Brunfaut in Berlin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Wegnerkokel
    Benutzer
    • 25.01.2012
    • 65

    #46
    Ich habe noch etwas recheriert und viele Mails geschrieben - neue Informationen gehen sofort ans Forum . . .
    Bei der Frage Hamburg - Wien sehe ich eher den Bildhauer Ferdinand johann gustav B. +18.08.1881 Berlin, 60 Jahre *ca. 1821 Mailand verh. mit Maria Guhrse mit Söhnen Julius Carl Adolph B. +19.04.1897 Berlin 44 Jahre und Johann Joseph Eugen B. *20.02.1864 Berlin,oo 29.10.1892 Berlin in Beziehung zu Julius de Brunfaut *1819 Mailand.
    Bei wilhelm julius Gustav B. *11.11.1852 kollidiert das Geburtsdatum mit
    Johanna Kamilla Kassandra Thormann (geb. de Brunfaut verw. Höllerer) *18.Jul.1852.


    Es fehlen einfach noch Informationen . . .

    Kommentar

    • Juergen
      Erfahrener Benutzer
      • 18.01.2007
      • 6058

      #47
      Es fehlen einfach noch Informationen . . .

      Leider lässt sich zumindest online wenig überprüfen, so die Taufen der Kinder Kronstadt ua. des Julius von Brunfaut.

      Quellen aus Mailand sind gar nicht online verfügbar, manchmal k.k. Kirchenbücher des Militär.

      Vielleicht eine Verwandte?
      Angekommende Fremde in Innsburg 1848:
      Frau Gabriele Brunfaut mit Familie; k.k. Beamtengattin von Mailand.
      klick --> http://diglib.uibk.ac.at/ulbtirol/pe...query=Brunfaut
      ----------------------------------

      Gruß Juergen
      Juergen

      Kommentar

      • Wegnerkokel
        Benutzer
        • 25.01.2012
        • 65

        #48
        Interessant... Ich habe die evangelischen Bücher von Breslau 1850 gelesen und bisher noch nichts gefunden....

        Kommentar

        • Eilenburg1899
          Benutzer
          • 23.03.2015
          • 88

          #49
          Hallo zusammen,
          ich weiß ja nicht, ob es von Interesse ist oder vielleicht schon bekannt.
          Bei ancestry findet sich der Hinweis auf die Eheschließung eines Julius Brunfaut, Glaskünstler aus Berlin, 32 Jahre alt, mit der Teschner, Amalie, Jungfer in Königsberg, 25 Jahre
          Eheschließung am 14.01.1849, Reg.Nr. 22/1849, Kirchengemeinde Königsberg - christl.kath.

          LG
          Eilenburg1899


          Deutschland, ausgewählte evangelische Kirchenbücher 1500-1971 für Amalie Teschner
          OstPreussen / Kaliningrad / Boettcher, Eichler



          Kommentar

          • Wegnerkokel
            Benutzer
            • 25.01.2012
            • 65

            #50
            [QUOTE=Kasstor;781172]Hallo,

            da hab ich dann ja auch noch etwas:

            Heirat 20.9.1905 Urk 622 Berlin IVa

            Kaufmann Wilhelm Gustav Fernand Brunfaut geb 15.6.1879 Hamburg, wohnhaft Hamburg Burgstr. 44,
            Sohn des Kaufmanns Louis Wilhelm Gustav B. und dessen Ehefrau Theresa geb Cohn, beide wohnhaft Berlin
            mit Frieda Martha Anna Koschel, o. Beruf geb 8. Juni 1880 Berlin, wohnhaft Berlin, Königgrätzer Str. 56a
            To. des Kaufmanns Karl Julius K. und dessen Ehefrau Pauline Ernestine Juliane geb Stephan
            Zeugen Straßenbahnschaffner Hermann Sewekow, Kaufmann Ernst Koschel

