Staatsarchiv Posen: gesuchte ev. KB und Standesamtregist für 1901.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ruebezahl7
    Benutzer
    • 22.11.2014
    • 96

    Staatsarchiv Posen: gesuchte ev. KB und Standesamtregist für 1901.

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1901
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Stadt Posen, Provinz Posen
    Konfession der gesuchten Person(en): EV
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FS, Ancestry, Geneanet, archion, basia.famula.pl/de, pp, ...

    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



    Hallo zusammen,


    Ich bin auf der Suche nach den Sterberegistern (Personenstandsregistern)und evangelischen Beerdigungsbüchern aus der Stadt Posen für das Jahr 1901.

    Gerne würde ich daraus jeweils eine Kopie der Originaleinträge (keine Abschriften) bekommen. Leider finde ich keine digitalisierten Bestände für 1901 online.


    Daher ein paar Fragen an die Erfahrenen und Profis unter Euch:

    • Ist es korrekt, dass beides im Staatsarchiv Posen gelagert ist?


    • Falls ja, hat jemand Erfahrung mit der Bestellung von Urkunden im dortigen Staatsarchiv?

    • Ist eine Zusendung der Urkunden per Email möglich?


    • Etwaige Kosten?


    • Anschreiben auf Deutsch bzw. Englisch oder sollte es auf Polnisch sein?



    Vielen Dank,
    Ruebezahl7
  • Juergen
    Erfahrener Benutzer
    • 18.01.2007
    • 6070

    #2
    Hallo Ruebezahl7,

    Richtig, die Sterberegister (Personenstandsregister) StA. Posen Stadt 1901 sind
    im Staatsarchiv Poznan, und dort kannst Du auch per EMail eine Kopie
    bestellen.
    Du kannst auch auf Deutsch Deine Anfrage per Email stellen, wenn Du in polnisch nicht sicher
    formulieren kannst.

    Die derzeitigen Kosten kenne ich nicht, ich denke unter 10 EURO so das
    Sterbedatum auch stimmt. Preise nach Suchaufwand.

    Das Archiv hat auch Namens-Verzeichnisse (Skorowidz) StA. Posen Stadt der 1901 Verstorbenen (auch noch nicht online)
    --> https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/..._zespolu=17034

    Deine vollständige Postadresse musst Du aber in der Email angeben, damit
    die Rechnung gestellt werden kann, sonst bearbeiten die das gar nicht erst.

    Ob Dir die Kopie aktuell per Email oder Post zugestellt wird, weiß ich nicht.
    Früher kam die Kopien per Post.

    P.S. Du suchst die Auguste RIPKE, geborene Schulz stimmts?
    Wenn du Pech hast, steht in deren Sterbeeintrag auch nicht mehr, als Dir schon bekannt ist.
    Z.B. Eltern unbekannt.

    Viele Grüße
    Juergen
    Zuletzt geändert von Juergen; 30.01.2020, 15:27.

    Kommentar

    • Ruebezahl7
      Benutzer
      • 22.11.2014
      • 96

      #3
      Danke Dir Juergen.


      Ja, genau die suche ich.

      Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1750-1900 Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Prester, Magdeburg Konfession der gesuchten Person(en): Wahrscheinlich EV. Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FS, Anchestry, MH, ... Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

      Die Suche verläuft recht zäh. Daher die Hoffnung auf die zwei Dokumente.



      Um die Suche in Prester(?) oder Magdeburg nach ihrem Taufeintrag genauer eingrenzen zu können und somit ihre Eltern zu ermitteln wird mir das hoffentlich helfen.

      Ich weiss leider nicht, ob Kinder/Verwandte von ihr noch in Posen lebten und somit Angaben im Sterbedokument machen konnten. Die Dame ist je nach Geburtsdatum 91 oder 95 Jahre jung gewesen und hat damit viele ihrer Kinder überlebt.



