST hatte und dass er und seine Frau in Gorßschirma und nicht in Radeberg heirateten. Und so weiter. Echt super! Vielen Dank.

          Und natürlich ist Halle a.d. Saale gemeint. Sorry, jetzt habe ich Sachsen und Sachsen-Anhalt verwechselt. Wie peinlich ist das denn!

          Woher habt bitte diese Infos? Gibt es denn auch bitte Infos über die Eltern von Ernst Gustav Adolf Schubert und Anna Berta Conrad?

          Vielen Dank und liebe Grüße, Ingo

          Kommentar

          • A Be
            Erfahrener Benutzer
            • 24.03.2011
            • 1305

            #6
            Zitat von NT Ipsum Beitrag anzeigen
            vielen, vielen Dank für diese Infos. Ihr seid großartig. Jawohl, das sind die richtigen Leute.

            Woher habt bitte diese Infos?
            Gibt es denn auch bitte Infos über die Eltern von Ernst Gustav Adolf Schubert und Anna Berta Conrad?
            Hallo Ingo,

            5 Geburten in Dresden
            hab ich bei Ancestry gefunden


            LG JoAchim

            Kommentar

            • Basil
              Erfahrener Benutzer
              • 16.06.2015
              • 2456

              #7
              Moin Ingo,

              die Standesamtsbücher für Halle/Saale, Dresden und Altenburg gibt es online bei Ancestry. Die Digitalisate enthalten auch Hinweise, z.B. zur Heirat in Großschirma.

              Die Eltern von Gustav Adolf Schubert waren der Baumeister Karl Traugott Schubert und Friederike Christiane geb. Funk, beide vor 1913 verstorben und zuletzt wohnhaft in Kötzschenbroda. Keine Angaben zu den Eltern der Anna Berta Conrad. Du könntest beim Kreisarchiv Mittelsachsen wegen der Heirat 1879 anfragen.

              Die Anna Hedwig hat 1899 in Halle geheiratet, der Ehemann (Tyrroff) starb dort 1928.
              Deren Sohn Otto Hans wurde 1901 geboren, Heirat 1926, Tod 1984 in Erfurt.

              Grüße
              Basil
              Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
              Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
              Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
              Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


              Kommentar

              • A Be
                Erfahrener Benutzer
                • 24.03.2011
                • 1305

                #8
                Hall Ingo,

                Ernst Gustav Adolf Schubert,
                gest. am 9. Januar 1913, 60 Jahre alt,
                geb. in Kötzschenbroda, Sachsen
                Kötzschenbroda ist bei Archion online, da müsste man seine Geburt/Taufe finden

                > Dresden
                > Kötzschenbroda
                > Taufbuch 1851-1870

                LG JoAchim

                Kommentar

                • NT Ipsum
                  Erfahrener Benutzer
                  • 14.10.2013
                  • 457

                  #9
                  Hallo Basil, hallo Joachim,

                  vielen Dank. Der Karl Traugott Schubert war wohl Bauer, Gutsbesitzer und trat auch als Bauunternehmer auf. Er soll die Villa Louise und die Apotheke in Kötzschenbroda in Auftrag gegeben haben, erzählt Tante Google. Beide Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

                  Über Gedbas, familysearch.org und Geneanet bin ich leider nicht weiter gekommen.

                  Liebe Grüße, Ingo

                  P.S.: Allerdings gibt es hier ein Adreßbuch für Kötzschenbroda aus dem Jahr 1869 - https://digital.slub-dresden.de/werk...t/dlf/95514/17

                  Der Karl Traugott Schubert sen. wird als Gutsbesitzer und Bauunternehmer in der Bahnhofstraße 16 angegeben, ebenso ein Ernst Schubert, Ökonomegehilfe. Das müßte der oben erwähnte Ernst Gustav Adolf Schubert sein, der dann Klempner wurde. Ein Karl Traugott Schubert jun., Gutsbesitzer in der Hauptstraße 49 wird ebenfalls aufgeführt. Dürfte dann der ältere Sohn des Karl Traugott sen. sein.
                  Zuletzt geändert von NT Ipsum; 07.02.2022, 13:55.

                  Kommentar

                  • A Be
                    Erfahrener Benutzer
                    • 24.03.2011
                    • 1305

                    #10
                    Hallo Ingo,

                    GB AG Kötzschenbroda Nr. 28
                    Carl Traugott Schubert
                    Conzessionsschein zur Erbauung eines Wohnhaus in Kötzschenbroda

                    > https://archiv.sachsen.de/archiv/bes...98#digitalisat
                    Bild 272

                    Bild 299
                    ist der Heimatschein von Carl Traugott Schubert
                    geboren den ersten Juni eintausend achthundert dreizehn


                    LG JoAchim
                    Zuletzt geändert von A Be; 07.02.2022, 14:31.

                    Kommentar

                    • NT Ipsum
                      Erfahrener Benutzer
                      • 14.10.2013
                      • 457

                      #11
                      Hallo Joachim,
                      das ist klasse. Den Heimatschein von Bild 299 hat ein Herr Johann Carl Wilhelm Funke unterschrieben? Ich kann nicht so recht lesen, was für eine Funktion der hat.

                      Aber der Karl Traugott Schubert sen. hat ja eine Friederike Christiane Funk(e) geheiratet. Also ist das mglw. sein Schwiegervater?

                      Mir ist auch nicht ganz klar, ob der Karl Traugott nun in Kötzschenbroda geboren ist oder dorthin umzog und dann das Heimatrecht bekam. Und sein Stand ist auch nicht so leserlich....

                      Vielen Dank und LG Ingo
                      Zuletzt geändert von NT Ipsum; 07.02.2022, 15:08.

                      Kommentar

                      • A Be
                        Erfahrener Benutzer
                        • 24.03.2011
                        • 1305

                        #12
                        Hallo Ingo,

                        Und sein Stand ist auch nicht so leserlich....
                        da steht Heimatsangehörigkeit in dem Heimatsbezirke Kleinschönberg,
                        das war nach Weistropp gepfarrt

                        KB´s bei Archion
                        > Meißen
                        > Weistropp

                        und was du mit Stand meinst ist seine Religion: evang. luth.

                        LG JoAchim

                        Kommentar

                        • NT Ipsum
                          Erfahrener Benutzer
                          • 14.10.2013
                          • 457

                          #13
                          Aus einem anderen Forum:

                          Die Eltern von Traugott Karl Schubert * 1. Juni 1813 in Kleinschönberg, Meißen sind
                          Johann Gottfried Schubert oo 31. März 1807 in Briesnitz, Dresden mit Johanna Christiana Küttner.

                          Quelle:

                          Kommentar

                          • NT Ipsum
                            Erfahrener Benutzer
                            • 14.10.2013
                            • 457

                            #14
                            Hallo zusammen,
                            ich habe diesen Heiratseintrag Johann Gottfried Schubert oo 31. März 1807 in Briesnitz, Dresden mit Johanna Christiana Küttner nicht gefunden. Bei Archion. Kann jemand bitte helfen?
                            Vielen Dank und viele Grüße, NT

                            Kommentar

                            • Saraesa
                              Erfahrener Benutzer
                              • 26.11.2019
                              • 1011

                              #15
                              Der Eintrag ist im Briesnitzer Traubuch 1760-1821 auf der Archionseite 135 zu finden.
                              Das Traudatum im Stammbaum ist falsch, geheiratet wurde am 05.04.1807.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X