Fischer/von Sandretzky und Sandraschütz Heirat 1842

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles l?schen
neue Beiträge
  • RLP-Peter
    Erfahrener Benutzer
    • 09.01.2023
    • 651

    #16
    Friedrich Wilhelm Ernst Hermann S. v. S., * 3.8.1804 Breslau, Sohn des Wilhelm Johann Theodor S.v.S., auf Dalbersdorf, kgl. pr. Hptm., und der Friederike Gfn. v. Salisch// 1824 Unteroffizier, 1826 Unterleutnant, 1839 mit dem Charakter eines Oberleutnants aus dem Mil.Dienst im 10. IR entlassen, Postexpediteur in Juliusberg, Krs. Öls, 1860 kam heraus, daß er sich in seiner Militärzeit eines schweren Vergehens schudlig gemacht hatte, es kam vors Kriegsgericht und wurde verurteilt. Mit AKO vom 2.10.1860 verlor er den Adel, seine Pensionsberechtigung, den Titel als Oberleutnant und ging für 3 Jahre ins Zuchthaus.

    Man sollte daher davon ausgehen, daß die Ehe Sichart v Sichartshoff // Sandretzky geschieden wurde.

    Kommentar

    • Lisa1982
      Benutzer
      • 25.02.2024
      • 35

      #17
      Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
      Friedrich Wilhelm Ernst Hermann S. v. S., * 3.8.1804 Breslau, Sohn des Wilhelm Johann Theodor S.v.S., auf Dalbersdorf, kgl. pr. Hptm., und der Friederike Gfn. v. Salisch// 1824 Unteroffizier, 1826 Unterleutnant, 1839 mit dem Charakter eines Oberleutnants aus dem Mil.Dienst im 10. IR entlassen, Postexpediteur in Juliusberg, Krs. Öls, 1860 kam heraus, daß er sich in seiner Militärzeit eines schweren Vergehens schudlig gemacht hatte, es kam vors Kriegsgericht und wurde verurteilt. Mit AKO vom 2.10.1860 verlor er den Adel, seine Pensionsberechtigung, den Titel als Oberleutnant und ging für 3 Jahre ins Zuchthaus.
      Man sollte daher davon ausgehen, daß die Ehe Sichart v Sichartshoff // Sandretzky geschieden wurde.
      Vielen Dank für diese Zusammenfassung! Das hilft mir schon ein gutes Stück weiter.

      Kommentar

      • Lisa1982
        Benutzer
        • 25.02.2024
        • 35

        #18
        Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
        Vornamen wurden wahrscheinlich nicht genannt. Aber jedenfalls taucht nirgends ein zweites Ehepaar Sichart/Sandretzky auf. Ich würde also davon ausgehen, dass die Agnes Clara Mathilde mit Deiner Vorfahrin Agnes identisch ist.

        Gut wäre natürlich, wenn sich die Heirat 1842 noch finden liesse, oder auch der Tod des ersten Ehemanns. Oder bedeutet vielleicht die Formulierung "verehlicht gewesen" (statt "verwitwet") in der Zeitung, dass die Ehe geschieden wurde?

        Für die Suche nach früheren Vorfahren Sandretzky und Sichart würde ich das Unterforum Adelsforschung vorschlagen.
        Ich werde dort nochmals eine Anfrage starten, vielleicht bekomme ich dort den entscheidenden Hinweis. Hier von euch haben sich schon viele, wertvolle Kleinigkeiten ergeben. Sandreczky und Sandraschütz ist ein böhmisches Adelsgeschlecht - sollte ich das auch zusätzlich in die Böhmen-Ecke posten?

