Was ist das für ein Sohn??? (Kirchenbuch aus Ostpreußen)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Boxnick
    Benutzer
    • 15.11.2023
    • 7

    [ungelöst] Was ist das für ein Sohn??? (Kirchenbuch aus Ostpreußen)

    Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbucheintrag
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1782
    Ort/Gegend der Text-Herkunft: Fischhausen/Ostpreußen


    Hallo zusammen,

    anbei ein kleiner Auszug aus einem Kirchenbucheintrag von 1782 aus Fischhausen in Ostpreußen. Es geht um die Hochzeit eines Sohnes und die Frage, die sich stellt, heiratet hier der einzige, älteste, mittelste oder was für ein Sohn? Ich das das Wort zwischen "ehel." und "Sohn" einfach nicht entziffern.

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Norbert Boxnick
    Angehängte Dateien
  • Xtine
    Administrator

    • 16.07.2006
    • 28694

    #2
    Hallo Norbert,

    Zitat von Boxnick Beitrag anzeigen
    anbei ein kleiner Auszug


    was sollen wir mit so einem Fuzzel angangen?
    Wenn man Dir helfen soll, dann brauchen wir Vergleichstext um das Schriftbild zu sehen!

    So lese ich "unttester" das wäre aber eine sehr ungewöhnliche Bezeichnung
    Viele Grüße .................................. .
    Christine

    .. .............
    Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
    (Konfuzius)

    Kommentar

    • fps
      Erfahrener Benutzer
      • 07.01.2010
      • 2188

      #3
      Moin,

      Christine hat recht, das ist mit diesem Mini-Ausschnitt sehr schwer zu beurteilen.

      Nach meinen Erfahrungen mit ostpreußischen Kirchenbüchern zu schließen, dass sehr häufig die Position des Sohns oder der Tochter in der Geburtenreihenfolge angegeben wird, tippe ich darauf, dass der mittlere Sohn gemeint ist (da könnte mittester stehen).
      Gruß, fps
      Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen

      Kommentar

      • Boxnick
        Benutzer
        • 15.11.2023
        • 7

        #4
        Liebe Christine,

        ich bitte um Verzeihung! Ich wollte es allen einfach machen, aber das ganze in den Kontext zu stellen, mach natürlich absolut Sinn. Anbei das komplette Blatt aus dem Kirchenbuch. Der Textausschnitt befindet sich in der Mitte, links.

        Danke für's noch einmal Draufschauen!

        Norbert
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • Xtine
          Administrator

          • 16.07.2006
          • 28694

          #5
          Zitat von fps Beitrag anzeigen
          (da könnte mittester stehen).
          Ja. Aber nur, wenn man durch Vergleich feststellen kann, ob da ein u-Strich oder ein i-Punkt ist.


          P.S. Ostpreußen ist doch bestimmt online, da wäre ein Link das allerbeste.
          Aber das halbe(!) Blatt ist besser als der Fuzzl
          Viele Grüße .................................. .
          Christine

          .. .............
          Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
          (Konfuzius)

          Kommentar

          • Xtine
            Administrator

            • 16.07.2006
            • 28694

            #6
            Ich fürchte, wir haben hier ein ganz anders Problem!

            Bilder aus Archion dürfen nur als Original PDF an den Beitrag angehängt werden!

            Siehe blaue Box oben!

            Das Wasserzeichen verrät es! https://www.archion.de/p/9e94ddb93f/

            Die Anhänge muß ich dann leider entfernen.
            Viele Grüße .................................. .
            Christine

            .. .............
            Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
            (Konfuzius)

            Kommentar

            • Boxnick
              Benutzer
              • 15.11.2023
              • 7

              #7
              Das original Archion-PDF ist leider zu groß und kann daher hier nicht hochgeladen werden...

