FN He(l)gert aus Altoorstetten, Austria?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • hehesani
    Erfahrener Benutzer
    • 27.05.2023
    • 132

    #16
    @Horst von Linie 1 - Dankeschön für's Übertragen.

    Tatsächlich habe ich jetzt ein Kind des Ehepaares Helgert/Förster gefunden. Geboren 1868 und dann verstorben. Der Ort heißt Klíčov (Glitschau), ist auch bei Nakentendörflas. Bei den Paten findet sich der Nachname König - das Ehepaar war ja zusammen mit einer Anna Koenig emigriert.



    Da muss sich doch der Joseph auch irgendwie finden lassen. Er könnte aber ja vielleicht auch noch unehelich unter dem Namen der Mutter geboren sein?
    Zuletzt geändert von hehesani; 31.03.2024, 19:57.

    Kommentar

    • Horst von Linie 1
      Erfahrener Benutzer
      • 12.09.2017
      • 19744

      #17

      Das ist ein Kind einer Schwester der Katharina Förster.



      12.12.1867 wird angesichts einer Folgegeburt im Oktober 1868 knapp.
      Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
      Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
      Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

      Und zum Schluss:
      Freundliche Grüße.

      Kommentar

      • debert
        Erfahrener Benutzer
        • 22.03.2012
        • 898

        #18
        Wow - Ihr seid ja unglaublich.
        Vielen vielen Dank - Ich muss mir die Eintragungen und Links in Ruhe ansehen, da ich noch nicht in den Büchern und Gegenden tätig war.

        Finde ich die Trauung dann auch in Ringelberg?

        Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
        Ich habe die Trauung gefunden.
        Ausgangspunkt waren die Forster-Vorkommen im Bezirk Plan in den Verlustlisten des Ersten Weltkriegs.

        Kommentar

        • Horst von Linie 1
          Erfahrener Benutzer
          • 12.09.2017
          • 19744

          #19
          Der Link sollte in Beitrag 14 sein.
          Ist er aber nicht.
          Aber hier:
          Trauung:
          Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
          Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
          Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

          Und zum Schluss:
          Freundliche Grüße.

          Kommentar

          • Horst von Linie 1
            Erfahrener Benutzer
            • 12.09.2017
            • 19744

            #20
            Aufgrund der Altersangabe in der 1880er Volkszählung sollte man die Taufe des Sohnes Joseph vielleicht zunächst im Dezember 1869 suchen.

            Warum weichen die Altersangaben im ersten Bild des Ausgangsbeitrags so stark ab?


            Die Heirat von Georgs Eltern zu finden wird sicherlich auch spannend:
            Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 01.04.2024, 10:01.
            Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
            Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
            Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

            Und zum Schluss:
            Freundliche Grüße.

            Kommentar

            • debert
              Erfahrener Benutzer
              • 22.03.2012
              • 898

              #21
              Vielen Dank,


              Da komme ich ja kaum mit .
              Ich habe mir jetzt die Daten einmal angesehen und versuche diese für mich zu ordnen.

              Das Kind Josef, welches zur Ausreise 9 Monate? alt ist, habe ich noch nicht gefunden, aber ein uneheliches Kind auch der Katharina. Adam, er stirb in Glitschau zeitgleich mit dem unehelichen Kind der Schwester. Geboren ist er 18.2.1866 aber als Förster in Ringelberg.






              Das Ehepaar König, wird in einem Sterbeeintrag, auch eines Kindes erwähnt, zumindest eine Margareth König, sie ist eine Schwester von Katharina Förster.

              Kommentar

              • Horst von Linie 1
                Erfahrener Benutzer
                • 12.09.2017
                • 19744

                #22
                Zitat von debert Beitrag anzeigen

                Das Kind Josef, welches zur Ausreise 9 Monate? alt ist, habe ich noch nicht gefunden

                Wann war denn die Überfahrt/Abreise/Ankunft?
                Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                Und zum Schluss:
                Freundliche Grüße.

