Vorfahren Urban Kräuter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Robin2002
    Erfahrener Benutzer
    • 30.03.2019
    • 902

    Vorfahren Urban Kräuter

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1722
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Hamburg
    Konfession der gesuchten Person(en): Evangelisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Hallo zusammen,

    ich suche nach den Vorfahren meines 6x Urgroßvaters;

    Urban Kräuter
    *1722 in Hamburg
    +25.02.1825 in Breslau
    oo unbekannt wann und wo mit Maria Rosina Hepp
    evangelisch

    Er kam wohl aus Hamburg, das geht aus seiner Todesanzeige heraus, die es zum Glück noch gibt, da er stolze 103 Jahre alt wurde.
    Sein Sohn, Daniel Ernst Kräuter, wurde am 03.04.1776 in Breslau geboren. Ob die Ehefrau Maria Rosina nun aus Breslau oder auch aus Hamburg stammte, das weiß ich nicht, ebenso, wo die Ehe geschlossen wurde.

    Er wurde nun 1722 in Hamburg geboren, aber wo sind die jeweiligen Kirchenbücher? Da Hamburg schon damals groß war, gibt es bestimmt nicht nur eine mögliche Kirche, sprich, dutzende Möglichkeiten. Zudem sagt der Artikel ja nur, daß er in Hamburg lebte, aber nicht, daß er dort auch geboren wurde.

    Kann mir da jemand in diesem Fall weiterhelfen?

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Robin
    Angehängte Dateien
  • Robin2002
    Erfahrener Benutzer
    • 30.03.2019
    • 902

    #2
    Hallo zusammen,

    leider bin ich immer noch keinen Schritt weiter.

    Aus obigem Artikel ist ja ersichtlich, daß Urban Kräuter aus Hamburg kommt.
    Hamburg wird ja zu dem Zeitpunkt die Kernstadt meinen und nicht umliegende Orte wie Altona bspw.
    Wie kann ich dann ein Kirchspiel zuordnen? Kann man das irgendwie überprüfen, wo Urban herkommt?
    Den Familiennamen Kräuter habe ich dort nicht oft verbreitet gesehen.

    Kommentar

    • Horst von Linie 1
      Erfahrener Benutzer
      • 12.09.2017
      • 20005

      #3

      Eine Heirat eines Urban Kreiter im Jahre 1722. Am anderen Ende des deutschen Sprachraums.

      Man müsste mal schauen, ob es Exulanten aus der Gegend gab.
      In der (anderen) Gegend suggeriert es zumindest diese Überschrift:
      In Harburg steht ein Denkmal für die 42 protestantischen Exulanten, die 1733 nach Harburg kamen. 800 waren aus Berchtesgaden vertrieben, wie zuvor 20.000 aus Salzburg.
      Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 09.06.2023, 20:10.
      Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
      Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
      Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

      Und zum Schluss:
      Freundliche Grüße.

      Kommentar

      • Robin2002
        Erfahrener Benutzer
        • 30.03.2019
        • 902

        #4
        Hallo Horst,

        das ist ein Einfall, der mir im Leben nicht gekommen.
        Exulanten habe ich immer mit Ostpreußen verbunden, woher ich auch eine Linie über meine Linie aus Ostpreußen habe (Hundsdörfer).

        Danke Dir für den Einfall.

        Eventuell:
        Geboren in Himmelberg 1721/1722 (Altersangabe war ja nicht 100% korrekt).
        Vertrieben nach Harburg/Hamburg.
        Danach nach Breslau und dort geheiratet, Kinder und gestorben.

        Das wäre ein weiter Weg, aber das erklärt, warum der Name Kräuter dort nicht aufzufinden war.

        Liebe Grüße,
        Robin

        Kommentar

        • Forscherin
          Erfahrener Benutzer
          • 16.10.2009
          • 678

          #5
          Ein Urbanus Kräuter ist Prediger in Hamburg zu St. Catharinen gewesen, er stammte aus Otterndorf/Hadeln und stirbt 1706 in Nordleda/Hadeln. 1694 heiratet er in Hamburg zu St. Catharinen Anna Barbara Musik.


          1732 heiratet ein Urban Kreuter in Hamburg zu St. Michaelis, er stirbt in Hamburg um 1752.


          Ich würde mal in St. Catharinen suchen, ob es einen Sohn des Predigers gibt, der dann auch einen Sohn Urban bekommt.
          tschüsss
          Sabine

          immer auf der Suche nach den Familiennamen Paap und Hassenklöver

          Kommentar

          • Robin2002
            Erfahrener Benutzer
            • 30.03.2019
            • 902

            #6
            Hallo Sabine,

            das ist ja ein super Fund der zudem recht gut möglich erscheint (Urbanes Kräuter aus Otterndorf). Der zweite hat zu spät geheiratet, daß er der Vater meines Urban Kräuters aus Hamburg sein könnte.

            Dem kann ich nochmal genauer nachgehen.

            Schönen Sonntag erstmal,
            Robin

            Kommentar

            • Horst von Linie 1
              Erfahrener Benutzer
              • 12.09.2017
              • 20005

              #7
              Er könnte aber Onkel und zugleich Taufpate des nach Breslau gezogenen Namensvetters sein.
              Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
              Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
              Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

              Und zum Schluss:
              Freundliche Grüße.

              Kommentar

              Lädt...
              X