Fallschirmspringer/-Jäger aber nicht bei der Wehrmacht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • scheuck
    Erfahrener Benutzer
    • 23.10.2011
    • 4383

    Guten Morgen, liebe Rätselrater!

    Meine Frage von gestern danach, wo man sich eventuell noch weitere negative Antworten einfangen könne, kann ich in einem Punkt jetzt selbst beantworten.

    Ich war davon ausgegangen, dass das Landratsamt Säckingen 1952 nur eine Kennkarte für eine Person ausgestellt haben würde, die auch im Einzugsbereich/Zuständigkeitsbereich gemeldet ist. Also habe ich in Säckingen nach Melderegistern um 1952 gefragt.
    Gerade eben kam die mail von einer sehr netten Dame vom dortigen Meldeamt; ein Jakob Kaspar ist dort nicht bekannt!

    Beim Landratsamt Waldshut hatte Melanie Anfang August schon nachgefragt, auch dort kennt man keinen Jakob Kaspar.

    Nebenbei bemerkt; ich verstehe nicht, weshalb sich ein Notar 1957 zwecks Legitimation einer Person mit einer Kennkarte aus 1952 zufrieden gibt bzw. die anerkennt.
    1951 wurden Personalausweise eingeführt, also bereits ein Jahr vor Ausstellung dieser Kennkarte. Warum stellt man 1952 überhaupt noch eine Kennkarte aus und keinen Personalausweis?
    Jakob Kaspar hat also offenbar 6 Jahre nach Einführung des Personalausweises immer noch keinen, warum?
    Zuletzt ge?ndert von scheuck; 28.09.2023, 09:57.
    Herzliche Grüße
    Scheuck

    Kommentar

    • Svenja
      Erfahrener Benutzer
      • 07.01.2007
      • 4333

      Hallo

      Wenn ich mich richtig erinnere, fand doch die Heirat in Konstanz statt, in Waldshut bzw. Stühlingen wohnten sie doch erst später. Zudem stellt sich die Frage, welche Zeitspanne Säckingen und Waldshut überprüft haben. Auch weiss ich jetzt nicht mehr genau, ob ihr von allen diesen Städten auch Adressbucheinträge gefunden habt (oder andere Hinweise, dass sie zu einer bestimmten Zeit da gewohnt haben).

      Gruss
      Svenja
      Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
      https://iten-genealogie.jimdofree.com/

      Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

      Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

      Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

      Kommentar

      • scheuck
        Erfahrener Benutzer
        • 23.10.2011
        • 4383

        Hallo,

        hm, im Zusammenhang mit der eidesstattlichen Erklärung (07.12.1957) heißt es, "wohnhaft Mainaustraße 163 in Konstanz". Die Heirat war am 29.03.1958 in Konstanz, dazu gibt es aber nur den Eintrag im Familienbuch und da ist keine Wohnadresse angegeben.
        In einem Adressbuch aus 1962 steht dann Roßgartenstraße 30, ebenfalls in Konstanz.

        Die Dame in Säckingen, mit der ich gesprochen habe, hat in den Melderegistern der 50-er Jahre zunächst mal nach "Kaspar" gesucht und nichts gefunden; Kaspar kommt nicht vor. - Eine gleichlautende Auskunft hatte Melanie aus Waldshut bekommen.

        Ich habe jetzt gerade mit einem Herrn im Stadtarchiv Konstanz telefoniert, die alten Meldeunterlagen Konstanz liegen dort. Also habe ich eine mail hingeschickt, die beiden bekannten Adressen aus 1957 und 1962 angegeben und gefragt, wann Familie Kaspar in Konstanz erstmalig genannt wird bzw. von wo sie zugezogen sind.


        In der Sterbeurkunde vom 08.10.1973 ist als letzter Wohnort Stühlingen (Landkreis Waldshut) anggeben, also muss Familie Kaspar zwischen 1962 und 1973 irgendwann aus Konstanz weggezogen sein.

        Der Führerschein ist 1959 in Konstanz ausgestellt, ein Reisepass 1969 in Waldshut; "passt" also.
        Herzliche Grüße
        Scheuck

        Kommentar

        • scheuck
          Erfahrener Benutzer
          • 23.10.2011
          • 4383

          Nachtrag:

          Würde es Eurer Ansicht nach was bringen, wenn man sich zur Heirat eine "vollständige Ablichtung aus dem Hauptregister mit allen Randbemerkungen" besorgen würde? - Meiner unmaßgeblichen Meinung nach eher nicht ...

