Kirchgessner aus Wössingen oder Jöhlingen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ruža
    Benutzer
    • 31.03.2016
    • 38

    #31
    RESPEKT! Ich sehe das ich noch ein blutiger Anfänger bin. Danke sehr. Aber ich bin ja hier um zu lernen. Mit den Archiven habe ich noch so meine Schwierigkeiten.

    Kommentar

    • Betula
      Benutzer
      • 11.08.2015
      • 68

      #32
      OFB Jöhlingen

      Hallo liebe Forenmitglieder,
      ich habe schon eimal vor länerer Zeit hier im Forum nach dem OFB Jöhlingen gefragt. Bisher aber leider keine positive Nachricht erhalten. Nun versuche ich es heute nochmals.
      Mein Problem ist folgendes:
      1796 wurde in Wössingen unehelich von Maria Dorothea Schwarzmeyer ein Junge mit Namen Johannes geboren. Als Randbemerkung: NB aus Hurerei. Als"Veführer"war wohl der Vater des Kindes bereit diesem seinen Namen zu lassen.. Der Nachtrag in der Geburtsurkunde war in einer anderen Schrift geschrieben. Ich vermute nun, dass sich Dorothea mit einem Verheiratetem Mann mit dem Namen KIRChGÄSSNER eingelassen hat und sie auch nach ihrer Hochzeit mit einem Bernhard Asch dieser Johannes weiter den Namen Kirchgässner behielt.
      Hier ist in der Familiengeschichte der Tote Punkt und ich erhoffe mit Hilfe des OFB Jöhlingen diesen aufzuklären.

      Vielen Dank Betula

      Kommentar

      • Spargel
        Erfahrener Benutzer
        • 27.02.2008
        • 1356

        #33
        Hallo Betula,

        - gesucht wird also ein Kirchgässner der um 1770 geboren wurde. Sein Vorname und die Herkunft ist unbekannt,
        - sowie sein unehelicher Sohn Johann *geb. 1796, mit einer evtl I/oo Hochzeit vor 1836.

        Der Name Kirchgessner ist in der nordbadischen Kraichgaugegend wie Elsenz, Jöhlingen, Unter-, Obergrombach, Nussloch
        und weiteren Orten stark vertreten. Kirchgessners sind eine Schäferfamilie und eine umherziehende Großfamilie,
        wie es bei den Schäfern üblich war.

        Im OSB Jöhlingen gibt es einige die um 1770 geboren wurden und vor ca.1802 heirateten,
        sowie deren Heirats-und Sterbedatum nicht eingetragen sind. Da den richtigen herausfinden ist fast unmöglich.

        Eine passende Heirat des Johannes *1796 vor 1836 ist nicht aufgeführt.

        M. E. ist wichtiger zuerst den Vater des unehelichen Johann Aydt geb. 1831, deinen direkten Vorfahren herauszufinden.
        Mutter war Genofeva Aydt, die 1836 den Johannes Kirchgässner heiratete.



        Wie es aussieht gehören die beiden aufgeführten Kirchgessner nicht zu deinen biologischen Vorfahren.
        Zuletzt geändert von Spargel; 06.10.2019, 11:16.
        Gruß
        Joachim
        Andreas Michler *um 1714,
        kathol. Lehrer und Gerichtsschreiber in Fürth/Odenwald, Weinheim bei Alzey und Mannheim-Seckenheim

        Kommentar

        • Betula
          Benutzer
          • 11.08.2015
          • 68

          #34
          FN Kirchgessner

          Hallo Spargel,
          erst einmal eine große Entschudigung, dass ich mich erst heute bei Dir für deine Antwort bedanke.
          Ich vermutete, dass Wössingen und Jöhlingen so dicht beieinander liegen, dass der "Verführer" aus der Nähe kommen müsste, aber soweit offentbart sich das OFB wohl nicht.

          Vielen Dank Betula

          Kommentar

          Lädt...
          X