gesammelte Daten aus gelöschten Lesehilfebeiträgen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Xtine
    Administrator

    • 16.07.2006
    • 28730

    [Tipp/Hinweis] gesammelte Daten aus gelöschten Lesehilfebeiträgen

    In diesem Thema werden alte Daten aus gelösten, gelöschten Lesehilfen gesammelt, damit die Daten für eventuelle andere Suchenden nicht verloren gehen.

    Oberhalb der Beiträge ist immer der ursprüngliche Beitragsersteller zur Kontaktaufnahme genannt.
    Viele Grüße .................................. .
    Christine

    .. .............
    Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
    (Konfuzius)
  • christophe2708
    Benutzer
    • 30.11.2006
    • 66

    #2
    den 5. Sept:[ember] geboren den 8. ej:[usdem = des gleichen Monats] get:[auft] Maria Juliana, des
    Georg Philipp Herbst und Anna Catharina ge-
    borene Meuer, Töchterlein, dessen Pathen waren
    Joh:[ann] Henrich Borger u.[nd] Juliana dessen Ehefrau, wie
    auch Valentin Meurer und Anna Maria dessen Ehefrau.

    Kommentar

    • Holger
      Benutzer
      • 30.12.2007
      • 28

      #3
      hierbei handelt es sich um den Trauungseintrag Nr. 11 in Hunefeld vom 9. November.
      Der Bräutigam war:
      Schwartze Georg Friedrich
      Wilhelm Conrad, ehelicher
      Sohn des Leibzüchters
      Johann Friedrich Schwartze
      zu Ober-Dehmke? im
      Königreich Hannover
      geb. 12. Nov. 1819
      l. Schein v. Aerzen

      in der Spalte daneben die Daten der Braut:
      Frevert m. Behrens, uneheliche
      Tochter der Friederike Frevert
      m. Behrens aus Niedermaiern
      und des angeblichen Vaters
      Friedrich Hilker aus Afer-
      tunz?
      geb. 7. Jul. 1829
      l. Schein v. Lüderhausen
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • GJa
        Erfahrener Benutzer
        • 09.04.2009
        • 372

        #4
        diverse Taufen

        Eintrag 366
        Name des Kindes: Richard, 2. Sohn 6. Kind
        Name des Vaters: Carl Friedrich August Geutebrück,
        Regierungs- und Obersteuerrath hier
        Name der Mutter: Christine Amalie geborene Demme
        Geburt am 13. September Nachmittags 5 Uhr
        Taufe am: 27. September
        Taufpaten: Frau Louise Schnuphase, Herrn Philipp Schnuphase S
        tadtsyndicus hier Ehefrau,
        H.S. Ernst Brumbach,
        Haupmann ? und Landesbank Cassirer; Fr. Elisa Demme, H. Dr. Wilhelm Demme, immatrikulierten Advokaten und Gerichtsdirektors Ehefrau

        Eintrag 424
        Kind: Bertha Sophie, 3. Tochter 4. Kind
        Vater: Carl Friedrich August Geutebrück
        Mutter: Christiane Amalie geborene Demme
        Geboren am: 8. November, früh um acht Uhr
        Getauft: 22. November durch .... Findeisen
        Taufpaten: H. Christian Friedrich
        Hase, H. S. Rechnungsführer hier
        Fr. Minna Demme.S, weil(and) H. Gottfried Hermann Demme H. Consistorialraths und Generalsuperintendenten hier ehel. jüngste Tochter
        Albert Geutebrück,
        Bankdirektor in Leipzig


        Eintrag 225
        Kind: Clara Maria
        Vater: Carl Friedrich August Geutebrück
        Mutter: Christiane Amalie geborene Demme
        Geboren am: 19. Junius früh vier Uhr
        Taufe am: 4 Julius im Hause abends sechs Uhr durch A. Mörlin
        Taufpaten: 1. Fr. Caroline Hager H: Friedrich Otto Hagers Postministers hier Ehefrau;
        2. H: August Xtian(Christian) Heinrich Beßer Kauf- und Handelsherr hier
        3. Fr. Cäcilie Zinkeisen H: Eduard Zinkeisens immatricul. Advokatens und Auditeurs hier Ehefrau.

