Drzewiecki & Ribbentrop aus Hildesheim

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • idrzewiecki
    Erfahrener Benutzer
    • 15.12.2019
    • 226

    Drzewiecki & Ribbentrop aus Hildesheim

    Hallo,


    vor zwei Jahren nach dem Tod meines Vaters habe ich schon aml angefangen gehbat, etwas zu recherchieren, habe dieses dann aber auch verschiedenen Gründen wieder "vergessen". Nun sind mir meine damaligen Aufzeichnungen durch Zufall wieder in den Schoß gefallen und da dachte ich mir: "Oh, da könnte ich ja mal wieder mit anfangen.



    Doch die Zeit.... Wir waren nie eine so riesige Familie, die Eltern sind verstorben, die Großeltern natürlich schon viel länger. Da ich nochmal komplett angefangen habe, musste ich feststellen, dass sich bereits bei den Großeltern erste Lücken auftun.


    Das fängt schon bei den Geburtsdaten & Sterbedaten an. Von den Ur-Großeltern träume ich im Moment nur... *lach*


    Was weiß ich? Zumindest bei beiden Familensträngen ist der Ausgangspunkt für mich Hildesheim in Niedersachsen. Sowohl väterlicherseits, als auch mütterlicherseits gibt es da Wurzeln bis vor den zweiten Weltkrieg. Bei meiner Oma mütterlicherseits weiß ich auf jeden Fall, dass sie aus Ostpreussen stammte.



    Meine erster Anlaufpunkt wäre jetzt für mich wahrscheinlich, die Sterbeurkunden der Großeltern ausfindig zu machen. Und vielleicht habe ich auch noch ein klein wenig Glück und meine Tante (Schwester meines Vaters), welche noch dazu gar nicht soweit weg wohnt, hat noch Infos. Zumindest über ihre Großeltern...


    Also, es zusammengefasst:


    Es geht um die folgenden Familien:


    Väterlicherseits:
    DRZEWIECKI
    MNICH


    Mütterlicherseits:
    RIBBENTROP
    KLUWE
    ~~~~~
    RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
    DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
    www.familienforschungdrzewiecki.de
  • Saraesa
    Erfahrener Benutzer
    • 26.11.2019
    • 1011

    #2
    Hilfreich wäre es, wenn du etwas mehr Informationen wie Vornamen oder Berufe (falls bekannt) zu den einzelnen Personen nennen könntest. Dadurch könnte man bei der Suche den Personenkreis etwas eingrenzen.

    Kommentar

    • idrzewiecki
      Erfahrener Benutzer
      • 15.12.2019
      • 226

      #3
      Da der erste Beitrag zunächst im falschen Forumsteil gepostet war, habe ich noch mal gewartet, bis er verschoben wurde. :-)


      Was habe ich?


      Also fangen wir mal mütterlicherseits an:


      Da sind die Großeltern Friedrich Georg Ribbentrop & Maria Martha Ribbentrop geb. Kluwe


      Gelebt haben sie damals in der Teichstraße 3 in Hildesheim. Diese Anschrift scheint zumindest längere Zeit Dreh und Angelpunkt der Ribbentrops in Hildesheim gewesen sein. Wenn ich mich ganz dunkel an Erzählungen erinnere, sollen meine Eltern zur Zeit meiner Geburt bzw. kurz davor wohl auch dort kurzzeitig gewohnt haben.



      Friedrich Georg habe ich nie kennengelernt, denn er ist schon vor meiner Geburt verstorben. Meine Oma Maria müsste so Anfang der 80er (1981 - 1983) verstorben sein, da war ich zumindest auf der Beerdigung und weiß, in welcher Schule ich zu der Zeit war. Sie lebte zu dem Zeitpunkt in einen Altenheim in Diekholzen (bei Hildesheim). Bei meiner Oma Maria Martha Kluwe weiß ich auch noch, dass sie aus Ostpreussen stammen sollte.



