Sterbeurkunden von Carl Kaminski und Justine geb. Both aus Damerau bei Marienwerder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Robin2002
    Erfahrener Benutzer
    • 30.03.2019
    • 901

    #16
    Zitat von Pommerellen Beitrag anzeigen
    Hallo Robin,

    das ist ja super, denn die Standesamtsregister haben leider Anfang 1876 eine Lücke. Carl wird vermutlich bei einem der Kinder verbleiben sein, wenn er nicht nochmal geheiratet hat. Eine Heirat wäre aber möglich, da er ja 1876 erst 56 Jahre alt war.
    Vielleicht die Spur der Tochter Ida Antonie verfolgen. Leider ist Kaminski ein häufiger Familienname.

    Viel Glück
    Das stimmt, aber nicht in Zempelburg!

    Kommentar

    • Robin2002
      Erfahrener Benutzer
      • 30.03.2019
      • 901

      #17
      Zitat von Pommerellen Beitrag anzeigen
      Hallo Robin,

      das ist ja super, denn die Standesamtsregister haben leider Anfang 1876 eine Lücke. Carl wird vermutlich bei einem der Kinder verbleiben sein, wenn er nicht nochmal geheiratet hat. Eine Heirat wäre aber möglich, da er ja 1876 erst 56 Jahre alt war.
      Vielleicht die Spur der Tochter Ida Antonie verfolgen. Leider ist Kaminski ein häufiger Familienname.

      Viel Glück
      Den den Tod von Ida Antonie LOSCH konnte ich in Zempelburg auch nicht ermitteln (Zwecks Eintragung Todesort von Carl Kaminski).

      Aus dem Eheeintrag geht hervor, daß Ida Antonie katholisch sein soll => falls Carl Wilhelm Kaminski doch katholisch war, dann ist klar, daß der Tod auch woanders dokumentiert wurde.
      Zuletzt geändert von Robin2002; 01.03.2024, 23:41.

      Kommentar

      • Robin2002
        Erfahrener Benutzer
        • 30.03.2019
        • 901

        #18
        Meine Suche hat noch folgenden Eintrag aus den evangelischen Kirchenbüchern der Stadt Rosenberg gefunden:

        Karl Kaminski, wohnhaft zu Rosenberg, Maurer (ähnlich zu Steinschläger)
        verstorben am 13.09.1884 in Rosenberg, Westpreußen.

        Weder Ehefrau noch Kinder genannt.
        Standesamtsregister laut http://westpreussen.de/pages/forschu...len.php?ID=524 nicht mehr verfügbar zur Gegenprüfung.

        Das Alter weicht ein wenig ab, aber schon einmal wie in einem anderen Beitrag geschrieben: Woher sollte man das gesicherte Alter von jedem kennen, wenn kein naher Verwandter den Tod angezeigt hat?

        Carl Kaminski ist als Steinschläger oft umgezogen. Zuerst in den Kreisen Marienwerder und Dirschau, dann in den Kreis Flatow, wo seine Frau Justine (Auguste) geborene Both starb.
        => Danach könnte er ja auch wieder zurück in die Gegend seines Geburtsortes gezogen sein, wo seine anderen zig Kinder leben: benachbart ist auch hier die Stadt Rosenberg.

        Liebe Grüße,
        Robin
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • Pommerellen
          Erfahrener Benutzer
          • 28.08.2018
          • 1634

          #19
          Hallo Robin,

          ich wäre sehr vorsichtig mit den Annahmen. Ja, das Todesdatum ist immer interpretationsfähig. Mich stört ehr die Bezeichnung Maurer. Da brauchen wir weitere stichhaltige Argumente. Ich hatte schon häufiger geschrieben, die online Register sind niemals vollständig und Carl Kaminski(s) gab es in der Gegend viele. Zeitgleich finden wir in online stehenden (ev) Kirchenbüchern im Umkreis von Marienwerder, schon drei Familien Kaminski
          Carl Kaminski oo Justine Both ab 1843 - Mewe
          Carl Kaminski oo Justine Schroeter ab 1838 - Garnsee
          Carl Kaminski oo Justine Preuß ab 1868 - Marienwerder
          Was findet sich noch in bisher nicht registrierten Büchern. Der Fall der Justine (Auguste) Both in Soßnow hat es ja gezeigt.

          Viele Grüße

          Kommentar

          Lädt...
          X