              Kommentar

              • katla
                Erfahrener Benutzer
                • 28.01.2023
                • 254

                #8
                Versuch es mal hier mit:
                Schnell, einfach und online PDFs verkleinern, um die Dateigröße zu reduzieren. Ohne Qualitätsverlust. Ohne Installation. Ohne Registrierung.
                viele Grüße
                Katharina

                Kommentar

                • fps
                  Erfahrener Benutzer
                  • 07.01.2010
                  • 2188

                  #9
                  Du könntest auch den Link hier angeben.....
                  Gruß, fps
                  Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen

                  Kommentar

                  • Boxnick
                    Benutzer
                    • 15.11.2023
                    • 7

                    #10
                    Danke bis hierher an alle! Nächster Versuch mit dem komprimiertem PDF. Ich hoffe, man kann noch etwas lesen. Der betreffende Teil ist in der Mitte, unten.

                    Noch ein Hinweis zum gesuchten Wort zwischen "ehel." und "Sohn". In meinen Recherchen bin ich bislang nur auf genau einen Sohn, aber 5 Töchter gestoßen.

                    "mitte(l)ster", "untester" o.ä. hatte ich auch erst gelesen, aber ich kenne leider bislang keine anderen Söhne...
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar

                    • Boxnick
                      Benutzer
                      • 15.11.2023
                      • 7

                      #11
                      Aus irgendeinem Grund fehlte wohl der Anhang...
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar

                      • fps
                        Erfahrener Benutzer
                        • 07.01.2010
                        • 2188

                        #12
                        Die Sache mit dem Anhang hat nun beide Male funktioniert....

                        Nach den Angaben auf dem Archion-pdf habe ich dann mal bei Archion nachgesehen. War nicht so ganz zutreffend, was Archion angibt. Stadtgemeinde und Bild 32 waren irreführend. Landgemeinde und Bild 33 sind wohl eher zutreffend.

                        Ich bleibe bei meiner Interpretation "mittelster". Über dem "u" macht der Schreiber einen Bogen, und hier steht eindeutig ein Punkt. Zudem wird auch in den anderen Einträgen an dieser Stelle die Stellung in der Nachkommen-Reihenfolge genannt.
                        Gruß, fps
                        Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen

                        Kommentar

                        • Boxnick
                          Benutzer
                          • 15.11.2023
                          • 7

                          #13
                          Lieber fps,

                          Danke für die Einschätzung, allerdings erscheint mir "mittelster" leider nicht überzeugend. Zum einen ist der Punkt kein Punkt, sondern ein Strich (der auch noch eindeutig ganz am Anfang gesetzt wurde), zum anderen ist das Schriftbild der ersten Buchstaben komplett anders wie bei dem "mit" in der daruntergelegenen Zeile.

                          Viele Grüße
                          N. Boxnick

                          Kommentar

                          • Xtine
                            Administrator

                            • 16.07.2006
                            • 28694

                            #14
                            Hallo,

                            also ein u ist nicht enthalten, da macht er einen Kringel bzw eine Fragezeichen ähnliche Linie.

                            Zitat von Boxnick Beitrag anzeigen
                            Zum einen ist der Punkt kein Punkt, sondern ein Strich (der auch noch eindeutig ganz am Anfang gesetzt wurde), zum anderen ist das Schriftbild der ersten Buchstaben komplett anders wie bei dem "mit" in der daruntergelegenen Zeile.
                            Bei genauer Betrachtung ist auch beim "mit" kein Punkt, sondern ein minimaler Strich. Ich würde das hier ebenfalls als Punkt werten. Links beim Johann ist es dagegen ein sehr deutlicher Verdopplungsstrich.
                            Das Wort ist offensichtlich etwas verunglückt, sowohl bei der Reihenfolge der Buchstaben, als auch bei der Position des i-Punktes.

                            Und auch als einziger Sohn, kann er ja der mittlere der Kinder sein. Vielleicht wußte der Schreiber nicht, das die anderen Geschwister nur Mädchen waren.

                            Ich stimme fps mit "mittelster" zu.
                            Viele Grüße .................................. .
                            Christine

                            .. .............
                            Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                            (Konfuzius)

                            Kommentar

                            • Boxnick
                              Benutzer
                              • 15.11.2023
                              • 7

                              #15
                              Danke für die Einschätzung. Noch eine letzte Rückfrage: Gibt es oder kennt jemand das Wort "eint(t)ester" im Sinne von "einziger" und könnte man dies hier vielleicht auch herauslesen?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X