      Bei der Richtung Drzewiecki sieht es wie folgt aus: Mein Vater ist das Kind der zweiten Ehe von Ferdinand Drzewiecki & Luzie Mnich. Hier habe ich bisher nur das Sterbedatum des Opas (16.05.1986) als eindeutig sicher. Er war zum Zeitpunkt des Todes so um die 90 Jahre alt, wenn ich mich recht erinnere. Das würde zumindest zu dem Eintrag in einer Verlustliste aus dem ersten Weltkrieg passen, wo ein Ferdinand Drzewiecki aus Hildesheim mit Geburtsdaten 18.09. angegeben ist. Hier gibt es noch die Schwester meines Vaters, welche zu Glück noch lebt. Diese wird meine nächste Anlaufstelle für diesen Teil der Familie werden. Bei der Famlie um Ferdinand Drzewiecki ist der Wohnsitz lange Zeit die Immelmannstraße 23 in Hildesheim gewesen. Wie es scheint, war dieses wohl mal eine "Heimreichsstätte", zumindest habe ich dieses aus einem Kaufvertrag des Hauses nach dem Tod meines Opas entnehmen können.
      ~~~~~
      RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
      DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
      www.familienforschungdrzewiecki.de

      Kommentar

      • idrzewiecki
        Erfahrener Benutzer
        • 15.12.2019
        • 226

        #4
        Ach so, berufe, die ich gefunden habe:


        Paul Ferdiand Drzewiecki: Tischler
        Helga Drzewiecki geb. Ribbentrop: Köchin


        Ferdinand Drzewiecki: Former


        Heinrich Georg Ribbentrop: DB-Assistent, DB-Sekretär (er war auf alle Fälle bei der DB)
        Maria Martha Ribbentrop: Meierin
        ~~~~~
        RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
        DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
        www.familienforschungdrzewiecki.de

        Kommentar

        • focke13
          Erfahrener Benutzer
          • 16.02.2015
          • 1331

          #5
          Hallo

          Hallo
          Ist der Hermann Ribbentrop geb 26.10.1897 aus Hildesheim ein Vorfahre oder
          ist die Johanne Ribbentrop aus Hildesheim (Nr 76 in der Liste) verwandt?



          Heinrich (Reichsbahnassistent) und Hermann haben 1939 in der Teichstraße 3 in Hildesheim gewohnt (Addressbuch ist online Seite 450)

          Mfg
          Focke13
          Zuletzt geändert von focke13; 16.12.2019, 16:00.

          Kommentar

          • idrzewiecki
            Erfahrener Benutzer
            • 15.12.2019
            • 226

            #6
            Zitat von focke13 Beitrag anzeigen

            Ja, das ist die Tochter von Minna Ribbentrop. Diese wiederum könnte die Mutter meines Großvaters Herich Georg Ribbentrop sein, was am Ende bedeuten würde, diese Johanne wäre eine Großtante.
            ~~~~~
            RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
            DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
            www.familienforschungdrzewiecki.de

            Kommentar

            • focke13
              Erfahrener Benutzer
              • 16.02.2015
              • 1331

              #7
              Hallo

              Hallo
              Ich habe meinen vorherigen Beitrag noch ergänzt
              Minna war 1939 Witwe
              Mfg
              Focke13
              Zuletzt geändert von focke13; 16.12.2019, 16:02.

              Kommentar

              • focke13
                Erfahrener Benutzer
                • 16.02.2015
                • 1331

                #8
                Hallo

                Hallo
                Sind die Vorfahren ev. oder kath. ?
                Kath. Kirchenbücher sind mit Berücksichtigung des Datenschutzes (Geburt 110 Hochzeit 80 Tod 30 Jahre)
                umsonst online im Bereich Hildesheim.
                Mfg
                Focke13

                Kommentar

                • idrzewiecki
                  Erfahrener Benutzer
                  • 15.12.2019
                  • 226

                  #9
                  Zu Herman Ribbentrop, der ja irgendwann in den Adressbüchern als "Kunstmaler" auftaucht, habe ich mehrere Publikationen aus dem Raum Hildesheim gefunden, wo "Zeichnungen: Hermann Ribbentrop" angegeben ist.



                  Siehe z.B. hier: https://www.celler-antiquariat.de/we...8728&katid=241



                  Das klingt zumindest interessant, sollte es tatsächlich "mein" Hermann sein...
                  ~~~~~
                  RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
                  DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
                  www.familienforschungdrzewiecki.de

                  Kommentar

                  • Ahni007
                    Neuer Benutzer
                    • 16.12.2019
                    • 4

                    #10
                    Kirchenbücher für hildesheim

                    Guten Tag Idrzewiecki...