          Zwischen eidesstattlicher Versicherung und Heirat liegen knapp 4 Monate, da wird sich in Bezug auf einen Wohnort nichts geändert haben.

          Zur Legitimation der eigenen Person war die Urkunde zur eidesstattlichen Versicherung dienlich, dazu vielleicht noch die "Erklärungen" des Herrn Borrmann. - Wir wissen, dass diesbezüglich so ziemlich alles nicht stimmen kann; damals ist das aber offenbar nicht aufgefallen. Wer hinterfragt/überprüft auch schon den Inhalt einer eidesstattlichen Versicherung?
          Herzliche Grüße
          Scheuck

          Kommentar

          • Svenja
            Erfahrener Benutzer
            • 07.01.2007
            • 4333

            Hallo

            Wurde denn in Säckingen und Waldshut/Stühlingen nur nach der Schreibweise Kaspar gesucht, oder auch nach Kasper, Caspar, Casper?

            Der Wohnort Stühlingen geht auch aus der Karteikarte vom Bundesarchiv hervor, auch eine genaue Adresse. Aber ich weiss jetzt das Datum nicht mehr, ist jedoch hier im Thread irgendwo zu finden.

            Gruss
            Svenja
            Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
            https://iten-genealogie.jimdofree.com/

            Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

            Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

            Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

            Kommentar

            • scheuck
              Erfahrener Benutzer
              • 23.10.2011
              • 4383

              Ja, Svenja, ich frage jeweils immer nach allen vier Schreibweisen.

              Karteikarte aus dem Bundesarchiv? Die muss ich doch jetzt im Thema erst mal suchen .....

              Morgen ist ja angeblich der Experte für Musterungsunterlagen im NLA Hannover wieder an seinem Arbeitsplatz, da kann man dann auch drauf gespannt sein, welche negative Auskunft der zu vermelden hat!
              Herzliche Grüße
              Scheuck

              Kommentar

              • scheuck
                Erfahrener Benutzer
                • 23.10.2011
                • 4383

                gefunden

                #43
                1990 Stühlingen, Herrengasse 2 (da wohnte die Witwe)
                Herzliche Grüße
                Scheuck

                Kommentar

                • scheuck
                  Erfahrener Benutzer
                  • 23.10.2011
                  • 4383

                  So, liebe Freunde und Großmeister des Rätselratens!

                  Nach einer Woche emsigen Telefonierens mit dem NLA Hannover ist es mir gerade eben gelungen, eine kompetente Antwort auf die Frage nach vorhandenen Musterungsunterlagen aus 1936 zu bekommen.

                  Ganz klare Antwort eines sehr freundlichen Herrn: es gibt keine im NLA Hannover! Sollte es überhaupt noch welche geben, dann nur im Bundesarchiv PA.

                  Auf Grund welcher "Sachlage" ein Mitrbeiter des NLA Hannover dann am 25.08. mitteilen konnte, dass es zu Jakob Kaspar nichts gibt, ist mir schleierhaft. Muss man aber auch nicht weiter drüber nachdenken ...

                  Da das Bundesarchiv PA zum Soldaten/Fallschirmjäger Jakob Kaspar keinerlei Unterlagen hat und auch Nachfragen an anderen Stellen grundsätzlich ins Leere laufen, ist das Ende der Fahnenstange sicherlich zum Greifen nah .

                  Ich bin wahrlich kein Hellseher, fürchte aber, dass die Frage nach der in Säckingen 1952 ausgestellten Kennkarte auch nicht zum ersehnten Erfolg führen wird. Damit müssen wir uns aber leider noch bin zum 09.10. gedulden.
                  Herzliche Grüße
                  Scheuck

                  Kommentar

                  • scheuck
                    Erfahrener Benutzer
                    • 23.10.2011
                    • 4383

                    Liebe Mitstreiter,

                    zum Glück wurde hier
                    Name des gesuchten Ortes: ALBECK Zeit/Jahr der Nennung: um 1886 Ungefähre oder vermutete Lage/Region: in Pommern? Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: Google usw. Liebe "Geographen", kennt jemand den Ort ALBECK (ohne h) in Pommern? Meine Frage steht im Zusammenhang mit diesem Thema

                    noch ein weiteres "Albeck" gefunden!

                    Aalbeck, Kreis Lauenburg, Hinter-Pommern, das auch Albeck geschrieben wird.