            Heirat 24.3.1897 Urk. 174 Berlin I,II

            Bureau Chef Bruno Georg Theodor Frost geb 11.3.1863 Pulpeninken Krs Pulkallen, wohnhaft Berlin Brandenburg Str. 65, Sohn des verstorbenen Gutsbesitzers August Emil Frost und dessen verst. Ehefrau Amalie Auguste geb Traeger, zuletzt wohnhaft Gumbinnen
            Henriette Therese Marie Brunfaut, ohne Gewerbe geb 1.1.1876 Hamburg, wohnhaft Berlin Wilhelmstr. 29, To. des Hof-Traiteurs Louis Wilhelm Gustav B. und dessen Ehefrau Therese geb. Cohn, wohnhaft Berlin
            Zeugen Postassistent Oskar Heilbronn und Koch Julius Brunfaut


            Nach diesen Unterlagen ist der Hamburger Kaufmann luis wilhelm Gustav *11.11.1852 +15.05.1919 Berlin, oo Cohn, Hamburg auch der Hoftraiteur. Das würde mit den anderen Einträgen mit dem Alter passen - 1897 44 Jahre, 1892 39 Jahre. Findet sich da in Hamburg nichts?? Hochzeit, Geburten der Kinder

            Kommentar

            • Wegnerkokel
              Benutzer
              • 25.01.2012
              • 65

              #51
              Der Besitzer des "Ranfurly Hotel" in Bridge of Weir, Schottland verstarb am 04.11.1895 ebenda. Seine Witwe Maggie Charteris Maxwell. Anfrage zu Kindern läuft noch. Er war ein Sohn des Glaskünstlers Julius de Brunfaut, geb. 1856 Laibach.

              Gruß Lutz

              Kommentar

              • Juergen
                Erfahrener Benutzer
                • 18.01.2007
                • 6058

                #52
                Hallo Forscher,

                @Eilenberg
                Bei ancestry findet sich der Hinweis auf die Eheschließung eines Julius Brunfaut, Glaskünstler aus Berlin, 32 Jahre alt, mit der Teschner, Amalie, Jungfer in Königsberg, 25 Jahre
                Eheschließung am 14.01.1849, Reg.Nr. 22/1849, Kirchengemeinde Königsberg - christl.kath.
                Steht dort nichts weiter zur Herkunf der Amalie TESCHNER, wie Stand des Vaters?

                Online gibt es ein Adressbuch von Königsberg Ostpreußen online.
                Also ein Apotheker TESCHNER wird dort nicht geführt, TESCHNER sonst ja.

                Und noch ein Hit zu Brunfaut aus Mailand, im Jahr 1851.
                geboren: den 5. Februar 1851 dem Glas-Künstler Herr Jul. Franz Anton von Brunfaut aus Mailand, eine T. (Tochter) Anna Marie Magdalene.

                "Regierungs- und Intelligenzblatt für das Herzogtum Gotha , 1851"
                klick Seite 197 unten --> http://digital.staatsbibliothek-berl...ID=DMDLOG_0001

                wo genau geboren steht nicht dort.
                Der Hatte offensichtlich guten Draht zur Presse.

                Gerade noch mal gelesen, könnte doch sein, dass dies die Tochter Maria Magdalena geb. von Brunfaut ist.
                @Wegnerkokel
                vielen Dank. Ich denke, das ist die gleiche Familie - lt. Sterbeeintrag Julius ist er 1819 in Mailand geboren und der Beistand Oskar Wank wohnt hier ebenfalls Haarhof 2

                Leider komme ich mit diesem Wank nicht weiter, seine Frau Maria Magdalena könnte eine geborene de Brunfaut sein . . .
                Zu Amalie geb. Teschen 1824 habe ich keine weiteren Informationen.
                Juergen
                Zuletzt geändert von Juergen; 20.12.2017, 19:22.

                Kommentar

                • Wegnerkokel
                  Benutzer
                  • 25.01.2012
                  • 65

                  #53
                  Diese Anna Maria Magdalene B. *1851 Gotha passt zu Wank, Oskar . . .
                  Super, was mehrere Leute gemeinsam erreichen können

                  Kommentar

                  • Juergen
                    Erfahrener Benutzer
                    • 18.01.2007
                    • 6058

                    #54
                    hi, hi .... ick konnt nicht anders.

