FN Plauskat

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • HelenHope
    Erfahrener Benutzer
    • 10.05.2021
    • 827

    FN Plauskat

    Ich suche schon eine Weile den Ursprung und die Bedeutung des Namens Plauskat. Er tritt in Ostpreußen auf ab Ende des 18. Jahrhunderts. Varianten sind Pluskat(h), Plauskait, Plauskaite, Plaarkat, Plaskat, Plauschies...
    Ich ging immer davon aus, dass der Name litauischen Ursprungs ist, heute fand ich jedoch Hinweise darauf, dass der Fall vielleicht doch anders liegt.

    Bei Ancestry in den Indexierungen findet man die jüngsten Indexierungen im 16. JH in England mit den Namen Plasket. Ob hier ein Zusammenhang besteht, ist mir nicht klar. Im 17. Jahrhundert taucht dann der Name Plauska in Österreich auf.
    Heute fand ich dann noch den Taufeintrag eines Michael Plauska in Insterburg im Jahr 1747 - der bisher älteste Eintrag, den ich in Ostpreußen zu einer Namensvariante finden konnte.
    Das stellt meine ursprüngliche Theorie natürlich auf die Probe.

    Mein eigener Vorfahr Michael Plauskat (in diversen Schreibvarianten) soll laut Heiratseintrag in Zillen aus Wedern stammen - identifiziert habe ich das als Werden, Kreis Heyedkrug. Geburtsjahr um 1763 (laut Sterbeintrag in Königsberg). Das entsprechende KB fehlt, die KB finden sich aber allgemein bei familysearch. Die Indexierungen sind allerdings komplett für den Allerwert. Ich hatte versucht, passende Namen zu finden, kann das KB allerdings kaum lesen und die meisten Namen sind litauisch.

    Eine Auswertung von Eheschließungen bei compgen listet diese Namen auf : https://wiki.genealogy.net/Werden_Heiraten_1760-1807

    Ich hatte vermutet, dass sich Plauskat eventuell von einem der Namen dort ableitet und eingedeutscht ist, zumal der Name auch nicht gerade häufig ist.

    Für euren Input wäre ich sehr dankbar, es wäre schön, das Rätsel zu lösen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Edit: plauska bedeutet im Litauischen wohl waschen laut google Übersetzer.
    Zuletzt geändert von HelenHope; 22.04.2024, 13:51.
  • Laurin
    Moderator
    • 30.07.2007
    • 5665

    #2
    Hier kann wohl nur Beate Szillis-Kappelhoff weiterhelfen. Ich sende ihr mal eine PN.
    Freundliche Grüße
    Laurin

    Kommentar

    • HelenHope
      Erfahrener Benutzer
      • 10.05.2021
      • 827

      #3
      Na, ich bin gespannt.

      Kommentar

      • Laurin
        Moderator
        • 30.07.2007
        • 5665

        #4
        Beate Sz.-K. schrieb:

        Der Name ist prussisch- schalauisch (Region nördlich und südlich der Memel).
        Darauf deutet 1.) die Endund -at. 2. Schalauisch 'plaužis' : Schilf. Um Tilsit herum 'pluškis': Schilf
        Ist also ein Wohnstättenname

        Werden und Heydekrug passen also zum Namen.
        Dazu passen die Ortsnamen Plauschinnen Kr. Ragnit und Kr. Niederung, Plauschwarren Kr. Tilsit
        Freundliche Grüße
        Laurin

        Kommentar

        • HelenHope
          Erfahrener Benutzer
          • 10.05.2021
          • 827

          #5
          Hallo Laurin, das klingt sehr interessant, vielen Dank!
          Für mich wäre noch interessant, welche Nachnamensvarianten es noch gibt, denn der Name ist jetzt nicht gerade häufig und ich habe bisher nur Familienvertreter mit deutschen Namen finden können, in Werden kommt der Name so überhaupt nicht vor, es muss also Varianten geben, oder es war ein seltener Name. Es gibt bwps. Plaukszatis , Plakties, Paulatis, Pleikis, Plonis, Plikatis, Palaschis, Pluszies, - das sind jetzt die Namen aus dem oben genannten Link, die noch am ehesten eine entfernte Ähnlichkeit haben. Ich nehme an, das Pluszies die wahrscheintlichste Variante? Und bei Plaukszatis, liegt hier evtl ein Buchstabenverdreher vor? Das Buch mit den Geburten meines Vorfahren fehlt ja, aber vielleicht könnte ich so wenigstens die Vorfahrenfamilie ermitteln.

          Liebe Grüße

          Kommentar

          • Szillis-Kappelhoff
            Erfahrener Benutzer
            • 08.03.2006
            • 346

            #6
            Moin. Es kommen nur Namen mit dem Stamm Plaus- bzw. Plus- in Frage. Bei Plaus-k-at ist das 'k' ein Füllbuchstabe, hat aber nichts mit Plauks- zu tun. Andere Bedeutung. Alle anderen, die du aufgeführt hast, haben nichts mit dem Namen gemeinsam.
            Endungen können sein: -is,-as, -at, -eit, -atis, - eitis. Und litauisiert - ait und-aitis
            Beate

            Kommentar

            Lädt...
            X