Zufallsfunde NRW: verschiedene Quellen und Themen

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Xtine
    Administrator

    • 16.07.2006
    • 28720

    Auszüge KB Gütersloh, Isselhorst, Sprockhövel

    Ulli1159
    hat einige Auszüge aus den Kirchenbüchern von Gütersloh, Isselhorst bei Gütersloh und Sprockhövel bei Hattingen zur Verfügung gestellt.
    Bei Fragen wendet Euch bitte an Ulrike!


    Hier einige darin enthaltene Namen:


    Geburts-Taufeinträge Sprockhövel bei Hattingen 1827
    Kind - Vater - Mutter - geboren den

    Angert - Christoph Bees(?) - Maria Catherina - 21.7.
    Friederica - Johann Caspar Allenheign(?) Maria Catherina Beikmann 22.7.
    Johannes - ?? - Anna Catherine Allenfeld - 9.8.
    Emilia - Heinrich Ernst Lehmann(?) genannt Koopeiner(?) - Dorothea Düsterloh - 12. 8.
    Rudolph - Rudolph Ueberle(?) - Catherina Maria Bichelmann - 13(?).8.
    August - Dankgertt Friedrich - Cahterina sibille Katrude - 14.8.
    Allwina - Ferdinand Wernecke - Maria Catherine Stöhrhagen(??) - 12. 8.
    Friedrich - Petri Friedrich Heinz - Wilhelmina Gatenbügge

    Taufen Gütersloh 1797
    Kind – Vater – Mutter

    Franz Moritz – Franz Hen. Ellebracht – Cath Agn. Severin
    Catherine Agnesa - Johan Otto Witte – Cath Els Witte
    Jacob Friedrich+ - Joannes Teissing – Marg. Els. Jürgens
    Christian Ludewig – Franz Hen Fislake – Marie Elis Schulte
    Evert Henrich – Franz Henr. Keipkamp –Anna Clara Henken
    Jacob Henrich – Christoph Henr Jun. Wirke(?) – Soph. Marg. Timmerhaus
    Peter Friedrich – Gerh. Henr. Brinkman – Anna Louisa Gran…..
    Maria Elsabe – Conrad Henr. Surenhofener – Marg Els. Tegelmans


    Taufen Isselhorst 1810

    Kind – Vater – Mutter

    Margreth Elisabeth – Heinrich Henrich Schrewe – Anna Magreth Porw…
    Peter Henrich – Hermann Christian Berteldrus(?) Maria Elis. Stratemann
    Anna Christina – Henr. conr. Steinbeck – Margr. Cath. Hornhegs
    Margreth Cathrina – Konst. Jacob Langert – Maria Louise ??
    Marie … Louisa – Henr. Conr Krull – Cathr. Elis. Goldhauer(??)
    Henr. Christoph – Joh. Henr. Mathias Dopheide – Maria Elisab. Vorderwisch(?)
    Joh. Friedrich - Joh. Henr. Hornberg – Anna Maria Hutmann
    Henr Christoph – Joh B. Lattmeyer – Maria Cath. Kempmann
    Catharina Elisabeth – Joh. Friedr. Heitmann – Maria Elis Bremanns
    Zuletzt geändert von Xtine; 18.05.2010, 01:00.
    Viele Grüße .................................. .
    Christine

    .. .............
    Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
    (Konfuzius)

    Kommentar

    • anika
      Erfahrener Benutzer
      • 08.09.2008
      • 2601

      Hotels in Kleve 1908

      Hotels in Kleve und deren Besitzer 1908

      Hotel Freudenberg, WitweThunert
      Hotel Berg und Tal, Hermann Sonderkamp
      Hotel Kurhaus, Theodor Kock
      Hotel Holtzem, Theodor Sievert
      Hotel Loock, Jakob Breuer
      Hotel Prinzenhof, Witwe Corneli
      Hotel Styrum, Wilhelm Hölscher
      Hotel Schwanenburg, Friedrich Jaspers
      Hotel Waldschlößchen, Witwe Pollmann
      Hotel zum Schäfchen, Johann Ebben


      anika
      Ahnenforschung bildet

      Kommentar

      • anika
        Erfahrener Benutzer
        • 08.09.2008
        • 2601

        Bewohner der Kaplanei in Hommersum

        Neben den Kaplänen wohnten noch andere Familien in der Kaplanei
        Um die Jahrhundertwende die Familie Nelissen danach die Familie des
        Bahnhofvorstehers Peters. Das Ehepaar W.Berend-Wennekers zog 1923 ein. Da der letzte Kaplan auszog konnte eine zweite Familie einziehen.
        Es war die Familie des Heinrich Kempkes welche aber um 1935 auszogen.
        da die Familie des W. Berend-Wennekers inzwischen 6 Kinder hatte bewohnte sie fortan beide Wohnungen. 1938 wurde W. Berend eine Dienstwohnung in Hasselt angeboten und er zog aus.
        Ihm folgte die Familie Wilhelm Peters-Rouenhoff die dort bis1944 lebte.

