Meine Reinel´s aus Wiessen/Besno/Böhmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Sedulus
    Erfahrener Benutzer
    • 11.11.2018
    • 915

    Meine Reinel´s aus Wiessen/Besno/Böhmen

    Hallo,

    ich suche verzweifelt nach zwei Ehen.

    Die 1. Reinl Johann – Maria
    Johann(es) wurde 06.03.1678 in Wiessen/Besno/Böhmen geboren.

    Die 2. Reinl Johannes Bauer – Dorothea

    ich gehe einmal davon aus, dass es der Sohn des ersten Johann ist, ist am
    25.04.1717 ebenso in Wiessen/Besno/Böhmen geboren.

    Ich habe schon alle Ortschaften in einem Radius von ca. 50 KM+ abgesucht aber nichts mit den passenden Namen gefunden.

    Was wäre, wenn die beiden Herrn beim Militär waren und ihre Frauen mit nach Wiessen gebracht haben?

    Meine Frage ist nun, wo müßte ich in den Militärbüchern suchen?

    Schöne Grüße
    Peter
    Auf der Suche nach den Familien

    Neugebauer, Wax, Metzner, Tillmann, Neumann, Klein, Siegert und Klose

    in Schlesien, und den Familien

    Kral, Schulz (Sulc), Pawelka, Soboda, Tregler/Trägler, Mareček, Frisch, Heyack, Buda, Schwipp, Beyer und Titl

    im Sudetenland.
  • ImkerSandra
    Erfahrener Benutzer
    • 26.12.2018
    • 101

    #2
    Die erste Geburt findest du unter



    ob die Ehe auch in diesem Kirchenbuch steht, habe ich aber noch nicht nachgeschaut

    VG Sandra

    Kommentar

    • Sedulus
      Erfahrener Benutzer
      • 11.11.2018
      • 915

      #3
      Hallo Sandra,

      danke für Deinen Beitrag. Allerdings geht es mir ausschließlich um die Ehen!
      Die Geburtsdaten der Johann`s habe ich ja schon!
      Und es gibt eben keine Eintragungen dieser Ehen, drum frage ich ja hier nach, ob die Jungs die Mädels während ihrer Militärzeit? eventuell dort geheiratet haben, wo sie ihren Dienst verrichteten.

      Es sei denn, sie hätten bei der Ehe nicht Johann sondern einen anderen Namen verwendet.

      Schön Grüße
      Peter
      Zuletzt geändert von Sedulus; 04.02.2024, 13:09.
      Auf der Suche nach den Familien

      Neugebauer, Wax, Metzner, Tillmann, Neumann, Klein, Siegert und Klose

      in Schlesien, und den Familien

      Kral, Schulz (Sulc), Pawelka, Soboda, Tregler/Trägler, Mareček, Frisch, Heyack, Buda, Schwipp, Beyer und Titl

      im Sudetenland.

      Kommentar

      • Horst von Linie 1
        Erfahrener Benutzer
        • 12.09.2017
        • 20143

        #4
        Also Johann Reinl und Maria sowie Bauer Johann Reinl mit Dorothea.


        Wann wurde jeweils das älteste Kind geboren und aus welchen Orten stammen die Taufpaten der Kinder?
        Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
        Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
        Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

        Und zum Schluss:
        Freundliche Grüße.

        Kommentar

        • Sedulus
          Erfahrener Benutzer
          • 11.11.2018
          • 915

          #5
          Hallo Horst,

          Reinl Johann – Maria

          Maria 07.09.1701 S.12 Wiessen


          - +02.04.1772 J.71 S.296 Wiessen 15
          Reinl Johannes Bauer – Dorothea

          Johann Jacob 19.07.1741 S.10 Wiessen 08.08.1741 S.131 Wiessen

          Ach ja die Paten... Da sind keine Ortschaften bekannt.

          Interessant wäre vor allem die erste Ehe, da die Maria meine direkte Ahnin ist.
          Zuletzt geändert von Sedulus; 04.02.2024, 13:55.
          Auf der Suche nach den Familien

          Neugebauer, Wax, Metzner, Tillmann, Neumann, Klein, Siegert und Klose

          in Schlesien, und den Familien

          Kral, Schulz (Sulc), Pawelka, Soboda, Tregler/Trägler, Mareček, Frisch, Heyack, Buda, Schwipp, Beyer und Titl

          im Sudetenland.

          Kommentar

          • Horst von Linie 1
            Erfahrener Benutzer
            • 12.09.2017
            • 20143

            #6

            Am 19.2.1702 ist Maria Reinl Taufpatin. Also dürfte die Eheschließung vor diesem Datum stattgefunden haben.
            Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 04.02.2024, 15:45.
            Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
            Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
            Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

            Und zum Schluss:
            Freundliche Grüße.

