Zufallsfunde (Soldaten)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Klingerswalde39_44

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Gruppenfoto der 12. Kompanie des Infanterie Regiments 25 vom August 1937 in Stettin, allerdings ohne Namen.
    Falls jemand Interesse hat, kann ich gern einen Scan anfertigen.

    Kommentar

    • stendek79
      Benutzer
      • 18.07.2012
      • 75

      Sterbeeintag 06.11.1918 - Pfarre Friedburg-Lengau (Oberösterreich):


      Seite: PfmF154-00919

      Raminzoni Smobono die Cesare
      Kriegsgefangener aus der Gemeinde Gazolina Bezirk Castiglione delle Stiviere
      geboren 1895
      Grundbuchblatt: 63925
      aus dem Kriegsgefangenen Lager Methhausen (?)
      NAMEN: LOBNER (Bayern, OÖ und Böhmen)
      VATER (NÖ und Südböhmen)
      HOLECZY (Ltp. Trnovec und Budapest)

      Kommentar

      • sucher59
        Erfahrener Benutzer
        • 17.09.2011
        • 1248

        Gruppenfoto - Dienstzeit

        Hallo zusammen

        Ich habe ein Foto gefunden:

        "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit"

        Reserve der 8. Comp.-I Nass.
        Inftr. Regt. N°. 87
        Mainz

        Namen sind keine aufgeführt.

        Das Foto ist 43X33cm
        Die Pappe ist 65X49

        Siehe Foto Anhang

        Falls jemand Interesse hat mache ich gerne eine Kopie in orig. Größe.


        .
        Angehängte Dateien

        Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)

        Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe
        private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
        private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de

        Meine Suche:
        - FN Zabel (Recklinghausen / NRW, Belgard / Pommern, Czerny Les / Wolhynien)
        - FN Molter (Essen / NRW, Recklinghausen / NRW)

        Kommentar

        • sucher59
          Erfahrener Benutzer
          • 17.09.2011
          • 1248

          Pleskau / Hilchenbach, Schütze Haberkamm

          Hallo zusammen

          Ich habe seit Heute eine beglaubigte Abschrift
          vom Tod des Schützen Heinz Günter Haberkamm aus Hilchenbach

          Der Schütze Werkstattschreiber Hilfsarbeiter
          Heinz Günter Haberkamm
          evangelisch, wohnhaft in Hilchenbach, Kirchstr. 9
          ist am 30.Januar 1942 in Pleskau verstorben.

          Der verstorbene war geboren am 6.September 1922 in Hilchenbach
          Todesursache: Gefallen

          Eingetragen auf schriftl. Anzeige der Auskunftstelle für Kriegsverluste der …..
          beim Hauptfürsorge- und versorgungsamt in Berlin – Siemensstadt vom 19.Mai 1943.

          (Seine Eltern sind auch aufgeführt.)
          (Die in ... gesetzten Leerfelder werde ich hier im Forum nicht mehr öffentlich schreiben, um weiteren Ärger zu vermeiden.)

          Bei Interesse oder Fragen, einfach melden

          Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)

          Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe
          private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
          private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de

          Meine Suche:
          - FN Zabel (Recklinghausen / NRW, Belgard / Pommern, Czerny Les / Wolhynien)
          - FN Molter (Essen / NRW, Recklinghausen / NRW)

          Kommentar

          • Wolfsteufel
            Erfahrener Benutzer
            • 15.02.2013
            • 173

            Friedhofs-Foto

            Hallo,

            auf einem Bild aus meines Vaters Alben ist ein Begräbnis fotografiert worden.
            Im Vordergrund sind zufällig 3 Gräber mit Kreuzen und Aufschrift zu sehen,
            anhand der Namen konnte ich somit auch den Ort der Fotografie finden.

            Gefr. Karl Kiepe ??? RGT.602
            Gefr. Fritz Löffler / E.A.K.II.Zug / geb. 15.12.1912
            Gefr. Hans Deichmann / 2./Inf.Ers.Btl.13 / geb. 02.09.1915 / gef. 20.07.1940

            Die erfolgreiche Gräbersuche beim Volksbund ergab dann auch die zugehörigen Daten,
            demnach sind Löffler und Deichmann am 20.07.1940 und Kiepe am 19.07.1940 gefallen,
            sie ruhen auf der Kriegsgräberstätte Lommel.