        anika
        Ahnenforschung bildet

        Kommentar

        • Mattin
          Erfahrener Benutzer
          • 27.12.2009
          • 105

          Quelle: Iserlohner Kreisblatt vom 20. Januar 1864

          "Iserlohn, 16. Jan. Gestern erlitten hier drei Menschen durch eigene Unvorsichtigkeit den Tod. Nachdem Morgens auf dem Bahnhofe durch Herabstürzen zu tief unterminierter Erdmassen 3 Arbeiter verschüttet worden waren, von denen 2 todt hervorgezogen wurden (der Dritte ist nicht gefährlich beschädigt), wiederholte sich derselbe Unglücksfall Abends auf dem Galmei Lagerplatz in der Grüne, indem auch hier ein Arbeiter durch Ueberschüttung eine so schwere mit starker Blutung verbundene Verletzung des einen Beines erlitt, daß er im hiesigen Krankenhause unter den Händen der operierenden Aerzte verschied. Mögen so traurige Erfahrungen Andern zur Warnung gereichen!"

          Bei den drei Toten handelt es sich offensichtlich um folgende Personen (Quelle: Sterberegister der ev. Kirchengemeinde Iserlohn, Oberste Stadtkirche):

          lfd. Nr. 13: Ehemann Carl Röhnelt aus Lichtenwaldau bei Bunzlau in Schlesien, geb. 24.3.1835, Eisenbahnarbeiter, Alter 28 Jahre, 9 Monate, 23 Tage, hinterläßt Gattin und 1 Kind, daß am 10. May 1863 geboren ist. Tag und Stunde des Todes: 15. Januar, morgens 11 Uhr. Todesursache: verunglückt, todt gefunden. Beerdigt am 17. Januar auf dem Kirchhof zu Iserlohn.

          lfd. Nr. 14: Ehemann Carl Irgang aus Reußenfeldau bei Sprottau in Schlesien, geb. 12. März 1828, Eisenbahnarbeiter, Alter 35 Jahre, 10 Monate, 3 Tage, hinterläßt Gattin und 1 Kind Carl geboren am 8. October 1861. Tag und Stunde des Todes: 15. Januar, morgens 11 Uhr. Todesursache: verunglückt, todt gefunden. Beerdigt am 17. Januar auf dem Kirchhof zu Iserlohn.

          lfd. Nr. 15: Der unverheiratete Johann Hohmann aus Sterbfritz, Amt Schlüchtern in Kurhessen, Fabrikarbeiter, Alter 26 Jahre, - Monate, - Tage, Hinterbliebene unbekannt. Tag und Stunde des Todes: 15. Januar, abends 11 Uhr. Todesursache: verunglückt auf der Messinggewerkschaft in der Grüne. Beerdigt am 17. Januar auf dem Kirchhof zu Iserlohn.

          (Die) Grüne ist ein Ortsteil von Iserlohn und die Messinggewerkschaft ist ein Mitte des 18. Jahrhunderts gegründetes Bergwerksunternehmen welches in der Grüne Galmei abbaute.

          Nr. 13 (Carl Irgang) war mein Ururgroßvater.
          so long...
          Mattin

          Kommentar

          • anika
            Erfahrener Benutzer
            • 08.09.2008
            • 2601

            Bewohner Hohes Haus Wesel

            Liste der weiblichen Bewohner des Hohen Hauses in Wesel 1802/03

            Sibille Willichs, 71 Jahre, Geboren in Wesel, Reformiert
            Maria Molder , 55 Jahre, Geboren in Wesel, Reformiert, schwachsinnig
            Sara Zimmert, 62 Jahre, Geboren in Würtenberg, Lutherisch,
            A. Lüning, 38 Jahre, Geboren in Wesel, Reformiert, schwachsinnig


            anika
            Ahnenforschung bildet

            Kommentar

            • anika
              Erfahrener Benutzer
              • 08.09.2008
              • 2601