        Nr. 66

        Anna Laura
        H: Carl Friedrich August Geutebrück H: S: Cammersecretär hier
        Christiane Amalie geb. Demme
        den 9 neunten Februar früh Ein Uhr

        den 24. vierundzwanzigsten Februar im Hause Abends 6 sechs Uhr durch H: Kirchenrath Bergner
        1. Fr. Auguste Christiane Geutebrück H: Joh. Gottlob Geutebrücks H: S: Geheimen Cammerraths hier Ehefrau
        2. H: Gustav Friedrich Wagner Doctor medicinae hier
        3. Fr. Charlotte Marie Bergner H:
        Carl Friedrich Wilhelm Bergners H: S: Kirchenraths und Stiftspredigers hier Ehefrau



        Nr. 413

        Emma Mathilde 4. T. 5. K
        H: Carl Friedrich August Geutebrück H: S: Rath- und Cammersecretär hier
        Christiane Amalie geb. Demme
        den 18. achtzehnten Nov. Abends 8 acht Uhr

        den 1. ersten December im Hause Abends 8 acht Uhr durch H: Archi-...diar: Thörlin
        1. Fr. Wilhelmine Zinkeisen H: Jul. Zinkeisen H:S: Cammerverwalters hier Ehefrau
        2. H: Carl Eduard Ettinger H:S: Hofrath hier
        3. Fr. Emma Donner H: Ernst Donners H:S: Cammersecretärs hier Ehefrau

        Nr. 118

        Carl August
        H: Carl Friedrich August Geutebrück H:S: Gothai. Altenburg. Cammersecretär hier
        Amalie Christiane geb. Demme
        den 13 dreyzehnten März Vormittags 10 zehn Uhr

        den 8 achten April im Hause 11 eilf Uhr durch H: Gen: Superi[ntendenten] Demme mit Vorherstehenden zugleich.
        1. H: Johann Gottlob Geutebrück H.S. Gothai. Altenburg. Cammerrath hier
        2. Fr. Marie Friedricke Demme H: Hermann Gottfried Demme Doctors der Thelogie wie auch H.S. Gothai[sch]. Altenburg[ischer].Konsistorialraths und Gen. Superint. hier Frau Gemahlin
        2. H: Carl Benedict Schneegaß H.S. Cammersecretär hier
        Angehängte Dateien
        Suche alles zu GEUTEBRÜCK
        Janisch/Senss aus Retzow
        Berkholz/Bugdan aus Tarmow
        Richter/Schmutzler aus Kleinröhrsdorf
        Ritter/Haupt aus Eisenach
        Sturz,Moschkowitz,Luhn,Büchel,Schaub(s)Dreise, Rickardt aus Erfurt
        Wegerich aus Hüpstedt,
        Werkmeister aus Kallmerode,
        Stortz aus Großengottern
        Weiß/Schmidt aus Gräfenthal
        Körner aus Wachstedt
        Sturm aus Waldheim/Sachsen
        Gültner/Beyer aus Frohndorf

        Kommentar

        • alexh
          Erfahrener Benutzer
          • 17.07.2009
          • 147

          #5
          Quelle bzw. Art des Textes:
          Jahr, aus dem der Text stammt: 1851
          Ort/Gegend der Text-Herkunft: Wolpadingen, Baden


          Hallo alle,

          Kann jemand mir helfen diese Urkunde zu lesen?



          Deutsch ist nicht meine Muttersprache, und deshalb ist es sehr schwierig für mich die Wörter mit dieser Schrift zu erraten.

          Vielen Dank!

          Alex



          Linke Spalte:
          Nro 15.
          Katharina
          Miller
          gebohren
          den 22ten
          Oktober

          4. April 1918.

          Rechte Spalte:
          Im Jahre eintausend achthundert fünfzig und eins
          den zwei und zwanzigsten Oktober morgens drei Uhr
          wurde in Wolpatingen [= Wolpadingen] gebohren - und den drei=
          undzwanzigsten Oktober in hiesiger Pfarrkirche
          getauft:
          Katharina Miller
          ehliche Tochter des Peter Miller und der Magdalena
          Streitmatter von Wolpatingen. Zeugen des Aktes
          waren: der verheirathete Augustin Jenz von Wolpa=
          tingen - und die verheirathete Pauline Vogelbacher
          von Hirrbach [= Hierbach] nebst Lehrer Johann Baptist Obergfell
          von hier.
          Unteralpfen den 23ten Oktober 1851. Bertolw (?) Pfarrer

          Kommentar

          • Genealoge
            Erfahrener Benutzer
            • 13.04.2009
            • 1145

            #6
            Heiratseintrag

            Quelle bzw. Art des Textes: Heiratseintrag
            Jahr, aus dem der Text stammt: 1878
            Ort/Gegend der Text-Herkunft: Achim bei Bremen




            Nr. 7
            Achim, am dreiundzwanzigsten April 1878.

            Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute zum Zweck der Eheschließung:

            1. Der Anbauer Gustav Hinners der Persönlichkeit nach bekannt, lutherischer Religion, geboren den siebzehnten Juli des Jahres 1852 zu Celle, wohnhaft zu Uesen, Sohn der unverehelichten (?) Margarethe Hinners wohnhaft zu Uesen.

            2. die Dienstmagt Anna Dorothea Sophie Schaper der Persönlichkeit nach bekannt, lutherischer Religion, geboren den zwölften März des Jahres 1852 zu Embserthünen, wohnhaft zu Embsen.

            Tochter des verstorbenen Anbauers Johann Heinrich Daniel Schaper und der verstorbenen Ehefrau desselben Margaretha geborene Hase zuletzt wohnhaft zu Embserthünen.

            Als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
            3. Der Maurer Leonhard Grau der Persönlichkeit nach bekannt, achtundzwanzig Jahre alt, wohnhaft zu Embsen.

            4. Der Hausmann(?) Hermann Fischer der Persönlichkeit nach bekannt, dreiunddreißig Jahre alt, wohnhaft zu Uesen.

            In Gegenwart der Zeugen richtete der Standesbeamte an die Verlobten einzeln und nach einander die Frage: ob sie erklären, dass sie die Ehe mit einander eingehen wollen. Die Verlobten beantworteten die Frage bejahend und erfolgte hierauf der Ausspruch des Standesbeamten, dass er sie nunmehr Kraft des Gesetzes für rechtmäßig verbundene Eheleute erkläre.

            Vorgelesen, genehmigt und unterzeichnet (?)

            Gustav Hinners (?)
            Anna Dorothea Sophie Hinners
            geborene Schaper (?)
            Leonhard Grau
            Hermann Fischer

            Der Standesbeamte.

            Ultje(?)
            Besucht doch mal meine Webseite: Ahnen aus Niedersachsen, Nordhessen, Westpreußen, Niederschlesien und Sachsen - www.genealogie-brandt.de

            Kommentar

            • Genealoge
              Erfahrener Benutzer
              • 13.04.2009
              • 1145

              #7
              Quelle bzw. Art des Textes: Geburtsurkunde
              Jahr, aus dem der Text stammt: 1891
              Ort/Gegend der Text-Herkunft: Achim bei Bremen



              Nr. 126
              Achim, am 22. November 1891.
              Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, der Anbauer Hermann Gustav Hinners wohnhaft zu Uesen, lutherischer Religion, und zeigte an, daß von der Anna Sophie Dorothea Hinners geborene Schaper seiner Ehefrau, lutherischer Religion, wohnhaft bei ihm zu Uesen in seiner Wohnung, am neunzehnten November des Jahres 1891 vormittags um vier Uhr ein Kind weiblichen Geschlechts geboren sei, welches die Vornamen Catharina Adelheid erhalten habe.

              Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben

              Hermann Gustav Hinners

              Der Standesbeamte.
              Ultje(?)
              Besucht doch mal meine Webseite: Ahnen aus Niedersachsen, Nordhessen, Westpreußen, Niederschlesien und Sachsen - www.genealogie-brandt.de

              Kommentar

              • smashy
                Erfahrener Benutzer
                • 12.12.2008
                • 544

                #8
                Heirat 1812

                Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
                Jahr, aus dem der Text stammt: 1812
                Ort/Gegend der Text-Herkunft: Biebern/Simmern, Saarland


                Zunächst der französisch-lateinische Text:

                No. 1
                L'an mil huit cent douze le trois Janvier à quatre heures après
                midi, pardevant le ...., officier de l'état civil de la mairie ....
                ...., Canton de Simmern, Département de Rhin et moselle
                sont comparus Michel Lauterbach de Wüschheim veuf, publikatus est
                gemellus Joannes Michel, filius legitimus anno millesimo septingen-
                tesimo, septemgesimo tertio, die octava d'aout .... de Petri Lauten-
                bach et Marie Catherine né Mullen, décédes. Et autre catherine
                Zirwes de Wallhausen, mairie de ..ankenrath, celibatrice et
                nata anno millesimo septingentesimo septemgesimo novo die
                duedecima Juny, Meinerz, le père a été cultivateur
                .... aussi l'epouse a été la mème.
                Le père et .... mère de l'epouse tout décédés.
                Les Epous sont tout deux .... toutes les pères
                a l'appin(?) de ce mariage à voir depotées aux archives.