                    Icke hab nach dem Oskar WANK gesucht beim Militär in Graz.

                    Und hier folgendes gefunden:

                    MK-Buch: Kirchenbuch, 1868-1883
                    Verfasser: Österreich. Armee. Evangelische Militärseelsorge A. C. Graz (Steiermark)

                    1870:
                    Heirat: Herr Friderich Ludwig ...? von ENDE k.k Major ... mit Fr. Marie Therse Aloise WANK, Tochter des Dr. k.k Regimentsarzt ... und Stabsarzt ... und dessen Gemalin Maria geborene BRUNFAUT beide katholisch, Eltern
                    in Görz im Küstenlande.

                    Geburtsort der Braut: Mailand Porta ... Lombardien, ... Nr. 2753.
                    geboren am 26. September 1846, 24 Jahre alt, ledig.

                    klick --> https://www.familysearch.org/ark:/61...423&cat=429763

                    Wie das mit den anderen Daten zusammenpasst, weiß ich auch nicht.
                    Es lönnte eine nahe Verwandte der in Mailand geborenen BRUNFAUT sein.

                    Schon bekannt? Kommt mir bekannt vor, als hätte ich das schon mal gelesen, speziell
                    habe ich Görz im Küstenlande in Erinnerung. Na ja, ist lange her.

                    Wo diese Heirat WANK oo BRUNFAUT vor 1846 zu finden ist, weiß ich auch nicht, vermutich
                    auch in einem MK-Buch der K.K. Armee Lombardien, denn der Vater Dr. Wank war ja Militär.

                    Juergen
                    Zuletzt geändert von Juergen; 21.12.2017, 03:53.

                    Kommentar

                    • Wegnerkokel
                      Benutzer
                      • 25.01.2012
                      • 65

                      #55
                      @Juergen
                      11.03.1905 In Görz verschied am 2. d. M. die Witwe nach dem
                      Obersten a. D. Freiherrn Friedrich von Ende, Freifrau Marie
                      geb. von Wank (geb. 26. Sept. 1847, verm. 15. Nov. 1870)


                      Es gibt mehrere Oskar Wank, z.B. +in Krakow oder Bauing. die nicht passen. Grundlage ist die Verstorbenensuche Wien. Hier sind mit Granichstädten die Wanks +1911/29 begraben.
                      Zuletzt geändert von Wegnerkokel; 21.12.2017, 10:52.

                      Kommentar

                      • Wegnerkokel
                        Benutzer
                        • 25.01.2012
                        • 65

                        #56
                        @Jürgen
                        Ich habe mich noch etwas mit Wank in Görz beschäftigt, dabei handelt es sich wohl um Dr. Peter Wank. Ich habe die geburtseinträge seiner Kinder in Mailand gefunden und einige Informationen zu Brunfaut. . .brauche aber noch Hilfe bei der Übersetzung - Thema angelegt.

                        und

                        Kommentar

                        • Juergen
                          Erfahrener Benutzer
                          • 18.01.2007
                          • 6058

                          #57
                          Hallo Wegnerokel,

                          Ich habe das Ergebnis in der Lesehilfe gelesen.

                          ... Wie ich schrieb, ging es eben um diese Angaben bei Pathe . . die Sache mit Graf Potocki ist ja klar.
                          Jetzt wäre doch mal interessant zu wissen, wer genau dieser Graf POTOCKI war
                          oder weißt Du es?

                          Nach online Recherche könnte es ein GraF POTOCKI einst Oberzeremonienmeister
                          des russischen Zaren Nikolaus des 1. in St. Petersburg gewesen sein.
                          Zar Nikolaus der 1. starb 1855.

