Matthias Wissel aus Gödnitz (*1711)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Jen89
    Erfahrener Benutzer
    • 22.01.2014
    • 378

    Matthias Wissel aus Gödnitz (*1711)

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 18. Jh.
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Gödnitz und Umgebung
    Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Archion
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



    Hallo liebe Forscher,

    ich benötige Hilfe bei der Verifizierung des Matthias Wissel.

    Hier erstmal meine bisher ermittelten Daten:

    Matthis Wissel, ev.
    ~ 09.08.1711 in Gödnitz
    Eltern: Matthias Wüstel/Wissel (1681-1721, Knecht) und Sophia Elisabeth Theuerkauff (+ 1740)


    Nun habe ich einen Matthias Wissel, der Cossathe und Einw. in Prödel ist.
    Seine Witwe Margarethe Elisabeth stirbt am 08.03.1772 in Prödel.

    1761 verstirbt ein Andreas Wissel (Cossath und Einw.) Prödel. Falscher Name und eigentlich identisch mit meinem Gesuchten?

    1779 heiratet Johann George Wissel, des weyl. Cossathe und Einw. in Prödel Matth. Wissel jüngster Sohn, mit Anne Marie Gebhardt.

    Allerdings ließ Matthis/Matthias Wissel in Prödel keine Kinder taufen.
    Wo hat er also vorher gelebt?

    Ist er der gesuchte Matthis Wissel, der 1711 in Gödnitz getauft wurde?
    Das versuche ich über die Eheschließung mit Margarethe Elisabeth herauszufinden, aber ich kann sie bisher nirgendwo finden. Sie müsste weitläufig zwischen 1730-1755 stattgefunden haben.
    Hier jedenfalls nicht:
    Glinde/Ranies
    Gödnitz
    Leitzkau
    Prödel
    Gommern
    Dornburg
    Dannigkow
    Gr. Lübs

    Vielleicht ist jemandem von euch das Paar und die Taufe des Sohnes/weiterer Kinder über den Weg gelaufen.
    Für jede Hilfe bin ich dankbar.

    Liebe Grüße
    Jenny


    Tote Punkte in Sachsen-Anhalt:
    1. Kühne, Theodor (*1823), Instrumentenmacher zu Bernburg, 1849 Bürger zu Ballenstedt, 1864 zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt
    2. Schade, Andreas (+ vor 1715), Braumeister auf dem hochadligen Hofe zu Dieschen (Thießen)
  • Jen89
    Erfahrener Benutzer
    • 22.01.2014
    • 378

    #2
    Ich habe noch einen Sohn des Matthias Wissel in Prödel gefunden.

    Andreas Wissel, Handarbeiter in Möckern oo 1759 in Ladeburg die Anna Elisabeth Sandkuhl.
    Mal schauen, ob ich hierzu Kinder finde, die Aufschluss geben auf die Herkunft des Vaters.


    Tote Punkte in Sachsen-Anhalt:
    1. Kühne, Theodor (*1823), Instrumentenmacher zu Bernburg, 1849 Bürger zu Ballenstedt, 1864 zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt
    2. Schade, Andreas (+ vor 1715), Braumeister auf dem hochadligen Hofe zu Dieschen (Thießen)

    Kommentar

    • Lock
      Erfahrener Benutzer
      • 07.04.2016
      • 457

      #3
      Hallo Jenny

      Du hast ja schon einige Orte abgesucht. Es fehlt aber Klein Lübs.

      v.G. Gerhardt

      Kommentar

      • Jen89
        Erfahrener Benutzer
        • 22.01.2014
        • 378

        #4
        Hallo Gerhardt,

        Die KB von Klein Lübs beginnen leider erst 1759 und damit leider zu spät, um die gesuchten Kinder zu finden.

        Es sind auch noch einige andere Orte dazu gekommen, die ich gestern abgesucht habe:
        Barby
        Plötzky
        Schönebeck
        Burg (alle)
        Pretzien
        Kämeritz
        Walternienburg

        LG Jenny


        Tote Punkte in Sachsen-Anhalt:
        1. Kühne, Theodor (*1823), Instrumentenmacher zu Bernburg, 1849 Bürger zu Ballenstedt, 1864 zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt
        2. Schade, Andreas (+ vor 1715), Braumeister auf dem hochadligen Hofe zu Dieschen (Thießen)

        Kommentar

        • Jen89
          Erfahrener Benutzer
          • 22.01.2014
          • 378

          #5
          Ich habe auch ich einen Johann Christian Wissel (Häusler) gefunden, der 1797 in Gödnitz verstirbt und errechnet 1743 geboren sein müsste. Er heiratet 1772 in Gödnitz eine Anna Catharina Hämmerlingen. Im Traueintrag gibt es aber keine Hinweise auf den Vater oder die Herkunft des Bräutigams.

          In Gödnitz scheint er aber auch nicht geboren/getauft worden zu sein. Er selbst lässt in Gödnitz aber 4 Kinder taufen, wo bei einem Kind Johann Georg Wissel, des Kossathen in Prödel Michael Wissel (sollte wohl Matthias heißen) jüngster Sohn als Pate steht.

          Dieser Johann Christian Wissel könnte also ebenfalls ein Sohn des Matthias Wissel sein.

          Nur leider steht bei keinem der vermuteten 3 Söhne eine Angabe zur Herkunft.
          Es ist zum verrückt werden!


          Tote Punkte in Sachsen-Anhalt:
          1. Kühne, Theodor (*1823), Instrumentenmacher zu Bernburg, 1849 Bürger zu Ballenstedt, 1864 zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt
          2. Schade, Andreas (+ vor 1715), Braumeister auf dem hochadligen Hofe zu Dieschen (Thießen)

          Kommentar

          Lädt...
          X