                Den fr.-lat. Text ergänze ich demnächst noch, nun mangelt's mir an Zeit dazu
                und ich übersetze einfach weiter.

                Hier die Übersetzung:

                Nr. 1
                Im Jahre 1812 den dritten Januar um vier Uhr nach
                Mittag, sind vor uns, dem Zivilstandsbeamten der Bürgermeisterei
                ...., Kanton Simmern, Department Rhein-Mosel,
                erschienen Michel Lauterbach aus Wüschheim, Witwer, veröffentlicht/öffentlich gemacht(?) der
                Zwilling Johannes Michel, legitimer Sohn aus dem Jahre 1773,
                den achten Tag des August .... von Petrus Lauterbach
                und Marie Catherine geborene Mullen, verstorben (Plural, daher bezieht es sich auf beide Elternteile). Und andererseits Catherine
                Zirwes aus Wallhausen, Bürgermeisterei ..ankenrath, .... und
                geboren im Jahre 1779 den
                zwölften Tag des Juny, Meinerz(?), der Vater war Bauer gewesen
                .... auch die Ehefrau war das Gleiche.
                Der Vater und die Mutter der Ehefrau sind beide verstorben.
                Die Eheleute sind alle beide .... alle Väter
                ....
                Die Todesfälle von Vater und Mutter .... des Ehegatten Michel Lauterbach sind festgestellt
                durch die Worte von vier Zeugen und sind unterschrieben, und gemäß
                dem Zivilstandsregister, deponiert auf dem Bürgermeisteramt hier.
                Und haben die besagten Ehegatten uns versichert
                die verabredete Ehe miteinander eingehen zu wollen, nachdem die Publikationen
                gemacht worden sind am 22. Dezember des Jahres 1811
                zur Mittagsstunde an der Türe des Büros der
                Bürgermeisterei, und nach seinem gesamten Inhalt, und die zweite
                den 29. des gleichen Monats und Jahres an der gleichen
                Stelle ist besagte Ehe von uns unterschrieben worden, und
                .... .... .... .... und nach geschehener
                Lektüre der vorliegenden Urkunde und des Registers 6 des .... des
                Bürgerlichen Gesetzbuches über Heiraten, habe ich den künftigen Ehegatten und
                die künftige Ehegattin gefragt, ob sie sich als Ehemann und Ehefrau nehmen wollen,
                und nachdem beide getrennt geantwortet und versichert haben, erkläre ich
                im Namen des Gesetzes, dass Michel Lauterbach und Catherine Zirves
                durch die Ehe verbunden sind, wobei des alles geschehen ist in
                Gegenwart von Phillippe Hann, 52 Jahre alt, ...., Jean
                Lauterbach, 36 Jahre alt, Bauer, wohnhaft
                zu Wustheim, .... der Eheleute. Jean Adam Lauter(?)-
                bach, 40 Jahre alt, Bauer, und Mathieu
                Kniebel, 42 Jahre alt, beide wohnhaft
                zu Rink(?), und Bauern. Dieese Zeugen
                .... .... haben mit uns die vorliegende Heiratsurkunde
                unterzeichnet, nachdem sie ihnen vorgelesen
                worden war. Die beiden letzten Zeugen sind nicht Eltern
                der Ehegatten.

