Die evangelischen Pastoren der Provinz Posen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bachstelze1160
    antwortet
    Wollstein, Capricornus, Geschwister

    Hallo @GunterN und Marcus Es gab wieder ein Konzert mit Einführungsvortrag, S.F.Capricornus, * aus Jungbunzlau 21.12.1628 - + Stuttgart 10.11.1665, oo 1651 in Bratislava die Elisabeth Kogler der Komponist und Stuttgarter Hof Kapellmeister von 1657 -1665 in Stuttgart begraben, habe 8 Geschwister gehabt und sein Vater war Pfarrer und sei früh gestorben. Werde daran arbeiten und kontakten und weiter berichten! Grüßle Bachstelze
    Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 03.07.2018, 18:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bachstelze1160
    antwortet
    Könnte es der Vater sein? Hatte er Familie?

    Zitat von GunterN Beitrag anzeigen
    Hallo Bachstelze1160,

    Im Buch steht:
    Samuel Capricornus, kam 1643 hierher und starb 1652. Er soll die erste Kirche geweiht haben (Wollstein). Das wäre etwa 1641 gewesen.
    Kann es der Vater, oder Verwandter sein?

    Mein Capricornus ist in Jungbutzlau geboren *29.12.1628 Tschechien, das hat er selbst im Rathaus der evangelischen Reichsstadt Reutlingen (Reutlingen hatte bei der Confessio Augustana Juni 1530 zusammen mit Nürnberg unterschrieben) bei seiner Ankunft ins Rathaus ins Protokoll angegeben.

    Bei den Prager Madrigalisten auf der Schallplatte von einer Missa von Capricornus steht Zerzice, mit 2 Häckchen oben drauf, als Geburtsort.

    Mit ihm wird in Prag vor der Schlacht am weißen Berg erzählt. 1620 war die. Das steht alles in einem der Reutlinger Geschichtsblätter über ihn drin von einem Musikprofessor geschrieben. in den 1980ger Jahren.


    In Reutlingen, Baden-Württemberg, gibt es am 30. Juni 2018 einen Vortrag über meinen und Musik über unseren Samuel Friedrich Capricornus



    oder Reutlingen Geschichtsverein


    in diesem Link zum Halbjahresprogramm ist auf dem Titel ein Bild von Samuel Friedrich Capricornus
    Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 27.12.2017, 23:31.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mr. Black
    antwortet
    Noch eine kleine Anmerkung bezüglich Samuel Capricornus, Pfarrer von Wollstein. Er verstarb am 21.02.1652 und war einer von zwei Pfarrer zu der Zeit - der andere war ein polnischer. Er übernahm das Amt von seinem Vorgänger, der dort 24 Jahre wirkte. Die Kirche hat er zu Anfang seiner Amtszeit geweiht (Neubau), zuvor fanden die Gottesdienste in der Hofkapelle des dortigen adeligen Hauses statt.

    Geboren wurde er 1596.

    Alles Gute,

    Marcus
    Zuletzt geändert von Mr. Black; 24.11.2017, 15:07. Grund: Ergänzung

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bachstelze1160
    antwortet

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bachstelze1160
    antwortet
    Samuel Friedrich Capricornus 1628 -1665

    Das wäre noch Forschungsarbeit: Denn er war am bekanntesten geworden am Stuttgarter Hof vom Herzog Eberhard III. als er die Stelle des Direktors des Orchesters bekam.
    Dazwischen war er in Wien bei Frohberger studierte Musik und dann 7 Jahre in Pressburg/Bratislava Organist und hat viele Kirchenlieder komponiert. Das habe ich aus einer Dissertation aus München von 1923

    Im MusikLexikon ist er auch mit Bild drin.

    Werde mir meinen Ordner wieder holen worin ich das alles gesammelt hatte.
    Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 24.11.2017, 01:21.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Hallo Bachstelze1160,

    Im Buch steht:
    Samuel Capricornus, kam 1643 hierher und starb 1652. Er soll die erste Kirche geweiht haben (Wollstein). Das wäre etwa 1641 gewesen. Erst 1656 begann der Krieg, der wohl kein Grund für eine Flucht des Capricorns gewesen sein müsste.