                    Vielleicht hilft das, was ich gefunden habe...
                    auch ein kleines Stückchen weiter:

                    Bezüglich der Oma, die in Diekholzen im Altersheim war.
                    Falls sie katholisch war - ist der Todesfall in St. Jakobus...
                    in Dieholzen vermerkt. Im Link sind die Beerdigungen bis 1989 angegeben.


                    online.eu/de/deutschland/hildesheim/diekholzen-st-jakobus

                    ******************************
                    Bezüglich des Namen Ribbentrops.?..
                    Vielleicht, sofern wieder katholisch...
                    kann dieser Link weiterhelfen.

                    *** http://data.matricula-online.eu/de/d...nd/hildesheim/ ***

                    Die Immelmannstr. ist der St. Johannes-Gemeinde (Nordstadt) zugeordnet.
                    Durch Zusammenlegung der Kirchen gehört die ehemalige Johannes-Gemeinde jetzt zu Drispenstedt. Theoretisch müssten jetzt...
                    die Kirchenbücher dorthin mit umgezogen sein.
                    Hier der Link für das Pfarramt in Drispenstedt:



                    *********************************
                    Dieser Link ist gut - denn bei matricula findet man Bestände
                    vieler Länder - wie zu Beispiel...

                    POLEN - ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND USW.

                    Viel Glück bei der Suche wünscht...
                    Ahni007 :-)

                    Kommentar

                    • idrzewiecki
                      Erfahrener Benutzer
                      • 15.12.2019
                      • 226

                      #11
                      Zitat von focke13 Beitrag anzeigen
                      Hallo
                      Sind die Vorfahren ev. oder kath. ?
                      Kath. Kirchenbücher sind mit Berücksichtigung des Datenschutzes (Geburt 110 Hochzeit 80 Tod 30 Jahre)
                      umsonst online im Bereich Hildesheim.
                      Mfg
                      Focke13

                      Soweit ich mich erinnere, waren die Vofahren väterlicherseits eher katholisch, mütterlicherseits eher ev. (zumindest meine Mutter und Oma)
                      ~~~~~
                      RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
                      DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
                      www.familienforschungdrzewiecki.de

                      Kommentar

                      • idrzewiecki
                        Erfahrener Benutzer
                        • 15.12.2019
                        • 226

                        #12
                        Zitat von Ahni007 Beitrag anzeigen
                        Guten Tag Idrzewiecki...

                        Vielleicht hilft das, was ich gefunden habe...
                        auch ein kleines Stückchen weiter:

                        Bezüglich der Oma, die in Diekholzen im Altersheim war.
                        Falls sie katholisch war - ist der Todesfall in St. Jakobus...
                        in Dieholzen vermerkt. Im Link sind die Beerdigungen bis 1989 angegeben.


                        online.eu/de/deutschland/hildesheim/diekholzen-st-jakobus

                        ******************************
                        Bezüglich des Namen Ribbentrops.?..
                        Vielleicht, sofern wieder katholisch...
                        kann dieser Link weiterhelfen.

                        *** http://data.matricula-online.eu/de/d...nd/hildesheim/ ***

                        Die Immelmannstr. ist der St. Johannes-Gemeinde (Nordstadt) zugeordnet.
                        Durch Zusammenlegung der Kirchen gehört die ehemalige Johannes-Gemeinde jetzt zu Drispenstedt. Theoretisch müssten jetzt...
                        die Kirchenbücher dorthin mit umgezogen sein.
                        Hier der Link für das Pfarramt in Drispenstedt:



                        *********************************)
                        Erst einmal danke für die Links. Doch bei vielen ist es aber leider erst einmal eine Sackgasse. Da steht beispielsweise ein zeitraum bis Ende der Achtziger, die Bücher sind allerdings nur so bis 1916/1919. Doch eventuell können sie später doch noch nützlich werden.
                        ~~~~~
                        RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
                        DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
                        www.familienforschungdrzewiecki.de

                        Kommentar

                        • idrzewiecki
                          Erfahrener Benutzer
                          • 15.12.2019
                          • 226