                Nachtrag:
                Im IGI gefunden: Die Kinder von Jacob Zirves & Maria Catharina Meinerdts. Heirat am 07.02.1758 in Blankenrath !!
                Da gibt es auch ein OFB von Blankenrath !
                Namen+(Orte):
                Koch (Langenbach), Lauterbach (Wüschheim), Clemens (Wuppertal), Schwan (Gehweiler), Delzepich (Würselen), Delsupexhe (Belgien), Rüttgers (Würselen), Krauthausen (Arnoldsweiler?), Lüth (Aachen), von Polheim und von der Burg (Lennep), Braun (Aachen)
                Oswald (Sigmaringen), Fitz (Waldburg), Bentele und Stadler (Wasserburg a.B.), Wetzler (Wasserburg a.B.), Hutschneider (Neukirch a.B.), Freudigmann und Roggenstein (Hohenstein), Heinrich (Aichelau), Heinzelmann (Pfronstetten)

                Kommentar

                • jojo62
                  Benutzer
                  • 23.06.2009
                  • 48

                  #9
                  Geburt 1827

                  Quelle bzw. Art des Textes:
                  Jahr, aus dem der Text stammt: 1827
                  Ort/Gegend der Text-Herkunft:Lennep


                  No. 130

                  Im Jahr eintausend achthundert zwanzig sieben, am vierzehnten
                  Juli Vormittags um eilf Uhr
                  erschien vor mir Peter Carl Moll Bürgermei-
                  ster der Sammtgemeinde Lennep der Ackers-
                  mann Peter Johann Spieker
                  wohnhaft in der Halle mit der Anzeige, daß am Mittwoch
                  den eilften dieses Monats
                  July des Nachmittags um fünf Uhr Ihm und
                  seiner Gattin Anna Caroline Heuser
                  ein Kind weiblichen Geschlechts
                  geboren worden, dem er den Namen
                  Amalia geben wollen


                  Zeugen bei dieser Handlung waren: Johann Altbrod ein
                  und dreißig jährigen Alters Hufschmiedt wohnhaft
                  in Lennep und Peter Küster neun
                  und dreißig Jahre alt Karrenbinder wohnhaft in Lennep


                  Nach Vorlesung haben der Vater und die Zeugen Johann
                  Altbrod unterschrieben; der Zeuge Peter Küster
                  aber erklärte nach aufgenommenem Akte,
                  Schreibens unwissend zu seyn.

                  Kommentar

                  • jojo62
                    Benutzer
                    • 23.06.2009
                    • 48

                    #10
                    Sterbeurkunde 1898

                    Quelle bzw. Art des Textes: Sterbeurkunde
                    Jahr, aus dem der Text stammt: 1898
                    Ort/Gegend der Text-Herkunft:Lennep


                    NR. 155


                    Lennep am 22. Dezember 1898


                    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der
                    Persönlichkeit nach bekannt,
                    der Ackerer August vom Baur


                    wohnhaft zu Lennep, Halle 184,
                    und zeigte an, daß seine Mutter, die gewerbs
                    lose Amalia vom Baur geborene
                    Spiecker ein und siebzig Jahre
                    alt evangelischer Religion
                    wohnhaft zu Lennep, Halle 184,
                    geboren zu Halle bei Lennep, Ehefrau von
                    Ackerer Friedrich vom Baur wohn
                    haft daselbst
                    Tochter der verstorbenen Eheleute Peter
                    Johann Spiecker, Ackerer und Carolina
                    geborene Heuser, ohne Gewerbe beide zuletzt
                    zu Lennep Halle wohnhaft daselbst
                    am ein und zwanzigsten Dezember
                    des Jahres tausend acht hundert neunzig und achthundert
                    Nachmittags um halb vier Uhr
                    verstorben sei.
                    Der Anzeigende erklärte, daß er von dem
                    Sterbefall aus eigener Wissenschaft unterrichtet sei.
                    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
                    August vom Baur

                    Kommentar

                    • smiley-germany
                      Benutzer
                      • 05.08.2009
                      • 34

                      #11
                      Geburt

                      Im Jahr eintausend achthundert und dreyzehn, am zweyten August
                      Morgens um Sieben Uhr, erschien vor mir, Franz Joseph
                      Finck, Maire der Munzipalität Neunkirchen
                      der Leinenweber Johan Siebert
                      wohnhaft in Brackemich, mit der Anzeige, daß am Sontag
                      den ersten des Monats August, des Nachmittags um
                      zwey Uhr, ihm seine Ehegattin Maria Catharina
                      Franken ein Kind weiblichen Geschlechts
                      gebohren, welchem er die Vornamen
                      Eva Catharina gegeben habe.

                      Zeugen bey dieser Handlung waren: Wilhelm Hacker, drey
                      und vierzig jährigen Alters, Ackersmann wohnhaft in Brackemich
                      und Johann Franken, dreyßig Jahre alt, Schneider
                      wohnhaft in Brackemich

                      Johannis Siberd
                      Wilh. D. Hacker

                      Nach Vorlesung erklärt Comparent
                      Franken nicht Schreiben zu können.

