Erbitte Lesehilfe Geburtenregister Barby

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • ElaineMarley
    Benutzer
    • 20.11.2023
    • 31

    [ungelöst] Erbitte Lesehilfe Geburtenregister Barby





    Guten Abend liebe Mitglieder,


    ich möchte euch nochmals um Hilfe bemühen und zwar hat mir das Standesamt Barby nun von meiner Oma Auszüge übersandt - folgendes kann ich schon lesen:


    Nr. 69
    Barby am 28.12.1917
    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach --- bekannt (?), die (?) Hebamme (?) Frau xxx Fitsch (?)
    wohnhaft in Barby, xxx straße
    und zeigte an, daß von der Elisabeth (?) Linkohr (?), geborene Müller (?), Ehefrau des Landwirts (?) Friedrich (?) Linkohr, beide (?) evangelische (?) Religion wohnhaft in Barby, xxx, xxx Ehemann (?),
    zu Barby in der Wohnung (?) ihres Ehemannes am vierundzwanzigsten Dezember des Jahres 1917 vormittags um neun (?) Uhr ein Mädchen geboren worden sei und daß das Kind bei/mit (?) Vornamen Elisabeth Gisela Ursula erhalten habe. xxx Frau Fitsch (?) erklärten, daß xxx (kann ich gar nicht mehr lesen was dann kommt)
    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben.


    Vermerk unten links: H. am 3.5.1939 in xxx ein Sohn geboren xxx
    H. am 10.6.1939 geheiratet xxx


    Nr 1
    Barby, am 5. Januar 1920


    auch wieder die Hebamme Frau Hertha (?) Fitsch (?)


    wohnhaft in Barby, xxx straße
    und zeigte an, daß von der Elisabeth (?) Linkohr (?), geborene Müller (?), Ehefrau des Landwirts (?) Friedrich (?) Linkohr, beide (?) evangelische (?) Religion wohnhaft in Barby, xxx, xxx Ehemann (?),
    zu Barby in der Wohnung (?) ihres Ehemannes am einundreißigsten (?) Dezember des Jahres 1920 nachmittags um xxx Uhr ein Mädchen geboren worden sei und daß das Kind bei/mit (?) Vornamen Hedwig Margerete (?) erhalten habe. xxx Frau Fitsch (?) erklärten, daß xxx (kann ich gar nicht mehr lesen was dann kommt)Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben.


    Vermerk unten links: gestorben am 22.6.2005 in Ballenstedt
    Vermerk unten rechts: am 24.1.1943 Rottleberode xxx ?
    irgendwas mit Fritz Linkohr am 17.02. und am 26.3.1947 geboren


    Vielen Dank nochmals vorab.




    Quelle bzw. Art des Textes: Standesamt Barby

    Jahr, aus dem der Text stammt: 1917 + 1920
    Ort und Gegend der Text-Herkunft: Barby, Elbe
    Namen um die es sich handeln sollte: Linkohr
    Zuletzt geändert von ElaineMarley; 01.12.2023, 20:28.
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 20011

    #2
    Mit Bild wärs einfacher.
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • ElaineMarley
      Benutzer
      • 20.11.2023
      • 31

      #3
      Ja natürlich...

      Kommentar

      • jebaer
        Erfahrener Benutzer
        • 22.01.2022
        • 2225

        #4
        Liebe ElaineMarley,
        so ist der Text in den beiden Bildern kaum halbwegs sicher zu entziffern, stellle die doch bitte einzeln in höherer Auflösung als Anhang zur Verfügung - max. Dateigröße bei .jpg beträgt 250 kB.


        LG Jens
        Am besde goar ned ersd ingnoriern!

        Kommentar

        • ElaineMarley
          Benutzer
          • 20.11.2023
          • 31

          #5
          ich habe es als PDF kann die aber nicht hochladen ... die sind deutlicher

          Kommentar

          • ElaineMarley
            Benutzer
            • 20.11.2023
            • 31

            #6

            Kommentar

            • ElaineMarley
              Benutzer
              • 20.11.2023
              • 31

              #7

              Kommentar

              • jebaer
                Erfahrener Benutzer
                • 22.01.2022
                • 2225

                #8
                Größer als 1,2 MB? Falls Dir die Möglichkeit fehlt, sie zu schrumpfen, kannst Du die Datei(en) auf einen externen Filehoster hochladen und den Link hier zur Verfügung stellen?


                LG Jens
                Am besde goar ned ersd ingnoriern!

                Kommentar

                • jebaer
                  Erfahrener Benutzer
                  • 22.01.2022
                  • 2225

                  #9
                  Liebe ElaineMarley,

                  damit Du nicht glaubst, Dein Anliegen scheitere am Unwillen der Teilnehmer des hiesigen Forums, hier mein Leseversuch. Der gedruckte Teil lässt sich relativ leicht erraten, die Standesamtsformulare lauten zu bestimmten Zeiten immer sehr ähnlich. Der handschriftliche Teil ist bei der vorliegenden Auflösung allenfalls zu erahnen und die später erfolgten Einstempelugen sind nahezu unlesbar.
                  Bei dem dritten Vornamen der Tochter habe ich im Moment gar keine Idee, der Rest ist mit einem riesengroßen ? versehen.


