Suche Pollack aus Ratibor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • phia
    Neuer Benutzer
    • 09.08.2010
    • 3

    Suche Pollack aus Ratibor

    Hallo ihr Lieben,

    ich suche meinen Urgroßvater Günther Pollack (bzw. seine Nachkommen). Geboren wurde er in Ratibor am 3.April 1908. Er studierte Medizin in Greifswald, wo er auch meine Urgroßmutter traf, von 1929 bis 1931 und lebte in der Wolgaster Straße. Sein Vater ist der Taubstummenlehrer Theodor Pollack, geboren in Bernstadt.

    Das ist leider schon alles was ich weiß. Ich würde mich über jeden Anhaltspunkt freuen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sophia
  • Friedhard Pfeiffer
    Erfahrener Benutzer
    • 03.02.2006
    • 5078

    #2
    Oft ist in Rand- oder Fußvermerken der Geburtsurkunden angegeben, wann und wo die Person geheiratet hat und wann und wo sie gestorben ist. Fordern Sie doch für etwa 5 Euro eine vollständige Kopie des Geburtseintrages von 1908 beim Staatsarchiv Ratibor = Archiwum Panstwowe w Katowicach, Oddzial w Raciborzu, ul. Opolska 10, PL-47-400 Racibórz, an.
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer

    Kommentar

    • phia
      Neuer Benutzer
      • 09.08.2010
      • 3

      #3
      Hallo Friedhard,
      vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
      Noch eine Frage dazu. Weißt du wie das in etwa abläuft? Ich schreibe einen Brief und kriege eine Antwort mit Kontonummer und so weiter? und, kommt man denn mit Englisch gut weiter oder sollte ich einen polnischen Bekannten um eine Übersetzung bitten?

      Liebe Grüße,
      Sophia

      Kommentar

      • Friedhard Pfeiffer
        Erfahrener Benutzer
        • 03.02.2006
        • 5078

        #4
        Staatsarchive können Deutsch angeschrieben werden. Die Antwort kommt Polnisch. Darin steht, dass sie soundsoviel Suchgebühren haben wollen [meist haben die schon gesucht und etwas gefunden], damit sie mit der Suche "beginnen". Überweist man dann den angeforderten Betrag [sehr moderat im Gegensatz zu Standesämtern] üblicher Weise zwischen 5 und 25 Euro, dann erhält man nach 3 bis 4 Wochen eine Kopie der Urkunde.
        Mit freundlichen Grüßen
        Friedhard Pfeiffer

        Kommentar

        • phia
          Neuer Benutzer
          • 09.08.2010
          • 3

          #5
          neue information

          so, weiter gehts. vom archiv kattowitz habe ich noch nichts gehört, aber die hatten auch bis vergangene woche urlaub. dafür weiß ich jetzt vom archiv greifswald, dass er damals in der pension appelmann in der wolgaster str gelebt hat. diese existiert leider nicht mehr. gibt es tipps wie man jetzt hier vorgehen kann?

          Kommentar

          • Friedhard Pfeiffer
            Erfahrener Benutzer
            • 03.02.2006
            • 5078

            #6
            Zitat von phia Beitrag anzeigen
            so, weiter gehts. vom archiv kattowitz habe ich noch nichts gehört, aber die hatten auch bis vergangene woche urlaub. gibt es tipps wie man jetzt hier vorgehen kann?
            Ganz einfach: Abwarten, bis die Antwort vom Staatsarchiv Ratibor kommt.
            MfG
            Friedhard Pfeiffer

            Kommentar

            Lädt...
            X