                      Franz Joseph Finck Maire der Mairie Neunkirchen

                      Kommentar

                      • Nathalie
                        Neuer Benutzer
                        • 06.03.2009
                        • 11

                        #12
                        Heiratseintrag 1755 Bojanowo (Posen).

                        Johann Christoph Viebig, Bürger und Tuchmacher alhier, ein Wit-
                        wer, mit Jfr. Johanna Eleonora, Johann Bro
                        rs bei (ja) der gnädigen
                        Herrschaft in Herrn
                        Mutschelnitz Leib u. Mund Koches ehel(icher) jüngsten
                        Tochter, so sich alhir bei (ja) George Landecken B(ürger) und Tuchmacher,
                        au
                        fgehalten.

                        Der Witwer Johann Christoph Viebig heiratet die Jungfrau Johann Eleonora,
                        die die jüngste Tochter von Johann Brors ist.
                        Johann Brors ist Leib- und Mundkoch in herrschaftlichen Diensten, im Hause
                        Mutschelnitz.
                        Die Braut hatte sich bei dem Bürger und Tuchmacher Georg Landeck, hier
                        geschrieben Landecken, aufgehalten, bevor sie heiratete.

                        Es gab eine adelige Familie von Mutschelnitz, die u.a. auch Besitzungen im
                        Bereich des heutigen Polen hatte.

                        Kommentar

                        • forstner-m
                          Erfahrener Benutzer
                          • 21.06.2009
                          • 167

                          #13
                          Taufe 1861

                          Quelle bzw. Art des Textes: Taufbuch
                          Jahr, aus dem der Text stammt: 1861
                          Ort/Gegend der Text-Herkunft: Oberösterreich


                          Josefa, ehel. Tochter
                          des Peter Rubasch
                          provisionisirten k.k.
                          Finanzwach-Aufsehers
                          und der Theresia ge-
                          borene Leßl.
                          NB: Wurde wegen Aufstellung eines Vormundes angezeigt.

                          Kommentar

                          • jojo62
                            Benutzer
                            • 23.06.2009
                            • 48

                            #14
                            Hochzeit

                            Quelle bzw. Art des Textes: Hochzeit
                            Jahr, aus dem der Text stammt: 1851
                            Ort/Gegend der Text-Herkunft:Lennep


                            No. 8

                            Bürgermeisterei Lennep Kreis Lennep Regierungs-Departement Düsseldorf
                            Im Jahre tausend achthundert einundfünfzig, am vierzehneten Merz
                            Nachmittags um vier Uhr, erschienen vor mir Rudolph
                            Hermann Tup Bürgermeister von Lennep
                            als Beamter des Personenstandes, der Friedrich vom Baur, sieben
                            undzwanzig Jahre alt, geboren zu Barmen
                            Regierungs Departement Düsseldorf, Standes Weber und
                            Ackerer
                            wohnhaft zu Barmen Regierungs Departement Düsseldorf, großjähriger
                            Sohn des zu Barmen
                            verlebten Ackerers ??? vom Baur,
                            und der Maria Catharina Jäger
                            wohnhaft zu Barmen Regierungsdepartement Düsseldorf
                            und die gewerbslose Amalia Spieker, drei
                            und zwanzig Jahre alt, geboren zu Halle Regierungs-Departement
                            Düsseldorf, Standes ledig, wohnhaft zu Halle
                            Regierungs-Departement Düsseldorf, großjährige Tochter des zu Halle
                            verlebten
                            Ackerers Peter Johann Spieker und der
                            Anna Carolina Heuser wohnhaft
                            zu Halle Regierungs-Departement Düsseldorf

                            die Mutter des Bräutigams und die

                            der Braut erschienen ??? und
                            er-
                            theilten die Einwilligung zu zugegenwärtiger Heirath


                            Dieselben haben mich aufgefordert die zwischen ihnen verabredete Heirath gesetzlich abzuschließen: und in

                            Erwägung, daß die vorgeschriebenen öffentlichen Ankündigungen dieser Heirath wirklich vor der Hauptthüre
                            des Gemeinde=Hauses von Lennep und Barmen Statt gehabt haben, nämlich die erste am
                            ersten Sonntage dieses Monats und die
                            andere am zweiten Sonntage dieses Monats


                            daß ferner......



