Gesucht: Anna Marie Elisabeth Hönow, Friesack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Markus Pezold
    Benutzer
    • 06.03.2010
    • 60

    Gesucht: Anna Marie Elisabeth Hönow, Friesack

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1800 - 1830
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Friesack
    Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, familysearch,
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach weiteren, ergänzenden Informationen zu 'Anna Marie Elisabeth geb. Hönow', genannt 'Marie Hönow', und ihrer Familie in Friesack.

    Was ist mir aktuell bereits bekannt?

    a) Marie Hönow war zweimal verheiratet:
    • 1. Hochzeit:
      24.09.1818 mit Johann Heinrich Grapp, Schuhmachergeselle, Sohn des Martin Grapp, Maurer in Friedland
    • 2. Hochzeit:
      20.02.1831 mit Johann Joachim Friedrich Schmidt, Sohn des K. Schmidt aus Sadenbeek


    b) Vater von Marie Hönow: Wilhelm Hönow (Honau), Schumachermeister

    Geburtsdaten oder das Alter der beteiligten Personen ist nicht mit aufgeführt.

    Quelle:
    • beglaubigten Abschriften des evangelischen Pfarramt von Friesack aus dem Jahr 1934, zu beiden Hochzeiten liegen mir neben der Abschrift keine weiteren Bestätigungen vor.

    c) Sohn mit Johann Heinrich Grapp: Friedrich "Wilhelm" Grapp (* 05.06.1830 in Friesack, + 29.06.1906 in Neuruppin).

    Quellen:
    • Mutter in Ancestry in der Sammlung 'Deutschland, Preußen, Brandenburg und Posen, ausgewählte Kirchenbuchduplikate, 1794-1874' als 'Anna Marie Elisabeth Hönow Grapp' enthalten.
    • Taufschein von 'Friedrich Wilhelm Grapp' (* 05.06.1830), als Abschrift auf den 1930er
    • Hochzeitseintrag Neuruppin 1856 von 'Friedrich Wihlem Grapp' (ebenfalls: Ancestry)

    d) 'Marie Hönow' wurde ca. 1830 als Hebamme approbiert. Zu diesem Zeitpunkt (vor Geburt ihres eigenen Sohnes?) wurde sie bereits als Witwe von J. Grapp genannt.

    Kennt jemand 'Marie Hönow' von seinen eigenen Forschungen als Hebamme in der Region Friesack?

    Quelle:


    e) Die Familie Hönow scheint in Friesack nach 1830 weiter existiert zu haben. Ab 1895 wird ein O. (Otto?) Hönow als Schuhmacher in einer Berufszählung erwähnt. Bis 1929 wird er (O. Hönow) in unterschiedlichen Adressbüchern als Schuhmacher in Friesack geführt. An anderer Stelle wird noch 1939 ein Schuhgeschäft Hönow in der Hamburger Straße in Friesack aufgeführt.

    Quelle:

    Eine eigene Anfrage an das Pfarramt Friesack (Evangelischer Kirchenkreis Nauen-Rathenow) und das Kreisarchiv Haveland in Friesack steht noch aus.

    Viele Grüße

    Markus
    Zuletzt geändert von Markus Pezold; 20.09.2022, 17:29.
    Ich suche aktuell:

    - Herzke, Herzky: Friedeberg i.d. NM, Schkölen/Eisenberg, Zeitz, HH.
    - Höhnl, Grund: Rodisfort (Radosov), Unterlomitz (Dolní Lomnice)
    - Hahn, Pichl: Gängerhof (Chodov), Petschau (Becov nad Teplou)
  • Friederike
    Erfahrener Benutzer
    • 04.01.2010
    • 7850

    #2
    Hallo Markus,


    kann sie das hier sein ? https://www.ancestry.de/imageviewer/...&pId=187257900
    Sie ist in Friesack geboren, und der Vater war ein Schuhmacher - so viel stimmt zumindest.
    Viele Grüße
    Friederike
    ______________________________________________
    Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
    Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
    __________________________________________________ ____

    Kommentar

    • Markus Pezold
      Benutzer
      • 06.03.2010
      • 60

      #3
      Hallo Friederike,

      da hattest du schon mal einen interessanten Fund für mich.
      Danke.

      Das muss ich mir auf jeden Fall näher ansehen.
      Vom Alter her könnte eine Geburt um 1797 auch zu den beiden bekannten Hochzeiten passen.

      vg
      Markus
      Zuletzt geändert von Markus Pezold; 15.09.2022, 19:13.
      Ich suche aktuell:

      - Herzke, Herzky: Friedeberg i.d. NM, Schkölen/Eisenberg, Zeitz, HH.
      - Höhnl, Grund: Rodisfort (Radosov), Unterlomitz (Dolní Lomnice)
      - Hahn, Pichl: Gängerhof (Chodov), Petschau (Becov nad Teplou)

      Kommentar

      • Markus Pezold
        Benutzer
        • 06.03.2010
        • 60

        #4
        Hallo zusammen,

        zwischenzeitlich sind die Kirchenbücher von Friesack bei archion.de online und ich konnte dort meine Recherchen zu Anna Marie Elisabeth Hönow weiterführen.

        Sie ist tatsächlich am 18.11.1796 als Tochter des Schuhmachermeisters Wilhelm Hönow in Friesack geboren.