    Weitere Daten sind mir leider nicht bekannt.

    Viele Grüße - GunterN

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bachstelze1160
    antwortet
    Hallo GunterN, ist das oben Zitat: Capricornus, Samuel 1643, 1652 verstorben

    Capricornus, Samuel Friedrich, *28.Dez 1628 Jungbutzlau, Prag,Tschechien, Vor der Schlacht am weißen Berg geflohen. Kirchenmusiker Komponist.

    in Reutlingen 1646-49 laut Rathausprotokoll Lehrer, zusammen mit Johann Kusser, kam er in die Stadt!

    Dann in Wien Studium bei Frohberger, dann in Pressburg = Bratislava 7 Jahre, Hauptschaffenszeit Kirchenlieder, Gesangbuchlieder zuletzt am Hof Stuttgart Dirigent, und Operngründer (Schauspiel mit Musik), unter Herzog ......, + 1665 Stuttgart.

    Er hatte Familie Frau und Kinder, aber ich weiß nicht wieviel, vom Zeitraum stimmt es!

    Heutzutage werden seine Werke wieder musiziert!
    Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 11.02.2017, 01:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Das Buch "Geschichte der evangelischen Parochieen in der Provinz Posen"
    Verfasser Albert Werner
    Herausgegeben von Becker und Co Posen 1898

    Im Original nachzulesen mit dem djvu-Browser:

    http://www.wbc.poznan.pl/dlibra/docm...om=publication


    Es sind zu sehr vielen Pastoren noch weitere Informationen vermerkt, jedoch nicht überall:
    Geburtsort
    Dienstanstellungen von bis
    Beförderungen
    Sterbeort

    Gebe auf Nachfrage gern Auskunft. Bitte Ort und Namen angeben.

    GunterN
    Zuletzt geändert von GunterN; 08.06.2015, 13:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Die Zuweisung verschieder Ortschaften zu den Pfarrstellen soweit diese hier nicht aufgeführt wurden:

