Eisner glasmacher von Leippa

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Eisner1860
    Benutzer
    • 21.06.2023
    • 11

    Eisner glasmacher von Leippa

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1829
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Leippa, Niederschlesien
    Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): http://www.glasmuseum-weisswasser.de...en_34_2013.pdf , Erik-Amburger-Datenbank, Standesamt der Region Twer für den Bezirk Oleninsky, Russische genealogische Gesellschaft
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Guten Tag!
    Ich entschuldige mich für mein Deutsch, ich kenne die Sprache nicht. Mein Vorfahre zog 1860 von Preußen nach Russland, um als Glasmacher in der Maltsov-Fabrik in Smolensk zu arbeiten. Sein Name war Josef Heinrich Eisner. Über ihn gibt es einen Eintrag in der Amburger Datenbank und im Artikel des Glasmuseums (https://amburger.ios-regensburg.de/i...d=15403&mode=1 , http://www.glasmuseum-weisswasser.de...en_34_2013.pdf). Können Sie mir bitte sagen, wo ich Aufzeichnungen über meinen Vorfahren und seine Eltern finden kann? Eine Aufzeichnung seiner Taufe und so weiter. Gibt es einen Dienstleister?
    Danke!
  • Nemo63
    Erfahrener Benutzer
    • 08.04.2017
    • 645

    #2
    Lt. "christoph" ist für Leippa (kath. KB) Priebus zuständig. Leider gehen die dortigen Taufbücher nur bis 1825, dazwischen ist bis 1860 eine Lücke. Gerade das benötigte Jahr 1829 fehlt.

    Leippa = Selingersruh (Lipna) Kreis Rothenburg/OL:
    Evg. KB.: KB 1808-1874 im Evangelischen Zentralarchiv Berlin.
    Evg. KB.: Nur noch KB-Duplikate 1808-1874 im Landratsamt in Niesky, Archiv des Landkreises Görlitz in der Oberlausitz.
    Kath. KB.: siehe Priebus Kreis Sagan.
    Standesamt: Geburten, Heiraten u. Tote 1874-1938 im Landesarchiv in Berlin.
    Standesamt: Geburts-, Heirats- und Sterberegister jeweils vom 01.10.1874-1938 im Landesarchiv in Berlin.

    Priebus (Przewoz) Kreis Sagan, dann Kreis Rothenburg:
    Evg. KB.: Taufen 1745-1792, 1798-1810, 1820-1830, 1834-1835, 1840, 1843-1844, 1846-1847, 1850, 1854-1855, 1858, 1874; Heiraten 1766-1783, 1803, 1810, 1822-1823, 1825, 1827-1828, 1834-1835, 1840, 1843-1844, 1846-1847, 1850, 1854-1855, 1858, 1874; Tote 1798-1799, 1803, 1810, 1822-1823, 1825, 1827-1828, 1834-1835, 1840, 1843-1844, 1846-1847, 1850, 1854-1855, 1858, 1874 im Staatsarchiv Grünberg.
    Evg. KB.: Taufen, Heiraten, Tote 1745-1874 (mit Lücken) sind online.
    Hinweis 1: Das evg. KB. 1843-1858 ist als Mormonenfilm verfügbar, gefilmt im Staatsarchiv Warschau.
    Evg. KB.-Duplikate: Taufen, Heiraten u. Tote 1812, 1852; Taufen, Heiraten, Aufgebote, Tote 1872 u. 1873 im Diözesanarchiv Grünberg.
    ***
    Kath. KB.: Taufen 1676-1720, 1766-1825; Heiraten 1673-1720, 1766-1788; Tote 1677-1720, 1766-1785 im Diözesanarchiv Breslau.
    Kath. KB.: Taufen 1860-1861, 1866-1870; Heiraten u. Tote 1860, 1867-1869 im Staatsarchiv Grünberg.
    Hinweis: Das kath. KB. 1672-1872 ist als Mormonenfilm - teilweise online - verfügbar.
    Kath. KB.-Duplikate Taufen, Heiraten u. Tote 1860-1869 sowie das Taufbuch 1870 sind online.
    ***
    Standesamt: Geburten .... im Staatsarchiv Grünberg.
    Standesamt: Geburten .... online.
    Hinweis 1: Die Zivilstands-Bücher 1874-1889 sind als Mormonenfilm verfügbar.
    ***
    Hinweis 2: Zu Priebus, Kr. Sagan gibt es im Niedersächischen Landesarchiv, Filiale Osnabrück Archivgut. Siehe hier.