        Kommentar

        • Weltenwanderer
          Moderator
          • 10.05.2016
          • 4353

          #19
          Zitat von Lisa1982 Beitrag anzeigen
          Ich werde dort nochmals eine Anfrage starten, vielleicht bekomme ich dort den entscheidenden Hinweis. Hier von euch haben sich schon viele, wertvolle Kleinigkeiten ergeben. Sandreczky und Sandraschütz ist ein böhmisches Adelsgeschlecht - sollte ich das auch zusätzlich in die Böhmen-Ecke posten?
          Hallo,

          wohl eher im Adelsforschung-Unterforum.

          LG,
          Michael
          Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
          Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
          Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
          Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
          Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

          Mein Stammbaum bei GEDBAS

          Kommentar

          • Lisa1982
            Benutzer
            • 25.02.2024
            • 35

            #20
            Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen

            Man sollte daher davon ausgehen, daß die Ehe Sichart v Sichartshoff // Sandretzky geschieden wurde.
            Agnes hat 1842 erneut geheiratet. Dann müsste ja ziemlich schnell das Vergehen publik gemacht worden sein und die Scheidung zügig eingereicht.

            Danke nochmals ☺️

            Kommentar

            • RLP-Peter
              Erfahrener Benutzer
              • 09.01.2023
              • 651

              #21
              Das mit den Sandreczky Sandraschütz scheint schwierig zu werden.

              Das Rittergut im Kreis Namlaus in Schlesien hieß Bankwitz. Es kam von der Familie Pückler an die Gf S-S. Großeltern sollten vermutlich sein: Maximilane Ulricke Caroline Comt. v. Pückler, * 15.4.1750, + 14.12.1807, oo 14.11.1773 Hans Karl Gottlob Gf. S-S. * 16.1.1750, + 1.10.1803. Dessen Sohn - aber welcher - wäre dann der Vater der Anna Mathilde Agnes.

              Da die Familie nur unzureichend im Gotha, Siebmacher usw. enthalten ist, würde ich weiterhin auf die Schlesien-Experten zählen.

              Kommentar

              • Lisa1982
                Benutzer
                • 25.02.2024
                • 35

                #22
                Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                Das mit den Sandreczky Sandraschütz scheint schwierig zu werden.

                Das Rittergut im Kreis Namlaus in Schlesien hieß Bankwitz. Es kam von der Familie Pückler an die Gf S-S. Großeltern sollten vermutlich sein: Maximilane Ulricke Caroline Comt. v. Pückler, * 15.4.1750, + 14.12.1807, oo 14.11.1773 Hans Karl Gottlob Gf. S-S. * 16.1.1750, + 1.10.1803. Dessen Sohn - aber welcher - wäre dann der Vater der Anna Mathilde Agnes.

                Da die Familie nur unzureichend im Gotha, Siebmacher usw. enthalten ist, würde ich weiterhin auf die Schlesien-Experten zählen.
                Super, vielen Dank für diese wichtige Information!

                Kommentar

                • Lisa1982
                  Benutzer
                  • 25.02.2024
                  • 35

                  #23
                  Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                  Das mit den Sandreczky Sandraschütz scheint schwierig zu werden.

                  Das Rittergut im Kreis Namlaus in Schlesien hieß Bankwitz. Es kam von der Familie Pückler an die Gf S-S. Großeltern sollten vermutlich sein: Maximilane Ulricke Caroline Comt. v. Pückler, * 15.4.1750, + 14.12.1807, oo 14.11.1773 Hans Karl Gottlob Gf. S-S. * 16.1.1750, + 1.10.1803. Dessen Sohn - aber welcher - wäre dann der Vater der Anna Mathilde Agnes.

                  Da die Familie nur unzureichend im Gotha, Siebmacher usw. enthalten ist, würde ich weiterhin auf die Schlesien-Experten zählen.
                  Danke nochmals.
                  Gefunden habe ich die genannten Personen, nur leider keinen Sohn 😞 siehe Screenshot anbei.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar

                  • RLP-Peter
                    Erfahrener Benutzer
                    • 09.01.2023
                    • 651

                    #24
                    Mein Favorit ist im Moment Ferdinand Gottlieb Graf S-S, der nannte sich auf Bankwitz und starb 1818. Was womöglich der Grund dafür war, daß seine Tochter einen "einfachen" Adligen heiraten mußte. Gut, dessen Mutter war eine Gfn., aber wenn Papa noch dagewesen wäre, hätte es wohl einen anderen Ehemann gegeben.