    Althütte siehe Czarnikau
    Argenau siehe Klein Morin
    Ascherbude siehe Grünfier
    Braunsdorf siehe Nekla-Hauland
    Brausendorf siehe Kranz
    Buschkau siehe Labischin
    Caroline siehe Stieglitz
    Debenke siehe Sadke
    Deutsch-Wilke siehe Lissa, Kreuzkirche
    Drage-Lukatz siehe Kreuz
    Dürlettel siehe Bauchwitz
    Dziembowo siehe Schneidemühl
    Ehrbardorf siehe Filehne
    Elsendorf siehe Grünkirch
    Fitzerie siehe Gembitz
    Floth siehe Schönlanke
    Follstein siehe Groß Kotten
    Friedheim siehe Brostowo
    Gembitz-Hauland siehe Gembitz
    Glaßhütte siehe Eichberg
    Ober-Görzig siehe Weißensee
    Gornitz siehe Stieglitz
    Groß-Krebbel siehe Waitze
    Groß-Lubs siehe Kreuz
    Groß-Salesche siehe Kobilyn
    Güntergost siehe Klein-Dreidor
    Hansfelde siehe Groß Drensen
    Hermannsdorf siehe Sadke
    Jägersburg siehe Grünfier
    Janowitz siehe Groß Golle
    Jaroschau siehe Gletzko
    Kahlstädt siehe Usch
    Kaisersaue siehe Rogasen
    Klein-Drensen siehe Groß Drensen
    Klein-Lubs siehe Kreuz
    Kurzig siehe Pieske
    Lemnitz siehe Behle
    Lowenitz siehe Borek
    Groß-Lubs siehe Kreuz
    Klein-Lubs siehe Kreuz
    Lukatz siehe Kreuz
    Luschmin-Schanzendorf siehe Gogolin
    Marienbusch-Jägersdorf siehe Grünfier
    Mechnatsch siehe Milostowo
    Motylewo siehe Schneidemühl
    Neudorf siehe Schönlanke
    Neuhöfen siehe Grünfier
    Niekosken siehe Schönlanke
    Nojewo siehe Pinne
    Obergörzig siehe Weißensee
    Opatow siehe Laski
    Ostwehr siehe Luisenfelde
    Podsamtsche siehe Kempen
    Powidz siehe Witkowo
    Putzig siehe Runau
    Putzig-Hauland siehe Runau
    Radolin siehe Behle
    Radwonke siehe Margonin
    Raschkow siehe Ostrowo
    Ratschin siehe Samotschin
    Ritschenwalde siehe Gramsdorf
    Rogsen siehe Chlastawe
    Rosenau siehe Tremessen
    Rosmin siehe Runowo
    Rostarschewo siehe Rothenburg a. d. Obra
    Groß-Salesche siehe Kobylin
    Saxaren siehe Klein-Dreidorf
    Selchow siehe Eichberg
    Sipiory siehe Neukirchen
    Stoewen siehe Schneidemühl
    Strosewo-Hauland siehe Kolmar
    Sulmirzyce siehe Adelnau
    Usch-Hauland siehe Usch
    Wilda siehe Posen, Paulikirche
    Wilhelmsau siehe Wreschen
    Deutsch-Wilke siehe Lissa, Kreuzkirche
    Zakrzewo siehe Posen Kreuzkirche
    Zerkow siehe Neudtadt a. W.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Zduny (Diöcese Krotoschin)
    Böhm, Florian bis 1640
    Hiller, Christian *1617, 1669 verstorben
    Korn, Daniel *1640, 1668, 1693 verstorben
    Schröer, M. Peter 1673, 1704 verstorben
    Hanke, George *1650, 1710 an der Pest verstorben
    Guhr, Engelhard 1707 - 1714
    Eberti, Johann Christoph *1677, 1710 - 1758, 1760 verstorben
    Lauterbach, Johann *1693, 1731, 1758 verstorben
    von Geißler, Christoph Dienegott 1759, 1795 verstorben, 73 Jahre alt
    Matthiä, Paul Immanuel *1738, 1780 - 1810, 1820 verstorben
    Hetzold, Samuel Gottfried *1767, 1795
    Kahlert, Carl Gottlob *1772, 1810, 10.12.1832 verstorben
    Karthaus, Heinrich Otto Eduard 1834, 10.10.1840 verstorben
    Hertwig, Carl Julius Gustav 1841 - 1848
    Flöter, Carl Gottlob *1814, 1849 - 1855, 1870 verstorben
    Pfeiffer, Friedrich Richard Otto 1856 - 1867
    Henschel, Hermann Adolf 1867

    Die Diakone bzw. zweite Pastoren waren:
    Hanke, George 1686
    Seliger, M. Samuel *1676, 1704 - 1707
    Guhr, Engelhard
    Eberti, Johann Kaspar
    Hanke, M. Christian Jeremias *1688, 1731 verstorben
    Lauterbach, Johann
    Jokisch, Gotthilf Ehrenfried *1730, 1772 verstorben
    Hödelhofer, Carl Gottlob *1742, 1772, 1776 verstorben
    Pohl, Johann Gottfried 1777, 1779 verstorben, 24 Jahre alt
    Matthiä, Paul Immanuel
    Hetzold, Samuel Gottfried
    Kahlert, Carl Gottlob
    Jäckel, Friedrich Samuel 1816 - 1820
    Wutge, Johann Carl Gottfried 1820 - 1826

    Zerniki (Diöcese Schubin)
    Gutsche, Theodor 1891

    Zirke (Diöcese Birnbaum)
    Zeuschner, Johann Gottfried 1776, 10.1.1800 verstorben, 54 Jahre alt
    Balde, Matthäus Fürchtegott 1801 - 1818, 1827 verstorben
    Urban, Christian 1819, 30.8.1832 verstorben, 67 Jahre alt
    Seegemund, Johann Georg 1833 - 1845
    Gliemann, Friedrich 1844, 21.11.1848 an der Cholera verstorben
    Bombe, Heinrich Friedrich 1850 - 1859
    Trinius, Reinhold Gustav Bernhard 1859 - 1866
    Krickau, Hermann 1867 - 1891
    Vogt, Georg 1892

    Znin (Diöcese Schubin)
    Scholze, Carl Gottlieb 1852 - 1887
    Pantzer, Carl 1888 - 1889
    Gregor, Paul 1890
    Berndt, Friedrich 1890