                Kommentar

                • debert
                  Erfahrener Benutzer
                  • 22.03.2012
                  • 898

                  #23
                  Ankunft in NY soll der 5.6.1871 gewesen sein. Das weicht, wie schon bemerkt, stark vom angegebenen Geburtsdatum 12.12.1867 ab.



                  Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
                  Wann war denn die Überfahrt/Abreise/Ankunft?

                  Kommentar

                  • debert
                    Erfahrener Benutzer
                    • 22.03.2012
                    • 898

                    #24
                    Militär Matrikel

                    Da auf Steite 4. nicht zu finden ist, gehe ich davon aus, dass es sich um ein anderes Buch für die Trauung handelt? Irgend etwas vom Militär? hiesige Militärmatriken? Die findet man auch unter dem Ort? (vll. wechsel ich in das entsprechende Forumsabteil?)

                    Dankeschön



                    Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
                    Aufgrund der Altersangabe in der 1880er Volkszählung sollte man die Taufe des Sohnes Joseph vielleicht zunächst im Dezember 1869 suchen.

                    Warum weichen die Altersangaben im ersten Bild des Ausgangsbeitrags so stark ab?


                    Die Heirat von Georgs Eltern zu finden wird sicherlich auch spannend:
                    https://www.portafontium.eu/iipimage...445&w=247&h=98

                    Kommentar

                    • Horst von Linie 1
                      Erfahrener Benutzer
                      • 12.09.2017
                      • 19744

                      #25
                      Da würde ich ein neues Thema aufmachen mit der konkreten Suche nach dem Heiratseintrag und den hierzu bekannten Fakten (mit Verlinkungen).
                      Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                      Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                      Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                      Und zum Schluss:
                      Freundliche Grüße.

                      Kommentar

                      • Horst von Linie 1
                        Erfahrener Benutzer
                        • 12.09.2017
                        • 19744

                        #26
                        Josephs Geburt würde ich nach alledem zunächst im Dezember 1869 suchen.
                        Ringelberg, Naketendörflas und Glitschau sind da aber negativ.


                        Da ich Helgerts aus Böhmischdorf auch über der Grenze in dieser Zeit mit Taufen gefunden habe, würde ich es nicht ausschließen, dass Joseph doch in Altenhofstetten in Bayern geboren wurde.
                        Leider kann ich die passenden Taufmatrikel online nicht finden.
                        Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 02.04.2024, 09:56.
                        Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                        Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                        Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                        Und zum Schluss:
                        Freundliche Grüße.

                        Kommentar

                        • Horst von Linie 1
                          Erfahrener Benutzer
                          • 12.09.2017
                          • 19744

                          #27
                          Am 24.7.1838 haben Karl Helgert und Margarete Eckert noch ein voreheliches Kind (namens Margarete):



                          Noch ein Kind am 19.1.1846:

                          Auch hier (so wie 1838) ein Zusatz, dass am 16.10.1885 etwas ausgestellt wurde.
                          Eine Erbsache?
                          Bei Georgs Taufeintrag steht der 16.10. Das Jahr (1885) ging da offensichtlich vergessen-
                          Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 02.04.2024, 12:28.
                          Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                          Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                          Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                          Und zum Schluss:
                          Freundliche Grüße.

                          Kommentar

                          • debert
                            Erfahrener Benutzer
                            • 22.03.2012
                            • 898

                            #28
                            Danke, Ja die beiden habe ich auch gefunden, aber das der Vermerk das gleiche Datum trägt - war mir entgangen.



                            Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
                            Am 24.7.1838 haben Karl Helgert und Margarete Eckert noch ein voreheliches Kind (namens Margarete):



                            Noch ein Kind am 19.1.1846:

                            Auch hier (so wie 1838) ein Zusatz, dass am 16.10.1885 etwas ausgestellt wurde.
                            Eine Erbsache?
                            Bei Georgs Taufeintrag steht der 16.10. Das Jahr (1885) ging da offensichtlich vergessen-

                            Kommentar

                            • Horst von Linie 1
                              Erfahrener Benutzer
                              • 12.09.2017
                              • 19744

                              #29
                              Über die Armut in der Gegend:

                              Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                              Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                              Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                              Und zum Schluss:
                              Freundliche Grüße.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X