Geburtsurkunde Glogau 1918 Hertha Elli Ruth Krüger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • JuliusP4
    Benutzer
    • 06.03.2022
    • 67

    Geburtsurkunde Glogau 1918 Hertha Elli Ruth Krüger

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1918
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Glogau
    Konfession der gesuchten Person(en): Evangelisch(?)
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Hallo, ich suche die Geburtsurkunde bzw. den Eintrag im Kirchenbuch zur Geburt von Hertha Elli Ruth Krüger (Rufname nur Ruth)
    Sie wurde am 28. Februar 1918 in Glogau geboren. Da ihr Sohn Evangelisch und ihr Ehemann katholisch ist, gehe ich davon aus dass sie Evangelisch ist. Soweit ich weiß hat sie 5 Geschwister namens Ella, (He)Lene, Lisbeth, Grethe und Franz (oder Fritz?). Ob die Geschwister nun jünger oder älter sind weiß ich nicht.
    Würde mich sehr freuen wenn man mir weiterhelfen kann :-)

    LG
    Julius
  • Weltenwanderer
    Moderator
    • 10.05.2016
    • 4380

    #2
    Hallo Julius,

    weder die evangelischen Kirchenbücher, noch die Standesamtsunterlagen haben den Krieg überstanden. Es ist leider ein Ding der Unmöglichkeit.

    LG,
    Michael
    Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
    Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
    Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
    Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
    Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

    Mein Stammbaum bei GEDBAS

    Kommentar

    • JuliusP4
      Benutzer
      • 06.03.2022
      • 67

      #3
      Hallo Michael,
      das ist natürlich schade zu hören
      Ich hab mal etwas gegoogelt, könnte ich nicht hier vielleicht etwas über die Geschwister finden: https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...ostka/19881820
      Und damit dann Namen der Eltern herausfinden? Schon bei meiner Uroma aufhören zu müssen wäre schon sehr bitter :/
      Ich hab auch gesehen es gibt noch irgendwie Militärkirchenbücher, vielleicht findet sich da ja mit Glück etwas...aber dazu bräuchte ich erstmal die Namen der Eltern und das Glück dass sie etwas mit dem Militär zu tun hatten

      Gruß
      Julius

      Kommentar

      • Weltenwanderer
        Moderator
        • 10.05.2016
        • 4380

        #4
        Hallo Julius,

        der Link betrifft die katholischen Kirchenbücher von Głogów Małopolski, komplett andere Ecke.
        Idealerweise hat jemand aus der erweiterten Familie noch ein Familienstammbuch, eine Heiratsurkunde, einen Ahnenpass o. Ä. daheim rumliegen und kann dir helfen, dieses Hindernis zu überwinden.
        Im Adressbuch 1913 gibt es recht viele KRÜGERs, weshalb ich mir bezüglich Militärs keine Hoffnungen machen würde.

        Bei Invenio gibt es leider keine relevanten Treffer bei den Lastenausgleichsakten, die Glogauer KRÜGER sind also tendenziell in Ostdeutschland gelandet.

        LG,
        Michael
        Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
        Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
        Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
        Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
        Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

        Mein Stammbaum bei GEDBAS

        Kommentar

        • JuliusP4
          Benutzer
          • 06.03.2022
          • 67

          #5
          Ohh mannn...ich weiß zum Glück von allen Geschwistern außer dem Bruder meiner Uroma den Ort in dem sie nach dem Krieg lebten. Mit ganz viel Glück lässt sich auf Facebook jemand finden der etwas weiß...da werde ich allerdings viele Leute anschreiben müssen

          Da kommt mir Grad in den Sinn..soweit ich weiß hatten die Krüger Fischereirechte an der Donau
          Kann man diesbezüglich vielleicht etwas herausfinden? Über irgendein Gewerbezeug oder so?
          Das wäre echt deprimierend dort schon an einem Toten Punkt zu sein...

          Liebe Grüße
          Julius

          Kommentar

          • Bober
            Erfahrener Benutzer
            • 21.09.2019
            • 252

            #6
            Hallo Julius,

            im Einwohnerbuch Glogau von 1936 gibt es einen Fritz KRÜGER in der Königstr. 11,

            Beruf Oberzahlmeister. Der Link zum Buch:

            Der Eintrag ist auf S 110 Zählung der Bibliothek.
            Noch ein Einwohnerbuch von 1930:




            Glogau lag an der ODER.


            Die noch vorhandenen Akten von Glogau liegen im Archiv von Grünberg (Zielona Gora). Der Link:



            Bester Gruß
            Bober

            Kommentar

            • JuliusP4
              Benutzer
              • 06.03.2022
              • 67

              #7
              Hallo Bober, sehr interessant, das könnte er sein. Natürlich liegt es an der Oder, weiß nicht wie ich auf Donau kam

              Mein Opa Klaus Dieter Pielorz wurde wohl am 15. Juni 1936 in Neusalz an der Oder geboren, vielleicht lassen sich die Großeltern durch den Taufeintrag im Kirchenbuch o.ä. herausfinden. Vielleicht haben meine Urgroßeltern sogar in Neusalz an der Oder geheiratet, zum Geburtszeitpunkt war meine Urgroßmutter lediglich 18 Jahre alt. Ihr Ehemann war Paul Pielorz (katholisch) , geboren am 7. September 1913 in Guttentag bei Oppeln.

              Ich hoffe sehr dass man dadurch weiterkommen kann?

              Gruß
              Julius
              Zuletzt geändert von JuliusP4; 05.09.2023, 22:27.

              Kommentar

              Lädt...
              X