russ. Internierungslager 1945-197 (Banat)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • debert
    Erfahrener Benutzer
    • 22.03.2012
    • 931

    russ. Internierungslager 1945-197 (Banat)

    Hallo,


    Ich bin auf der Suche nach allen verfügbaren Informationen zu einem Großvater. Wir haben erst kürzlich durch einen zusätzl. Eintrag auf einer Geburtsurkunde von ihm erfahren.

    Es handelt sich um einen dt. Staatsbürger (Landwirth) aus dem Banat, Kovin. 1947 war er kurz in Thüringen und reiste 1955 nach Westdeutschland aus - mehr weiß ich noch nicht. Ein bisheriger Lichtblick war gestern die Kopie der Akte aus dem Aufnahmelager in Giesen - hier ist u.A. vermerkt, dass er von 1945-1947 in Russland interniert war. Eine Anfrage beim DRK ist gerade raus.

    Gibt es noch weitere Möglichkeiten der Recherche?


    Danke
  • WeM
    Erfahrener Benutzer
    • 26.01.2017
    • 1929

    #2
    grüß dich,


    hast du schon mal online im Bundesarchiv gesucht?



    VG, Waltraud

    Kommentar

    • sternap
      Erfahrener Benutzer
      • 25.04.2011
      • 4072

      #3
      hast du seinen namen?
      im buch von georg wildmann, verbrechen an den deutschen in jugoslawien, werden die orte mit ihren menschen, so material da war, einzeln angeführt.
      Zuletzt geändert von sternap; 26.01.2023, 19:43.
      freundliche grüße
      sternap
      ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
      wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




      Kommentar

      • sternap
        Erfahrener Benutzer
        • 25.04.2011
        • 4072

        #4
        ist er dabei?



        bitte nur lesen, wenn du psychisch im moment stabil bist und einen menschen zum reden hast.
        Zuletzt geändert von sternap; 26.01.2023, 20:28.
        freundliche grüße
        sternap
        ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
        wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




        Kommentar

        • debert
          Erfahrener Benutzer
          • 22.03.2012
          • 931

          #5
          Kindl

          Hallo,


          Ja. Ich suche Karl Kindl * 1901; Ehefrau Rosalie Kindl geb. Schön * 1900 und die Tochter Theresie * 1922 - alle geboren in Kovin/Kubin (die Schreibweise variiert je nach Sprache bzw. falscher Übersetzung Ковин).


          Bei dem Link sind Sie nicht dabei, einige Kindls und Schöns habe ich in einem Totenbuch gefunden - wahrscheinlich ein Teil der Familie (Eltern etc.). Lese mich gerade ein wenig in das gruselige Thema der Vertreibung dort ein.


          Zitat von sternap Beitrag anzeigen
          hast du seinen namen?
          im buch von georg wildmann, verbrechen an den deutschen in jugoslawien, werden die orte mit ihren menschen, so material da war, einzeln angeführt.

          Kommentar

          • debert
            Erfahrener Benutzer
            • 22.03.2012
            • 931

            #6
            Hallo Waltraud,


            Dankeschön - Ja hier habe ich den Antrag auf Lastenausgleich gefunden. Der Antrag auf Einsicht ist gestellt - dauert bis zu 18 Monate. Die Meldebehörde im Antragsort konnte leider auch nichts finden.


            Grüße



            Zitat von WeM Beitrag anzeigen
            grüß dich,


            hast du schon mal online im Bundesarchiv gesucht?



            VG, Waltraud

            Kommentar

            • sternap
              Erfahrener Benutzer
              • 25.04.2011
              • 4072

              #7
              freundliche grüße
              sternap
              ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
              wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




              Kommentar

              • sternap
                Erfahrener Benutzer
                • 25.04.2011
                • 4072

                #8
                http://danube-swabians.org/totenbuch...dl&criteria=or
                Zitat von debert Beitrag anzeigen
                Hallo,


                Ja. Ich suche Karl Kindl * 1901; Ehefrau Rosalie Kindl geb. Schön * 1900 und die Tochter Theresie * 1922 - alle geboren in Kovin/Kubin (die Schreibweise variiert je nach Sprache bzw. falscher Übersetzung Ковин).


                Bei dem Link sind Sie nicht dabei, einige Kindls und Schöns habe ich in einem Totenbuch gefunden - wahrscheinlich ein Teil der Familie (Eltern etc.). Lese mich gerade ein wenig in das gruselige Thema der Vertreibung dort ein.

                freundliche grüße
                sternap
                ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
                wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




                Kommentar

                • sternap
                  Erfahrener Benutzer
                  • 25.04.2011
                  • 4072

                  #9
                  der wastel sucht am gleichen ort, schau in seine threads.
                  freundliche grüße
                  sternap
                  ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
                  wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




                  Kommentar

                  • debert
                    Erfahrener Benutzer
                    • 22.03.2012
                    • 931

                    #10
                    Dankeschön, meinst du den Nutzer WastelG?



                    Zitat von sternap Beitrag anzeigen
                    der wastel sucht am gleichen ort, schau in seine threads.

                    Kommentar

                    • sternap
                      Erfahrener Benutzer
                      • 25.04.2011
                      • 4072

                      #11
                      Zitat von debert Beitrag anzeigen
                      Dankeschön, meinst du den Nutzer WastelG?

                      ja, ihn meine ich.
                      freundliche grüße
                      sternap
                      ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
                      wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




                      Kommentar

                      • sternap
                        Erfahrener Benutzer
                        • 25.04.2011
                        • 4072

                        #12
                        lebst du oder jemand interessierter in österreich?
                        wenn ja, dann würde ich dich virtuell zum insitut für kriegsfolgenforschung in graz schicken, in ein institut des
                        Forschung, die beim Menschen ankommt.



                        prof. karner aus graz erhielt als einziger das vetrrauen der russen, das ihm gestattete, die gefangenenakten der gefangenen österreicher einzusehen und mglw. zu kopieren
                        wie weit der krieg an den bedingungen etwas änderte, weiß ich nicht.
                        Zuletzt geändert von sternap; 27.01.2023, 01:37.
                        freundliche grüße
                        sternap
                        ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
                        wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




                        Kommentar

                        Lädt...
                        X