Deutsche Verlustliste vom 15.12.1914

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Pendolino
    Erfahrener Benutzer
    • 09.04.2009
    • 12102

    Deutsche Verlustliste vom 15.12.1914

    Deutsche Verlustliste vom 15.12.1914

    Leib-Husaren-Regiment Nr. 1, Danzig (Langfuhr)

    Berichtigung früherer Angaben

    Fahnj. Günther v. Borcke (1. Esk.), Rathenow, Brandenburg, bish. schwer verw., + Laz. Comines 10.11.14

    Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 3, Stettin

    Kan. Rud. Horwaldt, (Stab d. I. Abt.), Nittelskowo, Kolmar, gef. 29.11.14

    Berichtigung zu Verlustliste Nr. 57:

    Das Gefecht bei Roczki fand nicht am 30.VI., sondern am 30.IX.14 statt.

    Feldartillerie-Regiment Nr. 14, Karlsruhe

    Kan. Emil Wannenwetsch (1. Batt.), Kehl, Bad., leicht verw. 25.11.14

    Feldartillerie-Regiment Nr. 21 - Berichtigung zu Verlustliste Nr. 98:

    Ltn. Erdmann Gambke, nicht Ltn. d. Res. Gambke (Ersatz-Abt. Breslau), schwer verw.

    Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 22, Kassel, Erfurt

    Ltn. d. R. Hans Rothfels (2. Batt.), Kassel, durch Sturz mit dem Pferde verletzt 21.11.14

    Feldartillerie-Regiment Nr. 26, Verden

    II. Abteilung

    Gefecht am 24.XI.14

    Maj. Hartwig Beseler (Stab), Preetz, Plön, gef.
    Tromp. Sergt. Herm. Lemcke (Stab), Kanow, Neustrelitz, leicht verw.
    Gefr. Eduard Martens (2. Batt.), Cappel-Neufeld, Lehe, durch Verschüttung verletzt
    Ltn. d. R. Karl Riechers (3. Batt.), Linden, leicht verw.

    Feldartillerie-Regiment Nr. 34, Metz - Berichtigung früherer Angaben

    Kan. Mathias Guldner, Watgoßen, bish. vermißt, verwundet
    Kan. Konrad Sippel, Queck, Lauterbach, bish. verwundet, +
    Kan. Adam Dorsch, Iffigheim, Kitzingen, bish. verwundet, + Laz. Montmédy 2.10.14
    Kan. Johann Linowski, Leugainen, Allenstein, bish. verwundet, + Feldlaz. 5 Eclisfontaine 24.9.14

    Feldartillerie-Regiment Nr. 35, Deutsch-Eylau - Berichtigung früherer Angaben

    Ltn. u. Adj. Felix Webel (Stab r. Abt.), Görlitz, bish. verwundet, + Kr. Laz. Lille 4.11.14
    Kan. Adolf Wittek, (1. r. B.), Thierau, Osterode, bish. verwundet, + Feldlaz. Moislains 3.9.14
    Wachtm. August Behrendt, (2. r. B.), Tomareinen, bish. verwundet, + Res. Feldlaz. Nr. 21 d. IV. Res. K.
    Kan. Ernst Deppe (2. r. B.), Oberwüsten, bish. vermißt, verwundet
    Kan. Hugo Ludwig Wilh. Martin Fürchtenicht (2.r.B.) Ludwigslust, bish. verwundet, + Res. Laz. Düsseldorf 21.10.14
    Kan. August Lasser (nicht Lahser), (3.r.B.), Grünau, Marienburg, bish. verwundet, + Feldlaz. Moislains 28.8.14
    Utffz. Anton Kreft, (3.r.B.), Gedingen, Neustadt, bish. verwundet, + Feldlaz. Cambrai 10.9.14
    Kan. Boleslaus Kruck (3.r.B.), Adl. Dombrowken, bish. verwundet, + Württemb. Res. Feldlaz. Bapaume 30.9.14
    Viele Grüße von Pendolino!

    Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
    sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


    Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
    Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

    Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
  • Pendolino
    Erfahrener Benutzer
    • 09.04.2009
    • 12102

    #2
    Feldartillerie-Regiment Nr. 38, Stettin - Berichtigung früherer Angaben

    Kan. Dietrich Kücker (1. Battr.), Intschede, Verden, bish. verwundet, +
    Gefr. Karl Böhling (2. Battr.), Rotenburg, bish. verwundet, + 5.9.14
    Kan. Friedrich Grill (2. Battr.), Hammer, bish. verwundet, + 30.8.14
    Kan. Wilhelm Schröder (5. Battr.), Staffelde, Randow, bish. verwundet, +

    Landwehr-Feldartillerie-Abteilung des I. Armeekorps - Berichtigung früherer Angaben

    Kan. Gustav Manneck (1. Battr.), Sielkeim, bish. vermißt, verwundet

    Landwehr-Feldartillerie-Abteilung des. XIV. Armeekorps, Freiburg i. Baden - Berichtigung früherer Angaben

    Utffz. Ludwig Dammert (1. Battr.), Mingoldsheim, Bruchsal, bish. vermißt, verwundet i. Laz.
    Kan. Karl Kranzer (1. Battr.), Achkarren, bish. vermißt, gef.

    Reserve-Fußartillerie-Regiment Nr. 1, Königsberg i. Pr. - Gefecht am 30.XI.14

    Kan. Pietsch (1. Battr.), Gudwallen, Darkehmen, schwer verw.
    Fahr. Emil Kirschning (1. Battr.), Tilschemehlen, leicht verw.
    Fahr. Ernst Grohnert (1. Battr.), Karlshof, Pr. Eylau, leicht verw., bei der Truppe

    Fußartillerie-Regiment Nr. 7, Köln - Gestorben infolge Krankheit

    Fahr. Wilhelm Huxol (5. Mun. Kol.), + Laz. St. Jean Douai 6.11.14
    Wehrm. Wilhelm Simon (2. Battr.), + Laz. Dillenburg 21.11.14

    II. Pionier-Bataillon Nr. 2, Stettin

    Utffz. Schultz (4. Feld-Komp.), Simmatzig, leicht verw., 26.11.14
    Pion. Materne (4. Feld-Komp.), Penkun i. Pr., leicht verw., 26.11.14
    Pion. Speck (4. Feld-Komp.), Pritzerbe, Westhavell, schwer verw., 26.11.14

    Pionier-Bataillon Nr. 6, Neiße - Gestorben infolge Krankheit

    Res. Karl Nickel (2. Res.-Komp.), + Laz. Inor 8.11.14
    Res. Roman Matz (13. Komp.), + Laz. Lüttich, Hospital de la Croix 10.9.14, beerd. Robeemont

    Pionier-Bataillon Nr. 7, Köln - Berichtigung früherer Angaben

    Offz. Stellv. Vzfeldw. Hermann Salzsieder (1. Feld-Komp.), Pielburg, bish. verwundet und vermißt, +
    Pion. Hermann Breuer (1. Res. Komp.), Solingen, bish. verwundet, +
    Gefr. August Laux (2. Res. Komp.), Obernhof, bish. verwundet gemeldet, gef.
    Res. August Weber (4. Feld-Komp.), Peterhagen, bish. verwundet, +
    Res. Theodor Vospott (4. Feld-Komp.), Freiske, bish. vermißt, gef.
    Res. Anton Roesmann (4. Feld-Komp.), Roxel, bish. vermißt, gef.

    I. Pionier-Bataillon Nr. 11, Hannoversch-Münden - Gefechte vom 19. bis 21.XI.14

    2. Kompagnie:

    Ltn. d. R. Heinrich Basse, Kassel, leicht verw.
    Vzfeldw. Heinr. Wolenhaupt, Velmeden, Mühlhausen, leicht verw.
    Utffz. Martin Schützer, Reckershausen, Göttingen, leicht verw.
    Utffz. August Wieland, Bonaforth, Hann.-Münden, leicht verw.
    Gefr. d. R. Joh. Heinr. Schwarz, Langenhain, Eschwege, leicht verw.
    Res. Johann Adam Mosebach, Oberdünzebach, Eschwege, schwer verw.
    Pion. Ferdinand Schäfer, Hann.-Münden, schwer verw.
    Pion. Herm. Friedr. Pfeiffer, Kl. Wittenberg, leicht verw.
    Pion. Heinr. Steuernagel, Meiches, Schotten, leicht verw.
    Trainfahr. Heinrich Rose, Wetterberg der Twiste, leicht verw.
    Pion. Rich. Teichmann, Canawurf, Sondershausen, gef.
    Pion. Ernst Brauckmann, Dortmund, vermißt 27.10.14
    Viele Grüße von Pendolino!

    Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
    sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


    Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
    Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

    Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)

    Kommentar

    • Pendolino
      Erfahrener Benutzer
      • 09.04.2009
      • 12102

      #3
      II. Pionier-Bataillon Nr. 16, Metz - Berichtigung früherer Angaben

      1. Reserve-Kompagnie:

      Utffz. d. R. Franz Rosenbaum, Holsterhausen, Essen, bish. verwundet, + Fest. Laz. Metz 16.11.14
      Pion. Wilhelm Mertens, nicht Merten, Hofstede, Bochum, bish. verwundet, + Laz. Chateau-Salins 10.10.14
      Pion. Eugen Streiff, nicht Streif, Roßlingen, bish. vermißt, verwundet
      Krgsfr. Wilhelm Kamper, Krefeld, bish. verwundet, + Feldlaz. Buxières 29.10.14
      Res. Friedrich Hellweg, Ueberruhr, Essen, bish. verwundet, +
      Pion. Hans Damm, Düppel, Sonderburg, bish. verwundet, + Feldlaz. Buxerulles 12.10.14, beerd. das.

      2. Reserve-Kompagnie:

      Ltn. Kurt Prescher, Berlin, bish. verwundet, abermals verwundet
      Offz. Stellv. Vzfeldw. (nicht Ltn.) Alexander Sendler, gef.
      Wehrm. Bernhard Caffe, Aachen, bish. vermißt, verwundet
      Wehrm. Ludwig Clam, St. Avold (Forbach), bish. vermißt, z. Tr. zur.
      Res. Hugo Gosmann, Essen, bish. vermißt, z. Tr. zur.
      Wehrm. Sebastian Straßer, Rott, Inn (Oberb.), bish. vermißt, z. Tr. zur.
      San.-Gefr. Fritz Warmer, Berlin, bish. vermißt, z. Tr. zur.
      Wehrm. Hermann Plasberg, Remscheid, bish. vermißt, war verwundet, +
      Res. Mathias Boul, Kechingen (Diedenhofen), bish. verwundet, + Feldlazarett Buxerulles 12.10.14
      Res. Arthur Weber, Neukölln, bish. vermißt, z. Tr. zur.
      Gefr. d. R. Paul Bolle (nicht Both), vermißt

      4. Feld-Kompagnie:

      Hptm. Karl Schlager, Lahr, bish. vermißt, gef.
      Gefr. Leo Durdel, Stolp, bish. vermißt, z. Tr. zur.
      Wehrm. Johann Sommer, Bochum, bish. vermißt, z. Tr. zur.

      Pionier-Regiment Nr. 19, Straßburg i. E.

      St. Eloi am 8. und 11. Osttaverne am 11., Qytschaete am 16. und Hollebeke am 16. u. 17.XI.14

      1. Feld-Kompagnie:

      Pion. Hermann Köllner, Hamburg, leicht verw.
      Pion. Arnold Jörres, Brandenburg, Düren, leicht verw.
      Krgsfr. Eduard Lohner, Straßburg, gef.
      Gefr. Karl Götze, Gr. Treben, Torgau, schwer verw.
      Pion. Mathias Karpen, Wittlingen Bitburg, leicht verw.
      Krgsfr. Friedrich Burghardt, Pforzheim, vermißt
      Pion. Franz Bräunlich, Zeitz, vermißt
      Pion. Arthur Brüdigam, Altona, vermißt
      Pion. Hubert Trautmann, Dürwiß, Jülich, vermißt
      Pion. Wilhelm Schröder, Marburg, vermißt
      Krgsfr. Herm. Bodden, Bergevorbeck, Essen, durch Unfall schwer verw.

      2. Reserve-Kompagnie:

      Utffz. Hermann Grabe, Diemarden, Göttingen, leicht verw.

      4. Feld-Kompagnie:

      Utffz. d. R. August Brenscheidt, Brackel, Dortmund, gef.
      Utffz. d. L. Karl Marx, Köthen, Anhalt, schwer verw.
      Pion. Peter Lang, Kell, Trier, gef.
      Res. Friedr. Reinhold, Hermannshof, Ostpr., gef.
      Pion. Jakob Diewald, Lutzerath, Cochem, schwer verw.
      Res. Georg Kolb, Gutenstetten, Bayern, schwer verw.
      Gefr. Paul Schwarz, Mohrungen, Ostpr., vermißt
      Pion. Jos. Werden, Floverich-Geilenkirchen, leicht verw.
      Pion. Josef Kronenberg, Bohl, Düren, leicht verw.
      Pion. Max Seibeck, Naumburg, verwundet
      Pion. Wilhelm Ahr, Kalk-Köln, schwer verw.
      Viele Grüße von Pendolino!

      Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
      sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


      Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
      Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

      Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)

      Kommentar

      • Pendolino
        Erfahrener Benutzer
        • 09.04.2009
        • 12102

        #4
        I. Pionier-Bataillon Nr. 31

        I. Bataillon (II. Garde-Pionier-Bat.), Berlin

        Beaulne am 8. u. 14. und Gefecht am 26.XI.14

        2. Garde-Reserve-Pionier-Kompagnie:

        Pion. Karl Gigla, Kostenthal, Cosel, leicht verw.
        Gefr. Hermann Türpitz, Linden, Breslau, leicht verw.
        Krgsfr. Kurt Moegelin, Hermsdorf, Mark, schwer verw.
        Krgsfr. Erhard Kühle, Berlin, gef.
        Pion. Hermann Prüser, Försten, Stade, schwer verw.

        Eisenbahnbau-Kompagnie Nr. 26, Berlin - Gestorben infolge Krankheit

        Vzfeldw. Friedrich v. der Heyde, + Laz. Hanau, 16.11.14

        Fernsprech-Abteilung des Armeekorps, Straßburg - Berichtigung früherer Angaben

        Res. Walter Haller (4. Zug), Frankfurt a. M., bish. vermißt, gef.

        Sanitäts-Kompagnie Nr. 1 des V. Armeekorps, Posen

        Utffz. Karl Meitner, Gr. Sarne, Falkenberg, leicht verw. 28.11.14
        Gefr. d. L. Rich. Lüdtke, Königstreu, Megilno, leicht verw. 3.12.14

        Sanitäts-Kompagnie Nr. 2 des XIV. Armeekorps, Rastatt

        Vendin-le-Vieil am 15. und 17.XI.14

        Kranktr. Gefr. Dav. Anselm, Altenheim i. Bad., leicht verw., bei der Truppe
        Kranktr. Gefr. Georg Neudeck, Richen, Eppingen, gef.

        Sanitäts-Kompagnie Nr. 2 des XVII. Armeekorps, Danzig - Berichtigung früherer Angaben

        Kranktr. Hermann Repp, Lauenburg, bish. verwundet, + 17.10.14, beerd. Friedhof Grodzisk b. Warschau

        Sanitäts-Komp. Nr. 1 des XVIII. Armeekorps, Darmstadt - Berichtigung früherer Angaben

        Gefr. Fritz Plate, Eiserfeld, Arnsberg, bish. verwundet, zur Truppe zurück

        Feldlazarett Nr. 10 des Gardekorps, Berlin - Berichtigung früherer Angaben

        San.-Utffz. Karl Wolff, Berlin, bisher vermißt, zur Truppe zurück
        Mil. Krankwt. Albert Scholz, Naselwitz, Nimptsch, bisher vermißt, zur Truppe zurück
        Mil. Krankwt. Wilhelm Johann Schunk, Grouven, Bergheim, bisher vermißt, zur Truppe zurück

        Feldlazarett Nr. 8 des XI. Armeekorps, Kassel - Berichtigung früherer Angaben

        Krankwt. Martin Müller, Zeulenroda, Reuß ä. L., bisher vermißt gem., befindet sich bei der österreichischen Armee
        Reserve-Feldlazarett Nr. 31 - Gestorben infolge Krankheit
        Mil. Krankwt. Joseph Bach, + Kr. Laz. Stenay 18.11.14, beerd. das.

        Etappen-Fuhrparkkolonne Nr. 1 des Gardekorps

        Gemeldet vom 2. Garde-Dragoner-Regiment, Berlin:

        Feldzahlm. Helmuth Jentzsch, Freienwalde a. O., durch Hufschlag verl.
        Viele Grüße von Pendolino!

        Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
        sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


        Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
        Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

        Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)

        Kommentar

        • berndknape
          Benutzer
          • 12.09.2008
          • 58

          #5
          zu Linowski

          Hallo Pendolino , Danke Dir ... fürs schreiben .

          Viele Grüße Bernd

          Kommentar

          Lädt...
          X