gesammelte Daten aus gelöschten Lesehilfebeiträgen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Xtine
    Administrator
    • 16.07.2006
    • 28371

    Geburtseintrag

    andrea17

    Pag. 4, No. 9, Ob. S(?)ach. Im Jahre 1825 den 21ten
    März nachts 12 Uhr wurde gebohren und
    den 22ten d. M. abends durch Unterzeichneten
    getauft Anton natürlicher Sohn der Maria
    Burger, des Aden Burger Bauer von
    Ober J(?)ach und der verst. Franziska Wipper
    ehel. Tochter. Zeugen sind Anton Dufner
    ehelicher Sohn des Joseph Hufner Bauer in
    Ober Jach. Pathe mit Katharina Burger
    des Kristian Burger Magd in Ober Jach
    und der verst. Anna Mepper ehel. Tochter.
    J(?)ach den 21ten März 1825 Brügger Pfarrer
    Viele Grüße .................................. .
    Christine

    .. .............
    Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
    (Konfuzius)

    Kommentar

    • Xtine
      Administrator
      • 16.07.2006
      • 28371

      Taufeneintrag 1801 Posen

      Nathalie

      Quelle bzw. Art des Textes: Taufeneintrag
      Jahr, aus dem der Text stammt: 1801
      Ort/Gegend der Text-Herkunft: Bojanowo, Posen

      Linke Spalte:
      Johanna
      Christiana
      d. 30 Dec: (durchgestrichen)
      2ten Jan:
      Boianow

      Rechte Spalte:
      Januar 1801.
      No. 1. d. 30ten Decemb: 1800 Abends um halb 9 Uhr.
      Vat.[er]: David Gottlieb Landeck, B.[ürger] u.[nd] Tuchm.[acher], Mut.[ter]: Chri-
      stiana Helena, geb. Soggin (?) Susc.[eptores]: J[un]gfr.[au] Joh.[anna] Christi-
      ana Viebigin ...
      Viele Grüße .................................. .
      Christine

      .. .............
      Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
      (Konfuzius)

      Kommentar

      • Xtine
        Administrator
        • 16.07.2006
        • 28371

        Geburtseintrag

        andrea17


        Linke Spalte:
        1848.
        Im Jahr Ein Tausend acht hundert acht
        und vierzig den vierzehnten März
        Nachts zehn Uhr ist dahier geboren
        und den fünfzehnten Nachmittags
        nach ein Uhr von dem Unterzeichneten
        getauft worden: Joseph, ehelicher
        Sohn des hiesigen Bürgers und
        Bauers Christian Burger und
        Maria Burger. Taufpathen sind:
        Xaver Burger 22 Jahre alt, lediger
        Sohn des Christian Burger und
        Maria Runst, und Katharina Burger,
        Ehefrau des hiesigen Bürgers und
        Bauers Joseph Disch. Zeugen
        sind: der vorgenannte Xaver
        Burger und Lehrer Tränkle.
        Jach d. 15ten März 1848.

        Rechte Spalte:

        Pag: 3.
        Originalseite
        28.

        Nro: 5.
        Joseph
        Burger.
        Viele Grüße .................................. .
        Christine

        .. .............
        Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
        (Konfuzius)

        Kommentar

        • Xtine
          Administrator
          • 16.07.2006
          • 28371

          Hochzeit 1830

          XJS


          Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsregister
          Jahr, aus dem der Text stammt: 1830
          Ort/Gegend der Text-Herkunft: Bückeburg


          Sophie Philippina Mansching, alt 28[?] Jahre
          des Konrad Mansching in Jetenburg und derer
          M..... geb. Watermann ehel. Tochter. luth.
          Viele Grüße .................................. .
          Christine

          .. .............
          Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
          (Konfuzius)

          Kommentar

          • Xtine
            Administrator
            • 16.07.2006
            • 28371

            Heiratseintrag 1858

            XJS


            Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsregister
            Jahr, aus dem der Text stammt: 1858
            Ort/Gegend der Text-Herkunft: Bückeburg



            Der Colon Johann Heinrich Ernst
            Lindemeier von Nr. 44 in Scheie, ehel.
            S. des das.[elbst?] verstorb. Colons Ernst Hein-
            rich Lindemeier u. dessen Ehefrau
            Engel Marie geb. Detmer

            Jgfr. Sophie Eleonore Brink
            mann in Jetenburg, ehel. Tochter
            des Colons Ernst Wilhelm
            Brinkmann N. 16 daselbst
            u. dessen Ehefrau Sophie Eleonore
            geb. Brinkmann N. 12 in Scheie
            Viele Grüße .................................. .
            Christine

            .. .............
            Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
            (Konfuzius)

            Kommentar

            • Xtine
              Administrator
              • 16.07.2006
              • 28371

              Geburtsurkunde

              martin74g

              Quelle bzw. Art des Textes: Geburtsurkunde
              Jahr, aus dem der Text stammt: 1816
              Ort/Gegend der Text-Herkunft:Cronenberg


              Im Jahre eintausend achthundert und sechzehn, am achtundzwanzigsten
              Februar Nachmittags um vier Uhr erschien vor mir von den
              Steinen Bürgermeister der Sammtgemeine Kronenberg
              der(?) .Träger(?) Kaspar Meiborn
              wohnhaft aus Berghausen, mit der Anzeige, daß am Samstag
              den vierundzwanzigsten Monats Februar, des morgens um
              zwei Uhr, ihm von seiner Ehegattin Anna Gertrud
              Koor(?) ein Kind weiblichen geschlechts geboren
              sei, welchem er den Vornamen Wilhelmina
              gegeben habe.

