Suche den Verbleib von Friedrich Lütgenau, *16.10.1864 Möhnesee-Körbecke

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Franz-J
    Benutzer
    • 14.09.2021
    • 59

    Suche den Verbleib von Friedrich Lütgenau, *16.10.1864 Möhnesee-Körbecke

    In einer Presseveröffentlichung über das Werler Amtsgerichts war am 1913 zu lesen:
    „Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hatte sich der Tagelöhner Friedrich N.N, aus Werl,
    der am 18. Oktober 1864 zu Körbecke geboren ist, wegen Vergehens gegen die §§ 174.1
    (Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen) und 176.8 (Sexueller Missbrauch von Kindern)
    zu verantworten. Die Verhandlung wurde aber vertagt, da die Frau und die Tochter des
    Angeklagten ihre Aussagen verweigerten. Zu der nächsten Verhandlung, die am 9. Juli
    stattfinden soll, wird der Untersuchungsrichter in dieser Sache geladen werden.“

    Geburtsdatum und Vorname stimmen allerdings nicht überein.

    Für den 16.10.1864 ist im katholischen Kirchbuch in Körbecke die Geburt eines Friedrich Lütgenau
    eingetragen (~20.10.1864). Eltern: Theodor Luetgenau ꚙTheresia Risse.
    Hier passen zum Presseartikel lediglich der Vorname, der Geburtsort und der Geburtsmonat.

    Zu diesem Friedrich Lütgenau finde ich keinerlei weitere Daten – weder in Körbecke noch in Werl.
    Hat irgendjemand Hinweise zum Verbleib?

    P.S. Es gilt die Unschuldsvermutung.

    Freundliche Grüße
    FL
  • hschmauck
    Erfahrener Benutzer
    • 15.06.2023
    • 529

    #2
    Hallo FL,

    der Friedrich Lütgenau, * 16.10.1864 in Körbecke heiratet am 24.05.1898 die Philippine Breker (* 14.04.1869 Gevelinghausen) in Vorhalle:



    und verstirbt am 15.04.1917 in Wetter/Ruhr im Alter von 52 1/2 Jahren:



    Seine Frau verstirbt laut Randnotiz der Heiratsurkunde am 20.11.1939 in Wetter.

    Eine Tochter Louise, * Feb. 1913 in Herdecke verstirbt mit 5 Wochen am 24.03.1913 in Hagen. Name der Ehefrau hier Philippina Brecke:


    Alle diese Orte liegen im Dreieck Wetter - Herdecke - Hagen. Somit weist eigentlich nichts darauf hin, dass es diesen Friedrich Lütgenau 1913 nach Werl verschlagen hätte, insbesondere die Geburt und der Tod der Tochter 1913 in Herdecke/Hagen spricht eigentlich dagegen.

    VG
    Heiko
    Zuletzt geändert von hschmauck; 13.06.2024, 18:03.

    Kommentar

    • Franz-J
      Benutzer
      • 14.09.2021
      • 59

      #3
      Ja, stimmt. Danke. Ich hatte bei Archivsuche | Archive in Nordrhein Westfalen | (nrw.de) gesucht, hatte dort aber nichts gefunden;-( Ich hätte den anderen Link über das Landesarchiv Abt. Ostwestfalen-Lippe/P6 testen sollen;-)

      Kommentar

      • hschmauck
        Erfahrener Benutzer
        • 15.06.2023
        • 529

        #4
        Über die Indizierungen der Urkunden bei MyHeritage waren diese im Nu gefunden.
        Zuletzt geändert von hschmauck; 13.06.2024, 18:44.

        Kommentar

        • Franz-J
          Benutzer
          • 14.09.2021
          • 59

          #5
          Klappt das vielleicht auch noch mit Johannes Friedrich (Fritz) Luig, *9.6.1892, †17.11.1895. Er soll in Herdecke oder Hagen geboren/verstorben sein. Den Sterbeeintrag habe ich aber weder in Herdecke noch in Hagen-Mitte gefunden. Der Hinweis stammt von der Stadt Schwelm.

          Kommentar

          • hschmauck
            Erfahrener Benutzer
            • 15.06.2023
            • 529

            #6
            Dann ist es wohl dieser hier, er ist in Schwelm verstorben:

            Zuletzt geändert von hschmauck; 14.06.2024, 10:28.

            Kommentar

            • Franz-J
              Benutzer
              • 14.09.2021
              • 59

              #7
              Danke! Bei sämtlichen Daten in der Ahnenforschung war keine Person so „speziell“ wie der Vater/ die Familie von dem oben genannten. Drei Ehen, zum Teil per Zufallsfund entdeckt - elf Wohnorte. Ein Kirchenbucheintrag mit fehlerhaften Angaben sowie drei amtliche Schreiben mit ebenfalls fehlerhaften Angaben;-)

              Kommentar

              Lädt...
              X