                          Dieser Graf Potocki war wohl Gesandter in Neapel.
                          Zumindest wird er hier erwähnt.
                          --> https://books.google.de/books?id=ae0...otocki&f=false

                          Update:
                          Wird wohl dieser sein:
                          Graf Leon Potocki. der russische Botschafter in Neapel.
                          --> https://books.google.de/books?id=hvM...otocki&f=false

                          und hier:
                          --> https://books.google.de/books?id=rlR...cki%22&f=false

                          auch noch: --> https://books.google.de/books?id=mi8...otocki&f=false

                          Dies mal abseits von BRUNFAUNT, wobei es ja irgendeine Beziehung zu Russland gab.
                          Für die hier lesenden: Bei Heirat der Raut BRUNFAUT im Jahr 1844
                          Vater: Josef BRUNFAUT war gewesener Haushofmeister des russischen Gesandten am neapolitanischen Hofe Grafen Potocki.
                          ---> https://www.familysearch.org/ark:/61...7X7?cat=678478

                          Juten Rutsch
                          Juergen
                          Zuletzt geändert von Juergen; 31.12.2017, 17:22.

                          Kommentar

                          • Juergen
                            Erfahrener Benutzer
                            • 18.01.2007
                            • 6058

                            #58
                            Meine Güte diese Schwedenseite, erst ist da ein Treffer, und
                            dann fand doch nichts.

                            Nun aber noch, na ja nix neues:
                            Herr Joseph BRUNFAUT Hofmeister des Grafen Potocki (Text ist wohl schwedisch) ... Grätz ? Steiermark.
                            Stockholm 4. Mai 1840
                            --> http://digitalastadsarkivet.stockhol...f1af9_0139.jpg

                            Bei den zwei anderen Treffern auf der schwedischen Archivseite, möchte ich mal wissen, wo dort in den Kopien Brunfant bzw. Brunfaut geschrieben steht.

                            Der obere Fund stammt von hier: nach Brun gesucht.
                            --> http://digitalastadsarkivet.stockhol...|1|1|1|1|100|x

                            Juergen
                            Zuletzt geändert von Juergen; 31.12.2017, 19:39.

                            Kommentar

                            • Wegnerkokel
                              Benutzer
                              • 25.01.2012
                              • 65

                              #59
                              Noch was interessantes...... Hochzeit Dr. Wank mit Brunfaut :

                              Kommentar

                              • Wegnerkokel
                                Benutzer
                                • 25.01.2012
                                • 65

                                #60
                                Heute habe ich das Staatsarchiv Leipzig besucht.
                                Zur Hochzeit des Julius Brunfaut (Glaskünstler) mit Amalie Teschner 1849 in Königsberg gibt es nicht viel neues - ihre Eltern waren Tod, als Zeugen sind von Kraus und Fleury benannt.

                                Zum Sohn Gustav Brunfaut - Hotelbesitzer und verstorben in Schottland habe ich den Geburtseintrag im evangelischen Kirchenbuch Laibach (Slowenien) gefunden. *22.08.1855
                                Die Eltern des Vaters sind benannt mit Joseph Brunfaut, pensionierter franz. Offizier und Therese geb. N. (Nerschitz)
                                Die Eltern der Mutter Carl Teschner, Kaufmann aus Elbing, verst. und Johanna geb. Fischer von Marienwerder verst.

                                Nun müsste man die in Breslau 1850 geborenen Zwillinge finden - wohl auch evangelisch
                                Und die Hochzeit in Hamburg vor 1876 mit der Cohn, vermutlich jüdischer Herkunft.

                                Bei Ferdinand Brunfaut (Bildhauer) kann man die Hochzeit mit Maria Guhrse *1834 ziemlich genau eingrenzen. Nach einer Buchquelle kam er nach seiner Ausbildung in Paris ab 1848 nach Berlin - 1852 ist sein Sohn Gustav B. geboren. Diese Familie war wohl katholisch - gefunden habe ich bisher keinen Eintrag.

                                Mal schauen, wer noch dabei ist . . .
                                LG Lutz

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X