            Kommentar

            • Horst von Linie 1
              Erfahrener Benutzer
              • 12.09.2017
              • 20143

              #7
              Im Juli 1702 wird wieder ein Kind von Johann und Maria Reinl in Wiessen geboren.
              Der kurze Zeitabstand zur Geburt von Maria könnte ein Hinweis darauf sein, dass es um 1702 mehrere Ehepaare dieses Namens in Wiessen gab.
              Da ich adhoc keine weitere Taufe finde, kann es sich, da biologisch möglich, doch um ein und dasselbe Ehepaar handeln.
              Zuletzt geändert von Horst von Linie 1; 04.02.2024, 15:56.
              Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
              Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
              Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

              Und zum Schluss:
              Freundliche Grüße.

              Kommentar

              • Sedulus
                Erfahrener Benutzer
                • 11.11.2018
                • 915

                #8
                Maria 07.09.1701 S.12 Wiessen
                Michael 29.07.1702 S.15 Wiessen 24.03.1703 S.195 Wiessen
                Paul 20.01.1704 S.21 Wiessen
                Anna Maria 15.05.1707 S.33 Wiessen
                Johann Wentzel 30.07.1709 S.42 Wiessen 10.04.1713 S.205 Wiessen
                Matheus 20.10.1710 S.48 Wiessen
                Anton 27.05.1714 S.55 Wiessen
                Joannes 25.04.1717 S.68 Wiessen

                Das sind alle Kinder von Reinl Johann und Maria.

                Naja, nicht zwangsläufig.

                Da würden mir ja dann drei Ehen fehlen.

                Ich habe alle Daten aus dem Ort bis 1806.
                Auf der Suche nach den Familien

                Neugebauer, Wax, Metzner, Tillmann, Neumann, Klein, Siegert und Klose

                in Schlesien, und den Familien

                Kral, Schulz (Sulc), Pawelka, Soboda, Tregler/Trägler, Mareček, Frisch, Heyack, Buda, Schwipp, Beyer und Titl

                im Sudetenland.

                Kommentar

                • Horst von Linie 1
                  Erfahrener Benutzer
                  • 12.09.2017
                  • 20143

                  #9
                  Zitat von Sedulus Beitrag anzeigen
                  Ich habe schon alle Ortschaften in einem Radius von ca. 50 KM+ abgesucht aber nichts mit den passenden Namen gefunden.

                  Ich fürchte, mehr könnten wir auch nicht machen.
                  Die Trauungen um 1700 sind ohnehin sehr gut in den Büchern versteckt und vielleicht auch lückenhaft.


                  Kinder zogen manchmal auch in die Geburtsorte der Eltern.
                  Aber da sind wir wieder bei dem Radius.
                  Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
                  Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
                  Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

                  Und zum Schluss:
                  Freundliche Grüße.

                  Kommentar

                  • Sedulus
                    Erfahrener Benutzer
                    • 11.11.2018
                    • 915

                    #10
                    Gut, dann muß ich anderst fragen.

                    Wenn die Jungs beim Militär gewesen wären:
                    1. Wo hätten sie sich einschreiben lassen müssen?
                    2. Gibt es da schon (noch) Unterlagen für?
                    3. Wann wären die Jungs gemustert worden?
                    4. Es müßte dann hinterlegt sein, wo sie stationiert waren?!
                    Auf der Suche nach den Familien

                    Neugebauer, Wax, Metzner, Tillmann, Neumann, Klein, Siegert und Klose

                    in Schlesien, und den Familien

                    Kral, Schulz (Sulc), Pawelka, Soboda, Tregler/Trägler, Mareček, Frisch, Heyack, Buda, Schwipp, Beyer und Titl

                    im Sudetenland.

                    Kommentar

                    • PHoferer
                      Erfahrener Benutzer
                      • 23.01.2021
                      • 121

                      #11
                      Hallo Sedulus,

                      die Reinls aus Wiessen sind tatsächlich ein Problem. Ich habe vor ein paar Jahren eine Art Ortsfamilienbuch von Wiessen zusammengestellt und die Kirchenbücher des Orts samt der Nebenorte durchsucht. Da bin ich leider damals auch nicht fündig geworden. Zu diesem Zweig hab ich nur folgendes (Die Altersangaben hinter dem Sterbedatum beziehen sich auf die Angabe im Kirchenbuch):

                      Auszug zu Haus Nr. 14:

                      Paul Reinl, *1630 in Wiessen, Bauer, +15.03.1717 in Wiessen, 87 Jahre alt, Sohn des Bauers Paul Reinl, Wiessen und der NN NN
                      I OO Maria NN, + vor 1666
                      II OO Margaretha NN,
                      Kinder aus I. Ehe: Christian Reinl (*14.09.1664 in Wiessen)
                      Kinder aus II. Ehe: Michael Reinl (*25.09.1666 in Wiessen); Anna Reinl (*1668 in Wiessen, +22.11.1719 in Wiessen) verh. 07.11.1690 in Wiessen mit Wenzl Kral (Wiessen); Andreas Reinl (+08.03.1669 in Wiessen); Andreas Reinl (*06.07.1670 in Wiessen, +03.07.1720 in Wiessen) verh. 22.11.1705 in Oberklee mit Dorothea Krafft (Oberklee); Michael Reinl (*11.09.1675 in Wiessen, +07.03.1680 in Wiessen); Johannes Reinl (*06.03.1678 in Wiessen, +16.03.1745 in Wiessen Nr. 21) Hoferbe, verh. mit Maria NN (Wiessen Nr. 21); Catharina Reinl (*07.11.1680 in Wiessen); Wenzl Reinl (*25.09.1683 in Wiessen, +06.10.1683 in Wies-sen); Michael Reinl (*25.09.1683 in Wiessen, +06.10.1683 in Wiessen); Wenzl Reinl (*15.09.1684 in Wiessen, +22.09.1684 in Wiessen)

                      Vor 1703 Hans Reinl erwarb das Anwesen Nr. 14 aus dem Besitz seines Vaters Paul Reinl. Das Anwesen umfasste 1 ¼ Hube. Davon hatte Paul Reinl 1 Hube vom verstorbenen Lorenz Hüttl und ¼ Hube von Mathes Schmidt erworben.

                      Johannes Reinl, *06.03.1678 in Wiessen, Bauer, +16.03.1745 in Wiessen, 49 Jahre alt, Sohn des Bauers Paul Reinl, Wiessen (Nr. 14), und der Margaretha NN
                      I OO Maria NN, *1677, +22.07.1752 in Wiessen, 75 Jahre alt
                      Kinder aus I. Ehe: Maria Reinl (*07.09.1701 in Wiessen); Michael Reinl (*23.07.1702 in Wies-sen Nr. 21, +24.03.1703 in Wiessen); Johannes Paul Reinl (*20.01.1704 in Wiessen, +13.10.1784 in Wiessen Nr. 21) verh. I. 10.10.1730 in Wiessen mit Catharina Linhart (Al-beritz), verh. II. 18.10.1752 in Wiessen mit Susanna Mach (Golleschau); Anna Maria Reinl (*15.05.1707 in Wiessen, +12.03.1764 in Wiessen Nr. 7) verh. 04.11.1729 in Wiessen mit Ma-thias Schreitter (Wiessen Nr. 7); Johann Wenzl Reinl (*30.07.1709 in Wiessen, +10.04.1713 in Wiessen); Mathias Reinl (*20.09.1711 in Wiessen, +11.02.1783 in Wiessen Nr. 26) verh. 19.11.1743 in Wiessen mit Maria Anna Hartmann (Wiessen Nr. 5); Anton Reinl (*27.05.1714 in Wiessen, +12.10.1775 in Wärzen Nr. 10) Bauer und Richter in Wärzen, verh. II. 31.01.1751 in Wärzen mit Catharina verwitwete Hönig (Wärzen), verh. III. 03.05.1753 in Wärzen mit Anna Maria Reigerth (Wärzen); Johannes Georg Reinl (*25.04.1717 in Wiessen, +11.03.1791 in Wiessen Nr. 15) verh. mit Anna Dorothea NN (Wiessen Nr. 15)

                      12.07.1744 Die Witwe Maria Reinl übergibt ihrem jüngsten Sohn Johann Reinl das Anwesen Nr. 14 zum Kaufpreis in Höhe von 280 Schock.

                      Johannes Georg Reinl, *25.04.1717 in Wiessen (Nr. 21), Bauer, +11.03.1791 in Wiessen (Nr. 15), 77 Jahre alt, Sohn des Bauers und Verwalters Johannes Reinl, Wiessen (Nr. 14), und der Maria NN,
                      I OO Anna Dorothea NN, *1701?, +02.04.1772 in Wiessen (Nr. 15), 71 Jahre alt
                      Kinder aus I. Ehe: Johannes Jacob Reinl (*19.07.1741 in Wiessen, +08.08.1741 in Wiessen); Anton Reinl (*13.07.1742 in Wiessen); Johann Franz Reinl (*17.01.1745 in Wiessen, +31.01.1745 in Wiessen); Maria Elisabetha Reinl (*19.03.1746 in Wiessen); Maria Theresia Reinl (*30.08.1748 in Wiessen, +16.11.1819 in Miloschitz Nr. 6) verh. 06.06.1775 in Wiessen mit Georg Ibner (Wiessen Nr. 15); Johann Wenzl Reinl (*06.07.1751 in Wiessen, +22.07.1751 in Wiessen); Johann Wenzl Reinl (*25.09.1752 in Wiessen); Johann Joseph Reinl (*16.03.1758 in Wiessen, +02.05.1763 in Wiessen)

                      29.97.1767 Johann Reinl verkauft das Anwesen Nr. 14, nachdem er durch ,,Schwere Kriegs zeiten durch die unertragliche Teürre […] in Große Schulden gerathen“ ist, für 233 Schock an Franz Sturm.

                      Beste Grüße
                      PHoferer

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X