            Gruß Micha
            Zuletzt geändert von Wolfsteufel; 19.09.2014, 21:54.
            Grüße Micha

            Anhalt'sche Familienchronik

            Kommentar

            • Svenja
              Erfahrener Benutzer
              • 07.01.2007
              • 4462

              Zitat von stendek79 Beitrag anzeigen
              Sterbeeintag 06.11.1918 - Pfarre Friedburg-Lengau (Oberösterreich):


              Seite: PfmF154-00919

              Raminzoni Smobono di Cesare
              Kriegsgefangener aus der Gemeinde Gazolina Bezirk Castiglione delle Stiviere
              geboren 1895
              Grundbuchblatt: 63925
              aus dem Kriegsgefangenen Lager Methhausen (?)
              Falls sich jemand für diesen Kriegsgefangenen interessiert, hier findet man ihn auch:

              Militari Caduti nella Guerra 1915-1918 Italienische Gefallenenliste


              geboren am 02.09.1895, gestorben am 06.11.1918
              Er war Soldat im 3. Infanterie Regiment und ist
              gestorben an einer Krankheit in Gefangenschaft.

              Der Massimo über ihm ist vermutlich sein Bruder,
              denn beide hatten einen Vater mit Vornamen Cesare.

              Gruss
              Svenja
              Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
              https://iten-genealogie.jimdofree.com/

              Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

              Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

              Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

              Kommentar

              • Mysterysolver
                Erfahrener Benutzer
                • 18.09.2014
                • 391

                Eigenes Militärsterbebuch in Krumau

                Unter http://digi.ceskearchivy.cz gibt es unter der Pfarrei Böhmisch Krumau neben den "normalen" Sterbe-Matrikeln auch separate für Militärsleute. Mein patentalinvalider Ur-ur...-Opa wanderte nach seinem Tod allerdings trotzdem in die "normale" Matrikel, es scheinen also nur die Soldaten aufgeführt zu sein, die im Dienst verstorben sind. Dort allerdings nicht nur während Kriegshandlungen, sondern auch, wenn sie z.B. an einer Krankheit verstorben sind. Man findet dort neben den üblichen Angaben auch Angaben zu den Erben, zum Regimentskörper etc.

                Lg
                Susanne

                PS: Man sehe mir nach, wenn das etwas "Übliches" ist, bin noch nicht so lang Genealogin
                PPS: Damit besser suchbar, Schlagwörter: MILITÄRMATRIKEL BÖHMISCH KRUMAU ČESKÝ KRUMLOV
                Zuletzt geändert von Mysterysolver; 22.09.2014, 21:42.
                Lg,
                Susanne

                PS: Suche jegliche "Verflechtungen" zwischen FN Wichert & Zielke (Pommern, evtl. auch andere Gebiete). Außerdem: Nachfahren der Gertrud CYGANEK, geb. KILIAN (aus Leobschütz, Schlesien).
                --
                FN-Liste: Hamersky, Quitoschinger (Böhmen und Sachsen) / Kilian (Schlesien) / Kloss, Ruschkowski, Falkenau, Smok, Kobus (Masuren) / Wichert, Zielke (Pommern) / Huismann, Memering (Emsland und Landkreis Leer)

                Kommentar

                • AugustinMichel
                  Erfahrener Benutzer
                  • 17.07.2014
                  • 153

                  Auswärtige Soldaten am Oberrhein

                  Hallo an alle Interessierten,
                  nachstehend drei Zufallsfunde aus den Kirchenbüchern von Bodersweier (mit Zierolshofen), jetzt Kehl-Bodersweier (damals Grafschaft Hanau-Lichtenberg, später Baden). Der Dorfverein Bodersweier e.V. hat die vorher in Normalschrift übertragenen Kirchenbücher unter familienforschung.bodersweier.de ins Internet gestellt.


