Personenstandsunterlagen Standesamt Barkhausen, Kr. Bad Essen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • katla
    Erfahrener Benutzer
    • 28.01.2023
    • 243

    Personenstandsunterlagen Standesamt Barkhausen, Kr. Bad Essen

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
    Konfession der gesuchten Person(en):
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



    Hallo zusammen,


    ich bin mir ziemlich sicher, dass ich irgendwann mal die Personenstandsunterlagen des Standesamtes Barkhausen, bei Bad Essen im Kreis Osnabrück online einsehen konnte, zumindest die Sterbeeinträge. Dummerweise habe ich mir keinen link dazu gespeichert und jetzt finde ich den Weg nicht wieder. Oder gibt es das nicht mehr online? Via arcinsys finde ich zwar die Standesamtsunterlagen, aber keine Digitalisate.

    Kann mir da jemand helfen?



    VG Katharina
    viele Grüße
    Katharina
  • wfn
    Erfahrener Benutzer
    • 07.12.2014
    • 1126

    #2
    Hallo Katharina, wer sollte das denn einscannen ? Wir sind in Niedersachsen, nicht in NRW, wo so etwas schon vorliegt.Vielleicht hast Du das bei einem der vielen genealogischen Anbieter gesehen ? VG wfn

    Kommentar

    • Manni1970
      Erfahrener Benutzer
      • 17.08.2017
      • 2396

      #3
      Zitat von wfn Beitrag anzeigen
      Wir sind in Niedersachsen, nicht in NRW,
      Stimmt! Die haben ihr Barkhausen bereits online:

      Kommentar

      • katla
        Erfahrener Benutzer
        • 28.01.2023
        • 243

        #4
        Tja, ich hab´ halt bei den Quellenangaben zu meinen Vorfahren und Verwandten aus Barkhausen-Rabber mehrmals stehen : Abschrift aus den Sterberegister des Standesamtes Barkhausen Nr.xx/Jahr 19xx. Es ist aber schon ein paar Jahre her, dass ich diese Einträge gemacht habe und ich habe damals leider keinen link dazu notiert.
        Vor Ort im Archiv bin ich nie gewesen, kommerzielle Anbieter kann ich ausschließen und in der Regel habe/hätte ich dazu geschrieben, wenn ich die Informationen von Mitforschern bekommen habe.
        Schade, ich hatte gehofft, jemand kennt den verlorenen Weg zur Quelle und ich hätte einfach an der Stelle weiter machen können, an der ich damals aufgehört habe…
        viele Grüße
        Katharina

        Kommentar

        • Manni1970
          Erfahrener Benutzer
          • 17.08.2017
          • 2396

          #5
          Hallo Katharina,

          eine Sache ist ja hier merkwürdig.

          Es gab durchweg zwei Standesamtsregister: Das Haupt- oder Erstregister und das Neben- oder Zweitregister. Sehr oft liegt heute das archivierte Hauptregister näher am Entstehungsort. Kommt es aus einer Stadt, dann wird das Hauptregister im Stadtarchiv und das aus einer Dorfgemeinde in einem Kreisarchiv aufbewahrt. Das Nebenregister liegt dann im nächstgelegenen Landesarchiv oder ein Bundesland unterhält dafür überhaupt nur ein Personenstandsarchiv.

          Hier liegt das Erstregister von Barkhausen im Landesarchiv Osnabrück, weil es dort kein Kreisarchiv gibt. Aber wer hat die Zweitregister? Kriegsverluste gab es in der Gegend doch nicht, oder?

          Vl. hatte da wirklich mal ein genealogischer Verein die Zweitregister ausgewertet.

          Frag doch mal im Landesarchiv Osnabrück, wo sich die Zweitregister befinden.

          MfG
          Manni

          Kommentar

          • wfn
            Erfahrener Benutzer
            • 07.12.2014
            • 1126

            #6
            Hallo Manni, das Standesamt muss doch wissen, wohin die Register abgegeben wurden ! VG wfn

            Kommentar

            • katla
              Erfahrener Benutzer
              • 28.01.2023
              • 243

              #7
              Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
              Frag doch mal im Landesarchiv Osnabrück, wo sich die Zweitregister befinden.

              Hallo Manni,

              ja, das wäre mal eine Versuch wert.
              viele Grüße
              Katharina

              Kommentar

              • Manni1970
                Erfahrener Benutzer
                • 17.08.2017
                • 2396

                #8
                Hallo!

                Zitat von wfn Beitrag anzeigen
                ... das Standesamt muss doch wissen, wohin die Register abgegeben wurden !
                Ja, das ist noch die Frage.

                Das Prinzip war doch: Die Erst- und Zweitregister dürfen sich praktisch nie zusammen an einem Ort befinden. Gibt es sonst eine Brand- oder Flutkatastrophe - sind beide Register verloren.

                Die Register wurden im Standesamt geführt. Waren genug Urkunden für einen Band erstellt oder das Jahr war eben zu Ende, wurde alles in die Buchbinderei gegeben. Spätestens jetzt mußten die Bände getrennt aufbewahrt werden.

                Das Erstregister blieb im Standesamt - im Büroraum oder eben auf dem Speicher oder im Keller. Das Zweitregister kam ins Amtsgericht, Landratsamt, Verbandsgemeindeverwaltung oder ähnlich.

                M.E. hat also das Standesamt nach der jährlichen (?) Abgabe der Zweitschriften damit nichts mehr zu tun gehabt.

                Von daher würde ich im Landesarchiv anrufen. Wo etwas heute archiviert wird und inwieweit die Öffentlichkeit dazu einen Zugang erhält, sollte man dort wissen.

                Katharina kann uns ja bitte berichten, wie die Sache ausgegangen ist.

                MfG
                Manni

                Kommentar

                Lädt...
                X