        Was sich nicht bestätigt hat:
        Friedrich "Wilhelm" Grapp (* 05.06.1830 in Friesack, + 29.06.1906 in Neuruppin) ist kein gemeinsamer Sohn von Anna Marie Elisabeth Hönow mit ihrem ersten Ehemann Johann Heinrich Grapp. Beim Geburtseintrag (unehelich) wird im KB kein Vater genannt, die Mutter als Witwe Grapp aufgeführt.

        Friedrich "Wilhelm" Grapp war meiner Recherche nach (laut KB Friesack), bereits das vierte Kind von Anna Marie Elisabeth Hönow.

        Die ersten drei Kinder:

        1. Johann Heinrich Grapp (* 26.12.1818, + 10.01.1819), Vater: F. W. Grapp
        2. Carl Friedrich Grapp (* 14.07.1821, + 16.10.1821), Vater: F. W. Grapp, bei Geburt bereits verstorben (posthuman)
        3. Wilhelmina Auguste Grapp (* 20.08.1825), Vater: unbekannt, Mutter als verwitwet Grapp geführt.

        Zum ersten Ehemann könnte ein Sterbeeintrag aus dem Jahr 1820 passen, die Person wird im KB aber geführt als Friedrich Heinrich Grapp (+ 02.12.1820, 22 Jahre alt).

        Um hier künftig weiterzukommen, muss ich die KB aus der Pr. Friedland i. M. näher durchforsten. In Friedland, St. Marien, gibt es im entsprechenden Zeitraum Geburtseintrag mit dem FN Grap(p), die passen könnten -> die bisher aber durch weitere Kombinationen von Vornahmen eine genaue Zuordnung schwierig machen.

        Mit dem zweiten Ehemann Johann Joachim Friedrich Schmid konnte ich ein weitere Kind in den KB von Friesack finden: Carl Friedrich August Schmidt (* 31.01.1833).

        Zu einer vermuteten dritten Hochzeit mit Friedrich Ferdinand Dalchow und damit die indirekte Bestätigung für den Tod von Anna Marie Elisabeth Hönow im Jahr 1890 in Berlin (siehe Hinweis von Friederike) habe ich bisher keine konkreten Hinweise gefunden. Lediglich eine weitere Hochzeit zwischen Hönow und Dalchow in Friesack im durchsuchten Zeitraum, die darauf hindeuten könnte, dass es hier im Vorfeld bereits eine familäre Verbindung gab.

        vg
        Markus
        Zuletzt geändert von Markus Pezold; 17.06.2023, 17:34.
        Ich suche aktuell:

        - Herzke, Herzky: Friedeberg i.d. NM, Schkölen/Eisenberg, Zeitz, HH.
        - Höhnl, Grund: Rodisfort (Radosov), Unterlomitz (Dolní Lomnice)
        - Hahn, Pichl: Gängerhof (Chodov), Petschau (Becov nad Teplou)

        Kommentar

        • Martina Rohde
          Erfahrener Benutzer
          • 13.04.2012
          • 4297

          #5
          Hallo Markus,

          habe nicht alles gelesen.
          Aber die unehelich geboren Kinder der Marie Hönow sollten auch Hönow heißen und nicht Grapp.

          Kommentar

          • Markus Pezold
            Benutzer
            • 06.03.2010
            • 60

            #6
            Hallo Martina,

            danke für deine Antwort. Die Übernahme des FN Grapp ist genau der Hintergrund, warum ich hier weiter recherchiere.

            Der Ururgroßvater meiner Frau, Hans Wilhelm Fritz Trimpop (* 28.02.1874, selbst als uneheliches Kind), hat den FN Grapp mit Verweis auf seinen Stiefgroßvater, eben jenem Friedrich "Wilhelm" Grapp angenommen. Hierzu existiert ein offizielles Gerichtsschreiben. D.h. auch er hatte diesen FN wohl aus irgendeinem Grund offiziell führen dürfen.

            Dazu gibt es noch eine 1932 ausgestellte Geburts- und Taufbescheinigung für Hans Wilhelm bei dem m.E. die Großeltern als Eltern geführt werden.


            Nachtrag: Der Stief-"Großvater" ist im KB von Neuruppin (Neuruppin > Taufen 1865-1879, Bild 317) nachträglich als Vater eingetragen worden, mit einem Hinweis auf einen Gerichtsbeschluss (Adoption?) aus dem Jahr 1888. Auch bei der Mutter finden sich Ergänzungen, die mit Hinweis auf den Namen Grapp, die ich aber nicht vollständig entziffern kann.


            vgl. http://www.archion.de/p/c8e3bc5ec0/


            vg
            Markus
            Zuletzt geändert von Markus Pezold; 17.06.2023, 19:56. Grund: KB-Hinweis zur Geburt in Neuruppin ergänzt.
            Ich suche aktuell:

            - Herzke, Herzky: Friedeberg i.d. NM, Schkölen/Eisenberg, Zeitz, HH.
            - Höhnl, Grund: Rodisfort (Radosov), Unterlomitz (Dolní Lomnice)
            - Hahn, Pichl: Gängerhof (Chodov), Petschau (Becov nad Teplou)

            Kommentar

            Lädt...
            X