              Randvermerk:
              Geburt
              Wilhelmi...
              Meiborn
              ?
              Vater Lutheris...
              Mutter Reform...


              Teil II:
              Zeugen bey dieser Handlung waren: Carl Schlieper Ein
              ...Zwanzig jährigen Alters, Kaufman, wohnhaft im (sieht aus als ob aus dem n ein m gemacht wurde) Dorf(?)
              und Johann Gottlieb Braun Ein und dreißig Jahre alt, Schreiber
              wohnhaft im(?) Dorf(?)
              Unterschriften
              Nach Vorlesung unterschrieben beide Zeugen, außer dem
              Haupt Comparenten welcher erklärte, daß er nicht schreiben
              könnte, vorstehend (?) diese Geburt anzeige.
              Viele Grüße .................................. .
              Christine

              .. .............
              Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
              (Konfuzius)

              Kommentar

              • Xtine
                Administrator
                • 16.07.2006
                • 28371

                Chatterhand



                Täufling: Fischer Leopold Gottfried Oscar
                geboren: 10. Mai zu Gumbinnen
                getauft: 17. Mai

                Vater: Fischer Leopold
                Stand: Regierungs Kanzelist
                Wohnort: Gumbinnen

                Mutter: Koehler Wilhelmine


                ---------------------------------------------------------------------------------


                Täufling: Klein, Minna Johanna Lydia, geb. 15.12. 1870 in Bartenstein, getauft 14.1.71
                Eltern: Klein, Friedrich, Böttchermeister u. Wilhelmina geb. Wagner. Wohnort Bartenstein
                Paten: 1. Hermann Klein 2. Tischlermeister Pritsch 3. Minna Schink
                Viele Grüße .................................. .
                Christine

                .. .............
                Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                (Konfuzius)

                Kommentar

                • Xtine
                  Administrator
                  • 16.07.2006
                  • 28371

                  Sterbeurkunde Berlin 1921

                  GrafZahl


                  "Berlin, am 22. Februar 1921. Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persoenlichkeit nach durch den
                  Totenschein anerkannt, der Guertlerinvalide Bruno Hermann Krafft, wohnhaft in Berlin, Posenerstrasse 16, und zeigte an, dass seine Ehefrau Marie Dorothee Charlotte Krafft, geborene Rochlitz, 75 Jahre alt, wohnhaft in Berlin bei ihm, geboren zu Schwedt an der Oder"
                  Viele Grüße .................................. .
                  Christine

                  .. .............
                  Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                  (Konfuzius)

                  Kommentar

                  • Xtine
                    Administrator
                    • 16.07.2006
                    • 28371

                    Kb 1633

                    Fehrle

                    Den 24 eiusd.[em] Joannes Conradus Pfaalsperger genant Steiner Elisabeth
                    Röckhlin ab dem Berg.
                    Den 25 Novemb.[er] 1633 Joannes Keller. Bartholomaeus Sigle.
                    Et Anna Vorster. Elisabeth Röckhlin. Vet Wittmare.
                    Den 26 Novemb.[er] 1633 Anna Stehele ex Stockach.
                    Den 28 eiusd.[em] mortua est Margaretha Bünetzfeckhlere.
                    Viele Grüße .................................. .
                    Christine

                    .. .............
                    Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                    (Konfuzius)

                    Kommentar

                    • Xtine
                      Administrator
                      • 16.07.2006
                      • 28371

                      Huber Petra


                      Quelle bzw. Art des Textes:
                      Jahr, aus dem der Text stammt: 1840
                      Ort/Gegend der Text-Herkunft:
                      Steinach



                      Im Jahr eintausend,achthunderundvierzig den 27.?
                      July Vormittag 10 Uhr wurde in hießiger Pfarr
                      kirche nach den gezetzlichen Aufgeboten von der
                      Kanzel hier und in Weiler,dagegen keine
                      Einsprüche geschah öffentlich ehelich getraut der
                      ledige Fr. Xaver Gühr ehelicher Sohn des Fr.
                      Xaver Gühr Bauers in Steinach und der ver
                      storbenen
                      Franziska Walter einerseits mit der
                      ledigen Walburga Vetter eheliche Tochter des ver=
                      storbenen
                      Christian Walter, Bauers in Weiten und
                      der Walburga
                      Neumayer anderseits Zeugen
                      der Trauung sind Michael
                      Walter Bau.[er] (vermute ich hier auch) ledig
                      Georg
                      Cyern(??), Müller ; alle von Fischerbach.
                      Pfarrer
                      Schirrneder(????)
                      Viele Grüße .................................. .
                      Christine

