Erbitte Lesehilfe: Taufeintrag von 1656 (nur ein Wort)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • consanguineus
    antwortet
    Vielen Dank für Eure Hilfe und die mir wieder einmal zuteil gewordene Bildung. Immer wieder großartig, dieses Forum!

    Viele Grüße
    consanguineus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anna Sara Weingart
    antwortet
    Hi
    die Frau des Silberdieners


    Bleiben wir doch bei Silberdiener

    "Der Silberdiener, des -s, plur. ut nom. sing. ein Hofbedienter, welcher das Silbergeschirr unter seiner Aufsicht hat, und es durch die Silberwäscher reinigen läßt."
    (aus: Adelung: Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart)


    Grimm schreibt: "Silberdiener ... der ratsdiener, der das silbergeschirr des rathauses unter seiner aufsicht hat."
    Zuletzt geändert von Anna Sara Weingart; 17.09.2023, 16:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Horst von Linie 1
    antwortet
    Zur Zweiten Frage: Die Ehefrau eines Silberknechts.

    Einen Kommentar schreiben:


  • consanguineus
    antwortet
    Nicht Wolfenbüttel. Aber Fürstentum Halberstadt. Nicht weit entfernt also. Was würdest Du den in diesem Falle lesen?

    Und was ist überhaupt eine Silberdienersfrau????

    Einen Kommentar schreiben:


  • Horst von Linie 1
    antwortet
    Leider fehlt eine Ortsangabe.
    Wäre es Wolfenbüttel, würde ich Silberdienersfrau gelesen haben wollen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erbitte Lesehilfe: Taufeintrag von 1656 (nur ein Wort)

    Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1656
    Namen um die es sich handeln sollte: Anna Wöhlers (Patin)


    Hallo zusammen!

    Was mag dort wohl hinter dem Namen der vorletzten Patin Anna Wöhlers stehen? Ihr Beruf? Irgendetwas mit "Silber..."?

    Vielen Dank und viele Grüße
    consanguineus
    Angehängte Dateien
Lädt...
X