                  Nr. 69
                  Barby am 28. December 1917
                  Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
                  nach bekannt
                  die Hebamme Frau Bertha Fitsch
                  und zeigte an, daß von der
                  Elisabeth Binkohr, geborene Müller, Ehefrau des
                  Landwirts Friedrich Binkohr,
                  beide evangelischer Religion,
                  wohnhaft in Barby, Brandgasse, bei ihrem Ehemann,
                  zu Barby in der Wohnung ihres Ehemannes,
                  am zweiundzwanzigsten(?) December des Jahres
                  tausend neunhundert siebenzehn vormittags
                  um neun Uhr ein Mädchen
                  geboren worden sei und daß das kind die Vornamen
                  Elisabetn Gisela ________
                  erhalten habe. Die Frau Fitsch erklärte, dasz sie bei der
                  Niederkunft der Ehefrau Binkohr zugegen gewesen
                  sei. (Vorstehend 1 Druckwort gestrichen)
                  Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
                  Bertha Fitsch
                  Der Standesbeamte
                  _____

                  Am 3.5.1939 in Thale
                  ein Sohn _____
                  geboren Nr. 17_/1939
                  Sta. Thale

                  Am 10.6.1939
                  _______ Nr. 20/1939
                  Sta. Ballenstedt

                  Gestorben 24. Juni(?) 2001
                  _____berg
                  __ __ _____berg
                  Nr. ___/2001


                  LG Jens
                  Am besde goar ned ersd ingnoriern!

                  Kommentar

                  • jebaer
                    Erfahrener Benutzer
                    • 22.01.2022
                    • 2225

                    #10
                    Der andere Geburtseintrag, die Sache mit dem ? gilt auch hier:


                    Nr. 6
                    Barby am 5. Januar 1920
                    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
                    nach bekannt
                    die Hebamme, Frau Bertha Fitsch
                    wohnhaft in Barby, Schulzenstrasze
                    und zeigte an, daß von der
                    Elisabeth Binkohr, geborene Müller, Ehefrau des H___
                    ___mannes Friedrich Binkohr,
                    beide evangelischer Religion,
                    wohnhaft in Barby, Schulzenstrasze, bei ihrem Ehemann
                    zu Barby, in der Wohnung ihres Ehemannes
                    am einunddreißigsten Dezember des Jahres
                    tausend neunhundert neunzehn nachmittags
                    um acht Uhr ein Mädchen
                    geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen
                    Hedwig Margarete
                    erhalten habe. Die Frau Fitsch erklärte, dasz sie bei der
                    Niederkunft der Ehefrau Binkohr zugegen gewesen sei.
                    (Vorstehend 1 Druckwort gestrichen)
                    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
                    Bertha Fitsch
                    Der Standesbeamte
                    In Vertretung Schmitz


                    Gestorben 22. Juni 2005
                    in Ballenstedt
                    __ ____ __ VGem. Ballenstedt-
                    Bode-Selke-Aue /07/2005

                    Am 24.1.1943
                    ___ ________ ___ 1 / 43
                    St,A. Rottleberode

                    Am 26.3.1947
                    ist ein Sohn "Fritz Binkohr"
                    geboren __ 17/1947
                    St.A. Ballenstedt


                    LG Jens
                    Am besde goar ned ersd ingnoriern!

                    Kommentar

                    • AlfredS
                      Erfahrener Benutzer
                      • 09.07.2018
                      • 2062

                      #11
                      Den Familiennamen lese ich jeweils als Linkohr (nicht Binkohr)

                      zu Nr. 69

                      Elisabeth Gisela Ursula

                      Am 3.5.1939 in Thale
                      ein Sohn "Horst" (?)
                      geboren No. 17_/1939
                      StA. Thale

                      Am 10.6.1939
                      geheiratet No. 20/1939
                      StA. Ballenstedt

                      Gestorben 24. Mai(?) 2001
                      Münch(?)berg
                      St.Amt, Nr.: Münch(?)berg
                      Nr. 141/2001

                      zu Nr. 6
                      Gestorben 27. Juni 2005
                      in Ballenstedt
                      St.Amt, Nr.: VGem. Ballenstedt-
                      Bode-Selke-Aue 107/2005
                      Gruß, Alfred

                      Kommentar

                      • ElaineMarley
                        Benutzer
                        • 20.11.2023
                        • 31

                        #12
                        Hallo liebe Mitglieder,

                        vielen vielen lieben Dank für die Übersetzung, das reicht völlig aus und mir unheimlich weiter.

                        Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X