Gerichtsakte zu Christian Fischer in Groß Rosenburg 1848?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Hochseefischer
    Benutzer
    • 13.07.2023
    • 7

    Gerichtsakte zu Christian Fischer in Groß Rosenburg 1848?

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1848
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Groß Rosenburg / Patzetz
    Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Archon, Ancestry, FamilySearch
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


    Guten Abend,

    ich erforsche meinen Vorfahren Johann Christian Fischer. In seinem Sterbeeintrag aus dem Kirchenbuch Groß Rosenburg im Jahre 1848 (siehe Anhang) ist eine Notiz nach welcher er dem Gericht angezeigt wurde. Leider ist diese Notiz sehr unleserlich. Ich habe während meiner bisherigen Ahnenforschung noch nie mit Gerichtsakten zu tun gehabt. Wie gehe ich am besten vor um die Gerichtsakte für meinen Vorfahren zu finden bzw existiert diese überhaupt? oder hat diese möglicherweise sogar jemand vorliegen?

    mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im vorraus
    Tom
    Angehängte Dateien
  • Hochseefischer
    Benutzer
    • 13.07.2023
    • 7

    #2
    Guten Tag alter Mansfelder,

    Vielen Dank für deine Antwort und die Lesehilfe.

    Die Person im Eintrag direkt darunter heißt Friedrich Wunderling.
    Also ich würde schon vermuten das die Notiz zum Eintrag von Christian Fischer gehört.

    Heißt das er war der Vormund für Herr Wirschke in einem Gerichtsprozess?
    Habe ich dann überhaupt Chancen aus einer Möglichen Gerichtsakte Informationen über Christian Fischer zu bekommen?

    Mfg
    Tom

    Kommentar

    • Hochseefischer
      Benutzer
      • 13.07.2023
      • 7

      #3
      Hallo alter Mansfelder,

      Die Person darunter war ca. 1 Jahr alt zum Todeszeitpunkt und Christian Fischer hatte 12 Kinder (davon 3 minderjährig).
      Ich finde leider kaum Aufzeichnung um die Eltern von Christian Fischer festzustellen. Daher mein Interesse an dieser Notiz.
      Wurden solche Dinge in einer Gerichtsakte überhaupt vermerkt?

      Mfg
      Tom

      Kommentar

      • Hochseefischer
        Benutzer
        • 13.07.2023
        • 7

        #4
        Hallo alter Mansfelder,

        Vielen Dank für deine Hilfe!
        Könnte sowas in irgend einem Kirchenarchiv liegen oder weißt du möglicherweise eine Anlaufstelle an die ich mich wenden kann?

        Mfg
        Tom

        Kommentar

        • Glücksbärchi
          Benutzer
          • 20.06.2014
          • 6

          #5
          Hallo Tom ,

          es handelt sich tatsächlich um die Vormundschaft der minderjährigen Kinder . Da sie durch den Tod des Vaters Vollwaisen geworden sind.
          Johann Christian Fischer ist auch ein Vorfahre von mir .
          Im Eheeintrag seiner jüngsten Tochter , (meiner Ururgroßmutter) Friederike Dorothee Fischer steht unter der Einwilligung zur Eheschließung "mit Einwilligung des Vormundschftsgerichtes ". Sie war zum Todeszeitpunktes des Vaters erst 9 Jahre alt . Die Mutter war schon am 28.8.1841 versorben .

          MfG Bianka

          Kommentar

          Lädt...
          X