                      .. .............
                      Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                      (Konfuzius)

                      Kommentar

                      • Xtine
                        Administrator
                        • 16.07.2006
                        • 28371

                        Geburtseintrag

                        Tricolora

                        Quelle bzw. Art des Textes: Geburts- bzw. Taufeintrag
                        Jahr, aus dem der Text stammt: 1848
                        Ort/Gegend der Text-Herkunft: Kirchenbuch Werben



                        Matthes, geb. 25 fünf und zwanzig August (das ist nicht die Uhrzeit, das ist das Datum ausgeschrieben!!)
                        Nachm. 2 Uhr
                        ehel.(ich)
                        Vater: Matthes W
                        emhosch(Werchusch????) zum Bunkher(??) Büdner
                        Mutter: Anna Gulbin
                        27 ten Aug.

                        Paten: Christian Welk???
                        (lese ich auch)
                        George Werchusch???
                        (das ist wieder der selbe Name wie beim Vater!)
                        Martin Stagke???
                        (lese ich auch)
                        Liese Matschk
                        Mari
                        e Duschka
                        Viele Grüße .................................. .
                        Christine

                        .. .............
                        Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                        (Konfuzius)

                        Kommentar

                        • Xtine
                          Administrator
                          • 16.07.2006
                          • 28371

                          Kirchenbuch

                          avkae


                          1. Bild:

                          Sebastianus Ludovicus Kremplhueber Geheimmer Rhats und Hof=
                          kammer Secretarius mit Jgfr. Maria Anna Stafelbergerin
                          Exposita A.R.D.(??) de oefnes(?) Parochus Testes Mathias Prandl
                          Geheimmer Secretarius josephus Kröpfl Hofkammer Secretarius

                          2. Bild:

                          Sebastian des Sebastian von Krampl
                          Kremplhuber k. b. Landesdirektions-
                          Raths, und der M. Anna geb: Staf=
                          felberg ehelich: Sohn, Sekretär der
                          k. b. Finance-Direction des Salzach=
                          kreises, mit M. Anna, des selg:
                          Anton Freyherrn von Dürsch auf(?)
                          Steinbach und Kreuzbullach u. dann
                          der Maria Theresia geborene
                          Simmen ehelichen Tochter.
                          Zeugen: Max Freyherr v. Dürsch
                          des k. b. Artillerie-Rgmts Ober-
                          Lieutenant und Adjutant, dann An=


                          3. Bild:

                          Sebastianus Krempelhueber Gft..(??) Hofkammer Rath: Maria Anna Staffelbergerin
                          Uxor: Josephus Stanislaus Kistner der Rechten Lic. und Klosterrichter zu
                          Schlechdorff: Sebastianus, Wilibaldus heri 1/2 5. Vesp:


                          4. Bild:

                          Maria Anna Benigna exposita Stapflberg ultra
                          x? annos nata gdte' fuit Baptizata hodie
                          existente Batrina Praenobili Domina ...
                          Anna Benigna Prändlin Host Cammer? Se-
                          retarii Frau. cum? illi qui eam alebant in
                          certi ... num revera Bapt. sit hinc illa in
                          Ecclesiam gtde' Baptizanda miferunt nata
                          et exposita ante fuit anno 1740 mense octo-
                          bri circa festus Rosarij
                          Viele Grüße .................................. .
                          Christine

                          .. .............
                          Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                          (Konfuzius)

                          Kommentar

                          • Xtine
                            Administrator
                            • 16.07.2006
                            • 28371

                            Heirat im 1744

                            Fehrle

                            Die 22. May Sponsalia Contraxerunt hon. Juvenis Thomas
                            fährle et hon. Vidua Catharina Martnerin? Testes erant
                            Franziscus Xaverius Kornmayer, et Michael Co... Mercator
                            Sunt coniuncti potente tota parochia Die 30 May.
                            Viele Grüße .................................. .
                            Christine

                            .. .............
                            Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                            (Konfuzius)

                            Kommentar

                            • Xtine
                              Administrator
                              • 16.07.2006
                              • 28371

                              Heirat 1722

                              Fehrle


                              der ehrenwerte Jüngling Joannes Michael Fehrlin heiratet die Jungfrau Catharina Gräfin. Zeugen sind Conrad Fehrlin und Conrad ?
                              Sie haben am 26. April 1722 geheiratet.
                              Viele Grüße .................................. .
                              Christine

                              .. .............
                              Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                              (Konfuzius)

                              Kommentar

                              • Xtine
                                Administrator
                                • 16.07.2006
                                • 28371

                                Heirat

                                Fehrle


                                Der ehrenhafte Witwer Johann Georg Führl mit der ... tugendsamen Jungfer Verena Fürthin[also geb. Fürth], dabei 7 Zeugen: Michael Kormayer, Anton Mayer, Martin Mayer, Jacob Graf und (weitere) Einzelpersonen aus Steißlingen, im Angesicht der Kirche verheiratet am 11. September
                                Viele Grüße .................................. .
                                Christine

                                .. .............
                                Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                                (Konfuzius)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X