      Bei dem Ehemann bin ich ja auch noch nicht weiter gekommen:
      Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1700-1890 Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Birnbaum und Posen (Stadt) Konfession der gesuchten Person(en): Ev. Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FS, Anchestry, Geneanet, KB Stadt Posen Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



      VG,
      Ruebezahl7

      Kommentar

      • Juergen
        Erfahrener Benutzer
        • 18.01.2007
        • 6070

        #4
        Tja, dann warte mal ab auf die Kopie des Sterbeeintrags und hoffe.

        Ich für meinen Teil habe in Posen Stadt 1878 einen Todesfall meines
        Vorfahren, der bei seiner Heirat beim Militär Sergeant war,
        beim Militär war es scheinbar nicht wichtig, wer dessen Vater war,
        lediglich dessen Geburtsort wurde im KB vermerkt.

        Und die KB, wo seine Geburt vermerkt sein sollte, sind verschollen.

        So war dann bei seinem Tod 1878 auch nichts über dessen Eltern bekannt.

        Die Trauer-Anzeige für die Auguste RIPKE Oktober 1901 kennst Du vielleicht schon.
        Siehe Anhang.

        Wer diese Anzeige "geschaltet" hat, weiß ich nicht, auch nicht
        ob Verwandte zur Beerdigung extra anreisten.

        In den Zeitungen, sind auch angereiste Fremde in den dortigen Hotels vermerkt.
        Habe ich mal kurz geschaut, ohne Ergebnis.

        Sie war ja nun wirklich sehr alt mit 92 Jahren.

        Entnommen aus Posener Tageblatt 1901 (Format DJVU)
        ---> https://www.wbc.poznan.pl/dlibra/pub...0776#structure

        Viel Glück
        Juergen
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von Juergen; 30.01.2020, 16:48.

        Kommentar

        • Ruebezahl7
          Benutzer
          • 22.11.2014
          • 96

          #5
          Genial. Die Traueranzeige kannte ich noch nicht.
          Vielen Dank dafür.

          Zumindest deutet das Alter aus der Anzeige auf eine Geburt in 1810.

          Noch etwas: könnten in den Erstschriften nicht auch Belegakten zu finden sein? Falls das Archiv diese besitzt (und nicht nur die Zweitschrift) könnte ich evtl. so auch an weitere Information kommen... Immerhin wurde die Gesuchte ja nicht in Posen geboren und hat auch nicht dort geheiratet.





          Bzgl. deines Vorfahren, es gibt ja die Militärbücher (zum Teil bei ancestry) zu den einzelnen Regimentern, z.B. als Jubiliäumsausgabe, etc. Darin konnte ich zwei ihrer Söhne mit Angaben der Eltern finden.


          VG,
          Ruebezahl7
          Zuletzt geändert von Ruebezahl7; 30.01.2020, 17:17. Grund: link übersehen

          Kommentar

          • ReReBe
            Erfahrener Benutzer
            • 22.10.2016
            • 2629

            #6
            Hallo,

            vielleicht hilft ja die Einwohnermeldekartei von Posen (Stadt) weiter: https://szukajwarchiwach.pl/53/474/0...eRvoHtntfEtOlg

            Demnach ist die Auguste Ripke geborene Schulz am 13.4.1806 in Magdeburg geboren und am 14.10.1901 in Posen gestorben.

            Erwähnt werden zwei Töchter:
            1) Auguste, geboren 23.2.1835 in Posen
            2) Emma, geboren 30.12.1846 in Posen

            Möge dies weiter helfen!

            Gruß
            Reiner
            Zuletzt geändert von ReReBe; 30.01.2020, 19:36. Grund: Korrektur Geburtsjahr von 1896 auf 1806

            Kommentar

            • Juergen
              Erfahrener Benutzer
              • 18.01.2007
              • 6070

              #7
              über vorhandene Belegakten der Standesamts-Register der Verstorbenen in Posen,
              ist mir nichts bekannt.

              Bei der Heirat RIPKE oo Schultze oder ähnlich, steht wohl nur deren Geburtsort?
              Liegt dir die Kopie denn vor?
              Ist ja nicht online.

