Textlücke-Latein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • relloK
    Erfahrener Benutzer
    • 06.01.2023
    • 392

    [gelöst] Textlücke-Latein

    Quelle bzw. Art des Textes: Trauung
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1795
    Ort/Gegend der Text-Herkunft: Lixenried
    Namen um die es sich handeln sollte: Nachreiner/Stadlerin


    (rechte Seite, erster Eintrag)
    Hallo,
    was bitte könnte sich in der Textlücke bei (3. Zeile)
    "Anna Maria, ??? Casparus Kunz"
    verbergen?
    Für Ideen wäre ich dankbar.
    Viele Grüße, Reinhard
  • AlfredS
    Erfahrener Benutzer
    • 09.07.2018
    • 2065

    #2
    Ich erkenne die Buchstaben 'c' und 'p' wie bei vielen Einträgen auf dieser Seite auch, die Bedeutung habe ich mir aber erst mal nur zusammengereimt aus dem Zusammenhang > "cuius pater" - also deren Vater:

    ... est copulatus Michael, Adami Nachreiner ..., et uxor Anna Maria c.p. Caspari Kunz ... f.(ilus) l.(egitimus) cum ...
    ... wurde verheiratet Michael, leg. Sohn des Adam Nachreiner ... und der Ehefrau Anna Maria deren Vater (war) Caspar Kunz ... mit ...
    Zuletzt geändert von AlfredS; 03.12.2023, 15:49. Grund: Danke an WeM - Definition c.p. nachgebessert
    Gruß, Alfred

    Kommentar

    • relloK
      Erfahrener Benutzer
      • 06.01.2023
      • 392

      #3
      Danke Alfred.
      "mit dem Vater" ist dann zu verstehen als "deren Vater".

      Sehe ich das richtig?

      Kommentar

      • WeM
        Erfahrener Benutzer
        • 26.01.2017
        • 1929

        #4
        grüß euch,


        bei den Traueinträgen hier gibt der Pfarrer auch jeweils den Vater der Mütter von Bräutigam und Braut an.


        Bräutigam:
        Michael, Sohn des Adam Nachreiner und der Ehefrau Anna Maria, deren Vater (war) Casparus Kurz
        und Braut:
        Catharina, Tochter des Joannes Stadler ... und der Ehefrau Walburga, deren Vater (war) Georgius Meindl, ...

        die Abkürzung c. p. steht für cuius pater = dessen bzw. deren Vater(im Deutschen ist die Übersetzung abhängig davon, ob es sich um den Vater einer Frau oder eines Mannes handelt).

        Diese Art der Einträge ist m.E. für uns Ahnenforscher gut, erhalten wir doch die Großväter des Brautpaares mitgeliefert.



        VG, Waltraud

        Kommentar

        • relloK
          Erfahrener Benutzer
          • 06.01.2023
          • 392

          #5
          Danke Alfred und Waltraud;
          kann ich wieder ein Häkchen machen
          Herzliche Grüße, Reinhard

          Kommentar

          Lädt...
          X