Bedeutung und Herkunft des Namens Kilb

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • yannikk
    Neuer Benutzer
    • 16.11.2013
    • 1

    Bedeutung und Herkunft des Namens Kilb

    Familienname: Kilb
    Zeit/Jahr der Nennung: ka
    Ort/Region der Nennung: Taunus


    Ich suche nach der Herkunft und der Bedeutung des Namens Kilb. Ich suche schon relativ lange, habe aber noch nicht sehr viel gefunden. In Deutschland leben wohl ungefähr 1200 Personen mit diesem Namen, dabei konzentriert er sich sehr stark im Taunus.

    Die Bedeutung konnte ich mir leider nicht selbst erschließen, also hoffe ich auf Hilfe von hier. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten!

    Gruß
    Yannik
  • Laurin
    Moderator
    • 30.07.2007
    • 5663

    #2
    Hallo Yannik,

    der FN Kilb, Hauptverbreitung im Main-Taunus-Kreis,
    kann gleichbedeutend sein mit einer regionalen Bezeichnung für Mohn (siehe Auszug aus Kehrein, Volkssprache und Wörterbuch von Nassau, 1891)
    und damit ein Berufs-Übername für jemanden, der Mohn anbaute, handelte oder verarbeitete.

    Eine erweiterte Bedeutung findet sich in Südhessisches Flurnamenbuch unter Kilbe.
    Kilbe (in Biblis und Biebesheim am Rhein) gehört vermutlich als FormN zu südhess. Kilbe, Külp in der Bedeutung ‚Dreschflegelkolben‘,
    einer Nebenform zu nhd. Kolben. Daneben steht die Adjektivableitung *kulpicht, die - wie fnhd. kolbeht, kolbet ‚kolbenartig,
    mit Kolben versehen‘ zu ahd. kolbo, mhd. kolbe sw. M. ‚Kolben‘ - als Zugehörigkeitsbildung mit dem Suffix ahd. -eht/-iht/-oht zu Kilbe, Külp gebildet ist.
    Das Appellativ Kilb(e) bezeichnet westhess.-rhein. auch den Mohnkopf und die Speltähre.
    Anm.: Spelt "Dinkel"
    Daraus könnten weiterere Berufs-Übernamen (Dinkel-Bauer / -Händler; im Zusammenhang mit Dreschflegelkolben für den Hersteller von Dreschflegeln
    oder auch ein Synonym für den Drescher) abgeleitet worden sein.
    Nicht auszuschließen wäre auch (für Südhessen) ein Wohnstättenname, da Kilbe im o.g. Flurnamenbuch aufgeführt ist.

    Nach DUDEN, Lex FN:
    Nicht sicher zu deutender FN; möglicherweise Übername zu Külp, Kilp "Rohrkarpfen"
    In seltenen Fällen wäre auch ein Herkunftsname zum Ort Kilb in Österreich möglich. Der FN Kilb wird in älterer Lit. aus / zu k.k. Österreich genannt.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Laurin; 16.11.2013, 19:06.
    Freundliche Grüße
    Laurin

    Kommentar

    • BUZ
      Benutzer
      • 19.04.2008
      • 14

      #3
      Im Rheingau gibt es oft die Variante KILP
      ich suche:
      FN Zimmer, Dittmannsdorf/Kr. Waldenburg, Schlesien
      FN Tritt, Schweidnitz, Schlesien
      FN Schlepper, Johannisberg und Winkel, Rheingau

      Kommentar

      Lädt...
      X