Heinrich Comes aus Dortmund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ralf-I-vonderMark
    Super-Moderator
    • 02.01.2015
    • 2879

    #46
    Hallo zusammen,

    im FamilySearchStammbaum habe ich noch etwas Interessantes gefunden.

    Denn am °°09.12.1869 wird in Düsseldorf Johann Peter Commes mit Maria Gertrud Eisenrath getraut.
    vgl. https://www.familysearch.org/tree/person/MJJX-7H5

    Als Forschungshilfe wird die Geburt einer Maria Gertrud Petronella Eisenrath am *07.05.1824 in Düsseldorf angeboten, einer unehelichen Tochter einer Maria Christine Eisenrath.
    vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:NXPB-QQL

    Das sind schon ziemlich viele Zufälligkeiten,

    Denn die uns interessierende Wilhelmine Comes, geb. Eisenrath [*1821 um in Düsseldorf, kath.] starb im Alter von 57 J. am +28.04.1878 in Düsseldorf im Hospital der Töchter vom Heiligen Kreuz als Tochter der verstorbenen Christine Eisenrath und Ehefrau des Schlossers Jakob Comes. [Düsseldorf C 1878 / Nr. 843]
    vgl. https://www.landesarchiv-nrw.de/data...04512_0251.jpg

    Aber es geht noch weiter!

    Denn am °°30.05.1849 wird in Düsseldorf Johann Peter Jacob Commes mit Louise Arentz (*07.02.1819 in Eckamp) getraut.
    Seine Eltern waren Johann Peter Commens & Elisabeth Maykammer. Ihre Eltern waren Peter Heinrich Arentz (*10.12.1773 in Eller) & Anna Elisabeth Leuchter (*23.09.1793 in Rath), welche am °°12.10.1818 in Eckamp getraut worden sind.
    In der Indexierung von FamilySearch wird der Name als COMMES angegeben.
    vgl. https://www.familysearch.org/tree/person/MJJX-7W4
    und https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:C453-QVZM

    Bei ihm könnte es sich um den im Düsseldorfer Adressbuch 1855 aufgeführten Tagelöhner Johann Peter Jakob Comes handeln, welcher im Düsseldorfer Adressbuch 1856 dann als Spezereihändler bezeichnet wurde.

    Die Verknüpfungssuche ergibt insgesamt 6 Kinder aus dieser Ehe:
    1.) Elisabeth Louise Comes; *08.06.1849 in Düsseldorf
    °°1874 in Mönchengladbach mit August Friedrich Louis Bettcher (*19.09.1846 in Düsseldorf);
    2.) August Comes; *11.09.1851 in Düsseldorf
    3.) Matthias Johann Comes; *18.03.1853 in Düsseldorf
    4.) Josephine Comes; *13.02.1856 in Düsseldorf
    5.) Anna Sophia Comes; *24.06.1858 in Düsseldorf
    6.) Maria Theodora Comes; *13.12.1860 in Düsseldorf
    vgl. https://www.familysearch.org/tree/person/MJJX-7WL

    Daraus ergeben sich einige neue Informationen zu der Familie des zweiten Jakob Comes.

    Um mit der Forschung zu dem ersten Jakob Comes weiterzukommen, sollten 3 Heiratsurkunden beim Stadtarchiv Düsseldorf angefordert und eingesehen werden:

    °°09.12.1869 in Düsseldorf: Johann Peter Commes & Maria Gertrud Eisenrath.
    °°01.12.1871 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Auguste Conrad.
    °°01.04.1886 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Maria Luhmann.

    Insbesondere aus den beiden letzten Heiratsurkunden sollten sich Hinweise zu den Eltern des Jakob Peter Comes ergeben; insbesondere ob und wo der Vater Jakob Comes verstorben ist.
    Aber richtig spannend könnte die erste Heiratsurkunde sein.

    Viele Grüße
    Ralf

    Kommentar

    • Ralf-I-vonderMark
      Super-Moderator
      • 02.01.2015
      • 2879

      #47
      Hallo Robse,

      schön, dass du Dich per PN bei mir gemeldet und Dich für die Ausarbeitung bedankt hast.

      Ich hatte schon befürchtet, dass du als Anfänger von der inflationären Informationsflut „erschlagen wurdest“.