                  Trauungen in den evangelischen Kirchenbüchern, bei denen auswärtige Soldaten beteiligt waren oder genannt worden sind:


                  Bodersweier, Band 1623 -1699, Jg 1636, Seite 112, Nr. 91
                  Thränerll, Michael, ev, Soldat von Wien aus Österreich
                  getraut 20.12.1637 in Bodersweier
                  Frey(Wwe Hanß Frey von Hanau-Münzberg), Agnesa, ev


                  Bodersweier, Band 1736-1787, Jg 1750, Seite 34, Nr. 91
                  Kirchhofer, Jacob, ev, ledig, Grenadier in Pirmasens
                  Vater: Kirchhöffer, Jacob, gestorben, Bürger in Zierolshofen
                  getraut 26.05.1750 in Zierolshofen
                  Dietrich, Catharina, ev, ledig,
                  Vater: Dietrich, Daniel, gestorben, Bürger in Zierolshofen


                  Bodersweier, Band 1823-1870, Jg 1834, Seite 42, Nr. 1
                  Wauck, Gottlieb Melchior, ev, led, Bürger, MaurerMst. * 12.11.1806
                  Vater: Wauck, Melchior, lediger Hausknecht im Ochsenwirthaus in
                  Bodersweier und der Bilz, Friederike Salomea
                  getraut 15.02.1834 in Bodersweier
                  Bläß, Anna Maria, ev, ledig, * 15.11.1807
                  Vater: Bläß, Johannes, lebt, Bürger, SchuhmacherMst. dahier
                  Mutter: Siegel, Anna Maria, gestorben
                  Vermerk: Friederike Salomea geb. Bilz war die Witwe des Anton
                  Ferdinand Sebolefski, gew. Sergeant der I. franz. poln. Legion


                  Gruß
                  AugustinMichel

                  Kommentar

                  • sucher59
                    Erfahrener Benutzer
                    • 17.09.2011
                    • 1248

                    N3,Stendal,Wilhelm Güldenpfennig, Bescheinigung

                    Hallo zusammen

                    Ich habe einen Flohmarktfund - Zettel auf Russisch -,
                    vielleicht kann jemand etwas damit anfangen.

                    Der Text, der mir soweit übersetzt worden ist lautet:

                    Bescheinigung
                    Hiermit wird bescheinigt, dass Herr Wilhelm Güldenpfennig ununterbrochen als Söldner
                    im Militärstädtchen N3 der Stadt Stendal, bei der Militäreinheit: Feldpost 11795 arbeitet.
                    Gültig ist die Bescheinigung bis 1. Juni 1946 Jahr
                    Stabchef der Militäreinheit 11795
                    Ingenieur Milkobski
                    Es würde bis zum 1.10.1946 verlängert.



                    LG Peter

                    Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)

                    Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe
                    private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
                    private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de

                    Meine Suche:
                    - FN Zabel (Recklinghausen / NRW, Belgard / Pommern, Czerny Les / Wolhynien)
                    - FN Molter (Essen / NRW, Recklinghausen / NRW)

                    Kommentar

                    • Schneewittchen
                      Benutzer
                      • 01.07.2010
                      • 49

                      Zufallsfund 2.Brandenburger Grenadier Regiment Nr.12

                      Hallo,

                      soeben bei Szukajwarchiwach unter KB oo Kolmar gefunden:

                      53/3775/0/-/65: Duplikat der Taufen, Traungen u. Verstorbenen

                      (das Bild: 43.jpg)

                      27.03.1865 Nr.21

                      Der Hautboist (Oboenbläser) Gustav Grünwald in Guben beim 2.Brandenburger Grenadier Regiment Nr.12, des in Hauterode verstorbenen Handarbeiters Carl Gottfr.Grünwald hinterl. Sohn, mit Jungfer Auguste Wilhelmine Hoffmann hier, des Fleisch ? und Gasthofbesitzers Carl Hoffmann ältesten Tochter.
                      In der Kirche getraut.
                      Waren beide noch nie verheiratet. Bräutigam ist majoren.
                      Braut steht unter Eltern.
                      Er: 25 J 8M
                      Sie: 30 J 10M
                      evangelisch
                      Der Geistliche welche die Trauung verrichtete: Schultze
                      Des Bräutigams Eltern sind todt.
                      Nach des Pfarrers Schneller in Guben Schreiben sind alle Erfordernisse beigebracht und das Dimmisoriale zur Trauung hieselbst beigebracht.

