FN Blaufuss

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • annalin
    Benutzer
    • 02.10.2023
    • 29

    #16
    ich bevorzuge den Falkner. Der Blaufuß ist ein junger Sakerfalke. der hat als Küken blaue Füße, die später gelb werden. Im Gegensatz zum sehr ähnlichen Gerfalken, der von Beginn an gelbe Füße hat.

    (Und dann gibt es noch die netten Blaufuß-Tölpel, (Video zum Balztanz ansehen lohnt sich!) aber nix mit uns zu tun haben....)
    momentan gesucht:
    BLAUFUSS Schwabach/Bayern 18./19.Jhdt
    BENDZIULLI alle
    SCHEERBARTH Bütow/Pommern 18.Jhdt
    THELEMANN Heiligenstadt/Eichsfeld 18.Jhdt
    RINDFLEISCH München/Bayern 19./20.Jhdt

    Kommentar

    • Xylander
      Erfahrener Benutzer
      • 30.10.2009
      • 6447

      #17
      Hallo Annalin,
      Falkner wird ja auch als Hauptbedeutung genannt. Die anderen Deutungsmöglichkeiten kann man aber nicht ausschließen. Welche im Einzelfall zutrifft, müsste man in der genealogischen und regionalgeschichtlichen Forschung ermitteln. Für indirekte Berufsnamen wie auch für Übernamen muss man da meist in die Zeit vor den Kirchenbüchern zurückgehen. Hast Du das schon geschafft? Das würde mich sehr interessieren.

      Viele Grüße
      Peter

      Kommentar

      • annalin
        Benutzer
        • 02.10.2023
        • 29

        #18
        Hallo Peter,

        nein, leider nicht. mein ältester Blaufuß ist 1615 in Kleinschmalkalden geboren, die Bücher davor sind leider beim Großen Brand von Brotterode vernichtet worden. Das waren alles Ahlenschmiede.

        Nicht weit von Kleinschmalkalden liegt Altenbreitungen/Frauenbreitungen, hier haben Kollegen eine Familie Blaufuß etwa eine Generation weiter zurück verfolgen können. Einen Zusammenhang zu meiner Familie haben wir leider nicht finden können.

        Es geht die Familiensage, die Blaufüße seien Falkner bei den Hennebergern gewesen, aber da kann man ja nicht viel drauf geben.
        Zuletzt geändert von annalin; 19.03.2024, 13:20.
        momentan gesucht:
        BLAUFUSS Schwabach/Bayern 18./19.Jhdt
        BENDZIULLI alle
        SCHEERBARTH Bütow/Pommern 18.Jhdt
        THELEMANN Heiligenstadt/Eichsfeld 18.Jhdt
        RINDFLEISCH München/Bayern 19./20.Jhdt

        Kommentar

        • Anna Sara Weingart
          Erfahrener Benutzer
          • 23.10.2012
          • 15113

          #19
          Hi
          ich denke auch, dass Falkner als Bedeutungsursprung stimmt

          In frühneuzeitlichen Quellen wird die Art [Würgfalken] meist als Blaufuß streng von Falken, Sperbern und Habichten abgetrennt. Wahrscheinlich war hier der einzige zuverlässige und schnell erkennbare Färbungsunterschied zwischen Wanderfalken- und Würgfalkennestlingen namengebend. Bis zum Ende des ersten Lebensjahres weisen die Füße von Würgfalken einen blaugrünlichen Ton auf, während die der Wanderfalken immer gelblich sind.
          Zuletzt geändert von Anna Sara Weingart; 19.03.2024, 15:45.
          Viele Grüße

          Kommentar

          • Wolfg. G. Fischer
            Erfahrener Benutzer
            • 18.06.2007
            • 4915

            #20
            Zitat von annalin Beitrag anzeigen
            Ich habe 99 Blaufüße in meinem Stammbaum.
            Hallo,

            hast Du auch welche in Fambach (+ 1731) und Salzungen (+ vor 1707)?

            Mit besten Grüßen
            Wolfgang

            Kommentar

            • Anna Sara Weingart
              Erfahrener Benutzer
              • 23.10.2012
              • 15113

              #21
              Ich suche auch noch die Herkunft eines Caspar Blaufuß, der im Januar 1664 geboren sein müsste, laut Altersangabe
              Viele Grüße

              Kommentar

              • annalin
                Benutzer
                • 02.10.2023
                • 29

                #22
                Zitat von Wolfg. G. Fischer Beitrag anzeigen
                Hallo,

                hast Du auch welche in Fambach (+ 1731) und Salzungen (+ vor 1707)?

                Mit besten Grüßen
                Wolfgang
                nein, leider nicht.


                Kleinschmalkalden, Schmalkalden und dann Schwabach/Roth und die ganze Welt.
                momentan gesucht:
                BLAUFUSS Schwabach/Bayern 18./19.Jhdt
                BENDZIULLI alle
                SCHEERBARTH Bütow/Pommern 18.Jhdt
                THELEMANN Heiligenstadt/Eichsfeld 18.Jhdt
                RINDFLEISCH München/Bayern 19./20.Jhdt

                Kommentar

                • annalin
                  Benutzer
                  • 02.10.2023
                  • 29

                  #23
                  Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
                  Ich suche auch noch die Herkunft eines Caspar Blaufuß, der im Januar 1664 geboren sein müsste, laut Altersangabe
                  https://gedbas.genealogy.net/person/show/1253500441

                  ungewöhnlicher Ort für einen Blaufuß, nein, leider nichts passendes bei mir.
                  Aber ich behalte das im Hinterkopf, denn mein Lorenz Blaufuß war angeblich noch zwei weitere Male verheiratet (und evtl. Kinder?), habe ich aber noch nicht gefunden.
                  momentan gesucht:
                  BLAUFUSS Schwabach/Bayern 18./19.Jhdt
                  BENDZIULLI alle
                  SCHEERBARTH Bütow/Pommern 18.Jhdt
                  THELEMANN Heiligenstadt/Eichsfeld 18.Jhdt
                  RINDFLEISCH München/Bayern 19./20.Jhdt

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X