      Damit alle Helfer denselben Informationsstand haben und einbezogen werden, teile ich Dir auf Deine Frage nach den zu bestellenden Urkunden in diesem Beitrag mit, dass Du beim Stadtarchiv Düsseldorf auf jeden Fall diese 3 Heiratsurkunden in einfacher Kopie anfordern solltest:

      °°09.12.1869 in Düsseldorf: Johann Peter Commes & Maria Gertrud Eisenrath.
      °°01.12.1871 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Auguste Conrad.
      °°01.04.1886 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Maria Luhmann.

      Zudem solltest Du beim Stadtarchiv Düsseldorf anfragen,
      ob und wenn ja welche Informationen zu Jakob Comes (! es gibt 2 Personen gleichen Namens) enthalten sind in der Bürgerrolle (Bürgerbuch), für den Zeitraum von 1854 bis 1860
      und welche Informationen zu Jakob Comes (°°mit Maria Wilhelmine Eisenrath; +28.04.1878 in Düsseldorf) und zu Jakob Peter Comes (°°(I)01.12.1871 in Düsseldorf mit Auguste Conrad) enthalten sind in den Einwohnermeldeunterlagen (Karteien) ab 1856 in mikroverfilmter Form.
      vgl. https://www.duesseldorf.de/stadtarch...ice/ahnen.html


      Danach sind wir alle gespannt darauf, wann und mit welchem Auskünften das Stadtarchiv Düsseldorf antwortet.

      Viele Grüße
      Ralf

      Kommentar

      • Robse1991
        Benutzer
        • 27.07.2022
        • 23

        #48
        Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
        Hallo Robse,

        schön, dass du Dich per PN bei mir gemeldet und Dich für die Ausarbeitung bedankt hast.

        Ich hatte schon befürchtet, dass du als Anfänger von der inflationären Informationsflut „erschlagen wurdest“.

        Damit alle Helfer denselben Informationsstand haben und einbezogen werden, teile ich Dir auf Deine Frage nach den zu bestellenden Urkunden in diesem Beitrag mit, dass Du beim Stadtarchiv Düsseldorf auf jeden Fall diese 3 Heiratsurkunden in einfacher Kopie anfordern solltest:

        °°09.12.1869 in Düsseldorf: Johann Peter Commes & Maria Gertrud Eisenrath.
        °°01.12.1871 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Auguste Conrad.
        °°01.04.1886 in Düsseldorf: Jakob Peter Comes & Maria Luhmann.

        Zudem solltest Du beim Stadtarchiv Düsseldorf anfragen,
        ob und wenn ja welche Informationen zu Jakob Comes (! es gibt 2 Personen gleichen Namens) enthalten sind in der Bürgerrolle (Bürgerbuch), für den Zeitraum von 1854 bis 1860
        und welche Informationen zu Jakob Comes (°°mit Maria Wilhelmine Eisenrath; +28.04.1878 in Düsseldorf) und zu Jakob Peter Comes (°°(I)01.12.1871 in Düsseldorf mit Auguste Conrad) enthalten sind in den Einwohnermeldeunterlagen (Karteien) ab 1856 in mikroverfilmter Form.
        vgl. https://www.duesseldorf.de/stadtarch...ice/ahnen.html


        Danach sind wir alle gespannt darauf, wann und mit welchem Auskünften das Stadtarchiv Düsseldorf antwortet.

        Viele Grüße
        Ralf

        Hallo Ralf,


        ich habe alle oben genannten Urkunden beantragt.
        Ich hoffe sehr, dass ich/wir nicht so langen warten müssen.
        Ich melde mich, sobald ich was weis.


        DANKE an alle, die mir helfen und geholfen haben.


        lg Robse

        Kommentar

        • Ralf-I-vonderMark
          Super-Moderator
          • 02.01.2015
          • 2879

          #49
          Hallo Robse, hallo zusammen,

          nachdem die Anforderung der Archivalien beim Stadtarchiv Düsseldorf veranlasst worden ist, kann ich zur Überbrückung der Wartezeit noch die Sterbeurkunden der Eltern der Ernestine Wilhelmine Bach, geschiedene Comes (*28.08.1875 [ev.] in Röttloh bei Garbeck [heute Balve]) nachreichen.