                    Kommentar

                    • Lisa1982
                      Benutzer
                      • 25.02.2024
                      • 35

                      #25
                      Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                      Mein Favorit ist im Moment Ferdinand Gottlieb Graf S-S, der nannte sich auf Bankwitz und starb 1818. Was womöglich der Grund dafür war, daß seine Tochter einen "einfachen" Adligen heiraten mußte. Gut, dessen Mutter war eine Gfn., aber wenn Papa noch dagewesen wäre, hätte es wohl einen anderen Ehemann gegeben.
                      Klingt alles plausibel.
                      Ich habe jetzt im Unterforum Adelsforschung auch einen Text eingestellt.

                      Kommentar

                      • RLP-Peter
                        Erfahrener Benutzer
                        • 09.01.2023
                        • 651

                        #26
                        Zitat von Lisa1982 Beitrag anzeigen
                        Klingt alles plausibel.
                        Nicht ganz, nach der Tr - siehe Ronnys Fund - 1830 wird ihr Vater nicht ausdrücklich als verstorben angegeben. Fest steht aber, daß die Grafen S-S 1886 mit dem Tod von Hans erloschen sind. Der wurde 1843 geboren.

                        Daher haben wir wohl nicht mehr viel Auswahl bei den möglichen Vätern bis 1810 zurück.

                        Kommentar

                        • Lisa1982
                          Benutzer
                          • 25.02.2024
                          • 35

                          #27
                          Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                          Nicht ganz, nach der Tr - siehe Ronnys Fund - 1830 wird ihr Vater nicht ausdrücklich als verstorben angegeben. Fest steht aber, daß die Grafen S-S 1886 mit dem Tod von Hans erloschen sind. Der wurde 1843 geboren.

                          Daher haben wir wohl nicht mehr viel Auswahl bei den möglichen Vätern bis 1810 zurück.
                          Ich habe einen sog. provisorischen Stammbaum angelegt und folgende Daten eingegeben, siehe Screenshots im Anhang. Hans Karl Gottlob und Maximiliane Ulrike Karoline hatten offenbar keine Kinder. Hier ist Carl von S.-S als fiktiv hinterlegt mit Ehefrau Charlotte Sophie Emilia von Schnell und Tochter Agnes. Diese Daten kommen aus dem widersprüchlichen Wikitree-Eintrag. Vielleicht findet jemand etwas dazu.
                          Angehängte Dateien

                          Kommentar

                          • RLP-Peter
                            Erfahrener Benutzer
                            • 09.01.2023
                            • 651

                            #28
                            Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
                            (Hier der Link zu Ancestry: https://www.ancestry.de/imageviewer/.../0070822-00323)
                            Regiments Raths
                            Regierungs Raths

                            Kommentar

                            • RLP-Peter
                              Erfahrener Benutzer
                              • 09.01.2023
                              • 651

                              #29
                              Hat auch nicht jeder in seiner Ahnentafel:


                              Fehlt nur noch der Anschluß ...

                              Kommentar

                              • Lisa1982
                                Benutzer
                                • 25.02.2024
                                • 35

                                #30
                                Zitat von RLP-Peter Beitrag anzeigen
                                Regierungs Raths
                                Danke nochmals für den Link. Mein "offenbar keine Kinder" bezog sich auf die Suche im Internet. Da findet man keine Kinder von Sandretzky und Sandraschütz, auch Agnes nirgends. In der Aufzeichnung von Ancestry ist leider kein Vorname gelistet. Damn wäre es um einiges einfacher.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X