              Bauern in Bislich Crusdyck

              Hallo Elmar
              In einem Heimatheft aus Bislich fand ich folgenden Beitrag
              Notiz den Rittergutes Biesenhorst
              Nach jahrelangen Auseinandersetzungen kommt es am 24.06.1753
              zu einer Einigung.
              Die im Bislicher Wald wohnenden Bauern
              Crusdyck
              Remeken
              Bardt
              Reiner
              Hamm
              Oiljmuller
              Heggemann
              Spickermann
              bekommen einen Schlüssel, damit sie den abgesperrten Weg
              nutzen können.
              anika
              Ahnenforschung bildet

              Kommentar

              • Karen

                Ihr 84. Lebensjahr vollendet am 12. Mai 1940 Frau Wittwe Peter Büttgen, geb. Gertrud Kops, Köln-Sülz, Lechericher Straße 1, 2. Etage. Frau Büttgen ist Inhaberin des Goldenen Ehrenkreuzes für kinderreiche Mütter.

                ***

                Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 11. Mai 1940 bei bester Gesundheit das Ehepaar Franz Kremer und Frau Katharina geb. Jülich Köln, Kyffhäuserstraße 24. Dem Jubilar wurde im Weltkrieg das Verdienstkreuz für Kriegshilfe verliehen. Er war 40 Jahre Werkmeister in der Trockenplattenfabrik Westerdorp u. Wehner. Frau Kremer ist Inhaberin des Ehrenkreuzes für kinderreiche Mütter.

                ***

                Am 9. Mai 1940 verschied im Alter von 50 Jahren unser Gefolgschaftsmitglied, Herr Wilhelm Bösehans.
                Der Verstorbene hat unserem Betrieb in 15jähriger Tätigkeit treue Dienste geleistet und sich durch sein kameradschaftliches Verhalten ein ehrendes Andenken gesichert. Köln, den 10. Mai 1940
                Betriebsführer und Gefolgschaft der Firma Hermann Kiehne, Graphische Kunstanstalt und Klischeefabrik, Köln

                Alles aus Westdeutscher Beobachter, Morgenausgabe Samstag, 11. Mai 1940

                Kommentar

                • itau

                  Abwesenheitserklärung : ZELLER Martin Joseph

                  Der Sattlergeselle Martin Joseph Zeller von Crefeld , welcher sich im Jahre 1819 von dort entfernt und seitdem keine Nachricht von sich gegeben hat , ist auf den Antrag seines Vaters durch Urteil des Königl. Landgerichts zu Düsseldorf vom 29. November d. J. für abwesend erklärt worden.

                  Cöln den 30. Dezember 1826

                  Der General - Prokurator RUPPENTHAL

                  Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1827

                  Kommentar

                  • itau

                    Abwesenheits - Erklärung : LUTTERFÖRST

                    Durch Urteil des Königl. Landgerichts zu Aachen vom 12. Dezember v. J. ist , auf den Antrag der präsumtiven Erben des angeblich verschollenen Cornelius Lukas Lutterförst aus Erkelenz , welcher am 21. Februar 1813 in Französische Militärdienste getreten und dem 3. Bataillon des 59 Regiments als Boltigeur einverleibt , später aber vermißt worden ist , zum Beweise der Abwesenheit desselben die Abhörung von Zeugen angeordnet worden , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

                    Köln den 8. Januar 1827, der General -Prokurator , RUPPENTHAL

                    Amtsblatt der Regierung zu Trier 1827

                    Kommentar

                    • itau

                      Abwesenheitserklärung : HELD und LANGERFELD

                      Das Königl. Landgericht zu Düsseldorf hat :

                      1) auf Ansuchen des Ackermanns Wilhelm Held zu Ratingen ; durch Urteil vom 10. Mai vorigen Jahres zum Beweise der Abwesenheit seiner angeblich verschollenen Brüder : Johann Joseph und Johann Held , welche sich , der 1. im Jahre 1784 , der 2. im Jahre 1788 aus Ratingen entfernt , und seitdem keine Nachricht von sich gegeben haben sollen .