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Wronke (Diöcese Samter)
    Gieser, Johann Gottlieb 1779, 1815 verstorben
    Hartmann, Carl Ferdinand 1816, 3.8.1849 verstorben
    Jäkel, Georg Samuel August 1851 - 1862, 29.11.1876 verstorben
    Schöllner, Bernhard 1862 - 1872
    Talkenberg, Johann Friedrich 1872 - 1882
    Beuster, Max 1882

    Xions (Diöcese Schrimm)
    Heise, Christian Ferdinand 1794 - 1801
    Wilke, Samuel Ludwig 1801, 15.10.1833 verstorben
    Flöter, Adolf Hermann 1834, 14.1.1877 verstorben, 71 Jahre alt
    Krebs, Albert 1877

    Zaborowo (Diöcese Lissa)
    Reinerus, Johann 1644 - 1663
    Gerlach, Jeremias 1656
    Dominic, M. Elias 1664
    Hillebrand, M. Heinrich 1679 - 1684
    Stobaeus, Christian 1687, 1711 verstorben, 80 Jahre alt
    Jakobi, Johann Christoph 1708, 1753 verstorben

    Die Pest wütete in Zaborowo von 1709 bis 1710 und raffte 1000 Menschen fort.

    John, Johann Gottfried 1739 - 1742
    Günther, Samuel Friedrich *1714, 8.6.1771 verstorben
    Stechebar, Ephraim Gottfried 1771 - 1779
    Horning, Benjamin 1779, 1798 verstorben
    Spornberger, G. D,. 1799, 1832 verstorben, 62 Jahre alt
    Spornberger, Gustav (des vorigen Sohn) 1832 - 1837
    Haake, Friedrich Adolf 1837
    Baier, Konrad 1844, 7.6.1870 verstorben, 69 Jahre alt
    Rohrbach, Wilhelm Emil 1871

    Zachasberg (Diöcese Kolmar)
    Lehmann, Theodor Friedrich 1867

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Wollstein (Diöcese Wollstein)
    Strauß, M. Johann - 24 Jahre im Dienst
    Capricornus, Samuel 1643, 1652 verstorben
    Weber, Matthäus 1652, 1671 verstorben, 71 Jahre alt
    Büttner, Tobias 1672, 1679 verstorben, 41 Jahre alt
    Wittke, Samuel 1679
    Unger, Gottfried 1684, 1705 verstorben
    Unger, Samuel (Sohn des vorigen) 1705, 1709 mit der ganzen Familie an der Pest verstorben

    1709 verstarben in Wollstein an der Pest 1400 Menschen.

    Richter, Johann Heinrich 1710
    Reichel, Gottfried 1710 - 1718
    von Geißler, Christoph *1691, 1718, 6.9.1747 verstorben
    Nickisch, Gottfried *1721, 1747, 8.10.1788 verstorben
    Nickisch, Bogguslaw Christian (des vorigen Sohn) 1788 - 1789
    Gerlach, Christian Gotthold *1763, 1789, 1.11.1824 verstorben
    Gerlach, Heinrich (des vorigen Sohn) 1825, 18.9.1870 verstorben, 71 Jahre alt
    Möllinger, Heinrich *1842, 1869, 16.9.1886 verstorben
    Lierse, Gustav 1888

    Hülfsprediger waren (später Verwalter der zweiten Pfarrstelle):
    Braun, Johann Ferdinand 31.1.1877 verstorben - nach 44jähriger Wirksamkeit - 70 Jahre alt
    Schmidt, Hermann 1873 - 1875
    Behrens, L. 1875 - 1876
    Baesler, Hugo 1876 - 1877
    Taube, Albert 1878 - 1880
    Klämbt, Emil 1882 - 1884
    Herrmann, G. (Cand.) 1884 - 1885
    Schmeling, Hermann 1886 - 1888
    Köpke, Otto 1888 - 1891
    Weier, Paul 1891, 16.3.1893 verstorben
    Drechsler, Bruno 1893 - 1895

    Wongrowitz (Diöcese Schubin)
    Kolbe, Heinrich bis 1876, 15.1.1878 verstorben
    Schulz, Johann Friedrich Gotthold 1877