          Der Feilenhauer Ferdinand Bach (*um 1847 [ev.] in Schmalkalden) starb am +22.04.1915 in Menden im Alter von 68 J. Er war [wohl in 2. Ehe] verheiratet mit Therese Hillecke und ein Sohn der verstorbenen Eheleute Schuhmachermeister Balthasar Bach & Ernestine Bach. [Menden C 1915 / Nr. 85]
          vgl. https://www.landesarchiv-nrw.de/data01/Abt_Ostwestfalen-Lippe/P6/P6-12/~023/P6-12_02398/OWL_P6-12_02398_00088.jpg

          Antonie Frömmel (*um 1845 [kath.] in Menden) ist am +21.10.1876 in Rötloh im Alter von 31 J. gestorben. Sie war verheiratet mit dem Feilenhauer Ferdinand Friedrich Bach und eine Tochter der Eheleute Büchsenmacher Franz Frömmel & der verstorbenen Theresia Cosack. [Balve C 1876 / Nr. 104]
          vgl. https://www.landesarchiv-nrw.de/data01/Abt_Ostwestfalen-Lippe/P6/P6-02/~009/P6-02_00937/OWL_P6-02_00937_00107.jpg

          Vermutlich hatte Ferdinand Friedrich Bach im Garbecker Hammer als Feilenhauer gearbeitet.

          Der Feilenhauer Ferd. Bach zu Rötloh bei Garbeck hatte im Central-Volksblatt für den Regierungsbezirk Arnsberg vom 12.04.1877 am 09.04.1877 einen Mobiliar-Verkauf inseriert.
          vgl. https://zeitpunkt.nrw/ulbms/periodical/zoom/6190864?query=R%C3%B6tloh

          Antonetta Emilie Sophia Frömmel (*14.05.1845) wurde am ~22.05.1845 in Menden getauft. [T_0473 Nr. 93]
          vgl. https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_43311/KB019-01-T/?pg=419

          Ihre Eltern Franz Frömmel & Theresia Cosack wurden am °°07.10.1828 in St. Petri Soest [ev.] getraut.
          vgl. https://www.familysearch.org/tree/person/GF9N-DYW

          Viele Grüße
          Ralf

          Kommentar

          • Gastonian
            Moderator
            • 20.09.2021
            • 3504

            #50
            Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen

            Ihre Eltern Franz Frömmel & Theresia Cosack wurden am °°07.10.1828 in St. Petri Soest [ev.] getraut.
            vgl. https://www.familysearch.org/tree/person/GF9N-DYW

            Ein kleiner Zusatz - das IGI bei familysearch irrte sich, als es diese Heirat bei St. Petri verzeichnete. Ich habe bei archion nachgeschlagen und den Eintrag dort nicht gefunden. Tatsächlich fand die Heirat in der katholischen Gemeinde St. Patrokli in Soest statt - ganz unten bei https://data.matricula-online.eu/en/...09-01-H/?pg=15.


            VG


            --Carl-Henry
            Wohnort USA; z. Zt. auf Archivreise in Deutschland

            Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

            Kommentar

            • Andre_J
              Erfahrener Benutzer
              • 20.06.2019
              • 1949

              #51
              Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
              Ein kleiner Zusatz - das IGI bei familysearch irrte sich, als es diese Heirat bei St. Petri verzeichnete. Ich habe bei archion nachgeschlagen und den Eintrag dort nicht gefunden. Tatsächlich fand die Heirat in der katholischen Gemeinde St. Patrokli in Soest statt - ganz unten bei https://data.matricula-online.eu/en/...09-01-H/?pg=15.
              Ich hab mir mal die verlinkten Quellen angschaut:

              Discover your family history. Explore the world’s largest collection of free family trees, genealogy records and resources.


              verweist auf Film-Nr 584502, und das ist nicht St.Petri, sondern Maria zur Wiese (ev):
              Discover your family history. Explore the world’s largest collection of free family trees, genealogy records and resources.


              Als weitere Quelle wurde von Ralf-I ein Eintrag mit Link zu DGS-Nr 8115769 hinzugefügt. Und das ist in der Tat St. Patrokli (kath):

              Discover your family history. Explore the world’s largest collection of free family trees, genealogy records and resources.


