Fischer/von Sandretzky und Sandraschütz Heirat 1842

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Lisa1982
    Benutzer
    • 25.02.2024
    • 35

    #31
    Daa ist ja toll! Wo findet man den Anschluss? Evtl über die Quellenangabe?

    Kommentar

    • RLP-Peter
      Erfahrener Benutzer
      • 09.01.2023
      • 656

      #32
      Hier haben wir einen Reg.Rath und der starb erst 1834:


      Daß es da keinen richtigen Stammbaum für eine solche Grafenfamilie gibt, wundert doch sehr. Verm. weil sie bereits vor 1900 ausstarb.

      Kommentar

      • Lisa1982
        Benutzer
        • 25.02.2024
        • 35

        #33
        Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
        Hier haben wir einen Reg.Rath und der starb erst 1834:


        Daß es da keinen richtigen Stammbaum für eine solche Grafenfamilie gibt, wundert doch sehr. Verm. weil sie bereits vor 1900 ausstarb.
        Das ist sehr schade, dass der Stammbaum nicht weitergeführt wurde. Ich habe mir das Dokument der Uni Bielefeld angesehen, es wird wieder der Name Karl genannt, wie der Chilene Fischer als Vater von Agnes auch Carl Graf von Sandretzky und Sandraschütz eingetragen hat.

        Könnte der Karl aus der Uni-Lektüre 1778 geboren und 1835 verstorben sein? Das Sterbedatum des Carls aus Wikitree (Chilene Fischer,) ist nämlich unbekannt und Ancestry hat sich ein anderes Datum gezogen. So git ist das Programm in meinen Augen leider nicht.

        Kommentar

        • Lisa1982
          Benutzer
          • 25.02.2024
          • 35

          #34
          Zitat von Lisa1982 Beitrag anzeigen
          Das ist sehr schade, dass der Stammbaum nicht weitergeführt wurde. Ich habe mir das Dokument der Uni Bielefeld angesehen, es wird wieder der Name Karl genannt, wie der Chilene Fischer als Vater von Agnes auch Carl Graf von Sandretzky und Sandraschütz eingetragen hat.

          Könnte der Karl aus der Uni-Lektüre 1778 geboren und 1835 verstorben sein? Das Sterbedatum des Carls aus Wikitree (Chilene Fischer,) ist nämlich unbekannt und Ancestry hat sich ein anderes Datum gezogen. So git ist das Programm in meinen Augen leider nicht.

          Hier die Aufzeichnung
          Angehängte Dateien

          Kommentar

          • RLP-Peter
            Erfahrener Benutzer
            • 09.01.2023
            • 656

            #35
            Der Regierungsrath Graf v. S-S mußte seine Güter Bankwitz und Gülchen zur Zwangsversteigerung geben. Der Bietertermin wurde zum 18. Januar 1831 anberaumt.

            Dieser Karl muß der richtige sein ... hoffe ich mal.

            Kommentar

            • RLP-Peter
              Erfahrener Benutzer
              • 09.01.2023
              • 656

              #36
              Ich habe etwas den Überblick verloren ...

              Hat jemand schon die Geburt eines Kindes des Ehepaars Graf S-S und Schnell vermerkt?


              Das Ehepaar gab es also wirklich und es hat noch im Januar 1816 ein Kind bekommen. Jetzt fehlt nur noch der gesicherte Vorname der Ehefrau v. Schnell.

              Das hier kann sie aber doch nicht sein. Der Kleist starb 1813 und die hier gesuchte Agnes solle ja bereits 1810 geboren worden sein.

              Kommentar

              • sonki
                Erfahrener Benutzer
                • 10.05.2018
                • 4699

                #37
                Der Vollständigkeit halber noch kurz Scans der Taufen 1833, 1834, 1836 & 1838.
                Quelle: Garnisonsgemeinde Breslau

                P.S. Und noch die von 1832...
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von sonki; 26.02.2024, 17:10.
                Слава Україні

                Kommentar

                • RLP-Peter
                  Erfahrener Benutzer
                  • 09.01.2023
                  • 656

                  #38
                  Doch, das war sie. Die Ehefrau des Karl Gf S-S war Charlotte Sophie Emilie v. Schnell.