    Wreschen (Diöcese Posen I)
    Marggraff, Martin August 1779 - 1783
    Krause, Jonathan Benjamin 1783, 1787 verstorben
    Rohrmann, Christian Gottfried 1795 verstorben
    Schröck, Samuel Gottlieb 1795, 18.4.1835 verstorben
    Vogel, Friedrich Wilhelm Gotthelf 1835, 24.12.1849 verstorben, 41 Jahre alt
    Hesse, Rudolf Oswald 1850 - 1856
    Schiffmann, Heinrich August 1857 - 1873
    Schramm, Friedrich Wilhelm Gustav 1873 - 1883
    Bock, Otto 1884
    Gellert, Emil - Hülfsprediger 1894
    Schenk, Traugott - Hülfsprediger bis 1895
    Sänger, Martin - Hülfsprediger

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Welnau (Diöcese Gnesen)
    Hüber, Otto 1856 - 1861
    Stahr, Bruno Ernst Adolf 1862 - 1869
    Böttcher, Nathanael Bernhard 1869 - 1871
    Kruska, Otto August 1871 - 1875
    Kohlbrandt, Carl 1875
    Zahn, Christian Carl Wilhelm 1875 - 1880

    Von 1880 bis 1886 blieb die Pfarre unbesetzt.

    Pechner, Waldemar 1886

    Wilhelmsort (Diöcese Bromberg)
    Serno - Pfarrer in Bromberg 1856 - 1860
    Walter, Christian - Rektor in Lobsens *1808, 1860, 3.4.1885 verstorben
    Lindenblatt, Ernst 1885

    Wirsitz (Diöcese Lobsens)
    Sigismund, Christian Gottlieb *3.2.1796, 1840, - 1862, 18.12.1866 verstorben
    Menzel, Gustav Carl Ferdinand 1862 - 1864
    Scheringer, Hans Julius Sigismund *1833, 1864 - 1879, 16.9.1879 verstorben
    Dr. Groebler, Paul - Licentiat - 1878 - 1879
    Waetzmann, Robert 1886

    Wissek (Diöcese Lobsens)
    Fischer, Carl Heinrich 1864 - 1873
    Franke, Friedrich Wilhelm Reinhard 1873 - 1878
    Neumann, Max 1879 - 1884
    Mudrack, Konstantin 1887

    Witkowo (Diöcese Gnesen)
    Bothe, Johann Gottlieb 1719, 1813 verstorben
    Roehl, Carl Gottfried *1786, 1813, 29.5.1872 verstorben
    ihm zur Seite standen die Hülfsprediger
    Böttcher, Nathanael Bernhard 1869 - 1870
    Schulz, Wilhelm Johann 1870 - 1871
    Kühn, Waldemar bis 1873
    Frischbier, Johann Friedrich Albert 1873

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Usch (Diöcese Kolmar i. P.)
    Wilke, Carl 1843, 20.4.1867 verstorben
    Meyer, Carl Theodor Julius 1868 - 1888, 5.6.1893 verstorben, 73 Jahre alt
    Riedel, Albert 1887 - 1888
    Seeger, Otto 1888 - 1891
    Friedland, Max 1891 - 1896
    Hennig, Rudolf 1897

    Waitze (Diöcese Birnbaum)
    Brunow, Carl *1819, 1854, 1891 verstorben
    Marquardt, Ludwig 1892 - 1895
    Seeger, Carl Otto Gottfried 1895

    Waschke, Jakobigemeinde (Diöcese Posen II)
    Memoratus, Jakob
    Wolfagius, Jakob
    Vigilantius, David 1627, 1635 beim hiesigen Kirchebau von einem Balken erschlagen
    Prüfer, Daniel 1635, 24.10.1651 verstorben
    Hartmann, Adam Samuel
    Epenet, Daniel 1650, 1688 verstorben
    Musonius, Johann
    Majewski, Paul Christian 1695, 1707 verstorben
    Sigismund oder Rockiczanski, Johann 1718 verstorben
    Musonius, Johann Samuel 1754
    Zugehör, Carl Jonathan 1776
    Dütschke, Johann Samuel
    Wünster, Carl bis 1831
    Gumprecht, Theodor 1831, 21.10.1882 verstorben, 78 Jahre alt
    Kögel, Christoph 1884 - 1889
    Fricke, Otto 1894

