Erbitte Lesehilfe Geburtseintrag Agnes Steger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • CAROBENE
    Erfahrener Benutzer
    • 18.04.2011
    • 229

    [gelöst] Erbitte Lesehilfe Geburtseintrag Agnes Steger

    Quelle bzw. Art des Textes: Deutsch + Latein
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1755
    Ort und Gegend der Text-Herkunft: Kirchenbucheintrag Kierdorf
    Namen um die es sich handeln sollte: Agnes Steger


    Wenn der zu transkribierende Text nicht in deutscher Sprache verfasst ist, sind Sie hier falsch! Siehe gelbe Hinweisbox oben!

    Hallo zusammen.
    Ich bitte mir den vorliegenden Text zu übersetzen. Folgendes kann ich lesen bzw. vermuten.
    Agnes Steger oder Steiger geb. 2 März 1755. Der Vater Joes (Johannes) Steger oder Steiger. Die Mutter könnte Gertrudis Waßen heißen.
    Die Taufpaten Agnes Wei? + Mathias Brewer.
    Jetzt bleibt natürlich die Frage handelt es sich nur um das Taufdatum oder Geburt+Taufdatum.
    Für Hilfe wäre ich dankbar.
    MfG. CAROBENE (Hubert)
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von CAROBENE; 14.12.2021, 21:22.
  • henrywilh
    Erfahrener Benutzer
    • 13.04.2009
    • 11784

    #2
    Ich lese Steiger, Waeßer(?), Weilas.

    Zum Vergleichen wäre es gut, auch von den anderen Einträgen etwas zu sehen.

    Es ist auf jeden Fall das Taufdatum. Ohne besonderen Grund ist das nicht identisch mit dem Geburtsdatum.
    Schöne Grüße
    hnrywilhelm

    Kommentar

    • Su1963
      Erfahrener Benutzer
      • 08.01.2021
      • 1243

      #3
      Ohne Vergleichstext bleibt das ein Ratespiel.

      Ich nutze in solchen Fällen gerne den Namensindex (eventuell auch aus späteren Jahren) um den ortsüblichen Namensformen auf die Spur zu kommen. Gerade beim Namen der Patin könnte es sich beim letzten Zeichen um ein "Abschluss-Kringel" für eine übliche Endung und nicht um einen einzelnen Buchstaben handeln.
      LG Susanna

      Kommentar

      • henrywilh
        Erfahrener Benutzer
        • 13.04.2009
        • 11784

        #4
        Zitat von Su1963 Beitrag anzeigen
        beim Namen der Patin könnte es sich beim letzten Zeichen um ein "Abschluss-Kringel" für eine übliche Endung und nicht um einen einzelnen Buchstaben handeln.
        Ich sehe das als identisch mit dem s bei Getrudis.
        Schöne Grüße
        hnrywilhelm

        Kommentar

        • CAROBENE
          Erfahrener Benutzer
          • 18.04.2011
          • 229

          #5
          Hallo, vielen Dank für die Antworten. Ich habe die komplette Seite eingefügt. Vieleicht kann man hiermit besser erkennen wie die Daten sind.
          MfG CAROBENE (Hubert)

          Kommentar

          • Pommerellen
            Erfahrener Benutzer
            • 28.08.2018
            • 1635

            #6
            Hallo,
            lese:
            2da Marty
            baptizata Agnes Steiger(s) parentes Joes Steiger et Gertrudis Waeßser?? patrini Agnes Weilers et Mathias Brewer

            Ist das Kierdorf bei Brühl?

            Viele Grüße

            Kommentar

            • CAROBENE
              Erfahrener Benutzer
              • 18.04.2011
              • 229

              #7
              Hallo Pommerellen
              Vielen Dank für die Auskunft. Mitlerweile habe ich mehrere Varianten des Namen (Steiger, Steger, Stegers, Steigers. Es scheint sich immer um die gleiche Person zu handeln. Als Vater wird immer Joes oder Johannes Steiger oder Steger angegeben.
              Nun zur Frage: Kierdorf ist ein Ort im Erftkreis ehemals Kreis Euskirchen. Der Ort liegt ca. 10 km von Brühl weg. Der Geburtsort bzw. Wohnort war Brüggen/Erft. Brüggen gehörte, da keine eigene Kirche, bis ca.1910 zur Pfarre St.Martinus Kierdorf. Daher Taufe in Kierdorf.
              MfG CAROBENE (Hubert)

              Kommentar

              • Pommerellen
                Erfahrener Benutzer
                • 28.08.2018
                • 1635

                #8
                Hallo Hubert,

                dann ist das Gelesene für mich stimmig. Im Rheinland schrieben viele Pfarrer so wie sie die Personen selber bezeichnet haben " dat sin de ... "s". Also oft ein "S" am Namensende wie die Weilers [Weiler]. Das ist dann der Kringel am Ende des Namens. Deshalb gibt es oft diese beiden Namensvariationen in den Orten.

                Viele Grüße

                Kommentar

                Lädt...
                X