                          #13
                          Da ich im Moment bei den Groß/Urgroßeltern feststecke, habe ich mir mal die (vermutete) Schwester meines Opas mütterlicherseits angeschaut. Die war ja 1922 in die USA ausgewandert. In den Unterlagen war als Kontakt eine Cousine namens Anna Eulgem angegeben. Also habe ich mich mal mit ihr beschäftigt und ziemlich schnell einiges herausbekommen:


                          Anna Eulgem, geb. Frick (oder Fricke)
                          1922 wohnaft: 1479 Avenue A., New York
                          geb. 17.02.1899 in Bremerhaven
                          wahrscheinlich Bäckerin. Ob gelernt oder angeeignet ist nicht ganz klar, denn...


                          ...verheiratet war sie mit dem Bäcker Charles Eulgem, geboren 09.10.1886 in Mayen.
                          Dieser ist mit der "Chemnitz" am 14.08.1909 von Bremen aus ausgewandert und am 26.08.1909 in Baltomore angekommen.



                          Da die Anna eine Cousine der o.g. Johanne gewesen sein soll, müsste sie ja das Kind von einem Geschwisternteil der Urgroßeltern Ribbentrop sein, oder?



                          Meine Idee war jetzt, dass man vielleicht über diese Geschwisternbeziehung vielleicht auf meine Urgroßeltern zurückkommt... Oder ist das zu abwegig gedacht?
                          ~~~~~
                          RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
                          DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
                          www.familienforschungdrzewiecki.de

                          Kommentar

                          • focke13
                            Erfahrener Benutzer
                            • 16.02.2015
                            • 1331

                            #14
                            Hallo

                            Hallo
                            Hermann Ribbentrop geb 26.10.1897
                            Habe mal bei in die katholischen reingeschaut
                            Online leider bis 1896 .
                            Mfg
                            Focke13

                            Kommentar

                            • idrzewiecki
                              Erfahrener Benutzer
                              • 15.12.2019
                              • 226

                              #15
                              Weitere Namen in meiner Liste

                              Auf der Suche nach meinen Urgroßeltern "Ribbentrop" war ich ja schon auf eine Minna Ribbentrop in Hildesheim gestoßen, bei der ich vermute, dass es sich dabei um die Mutter meines Großvaters handelt. Diese hatte mindestens noch eine Tochter namens Johanne Ribbentrop, geb. 1890 und 1922 in die USA ausgewandert.


                              Hier taucht in den Passagierlisten nun als Person in den USA eine Cousine namens Anna Eulgem auf. Und genau hier geht es los.


                              Es gibt hier einige Puzzleteile, die passen könnten, andere wiederum nicht. Zumindest erhoffe ich mir über diesen Strang weitere Infos über die o.a. Minna, denn diese müsste ja noch einen Bruder oder eine Schwester gehabt haben, welche eben als Kind (und somit infragekommende Cousine) die Anna Eulgem geb. Fricke ist/war.


                              Was habe ich:


                              Aus gefundenen Heiratsunterlagen habe ich folgende Infos:


                              Anna Hermina Fricke (andere Dokumente führen sie als "Anna H" oder auch mit Nachnamen nur als "Frick")
                              geboren: 17.02.1899 in Bremerhaven
                              Eltern: Hermann Fricke & Anna Fricke geb. Hollermann


                              Heirat am 27.02.1922 mit Charles Eulgem
                              geboren: 9.10.1886 in Mayen (in der Heiratsurkunde steht allerdings geschätzt 1887 - aber alle anderen Daten stimmen)

                              Eltern: Joseph Eulgem & Barbara Eulgem geb. Humburg


                              Meine Überlegung war nun ja, dass die Frickes der Zweig sein müssten, welche mit Minna Ribbentrop verwandt sein könnten. Ist sie also ggf. eine geborene Fricke? Was meint ihr?
                              ~~~~~
                              RIBBENTROP - Hildesheim & Niedersachsen & KLUWE - Hildesheim & Drengfurt (Ostpreußen)
                              DRZEWIECKI - Hildesheim & MNICH - Hildesheim & Oschiek (Oberschlesien)
                              www.familienforschungdrzewiecki.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X