              Tja wer weiß wo ihr Ehemann einst herkam und später wohl Tiermedizin studierte und warum
              sie ausgerechnet in Neustadt bei Pinne 1831 heirateten.

              Schwieriger Fall

              Gruß Juergen
              Zuletzt geändert von Juergen; 30.01.2020, 18:41.

              Kommentar

              • Ruebezahl7
                Benutzer
                • 22.11.2014
                • 96

                #8
                @Reiner
                Vielen Dank für dein Mithilfe. #top

                Die Informationen dazu hatte ich bereits. Mir ging es hier um die Sterberegistereinträge.



                Nichtsdestotrotz habe ich dadurch aber gerade gesehen, dass man bei PP auch Scans der dortigen KB Einträge zugesendet bekommen kann. Werde ich das doch erstmal anfragen. Immerhin habe ich da 6 Urkunden.



                @Juergen

                Ich schreibe das Posener Staatsarchiv nächsten Monat an. Sobald ich eine Antwort habe, gebe ich hier Rückmeldung, ob sie über Belegakten verfügen.



                Evtl. hab ich aufgrund der Eheeinträge auch mehr Informationen zur Herkunft des Ehemanns.



                Vielleicht tut sich was. Schauen wir mal...


                Vielen Dank nochmal.



                Grüsse,
                Ruebezahl7

                Kommentar

                • ReReBe
                  Erfahrener Benutzer
                  • 22.10.2016
                  • 2629

                  #9
                  Zitat von Ruebezahl7 Beitrag anzeigen
                  Nichtsdestotrotz habe ich dadurch aber gerade gesehen, dass man bei PP auch Scans der dortigen KB Einträge zugesendet bekommen kann. Werde ich das doch erstmal anfragen. Immerhin habe ich da 6 Urkunden.
                  Hallo,

                  wenn beim PP für Bräutigam und/oder Braut keine Eltern im Suchergebnis genannt werden, dann sind diese in der Regel auch nicht im Heiratseintrag zu finden.

                  Den Sterbeeintrag des Königl. Medicinalassessors und departments Thierarzt GUSTAV ALEXANDER GOTTHARD RIPKE hast Du sicher auch schon. Falls nicht, hier ist der Link: https://szukajwarchiwach.pl/53/3835/...FqfFhN1eaOExyw

                  Nachtrag: Bei dieser Heirat eines Sohnes wird die Mutter als AUGUSTE geb. von SCHULTZ benannt: https://www.ancestry.com/interactive...=successSource
                  "von SCHULTZ" gab es tatsächlich, wohl auch im Magdeburger Raum.

                  Gruß
                  Reiner
                  Zuletzt geändert von ReReBe; 30.01.2020, 22:31. Grund: Nachtrag

                  Kommentar

                  • Ruebezahl7
                    Benutzer
                    • 22.11.2014
                    • 96

                    #10
                    Danke dir Reiner.


                    Die beiden Einträge kannte ich. Beim 2. Eintrag ist es tatsächlich das einzige Mal das ein "von Schultze" genutzt wird. Nur hielt ich das nicht für einen zwingenden Hinweis, da in den anderen Dokumenten bisher nichts dergleichen steht.

                    Bezüglich der KB Einträge aus PP habe ich noch keinen Vergleich zwischen Abschrift für die Suchmaske und dem Original. Je nachdem gibt es ein paar Krümmel mehr Information in die richtige Richtung.
                    Aber mit deinem Hinweis auf die dortige Namenshäufung werde ich dem natürlich noch nachgehen. Wieder ein paar Krümmel... : )

                    Immer wieder interessant wie wahnsinnig schnell ihr alle die Ergebnisse findet. #top


                    Grüsse,
                    Ruebezahl7
                    Zuletzt geändert von Ruebezahl7; 30.01.2020, 22:49. Grund: syntax

                    Kommentar

                    • Ruebezahl7
                      Benutzer
                      • 22.11.2014
                      • 96

                      #11
                      Übrigens ist bei der Hochzeit des Sohnes, wie auch sonst häufiger bei der Familie ein anderes Alter angegeben als das Datum aus dem Taufeintrag aus der Posener Kirche.

