Suche nach Ignaz Wolf aus Goldenhöhe (zu Gottesgab) / Böhmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Unterfranke
    Erfahrener Benutzer
    • 01.10.2011
    • 385

    Suche nach Ignaz Wolf aus Goldenhöhe (zu Gottesgab) / Böhmen

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1854-1873
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Gottesgab / Böhmen
    Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Online
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Hallo

    Ich bin auf der Suche nach Ignaz Wolf *29.11.1796 in Goldenhöhe 32

    Er war 3x verheiratet

    oo 14.09.1824 mit Anna Bach in Gottesgab/Goldenhöhe
    oo 22.09.1846 mit Johanna Siegl in Gottesgab/Goldenhöhe
    oo 03.08.1851 mit M. A. Kolitsch in Gottesgab/ Goldenhöhe

    Die erste Ehe blieb kinderlos, mit der zweiten Frau hatte er einen Sohn der früh verstarb, und mit der dritten Ehefrau hatte er drei Mädchen,
    wovon nur die mittlere - Josepha Wolf *14.02.1853 überlebte und das Erwachsenenalter erreichte.

    Seine letzte Frau, M.A. Kolitsch starb am 21.04.1894 als Wittwe des Ignaz Wolf.

    Ich habe alle Geburts- und Sterbedaten dieser Familie recherchieren können,
    aber der Tod von Ignaz Wolf ist in der ganzen Gegend unauffindbar geblieben.

    Das jüngste Kind von ihm wurde geboren am 07.05.1855 und starb am 11.08.1857. Da gibt es das letzte Lebenszeichen von Ignaz Wolf.
    Als die einzige überlebende Tochter Josepha am 13.09.1873 ein Kind bekam (also schon die erste Enkelin), heißt es,
    das die Josepha die Tochter des "verstorbenen" Ignaz Wolf sei !

    Also haben wir ein Zeitfenster von 1857 bis 1873 wo er "möglicherweise" verstorben sein soll.

    Zum Ignaz Wolf kann ich noch zusätzlich erwähnen das er mal ein Landsturmmann war, und in privaten war er Musiker.

    Musiker gab ist im Oberen Erzgebirge recht viele, und sie kamen auch gut
    in den Nachbarländern wie Österreich, Polen und Russland herum.

    Meine Vermutung liegt nun darin, das er als Musiker unterwegs gewesen sein könnte, als es ihn dahingerafft hat.
    Ein kriegerischer Konflikt in diesem Zeitraum ist mir nicht bekannt.

    Wer könnte Hinweise geben zum gesuchten Ignaz Wolf, so das ich diesen
    Familienzweig abschließen könnte.

    Auf Euer Gruppenschwarmwissen würde ich mich sehr freuen.



    Gruß @Unterfranke
    Zuletzt geändert von Unterfranke; 02.04.2024, 18:32.
    Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 19744

    #2
    Gibt es für seinen Wohnort eine Volkszählung aus 1869?
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • Horst von Linie 1
      Erfahrener Benutzer
      • 12.09.2017
      • 19744

      #3
      Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen
      Ein kriegerischer Konflikt in diesem Zeitraum ist mir nicht bekannt.

      Und 1866?
      Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
      Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
      Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

      Und zum Schluss:
      Freundliche Grüße.

      Kommentar

      • Horst von Linie 1
        Erfahrener Benutzer
        • 12.09.2017
        • 19744

        #4

        Um zehn Jahre dort verhauen.
        Taufe am 29.11.1796:

        Mehrere Zusätze mit Jahreszahlen (1851, 1853, 1856).
        Große Frage: Was war 1856?
        Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 02.04.2024, 19:13.
        Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
        Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
        Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

        Und zum Schluss:
        Freundliche Grüße.

        Kommentar

        • Horst von Linie 1
          Erfahrener Benutzer
          • 12.09.2017
          • 19744

          #5
          Dieser Armenhauspfründner Ignaz Wolf kann ausgeschlossen werden?
          Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
          Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
          Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

          Und zum Schluss:
          Freundliche Grüße.

          Kommentar

          • Unterfranke
            Erfahrener Benutzer
            • 01.10.2011
            • 385

            #6
            Ignaz Wolf

            Hallo Horst von Linie 1

            Also Volkszählungslisten von Gottesgab sind mir keine bekannt.

            Die Einträge bei gedbas von dem Einsender böhmen-conley sind für mich, naja, wie soll ich sagen ? ... keine wirkliche Hilfe.

            Alles was "der" oder "die" einstellt sind immer nur geschätzte Roh-Daten !
            Ich weiß nicht was das soll, aber wer so Daten bereit stellt, oder Ahnenforschung betreibt, ist für mich nicht wirklich seriös !

            Die vielen Zusätze sind mir auch schon aufgefallen, besonders der von 1856.
            Danach könnte ein verschmiertes Kreuz stehen, für seinen evtl. Tod.
            Wäre eine plausible Möglichkeit, nachdem 1855 die Geburten der Kinder plötzlich abreisen.

            Den Armenhauspfründler kann ich ausschließen, da seine Herkunft, Geburt verifiziert ist.

            Ich habe alle Ortschaften rundherum abgesucht :
            Abertham, Hengstererben, Seifen, St. Joachimsthal, Werlsberg, Werlsgrün, Dörnberg, Neustadt, Maria-Sorg, Bärringen,
            Irrgang, Fischbach, Bergstadt-Platten, Zwittermühl usw. usw.
            Nicht mal ein Geräusch ist von ihm zu finden.

            Wenn es dumm läuft ist er evtl. auf der sächsischen Seite gestorben.
            Da käme dann Oberwiesenthal, Rittersgrün, Tellerhäuser, Johanngeorgenstadt usw. in Frage.
            Aber das ist nur eine Vermutung

            Das wird ne verdammt harte Nuss mit dem Ignaz :-)
            Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

            Kommentar

            • Horst von Linie 1
              Erfahrener Benutzer
              • 12.09.2017
              • 19744

              #7
              Da wäre es doch mehr als anzeigt, die Zusätze mit Jahreszahlen lesen zu lassen.
              Wer also kann die Zusätze deuten oder zumindest lesen?
              30.11.1796
              Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
              Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
              Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

              Und zum Schluss:
              Freundliche Grüße.

              Kommentar

              • Unterfranke
                Erfahrener Benutzer
                • 01.10.2011
                • 385

                #8
                Ignaz Wolf

                Ich werde mal noch versuchen das Nähere Umfeld der letzten Ehefrau abzuklopfen.
                Vielleicht habe ich Glück das er in Ihrer Verwandtschaft nochmal wo auftaucht.
                Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

                Kommentar

                • Horst von Linie 1
                  Erfahrener Benutzer
                  • 12.09.2017
                  • 19744

                  #9
                  Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen
                  Vielleicht habe ich Glück das er in Ihrer Verwandtschaft nochmal wo auftaucht.
                  Das kann ich ausschließen.
                  Bestenfalls besteht Ahnengemeinschaft zwischen Ignaz Wolf und meinem angeheirateten Onkel.
                  Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                  Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                  Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                  Und zum Schluss:
                  Freundliche Grüße.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X