              Könntest du noch mal bei Maria zur Wiese nachschauen? Eventuell gab es dort eine Dimission zur Konkurrenz.
              Gruß,
              Andre

              Kommentar

              • Gastonian
                Moderator
                • 20.09.2021
                • 3504

                #52
                Hallo Andre:


                Dies wird etwas kompliziert. Die Filme auf der familysearch Katalogseite (https://www.familysearch.org/search/catalog/62314) sind etwas durcheinandergewirbelt. Film 584502 wird als "Kirchenbuchduplikat 1828" bezeichnet. Im Kirchenkreis Soest sind, für die 1820er Jahre, für jeden Jahrgang die Kirchenbuchduplikate aller Gemeinden in einem Band zusammengebunden worden, also beinhaltet "Kirchenbuchduplikat 1828" die Duplikate aller Gemeinden im Kirchenkreis Soest für 1828 (inklusive Katholiken und Zivilstandsregister für Juden). Bei archion wird dies als eine eigene Gemeinde im Kirchenkreis geführt, und hier habe ich tatsächlich den Band gefunden.



                Das erste Duplikat im Band ist das der St. Petri Gemeinde; daher hat das IGI dies alles als St. Petri indiziert. Die Seite mit dem Eintrag Froemmel/Cusack ist aber im Duplikat für die Gemeinde St. Patrocli. In diesem Duplikat gibt es zwei Listen für Aufgebote und Trauungen - eine mit 27 Einträgen, und dann eine mit 7 Einträgen. Diese sind nicht per Konfession betitelt, aber die Liste mit 7 Einträgen ist deckungsgleich mit der des Erstbuchs der katholischen St. Patrocli Gemeinde bei matricula. Wie auch dort ist auch hier der Eintrag Froemmel/Cusack die Nummer 5 (http://www.archion.de/p/22f9cb66fe/ - leider ist die Seite zu groß, um sie hier hochzuladen; vielleicht kann jacq sie zugänglich machen). Also auch hier war familysearch nicht genau genug - keine evangelische Handhabung bei dieser Trauung.


                Durch ancestry habe ich aber auch ein Aufgebot für diese Heirat in der katholischen Gemeinde Oestinghausen gefunden (dem Heimatort der Theresia Cossack), mit Verweis auf die Trauung in der katholischen Kirche St. Patroclum in Soest - siehe https://data.matricula-online.eu/en/...9-01-H/?pg=220. Dieser Eintrag erfreulicherweise nennt beider Väter und Geburtsdaten.


                VG


                --Carl-Henry
                Wohnort USA; z. Zt. auf Archivreise in Deutschland

                Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

                Kommentar

                • Robse1991
                  Benutzer
                  • 27.07.2022
                  • 23

                  #53
                  Heinrich Comes

                  [ATTACH]147234[/ATTACH]

                  [ATTACH]147235[/ATTACH]

                  [ATTACH]147236[/ATTACH]

                  [ATTACH]147237[/ATTACH]

                  [ATTACH]147238[/ATTACH]

                  [ATTACH]147239[/ATTACH]

                  [ATTACH]147240[/ATTACH]

                  Kommentar

                  • Robse1991
                    Benutzer
                    • 27.07.2022
                    • 23

                    #54
                    Hallo an alle,


                    ich habe endlich Antwort aus Düsseldorf bekommen.
                    Ich selbst kann leider nicht alles entziffern.


                    Und nochmals, danke an alle die mir hier helfen.


                    Lg Robse

                    Kommentar

                    • Ralf-I-vonderMark
                      Super-Moderator
                      • 02.01.2015
                      • 2879

                      #55
                      Hallo Robse,

                      die auf die Seite gekippten Urkunden sind schwer zu lesen.

                      Aber ich denke, dass ich das Geheimnis gelöst habe!
                      Es gab nur einen Jacob Comes in Düsseldorf, welcher zuerst mit Luise Arenz verheiratet war, dann von dieser geschieden wurde und danach am °°09.12.1869 doch noch die Maria Wilhelmine Eisenrath, die Mutter seines unehelich geborenen Sohnes Jacob Peter Comes geheiratet hat.
                      Daher ist er tatsächlich am +09.08.1884 in Düsseldorf im Alter von 66 J. verstorben.