                      2) auf den gemeinschaftlichen Antrag ,
                      a) der Eheleute Jäger Wilhelm u. Anna Cath. Langerfeld
                      b) Langerfeld Peter
                      c) Langerfeld Anna Getrud , sämtl. zu Katemberg wohnhaft

                      d) der Eheleute : Kirberg Peter u. Maria Elisab. Langerfeld zu Arrenberg
                      e) der Eheleute : Dietmann Peter u. Maria Sibilla Langerfeld zu Dornberg und
                      f) des Färbers Peter Langerfeld zu Elberfeld ,
                      durch Urteil vom 2. Dezember vorigen Jahres , über die Abwesenheit ihres Oheims Johann Langerfeld , welcher im Kirchspiel Elberfeld geboren und angeblich seit mehr als 50 Jahren verschollen ist ,

                      die Abhörung von Zeugen angeordnet , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

                      Köln den 5. Januar 1827 , der General - Prokurator RUPPENTHAL.

                      Amtsblatt der Regierung zu Trier 1827

                      Kommentar

                      • itau

                        Abwesenheitserklärung : WINDSCHEIF und DRECK

                        Das Königliche Landgericht zu Köln hat gegen nachbenannte , angeblich verschollenen Personen , und zwar

                        1) durch Urteil vom 16. August 1825 gegen Johann Hilger Windscheif , welcher im Jahre 1787 zu Busch im Kreise Siegburg geboren , am 3. August 1808 als Conscribirter in großherzogl. Bergische Militärdienste getreten und später mit dem 2. Berg. Regt. nach Spanien marschirt und von dort aber weder zurückgekehrt ist , noch seitdem Nachricht von sich gegeben haben soll
                        und

                        2) durch Urteil vom 15. Februar 1826 gegen den ebenfalls in Bergische Militärdienste getretenen und seit dem Jahre 1811 nicht wieder zum Vorschein gekommenen Mathias Dreck aus Refrath

                        auf den Antrag ihrer mutmaßlichen Erben , den Zeugenbeweis ihrer Abwesenheit verordnet , welches hiermit öffentlich zur Kenntniß gebracht wird.

                        Köln den 2. März 1827
                        Der General - Prokurator , RUPPENTHAL

                        Amtsblatt der Regierung zu Trier 1827

                        Kommentar

                        • anika
                          Erfahrener Benutzer
                          • 08.09.2008
                          • 2601

                          Heller Lina *01.02.1903, ledig, evangelisch-lutherisch, am
                          23.07.1924 nach Amsterdam, Cornelis Krusemanstraat 37
                          ausgegangen

                          Johanna Schröder *21.02.1904 reformiert, am 16.06.1924 nach
                          Gorinchem, Hugo de Groorplein 13 umgezogen


                          Uedem 1895

                          Bei einem tragischen Unfall am 12. November 1895 stürzte
                          der 19 jährige Klempnergeselle Wilhelm Krause aus Köln in den
                          Tod.
                          Er stürzte von der Spitze des südlichen Turms als er einen
                          Blitzableiter anbringen wollte.
                          Er wurde am 15. November in Uedem beigesetzt.



                          Nichtberücksichtigung bei der Vergabe von Erlaubnisscheinen
                          zum Heidestreusammeln.
                          1874 beschwerten sich die Taglöhner
                          Bernhard Damen
                          Mathias Fleuren
                          Wilhelm Hendricks
                          Mathias Metzelaers
                          Gerhard Erdkamp
                          Heinrich Thönnessen
                          Theodor Metzelaers
                          Gerhard Hendricke
                          Hermann Linzen
                          beim Bürgermeister der Gemeinde Kessel und Nergena



                          Amtsblatt Düsseldorf 1842

                          Johann Peter Mathias Hopmann

                          Die Urkunde über das Ableben des am 23. April 1842 zu Amsterdam
                          verstorbenen Schiffers Johann Peter Mathias Hopmann, 36 Jahre alt,
                          geboren zu Bislich, wohnhaft zu Xanten, Sohn von Peter Hopman und
                          Franziska Lehnen ist dem Bürgermeister von Xanten zur Eintragung in den dortigen Civilstandsregistern zugesand.
                          Kleve, den 17.Juni 1842



                          Amtsblatt Düsseldorf 1833

                          Die Entlassung der Zöglinge aus dem Schullehrer Seminar zu Moers betreffend

                          1. Karl Braches aus Reusrath
                          2. Friedrich Dauß aus Langenberg
                          3. Ferdinand Erdelen aus Haan
                          4. Johann Karl Fischer aus Elberfeld
                          5. Wilhelm Kirchberg aus Essen
                          6. Friedrich Künemunde aus Stolberg
                          7. Rüttger Luchsen aus Beek
                          8. Heinrich Reerforth aus Hörsten
                          9. Johann Roß aus Barmen
                          Ahnenforschung bildet