                  Siehe Anhang.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar

                  • Lisa1982
                    Benutzer
                    • 25.02.2024
                    • 35

                    #39
                    Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                    Ich habe etwas den Überblick verloren ...

                    Hat jemand schon die Geburt eines Kindes des Ehepaars Graf S-S und Schnell vermerkt?


                    Das Ehepaar gab es also wirklich und es hat noch im Januar 1816 ein Kind bekommen. Jetzt fehlt nur noch der gesicherte Vorname der Ehefrau v. Schnell.

                    Das hier kann sie aber doch nicht sein. Der Kleist starb 1813 und die hier gesuchte Agnes solle ja bereits 1810 geboren worden sein.
                    Laut des Chilenen Fischer ist Charlotte Sophie Emilia von Schnell verheiratet gewesen mit Carl Graf von Sandretzky und Sandraschütz. Die waren ja früher öfter verheiratet. Siehe Agnes selbst 2x, nachdem der erste Ehemann Sichart von Sichartshofen ein Tunichtgut war.

                    Ist nur meine Vermutung...jetzt nur herausfinden, wer der zweite Ehepartner und Vater von Agnes war!

                    Ihr helft hier echt fantastisch mit, toll, großes Lob!

                    Kommentar

                    • Lisa1982
                      Benutzer
                      • 25.02.2024
                      • 35

                      #40
                      Zitat von sonki Beitrag anzeigen
                      Der Vollständigkeit halber noch kurz Scans der Taufen 1833, 1834, 1836 & 1838.
                      Quelle: Garnisonsgemeinde Breslau

                      P.S. Und noch die von 1832...

                      Vielen Dank!!!

                      Kommentar

                      • Lisa1982
                        Benutzer
                        • 25.02.2024
                        • 35

                        #41
                        Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                        Doch, das war sie. Die Ehefrau des Karl Gf S-S war Charlotte Sophie Emilie v. Schnell.

                        Siehe Anhang.
                        Ich kann es nur sehr schwer lesen, sind das die Eltern von Agnes?

                        Kommentar

                        • RLP-Peter
                          Erfahrener Benutzer
                          • 09.01.2023
                          • 656

                          #42
                          Zitat von Lisa1982 Beitrag anzeigen
                          ... sind das die Eltern von Agnes?
                          Davon sollten wir ausgehen.

                          Siehe auch hier. Die älteste Tochter aus 1. Ehe mit dem v. Kleist heiratete 1827 in Mangschütz, wo dann auch ihre Stiefschwester Agnes 1830 heiratete, und das war ja die für Bankwitz zuständige ev. Pfarrei.

                          Leider blieb aber von Mangschütz nichts Brauchbares für diesen Fall hier erhalten.

                          Jetzt bleibt als letztes noch der gesicherte Nachweis, wohin der Karl Gf. S-S hingehört. Nach dem chilenischen Stammbaum sollen seine Eltern Friedrich Wilhelm Ferdinand Gottlob Gf S-S / Luise Sophie Beate Comt. v. Pückler gewesen sein.

                          Kommentar

                          • Lisa1982
                            Benutzer
                            • 25.02.2024
                            • 35

                            #43
                            Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                            Davon sollten wir ausgehen.

                            Siehe auch hier. Die älteste Tochter aus 1. Ehe mit dem v. Kleist heiratete 1827 in Mangschütz, wo dann auch ihre Stiefschwester Agnes 1830 heiratete, und das war ja die für Bankwitz zuständige ev. Pfarrei.

                            Leider blieb aber von Mangschütz nichts Brauchbares für diesen Fall hier erhalten.

