Johannes Dahmen a. Spiel oo Margaretha Schneider aus Pattern ca. 1794 Geuenich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • pascho
    Erfahrener Benutzer
    • 16.06.2020
    • 242

    Johannes Dahmen a. Spiel oo Margaretha Schneider aus Pattern ca. 1794 Geuenich

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1600-1800
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Rheinland, Kreis Düren, Spiel und Geuenich
    Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): archive.nrw.de, matricula.eu
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



    Hallo Zusammen,


    meine Dahmens benehmen sich etwas sperrig beim Aufspüren...


    der Vater von Johann Nikolaus Dahmen war Johannes Dahmen (*err. 1735 in Spiel, +06.12.1808 Kirchberg, 73 Jahre alt (lt. kirchlichem Eintrag 74 Jahre), Sohn v. Winand Dahmen und Maria Katharina Schon.

    Seine Mutter war Margaretha Schneider (*err. 1766 in Pattern, +17.06.1831 in Kirchberg, 65 Jahre alt)

    Lt. den Taufeinträgen der Kinder in Kirchberg ab 1795 war die Eheschließung in Geuenich (Inden).


    Frage Nr. 1: Weiss jemand, warum das LA NRW die Bücher von Geuenich nicht online gestellt hat? Lt. Thorey-Geis sollten zumindest THS 1753-1801 dort vorhanden sein.


    Frage Nr. 2: Forscht jemand nach Dahmen und/oder in Spiel?

    Winand Dahmen und Maria Katharina lassen am 13.08.1733 in Spiel einen Sohn Johann Peter taufen und am 02.05.1736 einen Sohn Johann Christian. Zu keinem von beiden habe ich einen Sterbeeintrag oder einen Heiratseintrag in Spiel gefunden. Auch habe ich bei den Kindern von "meinem" Johann Dahmen keinen anderen Dahmen als Paten den ich als Bruder identifizieren könnte (wobei Johannes Dahmen selbst da ja auch schon 60 Jahre alt war...).

    Hat diese Familie schon mal jemand untersucht?

    Jemand einen Grund, warum das LA NRW auch hier die Bücher 1770-1798 nicht online gestellt hat?



    Vielen Dank & Viele Grüße
    Viele Grüße Pascal
  • Andre_J
    Erfahrener Benutzer
    • 20.06.2019
    • 1968

    #2
    Zitat von pascho Beitrag anzeigen


    Frage Nr. 1: Weiss jemand, warum das LA NRW die Bücher von Geuenich nicht online gestellt hat? Lt. Thorey-Geis sollten zumindest THS 1753-1801 dort vorhanden sein.

    Laut der Liste von Herrn Baltus aber nur in Kopie. Möglicherweise ist die Qualität zu bescheiden für eine Onlinestellung. Aber Nachfragen biem Archiv können Wunder bewirken. Manchmal wurden Unterlagen auch in der falschen Gemeinde abgelegt und nie wiedergefunden. Andererseits ist der Bestand von Kirchberg auch verschollen.

    Originale sollen laut der gleichen Quelle im Kreisarchiv Düren und Gemeindearchiv Inden liegen.
    Zuletzt geändert von Andre_J; 11.01.2023, 09:19.
    Gruß,
    Andre

    Kommentar

    • pascho
      Erfahrener Benutzer
      • 16.06.2020
      • 242

      #3
      Zitat von Andre_J Beitrag anzeigen
      Laut der Liste von Herrn Baltus aber nur in Kopie. Möglicherweise ist die Qualität zu bescheiden für eine Onlinestellung. Aber Nachfragen biem Archiv können Wunder bewirken. Manchmal wurden Unterlagen auch in der falschen Gemeinde abgelegt und nie wiedergefunden. Andererseits ist der Bestand von Kirchberg auch verschollen.

      Originale sollen laut der gleichen Quelle im Kreisarchiv Düren und Gemeindearchiv Inden liegen.
      Die Originalbücher von Kirchberg sind ein eigener Krimi (zu dem ich auch meine eigene Meinung habe).