                          Kommentar

                          • GertrudF
                            Erfahrener Benutzer
                            • 10.02.2006
                            • 3113

                            Der Händler Karl Hagen, kath., geb. 17.03.1882 zu Bochum, Sohn der verstorbenen Eheleute Arbeiter Peter Joseph Hagen und Anna Maria, geb.
                            Buserath, und die Maria Theresia Weber, geb. 8.10.1881 zu Eschmar, Kreis Sieg, Tochter des in Eschmar verstorbenen Anton wilhelm Weber und dessen witwe Anna Maria, geb. Buserath, wohnhaft in Eschmar.


                            Die hiesige Polizeiverwaltung zeigte an, dass der Bergmann Meinolf Koch, 26 1/2 Jahre alt, kath., wohnhaft in Mörs, geb. zu Fürstenberg, Kreis Büren, ledig, Sohn der Eheleute Reichsinvalide Wilhelm Koch in Langen und seiner verstorbenen Ehefrau Maria, geb. Sünning, am 19.05.1907 verstorben sei.

                            Borbeck, 01. April 1913

                            Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlchkeit nach bekannt, der Fabrikarbeiter Franz haustein und zeigte an, daß die beruflose Dorothea Haustein ge. Kutschki, 78 Jahre alt, wohnhaft zu bochum, Alleestraße, geb. zu Lichtenau Kreis Braunsberg, Witwe von Tagelöhner Martin Haustein, Tochter der verstorbenen Eheleute Instmann Joachim Kutschki und Elisabeth, geb. Riddig, zuletzt wohnhaft in Lichtenau, zu Borbeck in des Anzeigenden Wohnung am 31. März 1913 verstorben sei.

                            Stadtarchiv Bochum

                            Bochum, den 16. Juli 1942

                            Die Witwe Maria Gieseke geb. Ramsch, ohne Beruf, Katholisch, wohnhaft in Bochum, ist am 15, Juli 1942 in Bochum in der Elisabeth- krankenanstalt verstorben.
                            Die Vertorbene war geboren am 31. August 1866 in Paderborn.
                            Vater: Schriftsetzer Heinrich Ramsel, gestorben am 11. Dezember 1872 in Paderborn
                            Mutter: Christine Ramsel geb. Fust, gestorben am 14. September 1912 in Datteln. Die Verstorbene war verheiratet mit dem Eisenbahn- Maschinenschlosser Franz Gieseke, gestorben am 19. Dezember 1892 in Paderborn.
                            Viele Grüße

                            Gertrud


                            Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein Ozean.

                            Schäme dich nicht deiner Ahnen, du hast auch keinen Anteil an ihren Verdiensten.

                            Kommentar

                            • itau

                              Abwesenheitserklärung HERMES Joh. Wilhelm

                              Das Königl. Landgericht zu Köln hat in einem Urteil vom 15. Januar d. J. zur Abwesenheits - Erklärung des angeblich verschollenen Johann Wilhelm Hermes aus Hermesdorf , welcher im Jahre 1812 in Franz. Militärdienste getreten, mit dem 3. Bergischen Inf.- Reg. nach Rußland marschirt, und weder zurückgekehrt sein noch seitdem Nachricht von sich gegeben haben soll , die Aufnahme des Zeugenbeweises über diese Tatumstände verordnet , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

                              Der General - Prokurator , RUPPENTHAL

                              Köln den 8. Februar 1827

                              Amtsblatt der Regierung zu Trier 1827

                              Kommentar

                              • itau

                                Abwesenheits - Erklärung NETTEKOVEN Mathias

                                Durch Urteil des Königl. Landgerichts zu Köln vom 6. Dezember vorigen Jahres ist über die Abwesenheit des angeblich verschollenen Mathias Nettekoven aus Bonn , welcher im Jahre 1811 als Conskribirter in Franz. Kriegsdienste getreten ist und seit dem Jahre 1812 keine Nachricht mehr von sich gegeben haben soll , auf den Antrag seines Oheims Andreas Kuhl die Aufnahme des Zeugenbeweises angeordnet worden , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

                                Köln den 19. Januar 1827

                                Amtsblatt der Regierung zu Trier 1827

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X