                            Jene Urkunden sind:

                            1. Geburtsschein des Bräutigams
                            2. Todtenschein des Vaters des Bräutigams beide
                              ertheilt vom Landgerichts
                              secretairs zu Elberfeld
                              unterm fünfundzwanzigsten vorigen
                              Monats
                            3. Geburtsschein der Braut eingetragen in die hiesigen
                              Geburtsregister des Jahres achtzehnhundertsieben-
                              und zwanzig, Akt ein hundert dreißig
                            4. Todtenschein des Vaters der Braut eingetragen
                            in die hiesigen Sterberegister des Jahres
                            achtzehnhundert drei und dreißig Akt fünf
                            und vierzig;
                            5. Bescheinigung über bürgerliche Verkündigung
                            zu Barmen.
                            Beide Brautleute erklärten sodann, daß sie das
                            vor der Ehe vom drei und zwanzigsten Januar
                            ......? Jahres geborene Kind Friedrich Spieker
                            eingetragen in die hiesigen Geburtsregister
                            .......? Jahres Urkunde Nummer zwei
                            und dreißig hiermit als ihr eheliches Kind aner-
                            kannten und ligitimierten.
                            Hierauf habe ich den vorbenannten Bräutigam und die vorbenannte Braut gefragt: ob sie einander
                            ehelichen wollten? - und da jeder der beiden insbesondere diese Frage bejahend beantwortet hat: so erkläre
                            ich im Namen des Gesetzes, daß die beiden Brautleute
                            Friedrich vom Baur und Amalie
                            Spiecker
                            hierdurch miteinander gesetzlich verheiratet sind.

                            Worüber ich gegenwärtige Urkunde errichtet habe in Gegenwart des Peter vom Baur,
                            fünf und dreißig Jahre alt, Standes Ackerer,
                            zu Ronsdorf wohnhaft, welcher ein
                            Bruder des neuen Ehegatten des
                            Christian Müller ein und fünfzig Jahre alt, Standes
                            Ackerer zu Halle wohnhaft, welcher

                            ein
                            Stiefvater der neuen Ehegattin, des Salomon Giesen?
                            drei und
                            vierzig Jahre alt, Standes Metzger
                            zu Lennep wohnhaft, welcher ein
                            Nichtverwandter des neuen Ehegatten und
                            des Paul
                            Busatis ? acht und deißig Jahre alt,
                            Standes
                            Polizeidiener, zu Lennep wohnhaft, welcher ein
                            Nichtverwandter des neuen Ehegatten zu sein erklärten.

                            Nach geschehener Vorlesung haben die Ehegatten und Zeugen

                            vorstehenden Heirathsakt genehmigt und
                            unterschrieben. Die Mutter des Bräutigams
                            und die der Braut erklärten Schreibensunkundig
                            zusein

                            Kommentar

                            • alter Schwede
                              Erfahrener Benutzer
                              • 01.03.2009
                              • 1534

                              #15
                              Sterbefall 1931

                              Nr. 60
                              Kahlstedt am 4. November 1931
                              bekannt
                              der Rentner Paul Grader
                              Kahlstedt
                              die Witwe Julia Dorothea
                              Kristina Görtz, geborene Molzen
                              87 Jahre
                              Rahlstedt , Vereinsstraße 48
                              Flensburg, am 2. September
                              1844, verheiratet gewesen mit dem Böttcher
                              August Johann Bernhard Görtz, verstorben,
                              zuletzt wohnhaft gewesen in Hamburg
                              Rahlstedt , Vereinsstraße 48 in der Wohnung
                              des Anzeigenden
                              dritten November
                              einunddreißig
                              nachmittags um elf Uhr
                              der Anzeigende erklärte, von dem
                              Sterbefall aus eigener Wissenschaft unter-
                              richtet zu sein.
                              unterschrieben:
                              Paul Grader
                              In Vertretung ?uncker
                              Gruß alter Schwede


                              Suche alles zu diesen Familiennamen:

                              Rattelmüller, Radelmüller, Augsburg, Ungetsheim, Breitenau, Rothenburg ob der Tauber, Kreis Ansbach
                              Kiese, Vogelsang Nimptsch Niederschlesien, Breslau
                              Görtz, Schleswig-Holstein, Hamburg, Schweden

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X