      Aber ich werde beim Landesarchiv mal gelegentlich anfragen.
      Viele Grüße Pascal

      Kommentar

      • Kollmann Otwin
        Erfahrener Benutzer
        • 11.02.2012
        • 547

        #4
        Hallo,

        das kann ich Anbieten

        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 18.08.1729
        Kind - Tochter: Dahmen, Maria Helena
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä



        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 07.06.1732
        Kind - Sohn: Dahmen, Joannes Jacobus
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä



        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 13.08.1733
        Kind - Sohn: Dahmen, Joannes Petrus
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä



        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 02.05.1736
        Kind - Sohn: Dahmen, Joannes Christianus
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä



        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 01.06.1739
        Kind - Tochter: Dahmen, Maria Barbara
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä



        Amt: Spiel, Katholisch, rk
        Taufe: 30.01.1743
        Kind - Sohn: Dahmen, Joannes Wilhelmus
        Vater des Kindes: Dahmen, Winandi
        Mutter des Kindes: Schuch, Catharinä

        mfg
        Otwin

        Kommentar

        • pascho
          Erfahrener Benutzer
          • 16.06.2020
          • 242

          #5
          Vielen Dank Otwin!
          Viele Grüße Pascal

          Kommentar

          • pascho
            Erfahrener Benutzer
            • 16.06.2020
            • 242

            #6
            Ich glaube, ich habe eine mögliche Lösung des Rätsels gefunden:


            Johann Jakob Dahmen *1732 stirbt bereits am 09.11.1732 und scheidet damit aus.


            Johann Peter Dahmen, ~13.08.1733 hat als Paten: Peter Christmans


            Johann Christian Dahmen ~02.05.1736 hat als Paten: Johannes Esser


            Ich bin jetzt mal die Bevölkerungsliste von Spiel von 1799 (AA 0633 Bild 144) durchgegangen und habe tatsächlich einen Peter Dahmen, 70 Jahre alt, "armer Mann" gefunden.


            Sind die Indizien stark genug um vorsichtig davon auszugehen, daß die Namen der Taufpaten auch die Rufnamen waren und der "arme Mann" in Spiel der 1733 geborene Johann Peter ist?


            Dann müsste der 1736 geborene Johann (Christian) zwar schon mit 21 geheiratet haben, aber so ungewöhnlich wäre das auch nicht.


            (Zumal ich so oder so über Winand Dahmen (~02.11.1698, Sv Heinrich Dahmen und Anna Strüffers(?)) und Katharina Schuch weitersuchen kann...)
            Viele Grüße Pascal

            Kommentar

            • Rheinländer
              Erfahrener Benutzer
              • 14.02.2012
              • 1468

              #7
              Guten Abend,

              ich habe ebenfalls das Ehepaar Dahmen/Schuch in meiner Ahnenliste; bei mir geht es dann über Maria Helena Dahmen *1729 weiter, die 1753 in Rödingen den Wilhelm Lindenlauf ehelicht...

              Viele Grüße

              Kommentar

              • pascho
                Erfahrener Benutzer
                • 16.06.2020
                • 242

                #8
                Zitat von Rheinländer Beitrag anzeigen
                Guten Abend,

                ich habe ebenfalls das Ehepaar Dahmen/Schuch in meiner Ahnenliste; bei mir geht es dann über Maria Helena Dahmen *1729 weiter, die 1753 in Rödingen den Wilhelm Lindenlauf ehelicht...

                Viele Grüße
                Hallo Rheinländer,


                das freut mich außerordentlich - kommt nur sehr selten vor, daß meine Namen mal in anderen Ahnentafeln vorkommen.


                Ist das Paar Dahmen-Schuch bei Dir der Schlusspunkt?




                Viele Grüße
                Viele Grüße Pascal

                Kommentar

                • Rheinländer
                  Erfahrener Benutzer
                  • 14.02.2012
                  • 1468

                  #9
                  Hallo Pascal,

                  ja, momentan endet es bei mir beim Ehepaar Dahmen-Schuch ebenfalls - allerdings muss ich gestehen, dass ich bei diesem Zweig auch noch keine intensivere Forschung betrieben habe; werde ihn jetzt allerdings mal genauer unter die Lupe nehmen, vielleicht kommen wir ja gemeinsam weiter?!

                  Viele Grüße und einen schönen Abend

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X