Tod 1876, evtl. Polizeiaktenkundig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • jebaer
    Erfahrener Benutzer
    • 22.01.2022
    • 2203

    Tod 1876, evtl. Polizeiaktenkundig?

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1876
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bremen
    Konfession der gesuchten Person(en): evang.
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Arcinsys NS/Bremen
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


    Dank der Hinweise von Basil und auch katla, dass die Bremer Personenstandsarchive jetzt online sind, habe ich den Sterbe-Eintrag eines entfernten Verwandten gefunden, der 1876 im Alter von nur 37 Jahren im St. Josephs-Stift verstorben ist. Das Datum war mir schon bekannt, aber nun lese ich, dass der Tod von der Polizei angezeigt wurde, und Ursache nicht eine der üblichen Seuchen war, sondern eine Schädelverletzung.
    Also wohl Unfall oder Gewalttat. Habt Ihr einen Tip, wo ich online am besten nach weiteren Informationen suche?

    Vielen dank im Voraus für jeden Hinweis,

    LG Jens
    Am besde goar ned ersd ingnoriern!
  • Carolien Grahf
    Erfahrener Benutzer
    • 26.03.2021
    • 861

    #2
    Hallo

    vielleicht wirst du in den Leichenbüchern von Bremen fündig. Diese wurden ab 1875 geführt.
    In unserem Forschungsgebiet Bremen und Bremer Umland gibt es sehr verschiedene Methoden zum Erforschen der eigenen Familie. In Archiven hat man die Möglichkeit, den Ursprung seiner Vorfahren zu finden.


    Eine weitere Anlaufstelle könnte das Bremer Zeitungsarchiv sein. Wenn es etwas zu berichten gegeben hat, könnte es in einer Zeitung stehen.

    Die Kirchenbücher (Beerdigungen) aus dieser Zeit finde ich nur für die Landgemeinden.

    Kommentar

    • jebaer
      Erfahrener Benutzer
      • 22.01.2022
      • 2203

      #3
      Liebe Carolien.
      in den Leichenbüchern ist er tatsächlich aufgeführt, jetzt kenne ich sogar die Grabstelle. Über die Todesumstände steht da nichts bei, ein wenig wundert mich, dass im Gegensatz zu anderen Einträgen keine Angehörigen aufgeführt sind, obwohl er verheiratet war und 6 Kinder hatte.
      Zeitungen hatte ich auch schon im Sinn, da muss ich mir noch den Überblick verschaffen, wo am ehesten Polizeimeldungen zu finden sind, für eine Annonce waren die Leute wohl zu arm.


      Vielen Dank und lieben Gruß, Jens
      Am besde goar ned ersd ingnoriern!

      Kommentar

      Lädt...
      X