    Weißenhöhe (Diöcese Lobsens)
    Dr. Lössel, Carl 1855
    Warnitz, Bernhard Johann Gustav 1856 - 1865
    Blindow, Raimund 15.2.1866 verstorben, 30 Jahre alt
    Gerlach, Christian Gotthold Heinrich 1866 - 1868
    Schönfeld, Gustav Adolf Carl Thaddäus 1869

    Weißensee (Diöcese Meseritz)
    Kleiner, Paul 1604
    Viurus, Daniel
    Hellmann, M. Jakob
    Thurius, Abraham 1645 - 1650, 1655 verstorben
    Deutsche, Jakob 1650 - 1661
    Felsmann, Christoph, 1677
    Stübner, Martin 1679
    Chilek, Georg 1681
    Weinert, Johann
    Klippel, Jeremias 1722 verstorben
    Hedelhöfer, Franz 1723 - 1733
    Stegemann, Samuel 1734 - 1735
    Kurczyn, Johann *1705, 1735, 1774 verstorben
    Kurczyn, David Georg 1774 - 1787
    Nickisch, Boguslaw Christian 1787 - 1788
    Degner, Friedrich Wilhelm 1788 - 1826
    Hartleb, Friedrich Wilhelm 1826, 5.12.1864 verstorben
    Schlecht, Johannes 1865 - 1871
    Wätzmann, Robert Emmo Lebegott 1871 - 1886
    Pahncke, Gustav Julius Eduard Louis 1886

    Einen Kommentar schreiben:


  • GunterN
    antwortet
    Strzyzew (Diöcese Schildberg)
    Polak, Johann 1854 - 1855
    Mäker, Hermann Julius 1855 - 1874
    Mehlhose, Friedrich Hugo Richard 1875 - 1877
    Hoffmeister, Carl Emil Benjamin 1878 - 1882
    Meyer, Otto 1883 - 1885
    Horn, August 1885 - 1896
    Gottschalk, Carl 1896

    Tirschtiegel (Diöcese Karge)
    Sturtzel, M. Johann 1777, 1812 verstorben, 78 Jahre alt
    Hecht, Ernst Gottlob 1812, 26.1.1837 verstorben
    Böttcher, Johann Hermann *1809, 1838, 7.2.1845 verstorben
    Schober, Friedrich August 1848 - 1883, 19.1.1883 verstorben
    Freuer, Heinrich Rudolf 1884

    Tremessen (Diöcese Gnesen)
    Werner, Albert Stephan *1807, 1845 - 1894
    Jäckel, Gustav 1894

    Als Hülfsprediger waren hier im Amte:
    Bernstein, Paul 1887 - 1888
    Oelze, Ernst 1888 - 1890
    Jaeckel, Gustav 1890

    Ulbersdorf (Diöcese Fraustadt
    Hindenburg, Samuel 1646 - 1649
    Stirius, Gottfried 1649, 1660 verstorben
    Klesel, Abraham 1660 - 1670
    Schröer, Peter 1670 - 1673
    Bleyel, Gottfried 1673 - 1678
    Fäustel, Aegidius 1678 - 1681
    Vetter, Michael 1681
    Scobel, Johann 1689, mit 36 Jahren verstorben
    Klepperbein, Joachim 1689 - 1694
    Weber, Friedrich 1694 - 1708
    Schneider, Johann Gottlob 1708, 1712 verstorben, 36 Jahre alt

    1710 bis 1712 raffte die Pest fast alle Einwohner von Ulbersdorf dahin.

    Kraft, Kaspar Gottfried 1712
    Schreiber, Johann Friedrich 1737
    Jacobi, Johann Gottfried 1744 - 1748
    Richter, Samuel Friedrich 1748 - 1781, 1805 verstorben
    Anders, Benjamin Gottlob 1781 - 1797
    Michler, Carl Friedrich 1797, 14.5.1817 verstorben
    Leder, Samuel Gottfried 1808, 1845 verstorben
    Heinrich, Carl August 1846, 28.8.1877 verstorben
    Nerlich, Richard 1880 - 1890
    Dutz, Rudold Leopold Emil 1891

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X