                      Allen einen schönen Abend
                      Schneewittchen
                      Vorfahrensuche
                      Land/Landt in SH, Oldenburg- Putlos,Seegalendorf
                      Hasselberg, Stenzel in Polen - Samotschin-Kolmar

                      Kommentar

                      • AugustinMichel
                        Erfahrener Benutzer
                        • 17.07.2014
                        • 153

                        1870 Schlacht bei Wörth und Fröschweiler

                        Hallo an alle Interessierten,
                        hier ist ein Zitat aus dem Buch von Karl Klein, Fröschweiler Chronik, 26. Aufl. München 1910:


                        "Der erste deutsche Offizier, welcher in Fröschweiler eingedrungen, ist Major von WALDOW, nunmehr Kommandeur des I. Bat. 2. Niederschl. Inf.-Reg. Nr. 47. Er kam in die Schloßflur, als ich mit dem kleinen Kinde auf dem Arm als Gefangener vor Vizefeldwebel GADDUM stand, welcher von seinem Chef den Befehl erhalten hatte, im Schloßkeller nach Wein zu suchen. Herr v. Waldow wechselte einige Worte mit der Gräfin v. DÜRCKHEIM, zog sich wieder zurück und traf am Parktor den württembergischen Generalstabsoffizier Hauptmann SARWEY; dort erhielten beide nochmals Feuer aus den benachbarten Häusern, drangen mutig in die Gehöfte und machten noch viele Gefangene." (6. August 1870)


                        Gruß
                        AugustinMichel

                        Kommentar

                        • Lora
                          Erfahrener Benutzer
                          • 15.11.2011
                          • 1511

                          Gefangene des zweiten Weltkriegs in Karelien (Finno-Karelia S.S.R)

                          Quelle: das Nationale Archiv der Republik Karelien
                          Vollständige Daten sind leider nicht online. Anfrage ist möglich über nark#karelia.ru (#=@)


                          Kriegsgefangenenhospital Nr. 5879

                          Kriegsgefangenen, schwerverletzt während der Arbeit ( seriöse Industrielle Trauma)
                          Oktober 1948:
                          Julius Sommerfeld/Юлиус Зоимерфельд,
                          Mathias Kurm/Матиас Курм,
                          Fritz Bäger/Фриц Бегер,
                          Franz Mateyka (oder Matejka)/ Франц Матейка
                          November 1948:
                          Artur Karl Hlatkin/Артур Карл Хлаткин,
                          Helmut Reiman/Хельмут Райман,
                          Gustav Rabb/Густав Рабб,
                          Erhard Plesse/Эрхард Плессе,
                          Hans Heldt/Ханс Хельдт


                          Verstorbene:

                          März 1947: Fritz Patschewizki/Фриц Патшевицкий,
                          Herbert Hochbaum/ Герберт Хохбаум,
                          Istwan Fühlen/Иштван Фюлен
                          Oktober 1947:
                          Max Arnd/Макс Арнд (немец),
                          Willi Rikelt/Вилли Рикельт (немец),
                          Johann Maier Иоган Маер (немец),
                          Vincent Düla Wodacz (ungar.)/ Винцент Дюла Водач (венгр),
                          Walter Teichmaier/Вальтер Тайхмаер (немец).
                          März 1948:
                          Friedrich Oppelt/Фридрих Оппельт (немец),
                          Paul Henschel/Пауль Геншель (немец),
                          Horst Hoffman/Хорст Гофман (немец),
                          Werner Kreuzberg/Вернер Крейцберг (немец),
                          Artur Klozbücher/ Артур Клоубюхер (немец).
                          April 1948:
                          Michael Molner (ungar.)/Михаель Мольнер (венгр),
                          Hans Baier (österr.)/ Ганс Байер (австриец),
                          Ewald Stefan/Эвальд Штефан (немец),
                          Alfred Tschernik/Альфред Черник (немец).
                          Juni 1948:
                          Gustaw Balkay/Густав Балкау (немец),
                          Walter Buchtekircher/ Вальтер Бухтекирхер (немец),
                          Albert Stukenberg/Альберт Штукенберг (немец),
                          Ernst Bauznik (oder Butink)/Эрнст Бауцник (Бутинк) (немец),
                          Martin Bakwiz/ Мартин Баквиц (немец),
                          Hans Strelaz/ Ганс Штреляц (немец),
                          Johann Wetschler/ Иоган Ве[ч]лер (немец).
                          Juli 1948:
                          Ferdinand Kun/Фердинант Кун (немец),
                          Hermann Gehbacher (österr.)/ Герман Геухабер (австриец),
                          Werner Leuchenberg/ Вернер Лойхенберг (немец).
                          August 1948:
                          Heinz Michael Keiris (oder Kairies) /Хайнц Михаель Кайрис (немец).
                          Oktober 1948:
                          Ludwig Flach/Людвиг Флах (немец).
                          November 1948:
                          Paul Poller/Пауль Поллер (немец).
                          "Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
                          La Rochefoucauld

                          Kommentar

                          • sucher59
                            Erfahrener Benutzer
                            • 17.09.2011
                            • 1248

                            Georg Ruf, 1.WK-Teilnehmer, Totenzettel

                            Hallo zusammen

                            Ich habe einen Totenzettel von

                            Georg Ruf

                            ehem. Landwirt in Wallenhausen
                            Kriegsteilnehmer 1914/18
                            * 07. März 1885
                            + 06.Mai 1966


                            falls jemand danach sucht.


                            LG Peter

                            Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)

                            Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe
                            private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
                            private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de

                            Meine Suche:
                            - FN Zabel (Recklinghausen / NRW, Belgard / Pommern, Czerny Les / Wolhynien)
                            - FN Molter (Essen / NRW, Recklinghausen / NRW)

                            Kommentar

                            • Mysterysolver
                              Erfahrener Benutzer
                              • 18.09.2014
                              • 391

                              Aus einer eBay-Auktion

                              - Josef Duelli, Obergefreiter in einem Grenadier-Regiment, Inhaber des Verw.-Abzeichens und der Ostmedaille. Geboren 8.3.1912 in Luegen, gefallen 4.12.1942 bei Rshew (Russland)

                              - Carl Schrastetter, 10. Batterie Artillerieregiment Ahn?berg, Standort Landshut [Oktober 1934]
                              Lg,
                              Susanne

                              PS: Suche jegliche "Verflechtungen" zwischen FN Wichert & Zielke (Pommern, evtl. auch andere Gebiete). Außerdem: Nachfahren der Gertrud CYGANEK, geb. KILIAN (aus Leobschütz, Schlesien).
                              --
                              FN-Liste: Hamersky, Quitoschinger (Böhmen und Sachsen) / Kilian (Schlesien) / Kloss, Ruschkowski, Falkenau, Smok, Kobus (Masuren) / Wichert, Zielke (Pommern) / Huismann, Memering (Emsland und Landkreis Leer)

                              Kommentar

                              • sucher59
                                Erfahrener Benutzer
                                • 17.09.2011
                                • 1248

                                Georg Kreß - aus Assenheim/Friedberg

                                Hallo zusammen


                                Georg Kreß
                                aus Assenheim / Kreis Friedberg
                                feierte am 17. April 1967 seinen 81. Geburtstag.

                                Militärzeit:
                                1907 - 1909
                                Inf.-Regt. 168, 5. Komp. in Offenbach
                                er war Teilnehmer des 1. WK.

                                Quelle: Kasseler Sonntagsblatt vom 16.April 1967

                                Weitere Details auf Anfrage

                                LG Peter

                                Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)

                                Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe
                                private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
                                private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de

                                Meine Suche:
                                - FN Zabel (Recklinghausen / NRW, Belgard / Pommern, Czerny Les / Wolhynien)
                                - FN Molter (Essen / NRW, Recklinghausen / NRW)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X