                      Heiraths-Urkunde Nr. 590
                      °°Düsseldorf am 09.12.1869
                      1.) Jacob Peter Comes, geboren zu Langendahl, geschiedener Ehemann von Louise Arentz,
                      großjähriger Sohn der Eheleute Schneider Johann Jacob Peter Comes & Elisabeth Maidamer.
                      2.) Maria Gertrud Petronella Wilhelmine Eisenrath, 45 J., geboren zu Düsseldorf, großjährige Tochter der Christine Eisenrath, (…) Ehefrau des Tagelöhner Franz Ritz.

                      Heiraths-Urkunde Nr. 534
                      °°Düsseldorf am 01.12.1871
                      1.) Jacob Peter Comes, 24 J., *in Düsseldorf, Sandformer,
                      großjähriger Sohn der hier wohnenden Eheleute Schlosser Jacob Comes & der gewerbslosen Wilhelmine Eisenrath.
                      2.) Auguste Conrad, 26 J., geboren zu (…?...), Regierungs-Bezirk Gumbinnen,
                      großjährige Tochter des zu (…?...) wohnenden Müllers Jacob Conrad & der dort verlebten Elisabeth Gierod.

                      Heiraths-Urkunde Nr. 249
                      °°Düsseldorf am 01.04.1886
                      1.) Former Jacob Peter Comes, *17.11.1847 zu Düsseldorf, Witwer der Auguste Conrad,
                      Sohn der Eheleute Handelmann Jacob Comes & Maria Eisenrath, beide todt, zuletzt wohnhaft in Düsseldorf.
                      2.) gewerblose Maria Luhmann, *18.02.1841 zu Ahlen, Kreis Hamm, Witwe des Kesselschmiedes Alex Delcube, Tochter der Eheleute Schuhmacher Peter Luhmann & Elisabeth Krebs, beide todt, zuletzt wohnhaft zu Soest.

                      Alle Angaben ohne Gewähr mit der Bitte um Überprüfung und erforderlichenfalls Korrektur und Ergänzung.

                      Viele Grüße
                      Ralf

                      Kommentar

                      • Gastonian
                        Moderator
                        • 20.09.2021
                        • 3504

                        #56
                        Hallo allerseits:


                        Die Auguste Conrad wude in Darkehmen, Regierungsbezirk Gumbinnen geboren. Im Anhang der Eintrag zur Familie Jacob Conrad im Namensverzeichnis der Taufen in Darkehmen (das Taufregister selbst ist nur ab 1852 erhalten geblieben).


                        VG


                        --Carl-Henry
                        Angehängte Dateien
                        Zuletzt geändert von Gastonian; 17.08.2022, 08:04.
                        Wohnort USA; z. Zt. auf Archivreise in Deutschland

                        Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

                        Kommentar

                        • Ralf-I-vonderMark
                          Super-Moderator
                          • 02.01.2015
                          • 2879

                          #57
                          Hallo Robse,

                          eine kleine Ergänzung habe ich noch.

                          Maria Gertrud Petronella Wilhelmine Eisenrath wurde am *07.05.1824 in Düsseldorf als Tochter der Maria Christine Eisenrath geboren.
                          vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:NXPB-QQ2

                          Die Mutter der Maria Wilhelmine Comes, geb. Eisenrath ist im Adress-Buch der Bürgermeisterei Düsseldorf 1855 aufgeführt:
                          Ritz, Wittwe, Christine, geb. Eisenrath, Wäscherin, Bilk 108
                          vgl. https://digital.ub.uni-duesseldorf.d...geview/8421043

                          Viele Grüße
                          Ralf

                          Kommentar

                          • Manni1970
                            Erfahrener Benutzer
                            • 17.08.2017
                            • 2396

                            #58
                            Hallo Ralf,

                            ich gebe zu: Hier blicke ich nicht mehr durch.

                            Mein Verständnis endet bei der Angabe in der Heiratsurkunde Nr. 249 vom 1.4.1886, daß der Ehemann der Sohn des Handelsmanns Jacob Comes sei.

                            Nein, er war der Sohn des Schlossers, Formers Jacob Comes.

                            Dieser Ehemann wurde als ehelicher Sohn des Husaren-Uffz. und der Maria Eisenrath am 17.11.1847 in Düsseldorf geboren:


                            Wir suchen demnach einen Comes, der bereits 1847 mit einer Frau Eisenrath verheiratet war.

                            Den Comes, der in der Heirats-Urkunde Nr. 590, Düsseldorf am 09.12.1869, eine Frau Eisenrath geheiratet hat, können wie also vergessen.

