Bitte um Lesehilfe: Sterberegister 1926 Dresden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Munger
    Erfahrener Benutzer
    • 06.04.2021
    • 1250

    [gelöst] Bitte um Lesehilfe: Sterberegister 1926 Dresden

    Quelle bzw. Art des Textes: Sterberegister
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1926
    Ort und Gegend der Text-Herkunft: Dresden
    Namen um die es sich handeln sollte: Emilie Maria Elisabeth Hempel, geborene Frühsorge



    Guten Tag,

    ich bitte um Hilfe beim Entziffern des Eintrags im Sterberegister von Emilie Maria Elisabeth Hempel, geborene Frühsorge.

    Zudem wäre es toll, wenn Ihr die von mir bereits entzifferten Wörter nochmal Korrektur lesen würdet.

    Herzlichen Dank im Voraus!

    LG Patrick


    Nr. 519

    Dresden, am 24. Mai 1926

    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
    Nach auf Grund ihres …….
    anerkannt,
    die ……. Magdalena Hem=
    pel,
    wohnhaft in Dresden …….straße 1,
    und zeigte an, daß die ……. Emilie
    Maria Elisabeth Hempel geborene Frühsorge,
    68 Jahre alt,
    wohnhaft in Dresden, bei ihr,
    geboren zu Grimma in …….,
    zu Dresden in ihrer Wohnung
    am zweiundzwanzigsten? Mai
    des Jahres tausend neunhundert sechsundzwanzig
    ……. mittags um …… Uhr
    verstorben sei.
    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
    Magdalena Hempel

    Der Standesbeamte.
    In Vertretung …….

    Die Übereinstimmung mit dem Hauotregister beglaubigt

    Dresden, am 28. Mai 1926.

    Der Standesbeamte.

    …….
    Angehängte Dateien
  • Frank92
    Erfahrener Benutzer
    • 04.01.2021
    • 604

    #2
    Nach auf Grund ihres Wohnungsmeldescheins
    anerkannt,
    die Telegraphenassistentin Magdalene Hem=
    pel,
    wohnhaft in Dresden Zirkusstraße 1,
    und zeigte an, daß die Bankbeamtenwitwe Emilie
    Marie Elisabeth Hempel geborene Frühsorge,
    68 Jahre alt,
    wohnhaft in Dresden, bei ihr,
    geboren zu Grimma in Sachsen
    zu Dresden in ihrer Wohnung
    am zweiundzwanzigsten Mai
    des Jahres tausend neunhundert sechsundzwanzig
    Nachmittags um vier Uhr
    verstorben sei.
    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
    Magdalene Hempel

    Der Standesbeamte.
    In Vertretung …….


    Liebe Grüsse,
    Frank

    Kommentar

    • Upidor
      Erfahrener Benutzer
      • 10.02.2021
      • 2091

      #3
      Nr. 519

      Dresden, am 24. Mai 1926

      Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
      Nach auf Grund ihres ihres Wohnungsmeldescheins
      anerkannt,
      die Telegraphenassistentin Magdalena Hem=
      pel,
      wohnhaft in Dresden Zirkusstraße 1,
      und zeigte an, daß die Bankbeamtenwittwe Emilie
      Marie Elisabeth Hempel geborene Frühsorge,
      68 Jahre alt,
      wohnhaft in Dresden, bei ihr,
      geboren zu Grimma in Sachsen,
      zu Dresden in ihrer Wohnung
      am zweiundzwanzigsten Mai
      des Jahres tausend neunhundert sechsundzwanzig
      nachmittags um vier Uhr
      verstorben sei.
      Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
      Magdalena Hempel

      Der Standesbeamte.
      In Vertretung Ehrentraut

      Die Übereinstimmung mit dem Hauptregister beglaubigt

      Dresden, am 28. Mai 1926.

      Der Standesbeamte.

      Kommentar

      • Horst von Linie 1
        Erfahrener Benutzer
        • 12.09.2017
        • 19968

        #4
        (2.) Standesbeamter war Reinhold Wlochatz.
        Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
        Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
        Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

        Und zum Schluss:
        Freundliche Grüße.

        Kommentar

        • Munger
          Erfahrener Benutzer
          • 06.04.2021
          • 1250

          #5
          Besten Dank für die Hilfe.

          LG Patrick

          Kommentar

          Lädt...
          X