                      1892 48 Jahre alt, jedoch wurde er 1840 getauft. 4 Jahre verjüngt.

                      Kommentar

                      • Juergen
                        Erfahrener Benutzer
                        • 18.01.2007
                        • 6070

                        #12
                        Hallo Rübezahl,

                        was ich gestern schon fragen wollte, woher hast Du Denn die
                        Information, das die Auguste SCHULTZE ca. 1810 in Prester bei Magdeburg
                        geboren worden sei?

                        Das könntest Du doch nur von der Kopie aus dem KB ihrer Heirat 1831 in Neustadt bei Pinne haben.
                        So hast Du demnach diese Kopie bereits vermutlich vom Poznan Projekt zugesendet bekommen
                        oder nicht?

                        Und was steht beim Stand des RIPKE war er schon Tierarzt?
                        Dessen Geburtsort ist nicht vermerkt?

                        Viele Grüße
                        Juergen

                        Kommentar

                        • Ruebezahl7
                          Benutzer
                          • 22.11.2014
                          • 96

                          #13
                          Hallo Jürgen,
                          Zwar hast du richtig überlegt, dass die Information aus dem Eheeintrag stammen könnte und ich hoffe auch, dass es mir so noch bestätigt wird, aber dennoch liegst du mit der Vermutung nicht richtig. Die Information stammt aus der Ahnentafel. Und wie ich gestern schrieb, muss ich PP und das Staatsarchiv erst anschreiben, um eben diese Information hoffentlich bestätigt zu bekommen.

                          Man wird sehen was bei raus kommt.
                          VG,
                          Ruebezahl7

                          Kommentar

                          • Juergen
                            Erfahrener Benutzer
                            • 18.01.2007
                            • 6070

                            #14
                            Achso, demnach hat ein Verwandter aus dieser Ahnenlinie selbst schon mal geforscht.

                            Jut also abwarten, was dort noch so steht.

                            Du hast ja auch kürzlich gefragt wo Kirchenbücher aus Prester bei Crakau bzw. Magdeburg vorhanden seien.

                            Laut Familysearch Duplikate der ev. Kirchenbücher Prester erst ab 1811.
                            --> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

                            Wo es sonst noch weitere KB aus Prester gibt, ist mir nicht bekannt.
                            Bei archion.de scheinbar derzeit nicht.

                            P.S. Nicht täuschen lassen, das dortige Symbol Lupe, heißt noch lange nicht, das diese KB indexiert sind.

                            Juergen
                            Zuletzt geändert von Juergen; 31.01.2020, 17:07.

                            Kommentar

                            • Juergen
                              Erfahrener Benutzer
                              • 18.01.2007
                              • 6070

                              #15
                              Hallo,

                              "zufällig" gefunden Taufe, Geburt des Kindes Gustav Friedrich Alexander RIPKE, in ev. Kirche
                              geb. Oktober 1832, Eltern; der Kreis-Tierarzt Gustav RIPKE und die Auguste Wilhelmine Louise geb. GRAB ?
                              --> https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...f8943b601d861f

                              Dazu gibt es eine unleserliche Anmerkung. Der war ja eigentlich mit einer Schultz verheiratet.
                              Nachtrag: ganz rechts ist es doch verbessert worden zu SCHULTZ als Mutter, na komisch, war der Pfarrer schwerhörig oder besoffen? alles klar der hat die Mutter vom vorherigen Eintrag ausversehen eingetragen. (hatte ich erst nicht gesehen)

                              Dieser Sohn Gustav wurde mit 14 auch in Posen konfirmiert, als Mutter wir dann Auguste RIPKE geb. Schultz genannt.

                              Gruß Juergen
                              Zuletzt geändert von Juergen; 15.04.2022, 21:41.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X