                    Je nachdem, was bei den Melderegistern Magdeburg (zum Dreher Heinrich/Heinz) herauskommt, wäre das die letzte Möglichkeit für die Geburt der Luise Kaspar, geb. Hartwig.
                    Herzliche Grüße
                    Scheuck

                    Kommentar

                    • scheuck
                      Erfahrener Benutzer
                      • 23.10.2011
                      • 4383

                      Und weiter im Text, Ihr Lieben!

                      Gerade hat der Archivar vom Kreisarchiv Albbruck eine mail geschickt, und ich habe ihn angerufen bzw. mit ihm gesprochen ....................

                      Diese 1952 in Säckingen ausgestellte KENNKARTE ist nirgends mehr archiviert; aus dem "einfachen" Grund, weil man diese damals in Mengen ausgestellten Kennkarten nicht archivieren kann. Man wird sie auch im Bundesarchiv nicht finden.

                      ABER, es gibt im Archiv Albbruck den Antrag auf einen Vertriebenenausweis, in dem einige "interessante" Infos zu finden sind; der Archivar hat mir einige Passagen vorgelesen, wird mir den ganzen Antrag aber noch mailen.

                      "Interessant" ist z.B., dass "der Herr Major" da nicht 1942 in Paris gefallen sein soll, sondern an einem "genau" benannten Datum 1943 in einem Ort bei Paris.
                      Auch Mutter Luise ist demnach nicht am 19.01.1945 bei dem großen Angriff in Magdeburg (der am 16. gewesen ist), sondern laut Antrag bereits am 06.01.1945.

                      Dem zuständigen Amt scheinen allerdings die gemachten Angaben schon merkwürdig vorgekommen zu sein, denn ein Vertriebenenausweis wurde darauf hin nicht ausgestellt.

                      Warten wir auf die mail aus Albbruck, ich werde dann weiter berichten ...
                      Herzliche Grüße
                      Scheuck

                      Kommentar

                      • scheuck
                        Erfahrener Benutzer
                        • 23.10.2011
                        • 4383

                        Und schon ist der Antrag da , und ich gehe in Klausur ...

                        Ach ja, eine mail vom Standesamt Magdeburg kam auch gerade:
                        man hat nochmals ALLES durchforstet; keine Geb.-Urkunde zu
                        KASPAR, KASPER, CASPAR, CASPER
                        Herzliche Grüße
                        Scheuck

                        Kommentar

                        • Svenja
                          Erfahrener Benutzer
                          • 07.01.2007
                          • 4333

                          Hallo

                          Ich habe mir ja schon gedacht, dass der Sterbeort des Majors evtl. nicht Paris selbst ist, sondern ein Vorort oder ein anderer Ort in der Nähe von Paris. Dann kann man nämlich tatsächlich nichts finden in den Archives de Paris, sondern muss in anderen Archiven nachschauen. Wird denn der genaue Sterbeort erwähnt?

                          Gruss
                          Svenja
                          Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
                          https://iten-genealogie.jimdofree.com/

                          Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

                          Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

                          Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

                          Kommentar

                          • Ringelein
                            Benutzer
                            • 26.08.2023
                            • 47

                            Hallo zusammen,

                            wie ihr aus den schwammige Unterlagen wisst, ist dort nur Paris genannt. Mehr weiß ich nicht und aus dem Uropa seinen Zeiten gibt es außer dem Schrieb vom borrmann, sonst nichts. Ich habe von dem Uropa kein Geburtsdatum, Geburtsort, Eltern... gar nichts

                            Kommentar

                            • Svenja
                              Erfahrener Benutzer
                              • 07.01.2007
                              • 4333

                              Hallo Ringelein

                              Meine Rückfrage richtete sich an Scheuck, weil sie folgendes erwähnt hat:

                              "Interessant" ist z.B., dass "der Herr Major" da nicht 1942 in Paris gefallen sein soll, sondern an einem "genau" benannten Datum 1943 in einem Ort bei Paris.
                              Mit einem genauen Datum und genauer Ortsangabe könnte ich in Frankreich evtl. weitersuchen.

                              Gruss
                              Svenja
                              Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
                              https://iten-genealogie.jimdofree.com/

                              Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

                              Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

                              Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

                              Kommentar

                              • scheuck
                                Erfahrener Benutzer
                                • 23.10.2011
                                • 4383

                                Hallo, Svenja!

                                Ja, nach "neuestem Stand" ist der Heinrich am 28.08.1943 "in Klyamo bei Paris" gefallen; nicht mehr als Major, sondern als Oberst.
                                Herzliche Grüße
                                Scheuck

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X