Zufallsfunde in der bayerischen Verlustliste Nr. 110 vom 09.12.1914

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Pendolino
    Erfahrener Benutzer
    • 09.04.2009
    • 12105

    Zufallsfunde in der bayerischen Verlustliste Nr. 110 vom 09.12.1914

    Zufallsfunde in der Bayerischen Verlustliste Nr. 110 vom 09.12.1914

    5. Infanterie-Regiment, Bamberg

    I. Bataillon

    2. Kompagnie:

    Wehrm. Hugo Riegger, Moos, Baden, gef.
    Res. Paul Müller, Frankenhausen, Sachsen, leicht verw.
    Inf. Otto Seikritt, Cattenburg, Hannover, leicht verw.
    Gefr. d. L. Johann Nowack, Zakwzeno, Pr., vermißt

    3. Kompagnie:

    Inf. Aolf Käßner, Singen, Baden, leicht verw.
    Wehrm. Friedrich Wachter, Baltisfort, Rußland, vermißt

    4. Kompagnie:

    Utffz. Rob. Schneider, Mengersgereuth, Sachsen, gef.
    Krgsfreiw. Max Stößner, Eyba, Thür., leicht verw.
    Gefr. Karl Amberg, Tremmersdorf, Sachsen-C.-G., vermißt
    Krgsfreiw. Wilhelm Hempel, Schleiz, Reuß j. L., vermißt
    Krgsfreiw. Ernst Scheu, Mauschenheim, Baden, vermißt
    Inf. Fritz Hocke, Liegnitz, Schlesien, vermißt
    Inf. Arthur Krenz, Sonneberg, Sachsen-Meiningen, vermißt

    6. Infanterie-Regiment, Amberg

    III. Bataillon


    9. Kompagnie:

    Gefr. Emil Grundmann, Beerbrunn, Pr., gef.
    Einj. Freiw. Willy Engwicht, Pegau b. Borna, Thür., schwer verw.

    10. Kompagnie:
    Vzfeldw. u. Offz. Stellv. Wolfgang Herrmann, Niederhäslich, Sachsen, schwer verw.
    Viele Grüße von Pendolino!

    Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
    sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


    Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
    Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

    Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Lädt...
X