Die Maus, Gesellschaft für Familienforschung e.V. Bremen öffnet Datenbanken für Nichtmitglieder!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ralf-I-vonderMark
    Super-Moderator
    • 02.01.2015
    • 2881

    Die Maus, Gesellschaft für Familienforschung e.V. Bremen öffnet Datenbanken für Nichtmitglieder!

    Hallo zusammen,

    im Blog von GENWIKI ist dieser sehr interessante Hinweis veröffentlicht worden, welche sicherlich für alle „Bremen-Forscher“ für die weitere Forschung hilfreich sein dürfte:

    Am 27. Januar 2023 teilte Freya Rosan, 1. Vorsitzende der MAUS, mit:
    „… hiermit möchte ich mitteilen, dass (fast) alle MAUS-Datenbanken freigeschaltet wurden und sie ab sofort auch für Nicht-Mitglieder einsehbar sind. Ausnahmen sind unsere Mitteilungsblätter sowie die „Familienkundlichen Sammlungen“, weil hier der Datenschutz noch eine erhebliche Rolle spielt.
    Warum hat der Vorstand sich zu diesem Schritt entschlossen? Wir halten es für wichtig und sinnvoll, unseren satzungsgemäßen Auftrag noch großzügiger zu fassen, indem wir alle unsere Datenbanken öffnen, um sie so ‚Mitgliedern und interessierten Dritten zugänglich‘ zu machen. Außerdem erhoffen wir uns eine Entlastung unseres Beratungsteams, das immer sehr viele Anfragen zu beantworten hat. …“
    vgl. https://www.compgen.de/2023/01/vorbi...ken-fuer-alle/

    Da bleibt nur viel Glück und reichhaltige Forschungserkenntnisse zu wünschen!

    Zudem bleibt zu hoffen, dass auch andere Genealogische Vereine zukünftig dem guten Beispiel folgen werden.

    Viele Grüße
    Ralf
  • sternap
    Erfahrener Benutzer
    • 25.04.2011
    • 4072

    #2
    viele einrichtungen wünschen sich spenden, dann aber sind sie nur per pay pal oder kreditkarte erreichbar.
    halte ih für einen fehler.
    freundliche grüße
    sternap
    ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
    wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




    Kommentar

    • HerrMausF
      Erfahrener Benutzer
      • 31.12.2017
      • 786

      #3
      Good News
      Wobei ich in der Bremer Ecke so gut wie durch sein dürfte ;-)

      Kommentar

      • Ralf-I-vonderMark
        Super-Moderator
        • 02.01.2015
        • 2881

        #4
        Hallo zusammen,

        im Blog von GENWIKI wurde am 10.02.2024 der Artikel Vom MAUS-Index direkt zu den Bremer Standesamtsurkunden veröffentlicht, welchen ich hier nur in Auszügen wiedergebe.


        „Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit des Vereins DIE MAUS – Gesellschaft für Familienforschung e.V., Bremen, mit dem Staatsarchiv Bremen ist jetzt der direkte Zugang zu den Urkunden des Bremer Standesamts vom MAUS-Index aus möglich geworden.“
        (…)
        Das Staatsarchiv Bremen verwahrt Kirchenbücher, Zivilstands- und Personenstandsunterlagen für die Stadt Bremen in den heutigen Grenzen. Die MAUS-Datenbank zu den Heiraten des Zivilstandsamts Bremen (Stadtgebiet) ist nun ebenfalls online verfügbar und mit dem Archivinformationssystem Arcinsys verlinkt.
        (…)
        Beim Personenstand sind nun in der Ergebnisliste der jeweiligen Nachnamen alle Spaltenköpfe mit Funktionen hinterlegt. Ein Klick auf den Spaltenkopf „Name, Vorname“, „Jahr“ oder „Standesamt“ führt dazu, dass die Ergebnisliste entsprechend sortiert wird. Ein Klick auf das grüne Feld „Name Mutter“ (bei Geburten) zeigt alle Kinder von Müttern mit diesem Geburtsnamen. Analog zeigt ein Klick auf das grüne Feld „Geburtsname“ (bei Heiraten und Sterbefällen) alle Einträge von Frauen mit diesem Geburtsnamen.
        (…)“

        Damit ist es nun mit dieser nützlichen Ergänzung möglich, über die Indexierung unmittelbar das jeweilige Digitalisate anklicken zu können.

        Viele Grüße
        Ralf

        Kommentar

        Lädt...
        X