                            Jetzt bleibt als letztes noch der gesicherte Nachweis, wohin der Karl Gf. S-S hingehört. Nach dem chilenischen Stammbaum sollen seine Eltern Friedrich Wilhelm Ferdinand Gottlob Gf S-S / Luise Sophie Beate Comt. v. Pückler gewesen sein.
                            Prima, herzlichen Dank für diesen Hinweis.
                            Ich hoffe, wir können noch den letzten, gesicherten Nachweis bekommen, dann kann ich es als gelöst markieren dank der tollen Hilfe hier. Ich bin echt überwältigt, wie schnell das ging alles. Auch, wenn ich mich mit so einem Forum etwas schwertue und schlechte Erfahrungen gemacht habe, habe ich mich angemeldet. Das zahlt sich aus.

                            Wo kann ich noch gucken, ob die nach dem chilenischen Stammbaum aufgeführten Eltern so stimmen? Letztlich führt alles zu meiner Oma, die restlichen Daten stimmen schon.

                            Kommentar

                            • RLP-Peter
                              Erfahrener Benutzer
                              • 09.01.2023
                              • 656

                              #44
                              Ich weiß nicht, ob von den Adelsexperten noch etwas kommt. Vermutlich gibt es da nicht viel Gedrucktes zu den Grafen S-S.

                              Und hier die Schlesien-Experten können vermutlich wegen fehlender Kirchenbücher nicht helfen.

                              Von daher könnte eigentlich nur noch eine genealogische Sammlung aus der Vorkriegszeit wie etwa Maltitz beim Herold in Berlin das Problem lösen.

                              Hier ist eine große Reihe, über 40 Bände, in denen wohl auch auf solche Vorkriegssammlungen zurückgegriffen wurde. Da findet sich in Band 23, Seite 103: "... Emilie v Schnell * 1781, † Salzbrunn Sommer 1816, geschieden Brieg 14. Juli 1804, Tochter des Heinrich Alexander v. S., hat in 2. Ehe Karl Gf Sandretzky u Sandraschütz geheiratet."

                              Ich weiß jetzt nicht, ob da zu jedem Stammbaum ein Quellennachweis steht, aber das ist bisher der einzige von mir gefundene Hinweis in der Adelsliteratur, der sich auf das fragliche Ehepaar bezieht.

                              Ich schau jetzt nochmal nach der Besitzergeschichte von diesem Bankwitz. Vl. kann man da irgendwie ablesen, wo der Karl hingehört.

                              Kommentar

                              • Lisa1982
                                Benutzer
                                • 25.02.2024
                                • 35

                                #45
                                Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                                Ich weiß nicht, ob von den Adelsexperten noch etwas kommt. Vermutlich gibt es da nicht viel Gedrucktes zu den Grafen S-S.

                                Und hier die Schlesien-Experten können vermutlich wegen fehlender Kirchenbücher nicht helfen.

                                Von daher könnte eigentlich nur noch eine genealogische Sammlung aus der Vorkriegszeit wie etwa Maltitz beim Herold in Berlin das Problem lösen.

                                Hier ist eine große Reihe, über 40 Bände, in denen wohl auch auf solche Vorkriegssammlungen zurückgegriffen wurde. Da findet sich in Band 23, Seite 103: "... Emilie v Schnell * 1781, † Salzbrunn Sommer 1816, geschieden Brieg 14. Juli 1804, Tochter des Heinrich Alexander v. S., hat in 2. Ehe Karl Gf Sandretzky u Sandraschütz geheiratet."

                                Ich weiß jetzt nicht, ob da zu jedem Stammbaum ein Quellennachweis steht, aber das ist bisher der einzige von mir gefundene Hinweis in der Adelsliteratur, der sich auf das fragliche Ehepaar bezieht.

                                Ich schau jetzt nochmal nach der Besitzergeschichte von diesem Bankwitz. Vl. kann man da irgendwie ablesen, wo der Karl hingehört.
                                Dankeschön.

                                Die Namen kommen alle hin.
                                Wie findet sich das in den Bänden? Ich bin da offensichtlich zu unversiert am Handy.

                                Danke für das Schauen nach Karl, ich bin mit sicher, wir resp. ihr findet etwas zu ihm.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X