FRICKE aus Langenscheid/Ksp. Enkhausen, Keseberg/Ksp. Affeln um 1780 - 1840

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dejott
    antwortet
    Update: Die Kirchenbuchduplikate 1779-1874 sind im Landesarchiv NRW zu finden.

    Die Digitalisierung der KB aus den umliegenden Dörfern, wie Sundern, Langscheid, usw. findet Ende des Jahres/Anfang nächsten Jahres statt laut Antwort:

    Die genannten Orte gehören zum Dekanat Hochsauerland-West, das wir noch komplett bearbeiten müssen und wo wir momentan sukzessive die Kirchenbücher aus den Pfarreien abholen. Mit der Digitalisierung der Kirchenbücher des Dekanats werden wir Ende diesen Jahres, spätestens Anfang nächsten Jahres beginnen

    Einen Kommentar schreiben:


  • zimba123
    antwortet
    Zitat von Jürgen_W Beitrag anzeigen
    die Kirchenbuchduplikate aus dem Regierungsbezirk Arnsberg sind inzwischen beim Landesarchiv online (Bestand P4). Die Indexierungen bei FamilySearch erleichtern die Suche.
    Hallo Jürgen,

    auch von mir ein ganz fettes Dankeschön für diese Info! Ich warte schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf die KB Enkhausen auf Matricula und wusste gar nicht, dass es sie auch im Landesarchiv zu finden sind. Endlich, endlich... hoffentlich komme ich bei dem Familienzweig mal weiter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen_W
    antwortet
    Hallo Dietrich,

    Du könntest auch abwarten, bis die KB von Enkhausen bei Matricula verfügbar sind. Gemäß diesem Beitrag sollen die KB aus dem Dekanat Hochsauerland-West wohl demnächst online gestellt werden:
    Guten Abend zusammen, ich habe gesehen, dass auf der Matricula-Online Seite jetzt auch eine Kategorie für das Bistum Paderborn vorhanden ist, es sind allerdings noch keine Digitalsate online. http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/ Weiß jemand näheres? Ich suche im Bereich Lippstadt und da käme das gerade


    Viele Grüße,
    Jürgen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dietristian
    antwortet
    FRICKE im Ksp. Enkhausen ( Langscheid/Hachen) u.U.

    Guten Tag,

    habe schon die KB-Duplikate von Enkhausen online durchforstet.Was ist eurer Meinung nach besser, um weiter zu kommen (vor 1779) mit den KB?

    Mormonenfilme in Dortmund, Archiv in Paderborn oder andere Möglichkeiten?

    Schöne Grüße
    Dietrich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dietristian
    antwortet
    Hallo Jürgen u. Heiko,

    vielen Dank für die schnelle Hilfe!

    LG Dietrich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen_W
    antwortet
    Hallo Dietrich,

    die Kirchenbuchduplikate aus dem Regierungsbezirk Arnsberg sind inzwischen beim Landesarchiv online (Bestand P4). Die Indexierungen bei FamilySearch erleichtern die Suche. Auf die Schnelle habe ich die Taufe eines Johann Theodor Fricke aus Langscheid am 12.01.1792 gefunden:

    Sowie die Taufe eines Johann Hermann Fricke aus Hachen am 23.11.1794:

    Beim ersten passt das Geburtsdatum nicht so gut, beim zweiten passt die Ortsangabe nicht. Vielleicht findest Du ja noch einen bei dem alles gut passt.

    Viele Grüße,
    Jürgen

    Einen Kommentar schreiben:


  • hschmauck
    antwortet
    Heiratsurkunde anfordern?

    Hallo Dietrich,

    wenn Dein Johannes 1823 geheiratet hat, könntest Du versuchen, eine Kopie der Heiratsurkunde im zuständigen Stadtarchiv (Arnsberg?) anzufordern. Von der solltest Du Daten zu Geburt und Eltern finden können.

    VG
    Heiko

    Einen Kommentar schreiben:


  • FRICKE aus Langenscheid/Ksp. Enkhausen, Keseberg/Ksp. Affeln um 1780 - 1840

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Langscheid/Ksp. Enkhausen, Kesberg/Ksp. Affeln
    Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Matricula, familysearch
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Guten Tag liebe Forscherfreunde,

    ich suche die Geburt/Taufe von Johannes(Joes) FRICKE "aus Langenscheid", der am 24.11.1823 in Enkhausen die Maria Catharina GOCKEL (*~02.02.1796 "Freuntrop",Ksp. Affeln) heiratet.Er ist Schäfer von Beruf und wohnt später in Keseberg, wo er 04.1840 mit 45 Jahren stirbt. Er müsste also um 1795 geboren worden sein.

    Der FN FRICKE scheint mir kein häufiger Name in dieser Gegend zu sein. Daher vermute ich Zuwanderung, was bei Schäfern ja sehr oft so ist.

    Das KB Enkhausen ist noch nicht online. Hat jemand schon zu FRICKE mit diesem Hintergrund geforscht ODER weiß, wie und wo man an Enkhausener Daten/KB kommen. kann

    Danke für jeden Hinweis!

    Freundl. Gruß
    Dietrich Klein
Lädt...
X