                            Aber dazu paßt eben die oben erwähnte Angabe "Handelsmann" nicht.

                            Ein beachtliches Durcheinander!

                            Mfg
                            Manni

                            Kommentar

                            • Ralf-I-vonderMark
                              Super-Moderator
                              • 02.01.2015
                              • 2879

                              #59
                              Hallo Robse,

                              Auguste Comes, geb. Conrad, *um 1845 in Darkehmen, +vor 1886 wohl in Düsseldorf war bekanntlich eine Tochter der Eheleute Jacob Conrad & Elisabeth Gierod.

                              Sie wurde am *04.02.1845 in Schniepseln geboren und am ~09.02.1845 in Darkehmen als Tochter der Eheleute Wirth Jacob Conrad & Elisabeth Gierod getauft.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNV-5M5Z

                              Jacob Conrad (*um 1815) wurde am °°29.12.1840 in Darkehmen mit Elisabeth Girod (*um 1816), einer Tochter des David Girod getraut.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNV-7187

                              Elisabeth Girod wurde am *06.01.1817 in Schniepseln geboren und am ~08.01.1817 in Darkehmen getauft als Tochter der Eheleute David Girod (erbfrei) & Eleonora Klein.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNV-P87T

                              Elisabeth, geb. Girod, Ehegattin des Wirthes Jacob Conrad starb am +31.05.1847 in Schniepseln im Alter von 30 ½ J. [!! In der Indexierung ist fehlerhaft das Jahr 1877 angegeben.!!]
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNK-7KXB

                              Jacob Conrad (*um 1814) wurde am °°16.01.1848 in Darkehmen mit Wilhelmine Girod (*um 1824), einer weiteren Tochter des David Girod getraut.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNJ-533C

                              Wilhelmine Girod wurde am *25.11.1821 in Schniepseln geboren und am ~27.11.1821 in Darkehmen getauft als Tochter der Eheleute Wirth David Girod & Eleonora Klein.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNV-PVKJ

                              Die Familie CONRAD stellt sich vorläufig wie folgt dar:

                              Jacob Conrad (Wirth), *um 1814, +28.12.1891
                              °°(I) 29.12.1840 mit Elisabeth Girod; *06.01.1817 in Schniepseln, +31.05.1847 in Schniepseln
                              °°(II) 16.01.1848 mit Wilhelmine Girod; *25.11.1821 in Schniepseln
                              KINDER aus (I):
                              1.) Johann Jacob Conrad; *15.12.1837 in Schniepseln, ~17.12.1837 in Darkehmen
                              2.) Johann Friedrich Conrad; *10.01.1839, +10.02.1841 in Schniepseln
                              3.) Wilhelmine Conrad; *31.12.1841 in Schniepseln, ~04.01.1842 in Darkehmen, +23.02.1842 in Schniepseln
                              4.) Carl Eduard Conrad; *04.12.1842 in Schniepseln, ~09.12.1842 in Darkehmen
                              5.) Auguste Conrad; *04.02.1845 in Schniepseln, ~09.02.1845 in Darkehmen
                              KINDER aus (II):
                              6.) Amalie Conrad; *02.04.1848 in Schniepseln, ~24.04.1848 in Darkehmen, +28.05.1848 in Schniepseln
                              7.) Friedrich Carl Conrad; *15.08.1849 in Schniepseln, ~26.08.1849 in Schniepseln

                              In der Masurendatenbank gibt es diesen ergänzenden Hinweis auf Jakob Conrad.

                              Witwer und Wirth Jakob Conrad; *um 1814
                              °°26.01.1848 in Darkehmen mit Wilhelmine Girod; *25.11.1821 in Schniepseln, Kreis Darkehmen
                              vgl. https://masuren.agoff.de/getperson.php?personID=I1554&tree=41

                              Leonore Klein, Ehefrau des David Girod (*um 1785) starb am +24.05.1851 in Schniepseln im Alter von 66 J. und hat 9 majorenne Kinder hinterlassen.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNK-MCNW

                              David Girod (*um 1770) starb am +11.09.1851 in Schniepseln im Alter von 81 J. und hat 9 majorenne Kinder hinterlassen.
                              vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:QPNV-YSWN

                              Für weitere Details zur Familie CONRAD in Schniepseln empfehle ich bei entsprechendem Bedarf ein neues Thema im Unterforum „Ost- und Westpreußen Genealogie“.