    Kommentar

    • Nemo63
      Erfahrener Benutzer
      • 08.04.2017
      • 645

      #3
      Der Geburtsort für seine Frau Emilie Fuchs - angegeben als Plefs OS - ist höchstwahrscheinlich Pless = Pleß (heute Pszczyna). Hier eine mögliche Spur:
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Nemo63
        Erfahrener Benutzer
        • 08.04.2017
        • 645

        #4
        In den "Neueste Nachrichten des Glasmuseums Weißwasser" Nr. 34 steht folgendes:

        Neben diesen Namenslisten sind auch die Kirchenbücher von Leippa (Taufregister, Heiratsregister, Sterberegister) für die Jahre 1808 - 1874 im Kreisarchiv des Landkreises Görlitz vorhanden. Die Auswertung dieser beiden Quellen ergab eine Fülle von historisch wertvollen Informationen, die nun in einer Tabelle, alphabetisch nach den Familiennamen geordnet, zusammengefasst wurden:.....

        Dies sind aber offenbar die ev. KB und das bedeutet, das die in der Tabelle genannten Eisners (kath.) im ev. KB eingetragen sind. Vielleicht kannst du im Kreisarchiv des Landkreises Görlitz (https://www.kreis-goerlitz.de/Landra...reisarchiv.htm) nachfragen, ob dort die Taufe des Josef Heinrich Eisner im Jahr 1829 eingetragen ist.
        Zuletzt geändert von Nemo63; 30.06.2023, 16:27.

        Kommentar

        • Nemo63
          Erfahrener Benutzer
          • 08.04.2017
          • 645

          #5
          Hier die Geburt von Emilie Christine Fuchs im ev. (!) Familienbuch aus Pless. *27.12.1837, getauft 1. Jan 1838, Tochter von Gottlieb Traugott Fuchs. https://www.dropbox.com/sh/rk6s12b08..._2186_0030.JPG
          Angehängte Dateien
          Zuletzt geändert von Nemo63; 30.06.2023, 16:52.

          Kommentar

          • Eisner1860
            Benutzer
            • 21.06.2023
            • 11

            #6
            Zitat von Nemo63 Beitrag anzeigen
            In den "Neueste Nachrichten des Glasmuseums Weißwasser" Nr. 34 steht folgendes:

            Neben diesen Namenslisten sind auch die Kirchenbücher von Leippa (Taufregister, Heiratsregister, Sterberegister) für die Jahre 1808 - 1874 im Kreisarchiv des Landkreises Görlitz vorhanden. Die Auswertung dieser beiden Quellen ergab eine Fülle von historisch wertvollen Informationen, die nun in einer Tabelle, alphabetisch nach den Familiennamen geordnet, zusammengefasst wurden:.....

            Dies sind aber offenbar die ev. KB und das bedeutet, das die in der Tabelle genannten Eisners (kath.) im ev. KB eingetragen sind. Vielleicht kannst du im Kreisarchiv des Landkreises Görlitz (https://www.kreis-goerlitz.de/Landra...reisarchiv.htm) nachfragen, ob dort die Taufe des Josef Heinrich Eisner im Jahr 1829 eingetragen ist.
            Danke für die Antwort! Ich entschuldige mich für die Fehler in den Sätzen, ich kenne die Sprache nicht und nutze einen Übersetzer. Ich habe einen Brief an das Görlitzer Archiv geschickt. Ich hoffe, sie antworten. Vielleicht gibt es noch andere Aufzeichnungen über meine Vorfahren? Heinrich Eisner hatte einen Bruder, Franz Eisner (in russischen Dokumenten wurde er auf slawische Weise als „Franz Frantsevich Eisner“ erwähnt). Im Jahr 1864 war er 38 Jahre alt. Daher wurde er irgendwann im Jahr 1826 geboren. Vielleicht gibt es für dieses Jahr Kirchenbücher und andere Dokumente. Danke!

            Kommentar

            Lädt...
            X