                              Viele Grüße
                              Ralf

                              Kommentar

                              • Manni1970
                                Erfahrener Benutzer
                                • 17.08.2017
                                • 2396

                                #60
                                Hallo!

                                Ich beginne nochmals am Anfang:

                                Ausgangspunkt der Recherche ist die Sterbeurkunde, Sta Berlin-Charlottenburg, Nr. 375, vom 4.9.1928 (Ancestry), die den Tod des Heinrich Comes, 30 J. alt, * in Dortmund, für den 12.9.1928 nachweist. (Randvermerk: Geboren 19. I. 1898).

                                Die Dortmunder Geburtsurkunden sind nicht online, auch kein Namensindex. Die standesamtlichen Nachrichten weisen am und kurz nach dem 19. Januar 1898 keinen passenden Eintrag nach.

                                Was es allerdings gibt:
                                Sta. Dortmund, angemeldet am 27./28.1.1898: Ein Sohn des Sandformers Heinrich Comes. Das wäre aber eine Annmeldung 8 oder 9 Tage nach der Geburt gewesen - eher unwahrscheinlich.

                                Sta Dortmund, angemeldet am 19.1.1899: Ein Sohn des Sandformers Heinrich Comes. Das wäre also genau ein Jahr nach dem in der Sterbeurkunde genannten Datum.

                                Die Lösung lieferte Carl-Henry mit Auszügen aus dem evangelischen (!) KB Dortmund-Johannes. Danach wurde 1898 ein Ferdinand Comes getauft, 1899 jedoch:

                                KB 1
                                KB 2

                                Heinrich Wilhelm, *19.01.1899, Sohn des Heinrich Comes, Sandformer, und der Ernestine Bach, wohnhaft Rolandstr. 20.

                                Also ist der Randvermerk falsch, richtig ist 1899, nicht 1898.

                                Carl-Henry fand anschl. auch den Tr-Eintrag des Ehepaars Comes/Bach. Danach wurde Heinrich (Peter) Comes am 25.11.1873 in Düsseldorf als Sohn der Eheleute Peter Comes, Sandformer, und Auguste Conrad geboren (Seite 1 u. Seite 2).

                                Ralf fand den Hinweis auf die Tr des Ehepaars Comes/Conrad. Dazu liegt jetzt eine Kopie vor. Danach wurde Peter (Jacob) Comes etwa 1847 in Düsseldorf als Sohn der Eheleute Jacob Comes, Schlosser, und Wilhelmine Eisenrath geboren. (Seite 1 u. Seite 2). In einer 2. Urkunde ist das Geburtsdatum dann genauer mit dem 17.11.1847 angegeben.

                                Sein Taufeintrag vom 21.11.1847 findet sich im Düsseldorfer Militärkirchenbuch. Eltern eben: Jacob Comes, Uffz. im HR 8., u. Marie Eisenrath.

                                Ralf fand die Sterbeurkunde der Ehefrau: Wilhelmine Eisenrath, *~1821 Düsseldorf, + 28.4.1878 Düsseldorf, der Ehemann, Schlosser Jacob Comes, lebte noch. Nach Ralfs Adressbuchaufstellung findet man den Schlosser, später Sandformer, Jacob Comes 1870 in den Düsseldorfer Adressbüchern und letztmals 1882, er fehlt also 1883. Wenn die Adressbucherstellung im Herbst abgeschlossen wurde, starb er demnach zws. Herbst 1881 und Herbst 1882.

                                Was tun?
                                - Die Heiratsurkunde von vor 11.1847 in einem Düsseldorfer Heiratsindex der Zivilstandsurkunden suchen.

                                - In Düsseldorf scheint es 1881/82 nur ein Standesamt gegeben zu haben. Die Sterbeurkunden sind auch online, aber es sind verm. über 2000 Stück für den fraglichen Zeitraum! Vl. besser mal im Düsseldorfer Stadtarchiv nach dem Namensindex dazu fragen u. anschl. die Sterbeurkunde des Husaren-Uffz., Schlossers und Sandformers Jacob Comes bestellen.

                                MfG
                                Manni
                                Zuletzt geändert von Manni1970; 18.08.2022, 12:49.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X